Profil für Joachim Huth > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Joachim Huth
Top-Rezensenten Rang: 45.279
Hilfreiche Bewertungen: 501

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Joachim Huth "Enoch Root"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Zipflracer Schlitten  60 cm
Zipflracer Schlitten 60 cm

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nimbus 2000, 15. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zipflracer Schlitten 60 cm (Ausrüstung)
Ich fahre seit ein paar Jahren mit dem originalen (alten, kleineren) Zipfl-Bob auf präparierten, langen Rodelbahnen. Im Winter 2009/2010 habe ich mir einen Zipflracer gekauft, habe ihn aber erst in diesem Winter ausprobieren können, weil meine Frau den bisher immer genommen und nicht wieder her gegeben hat.

1) Vergleich zum "alten" Zipfl:
+ Der Racer ist viel bequemer.
o Die Geschwindigkeit ist etwa gleich. Ich habe meine Geschwindigkeiten mit einer GPS-Sportuhr gemessen und komme auf keine wesentlichen Unterschiede. Es fühlt sich auch sehr ähnlich an.
+ Tiefschnee: Echter Tiefschnee geht mit beiden Bobs erst kurz vor freiem Fall. Der Racer kann aber wegen der größeren Auflagefläche tieferen/weicheren Schnee ab.
- Kurvenlage: Ich habe es noch nicht verifizieren können, aber mir kommt es so vor, als hätte der alte Bob mehr seitlichen Halt. Dafür spricht auch, dass die Profis in den Videos bisher nur mit dem alten Bob zu sehen sind. Der Unterschied ist aber nicht groß.

2) Vergleich mit Rennrodeln:
Jetzt werden einige meckern und sagen, der vergleicht hier Äpfel mit Birnen. Genau!
Absolut gesehen sind Rennrodel leistungsfähiger und schneller, besonders in den Kurven und bei Eis. Aber: Wer beherrscht den schon? In der Praxis fährt man den "echten" Rodlern meist um die Ohren, weil ein Zipflbob nach kürzester Zeit schon einigermaßen zu beherrschen ist und wegen des niedrigen Schwerpunkts auch viel kippstabiler ist.

Ein großer Vorteil für mich ist auch, das die Verletzungsgefahr viel geringer ist, wenn man von einem Zipfl-Bob getroffen wird. Das Gerät ist leicht und der Fahrer hat die Beine vorne Ausgestreckt und kann den Aufprall dämpfen. Wer schon mal einen Schlitten im Kreuz hatte weiß wovon ich schreibe.

Ob es jetzt der Ur-Bob oder der Zipflracer sein soll, ist Geschmackssache. Für Kinder empfiehlt sich der aber der kleinere, alte.

Ich (und meine Familie auch) bin von den Dingern begeistert und ziehe dem Racer nur einen Stern ab, weil meiner an einer Stelle nicht sauber verschweißt ist, d.h. er ist am Rand über 5 cm nicht ganz dicht.

Nachtrag: Ich habe inzwischen auch noch einen Alpengaudi und habe einen weiteren Zipfl getestet Zu beiden habe ich eine Rezension geschrieben, in der alle verglichen werden.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 27, 2012 2:40 PM CET


Richtig gut laufen: Zur Bestform mit dem Weltklasseläufer, Arzt und Coach
Richtig gut laufen: Zur Bestform mit dem Weltklasseläufer, Arzt und Coach
von Thomas Wessinghage
  Gebundene Ausgabe

