Profil für Hans -. Jürgen Pöche > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hans -. Jürgen...
Top-Rezensenten Rang: 82.777
Hilfreiche Bewertungen: 202

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hans -. Jürgen Pöche (Lindau)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Germania 8013-84 Waschbeckenunterschrank 8013 (MDF Hochglanz Front und Oberboden, Metallgriffe) weiß
Germania 8013-84 Waschbeckenunterschrank 8013 (MDF Hochglanz Front und Oberboden, Metallgriffe) weiß
Preis: EUR 132,42

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Außen Hui, innen Pfui, 20. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss sagen, dass dieser Unterschrank schon ein Blickfang im Badezimmer ist, denn die glänzende Oberfläche wirkt schon sehr edel und hochwertig. Auch die Anschlagpuffer verrichten ihren Dienst ordentlich und tragen ihren Teil zum Comfort bei.
Der Schrank war schnell und leicht aufgebaut und auch an der Verpackung gibt es nichts zu bemängeln .

So, bei allem Jubel nun das Negative, was in meiner Bewertung drei Punkte Abzug zur Folge hat.

Dies ist ein Waschbeckenunterschrank, daher steht dieses Möbelstück in Räumlichkeiten mit erhöhter Feuchtigkeit.
Durch ein kleines Missgeschick bekam der Einlegeboden, der augenscheinlich mit einer Schutzschicht überzogen ist, bei mir kurzzeitig Kontakt mit Wasser, das er umgehend und obwohl ich es kurz darauf abtrocknete, mit Aufquellen quittierte.
Das Wasser ging durch die lackierte Bodenplatte hindurch und sorgte dafür, dass diese von innen aufquoll.
Somit wird klar, dass dies nur billiges Material ist, was als optisches Heileid mit Folie überzogen wurde und daher hochwertiger wirkt, als es der Wirklichkeit entspricht. Auch die Fugen der Platten sind schlecht verarbeitet und werden auf kurz oder lang aufquellen.
Bei einem Rollerprodukt für 30,-Euro hätte ich darüber hinweg sehen können, aber nicht bei knapp 150,- Euro.

Daher von mir keine wirkliche Kaufempfehlung!


Inglourious Basterds [Blu-ray]
Inglourious Basterds [Blu-ray]
DVD ~ Brad Pitt
Preis: EUR 9,97

24 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kommerzieller Schrott... !!!!, 7. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Inglourious Basterds [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich persönliche finde es sehr bedenklich, dass ausgerechnet eine so kulturlose Nation wie die USA, mit ihrer mindestens genauso blutrünstigen, wie auch primitiven Geschichte ( Vietnam, Nagasaki, Hiroshima, Afghanistan,Irak etc...), es sich permanent heraus nimmt, mit dem Finger auf die deutsche Nation zu zeigen um immer wieder alte Wunden aufzureißen.
Einzig Christopher Waltz, mit seiner unverkennbaren Stimme und seiner wirklich erstklassigen Schauspielerei, die mir jedes Mal eine Gänsehaut bereitet, macht den Film sehenswert !!!!
Ansonsten, absoluter Schrott !!!!


AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor (4GHz, Socket AM3+, 16MB Cache, 125 Watt)
AMD FX 8350 Octa-Core Prozessor (4GHz, Socket AM3+, 16MB Cache, 125 Watt)
Wird angeboten von AV-ELECTRONIX GmbH
Preis: EUR 186,15

176 von 206 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leistung im Überfluss, 7. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu.

Erstmal für alle Legastheniker unter uns DIE CPU (central processing unit), da ich immer mehr User sehe, die den CPU schreiben.
Doch nun zum Wesentlichen.
Bin seit einer Woche im Besitz des neuen Flaggschiffs von AMD und habe damit meinen alten Phenom II X4 965BE mit einer 140 Watt TDP ersetzt.Ich habe aufgrund der mehr oder weniger negativen Testungen lange überlegt und vom eigentlichen Bulldozer erstmal Abstand gehalten.
Die neue Piledriver Architektur hat mich letzlich doch überzeugt und zum Kauf bewegt.

Verbaut in einem AM3-Board von ASUS, dem M4A89GTD-Pro/USB-3, lief die Erkennung mit neuem BIOS-Update problemlos und die CPU wurde sofort erkannt. Danke gleich auch an ASUS, denn nicht jeder Boardhersteller stellt ein passendes BIOS für den Sockel AM3 bereit.

Die automatische Übertaktung schraubte den Takt auch sofort auf 4,7 Ghz hoch und alles läuft absolut stabil, wobei da noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Bei Zimmertemperatur und mit einem Prolimatec Armageddon mit zwei 140mm Lüftern wird das gute Stück im Idle nicht wärmer als 28 bis 32 Grad und unter Vollast nicht mehr als 51 Grad.

Die Benchmarks haben gezeigt, dass der Sprung vom 965 BE zum 8350 wirklich groß ist, trotz der überall zitierten schlechten Performance in den Singlethreads.
Von den Multithreads fang ich gar nicht erst an, denn da ist im Allgemeinen bekannt, dass selbst der Urbulldozer eine gute Performance liefert, die von Piledriver teils nochmals deutlich überboten wird.

Ich kann jedem nur raten, von den intelgesponsorten Testungen Abstand zu halten, denn von der reinen Rohleistung, von SMT (Hyperthreading) mal abgesehen, kann der 8350 durchaus auch mit Intels Spitze mithalten. Wie gesagt von Programmen die für intels Hyperthreading optimiert wurden mal abgesehen, zumal das eh nur eine handvoll sind, die in Privatanwendungen meisst eh keine Anwendung finden.

Die CPU ist sehr schnell, jeder aktuellen Aufgabe mehr als gewachsen und betrachtet man den Preisunterschied von fast 800,- Euro zwischen Intels und AMDs - Topmodell, so nehm ich die ein oder andere Kilowattstunde mehr gerne in Kauf.

Konkurenz belebt das Geschäft und wenn es nur noch Intel geben sollte, dann kann ich für jeden Prozessorwechsel bald nen Kredit aufnehmen. Daher Preis - Leistung geht absolut an AMD und ob ein Spiel, das zum Wesentlichen natürlich auch von der Grafikkarte limitiert wird, nun mit 120 oder 110 Frames läuft ist mir persönlich absolut schnuppe und rechtfertigt auch keine knapp 1000,- Euro für Intels Topmodell. Is nur meine persönliche Meinung.

Ich kann eine klare Kaufempfehlung für die neuen Piledriver CPUs aussprechen, denn man bekommt einen Menge Leistung für wenig Geld.
Kommentar Kommentare (32) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 21, 2015 2:44 PM CET


Seite: 1