earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für Joachim Huth > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Joachim Huth
Top-Rezensenten Rang: 51.455
Hilfreiche Bewertungen: 501

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Joachim Huth "Enoch Root"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Bartimäus - Die Pforte des Magiers
Bartimäus - Die Pforte des Magiers
von Jonathan Stroud
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht nur für Fantasy Fans, 18. Dezember 2006
Man muss kein Fantasy-Fan sein, um diese Trilogie zu mögen, aber es hilft schon!

Die ersten beiden Bände sind sehr originell und witzig, der dritte (dieser) ist jedoch eine Klasse besser.

In diesem Band haben die Figuren zum erstenmal Tiefgang und sind glaubwürdig.

Auch die Welt wird hier zum ersten mal soweit erklärt, das das Konzept sichtbar und die Situation in den Büchern verständlich wird.

Wie schon in den ersten Bänden wird die Geschichte hier abwechselnd aus den verschiedenen Perspektiven der Figuren erzählt, Bartimäus der Djinn(oder Dämon) als Ich-Erzähler, mit einem Erzähler für die anderen.

Bartimäus redet wieder viel in witzigen Fußnoten, was ich in diesem Band auch gelungener finde als in den anderen.

Die einzelnen Bände wirken auf mich aber seltsam losgelöst voneinander. Man muss die Vorgänger kaum gelesen haben, um die weiteren zu lesen.

Anders als bei Harry Potter (mit dem man Bartimäus inhaltlich auch keinesfalls vergleichen darf), fehlt ein wenig der gemeinsame rote Faden. Das ist nicht die selbe Liga, aber für Band 3 gebe ich trotzdem 4 Sterne (Immerhin habe ich viel Spaß beim Lesen gehabt!).


Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten: Roman (Literatur)
Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten: Roman (Literatur)
von Robert M. Pirsig
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle 5 Jahre Lesen!, 21. November 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ZAMM (Zen and the Art of Motorcyle Maintenance) ist eine Art Reisetagebuch im doppelten Sinne: Pirsig beschreibt eine Mottoradreise durch die USA, die er tatsächlich mit seinem Sohn und Freunden einmal unternommen hat.

Dabei begibt er sich auf die Spuren seines alten Ichs. Er will mehr von sich, bzw. seiner alten Persönlichkeit erfahren. (Genauer darf man das nicht erklären, ohne zu viel zu verraten.)

Während der Fahrt auf dem Motorrad rekonstruiert er alte Gedankengänge und setzt sie Beziehung zu den neueren Erfahrungen, die er gemacht hat.

Bei dem stetigen Wechsel zwischen Reisebeschreibung und tiefen Gedanken entwirft er eine neue Philosophie, die teils sehr praktisch, aber teilsweise auch hochkompliziert ist.

(Ich habe beim ersten Lesen nicht verstanden, wieso Newton die Schwerkraft erfunden haben soll!)

Zu Anfang könnte man Ihn für eine arroganten Technikfreak halten, aber bald merkt man, dass das Gegenteil der Fall ist. Das "AND" im Titel ist schon wichtig.

Ich denke, wenn es nur um die Philosophie gegangen wäre, hätte es leicht eine Dissertation werden können.

Die gewählte Form ist aber für ein größeres Publikum geeignet.

Das Buch heißt im Untertitel "Ein Versuch über Werte", und genau darum geht es auf den verschiedensten Ebenen, angefangen bei der Frage, mit welcher Haltung/Einstellung man am Besten ein Motorrad repariert.

(ZAMM sollte Pflichtlektüre für Softwareentwickler sein!)

So banal das klingt, so sehr ist es geeignet, einem das Leben zu verändern.

Es ist eines von 2 Büchern, die Pirsig geschrieben hat, da steht alles drin!


Der Schwarm
Der Schwarm
von Frank Schätzing
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superspannend und informativ, 6. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Schwarm (Taschenbuch)
Es ist eine von Anfang bis Ende spannende Geschichte.

Verschiedene Umweltanomalien (Würmer vor Norwegen, verrückte Wale in Canada, ...) entwickeln sich mit der Zeit zu dem Stoff für einen Thriller.

In mehreren Handlungssträngen wird eine etwas wissenschaftslastige Story aufgebaut, die aber so geschrieben ist, das man sicher auch als naturwissenschaftlich uninteressierter Leser gefesselt wird.