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Laufbuch mit Hintergrund, 24. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch unterscheidet sich von der üblichen Laufliteratur dahingehend (ich habe bisher 2 andere Bücher gelesen und in ein paar weiteren gestöbert), dass dieses hier mehr Wert auf Hintergrundinformationen legt.
Dementsprechend ist es thematisch auch sehr umfassend. Neben den üblichen Themen gibt es auch Kapitel z.B. über Training im Kindes.- und Jugendalter oder spezielle Hinweise für Frauen.
Dr. Wessinghage erklärt viele gesundheitlich-medizinische Aspekte des Ausdauertrainings. Dabei wird die Darstellung nicht grob vereinfacht, sondern geht in jedem Fall soweit, dass man die Erklärung als Startpunkt für eine ausführliche Recherche in der Fachliteratur nehmen kann.
Das Buch hat mir eine Reihe von Fragen beantworten, wo ich die Antworten zwar schon in Form von Tipps kannte, aber bisher ohne das entsprechende "Warum".
Trainingspläne kommen im Buch etwas kurz, aber dank der null-auf-42 Kampagne gibt es im Netz Trainingspläne vom Autor, so das hier keine Lücke entsteht.
Für alle, die etwas mehr wissen wollen, eine klare Empfehlung.


4G Systems XS Stick W14 Surfstick (UMTS / HSDPA / HSUPA)
4G Systems XS Stick W14 Surfstick (UMTS / HSDPA / HSUPA)

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreie Funktion, 1. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe einen Vertrag bei E-Plus. Mein alter Stick läuft nicht unter WIN7 und es gibt keine Updates, also habe ich etwas neues gesucht. Der 4G-Stick, um den es hier geht, funktioniert bei mir einwandfrei und ist preislich eher günstig im Vergleich.
Meine Konfiguration:
- Sony Vaio mit 64-Bit WIN7

Die Treiber sind auf dem Datenträger im Stick. Man muss ihn nur einstecken, die Software installieren und kann loslegen.

Die einzigen Kritikpunkte sind für mich das etwas billige Design und der etwas frickelige Einschub für die SIM-Karte. Ansonsten bin ich voll zufrieden.
Positiv im Vergleich zu meinem alten Stick fällt mir auf, das die Software ohne Showeffekte Verbindungstyp (Übertragungsstandard), Datenvolumen und Übertragungsgeschwindigkeit übersichtlich anzeigt und die Netzverbindung schneller aufgebaut wird.


Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet: Roman
Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet: Roman
von Alan Bradley
  Gebundene Ausgabe

15 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz unterhaltsam, aber weit überschätzt ..., 4. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was schön ist an dem Buch wurde hier schon oft genug geschrieben (Miss Marple, ...), daher möchte ich mich darauf beschränken, warum ich kein weiteres Buch der Reihe lesen werde.
Es wird schon in der Werbung auf die "tollste Giftmischerin" hingewiesen, Flavias Interesse für Chemie und ihre großen Kenntnisse.
Das hätte die Basis für einen tolle Hauptfigur sein können (und sollen).
Tatsächlich ist es aber so, das diese Eigenschaft zwar oft erwähnt wird, in kleinen Anekdoten oder Bemerkungen der Ich-Erzählerin, aber für die Geschichte keine Rolle spielt. Den Fall hätte sie so oder so lösen können.

Ich hatte irgentwie erwartet, dass, wenn man eine 11-jährige mit Asperger-Syndrom (ok, nicht ganz zutreffend) ins Rennen schickt, das auch irgentwas mit der Geschichte zu tun haben würde. Schade eigentlich!

Fazit: Ganz unterhaltsam, aber sicher weit überschätzt.
(Aufgrund welchen einzelnen Kapitels hat das Buch überhaupt einen Preis bekommen? Wer tut so etwas?)


Sony Vaio -FW51MF 41,7 cm (16,4 Zoll) Notebook (Intel Core 2 Duo P8700 2,5GHz, 6GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 4650, Blu-ray, Win 7 HP)
Sony Vaio -FW51MF 41,7 cm (16,4 Zoll) Notebook (Intel Core 2 Duo P8700 2,5GHz, 6GB RAM, 500GB HDD, ATI HD 4650, Blu-ray, Win 7 HP)

36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erster vaio, nicht der Letzte!, 11. November 2009
Ich habe meinen vaio erst ein paar Tage, bin aber sehr zufrieden mit der Wahl.
Ich hatte noch ein paar andere Laptops auf der Liste. Eigentlich wollte ich, wie bisher, 17 -17,5" und 1440x900 Pixel Auflösung.
Es sollte aber auch WIN7 64Bit sein und der Rechner sollte sich mit mehr als 4 GB bestücken lassen.