Das Buch ist in weiten Teilen ziemlich reich an Action (die Verfilmung ist sicher eingeplant!) und bleibt bis zum Schluss spannend.

Der Background des Buchs ist, soweit ich das sagen kann, super recherchiert. Die Liste der Experten ist lang, einige haben sogar eine "Nebenrolle" mit ihrem echten Namen im Buch bekommen.

(Von der Recherchearbeit kann sich vielleicht sogar Crichton, ganz bestimmt aber Dan Brown eine Scheibe abschneiden!)

Man lernt eine Menge dabei!

Einziges Manko für mich ist der Schluss, der, obwohl inhaltlich gut, etwas abfällt:

Schätzing baut vorher eine so irre Story auf, das er am Ende scheinbar nicht so ganz weiß, sie er da wieder raus kommen soll! (Wen wundert's?)


Die Unglaublichen (Special Collection) [2 DVDs]
Die Unglaublichen (Special Collection) [2 DVDs]
DVD ~ Markus Maria Profitlich
Preis: EUR 9,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich 7 Sterne, 30. Oktober 2006
Das ist nicht nur mein liebster Pixar-Film, auf auf meiner gesamten Film-Hitliste steht er ziemlich weit oben.

Die Geschichte spielt in einer fiktiven Zukunft, wie man sie sich wohl in den 60-gern vorgestellt hätte. Also eigentlich heute, aber alles ist ein wenig anders.

Das 60-ger Jahre Flair zieht sich durch (fast) das gesamte Design und reicht bis hin zur absolut genialen Fimmusik, die dem James Bond Theme nicht nachsteht.

Das Ganze ist eine muntere Sammlung von Parodien auf James Bond & Co, wobei "Parodie" irreführend ist, denn alles ist so sorgfältig und liebevoll gemacht, das so manches Original dagegen blass aussieht. Ausserdem bezieht der Film seine Komik NICHT aus einfachen Gags zu Lasten einer Vorlage, er ist alles in allem sehr eigenständig.

Mir hat am meisten Spaß der Familienstress und Mr. Incredibles Probleme bei der Arbeit gemacht. (Wer 2+ Kinder hat wird genau wissen, was ich meine.)

Dementsprechend ist es zwar auch ein Kinderfilm, aber für den echten Spaß ist ein Anflug von Midlife Crisis förderlich.

Nicht verpassen sollte man den Bonus-Film "Jack-Jack Superbaby"! (Aber erst nach dem Hauptfilm anschauen, sonst ist es ein spoiler!)

Also 5 Sterne + 1 Bonusstern für die Musik und einen für Jack-Jack!


Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft (Allgemeines Sachbuch)
Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft (Allgemeines Sachbuch)
von Jeremy Rifkin
  Taschenbuch

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sollten unsere Politiker lesen, 27. Oktober 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rifkins Buch leidet ein wenig unter mangelnder Aktualität, den wichtigen Grundgedanken tut das aber keinen Abbruch.

Gerade in Zeiten wie heute, wo ständig über die Folgen der Globalisiserung geklagt wird, ist es gut und wichtig, dass diese Folgen in Relation zu der normalen Rationalisierung des Arbeitsprozesses gesetzt wird.

Man gewinnt heute leicht den Eindruck, die Chinesen seien an der deutschen Arbeitslosigkeit schuld. Tatsächlich gehen aber mehr Arbeitsplätze dadurch verloren, das z.B. große Automobilfirmen jährliche Produktivivtätszuwächse von 5% verzeichnen.

Rifkin erklärt das u.A. am Beispiel der (amerikanischen) Stahlindustrie.

Darüber hinaus werden viele weitere Aspekte der Arbeitswelt beleuchtet.

Das Buch ist also inhaltlich nach wie vor sehr lesenswert. Mich nervt aber etwas der Stil, der durch viele Wiederholungen und, wie ich finde, eher unnötige Details geprägt ist.

Das kommt daher, das Rifkin bemüht ist, praktisch jede Aussage mit Quellen zu belegen. Das ist gut und richtig, langweilt aber ein wenig.


Die Diktatur des schönen Scheins. Wie grafische Oberflächen die Computernutzer entmüntigen
Die Diktatur des schönen Scheins. Wie grafische Oberflächen die Computernutzer entmüntigen
von Neal Stephenson
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Muss man nicht lesen, 23. Oktober 2006
Stephenson beschreibt hier in 1999 rückschauend seine persönlichen Erfahrungen mit Computern und Betriebssystemen. Inhaltlich ist daher einiges nicht mehr so ganz aktuell (Wer kennt noch BeOS?).

Zu Anfang fand ich das Buch recht kurzweilig, da er polemisch (aber nett) seine Meinung kundtut und mit netten Vergleichen untermauert. Er bezieht dabei auch recht intelligent das gesellschaftliche Umfeld mit ein.

Zwar müssten danach Apple und Microsoft schon Pleite sein, aber das kommt vielleicht noch.

In der 2. Hälfte wird es dann immer dröger.

Die Übersetzung hat fachliche Mängel und manche Sätze muss man 2 mal lesen, weil das ganze kaum einen Sinn ergibt. Das ist aber eigentlich nicht relevant, weil es nicht um Details geht. (Er diskutiert nicht etwa systematisch die konkreten Oberflächenelemente von Windows.)

Alles in Allem: Muss man nicht unbedingt lesen.


HTML: Webseiten einfach selber machen (easy)
HTML: Webseiten einfach selber machen (easy)
von Christian Wenz
  Taschenbuch

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leicht zu lesen, 13. Oktober 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist sehr leicht zu lesen. Trotzdem ist alles wichtige erklärt. Ich wollte lernen, nur mit den Editor Webseiten zu erstellen (kommt man nicht ganz drum herum, wenn man z.B. php machen möchte).

Dafür sollte man sich auch mit CSS ein wenig auskennen.

Vermutlich kann viel mehr zu den Themen wissen, aber man kommt schon ziemlich weit damit.

Für den Preis ist das Buch absolut empfehlenswert.


PHP & MySQL (easy)
PHP & MySQL (easy)
von Giesbert Damaschke
  Taschenbuch

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt, 2. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: PHP & MySQL (easy) (Taschenbuch)
Nachdem ich bereits mit einem anderen Buch, das sich nur scheinbar auch an PHP-Anfänger richtete, Schwierigkeiten hatte, PHP zu lernen, habe ich zu diesem Buch gegriffen.

Es ist tatsächlich sehr einfach, mit Beispielen, die direkt funktionieren.

Man lernt hier keine ausgefeilten Techniken, dafür sind andere Bücher nötig, aber die Grundlage diese Bücher zu verstehen kann man hier legen.

Ich habe mir eine kleine Website angelegt, in die ich die Beispiele aus dem Buch einbaue und weiter aufbohre.

Mir hat es sehr geholfen, zumal man bei dem Preis nicht viel falsch machen kann.


Cryptonomicon: Roman
Cryptonomicon: Roman
von Neal Stephenson
  Taschenbuch

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Cryptisch, 11. August 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cryptonomicon: Roman (Taschenbuch)
Cryotonomicon ist ein Buch, in das man sich erst einlesen muss. Die Hauptgeschichte wird eigentlich nicht erzählt, sondern aus vielen einzelnen Handlungssträngen, die lange wenig miteinander zu tun haben, zusammengesetzt. Da ein Hauptthema Kryptograhie ist, ist das eigentlich nur passend.

Es handelt sich zwar um unsere Welt im 2. Weltkrieg und etwa 1996, aber es gibt eine Reihe von Details, z.B. auch die "historischen" Personen im Buch, deren Stephenson sich etwas schamlos bedient, die einen eher an ein paralleles Universum denken lassen.

Dementsprechend ist es keinesfalls ein historischer Roman. Alles ist sehr realitätsnah, aber Figuren und Geschehnisse sind oft überhöht oder "weitergesponnen". Es geht hier definitiv nicht um genaue Darstellung von Kriegsreignissen oder die 1996 aktuelle Computertechnologie. Es geht eher um Ideen, eine Flut von Ideen, die mich immer noch einige Zeit nach dem Lesen beschäftigt haben.

Das Buch lädt, mich zumindest, immer zum weiterdenken ein.

Weil es wegen der vielen Handlungsstränge etwas anstrengend ist und man nicht wirklich erfährt, ob man sich die Hauptgeschichte richtig zusammengereimt hat, nur 4 Sterne.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4