Diese Kriterien reichten schon, um meine Liste stark auszudünnen.
Nachdem ich mir die meisten Geräte in der Realität angesehen hatte, hatte ich mich schon entschieden:
Der Sony ist der einzige gewesen, der sich auch so gut anfühlt wie er aussieht. Und er sieht gut aus!
Wer es edler haben will muss Apple nehmen...

Der vaio macht einen sauber verarbeiteten Eindruck, das Magnesiumgehäuse ist sehr vertauenserweckend und auch der Klappmechanismus des Displays scheint viel robuster zu sein als alle anderen, die ich gesehen habe.
Das Display unterschreitet zwar meine Wunschdiagonale (nur 16,4") und die Auflösung ist größer (1920x1080),aber das Display ist so gut, das mir die kleinere Schrift kaum auffällt.
Das Display ist sehr leuchtstark und hat (gefühlt)eine geringe Winkelabhängigkeit.
Daher freue ich mich jetzt über mehr Platz auf dem Desktop und weniger Gewicht, das ich schleppen muss. (Kleineres Laptop heißt hier auch kleineres Netzteil).

Die Leistung scheint super zu sein (ich habe aber noch nicht 3D-gespielt.), der WIN-Leistungsindex meines vaio ist 5,9 (geht von 1 - 7,9) als schlechtester Einzelwert.

Ich ärgere mich zwar jedes mal über die vorinstallierten "goodies" (auch hier: ich würde es vorziehen den Laptop mit leerer Platte, einer WIN-Recovery-DVD und einer Treiber-DVD zukaufen), aber das "Bonusmaterial" ist bei Sony auch überdurchschnittlich.

Alles in Allem finde ich Sony gar nicht mehr so teuer seit ich einen habe ;-)
Klare Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 3, 2009 6:06 PM CET


Samsung T220 55,9 cm (22 Zoll) Wide Screen TFT-Monitor rose black DVI (Kontrast 20.000:1, 2 Ms Reaktionszeit)
Samsung T220 55,9 cm (22 Zoll) Wide Screen TFT-Monitor rose black DVI (Kontrast 20.000:1, 2 Ms Reaktionszeit)

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Total zufrieden, 13. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe gleich 2 gekauft (bei dem Preis konnte ich nicht anders) und habe die alten Röhren verbannt.
Ich habe vorher eigentlich nur den subjektiven Bildeindruck und technische Daten von LCDs verglichen und von daher viel Vertrauen zu Samsung gehabt. Aufgrund des wirklich tollen Designs und den nochmal besseren Daten habe ich mich dann für dieses Modell entschieden.
Beide Displays haben keinen Pixelfehler, ich habe schon Filme und Fußball gesehen und natürlich schon fleißig daran gearbeitet (keine professionelle Fotobearbeitung oder andere Sachen, für die ich Farbtreue messen müsste).
Bis jetzt bin ich total zufrieden, auch weil die Dinger so schön aussehen. Die einzige Einstellung, die ich bisher geändert habe, ist die Option, bei extrapolierter Darstellung das Seitenverhältnis beizubehalten (z.B. für Spiele, die nur feste Modi unterstützen), weil ich lieber "Balken" habe als eine verzerrte Darstellung.

Beide Displays werden mal über VGA und mal über DVI angesprochen. In beiden Fällen ist das Bild perfekt.


Panasonic RP-HS47E-A Clip-Kopfhörer blau
Panasonic RP-HS47E-A Clip-Kopfhörer blau
Preis: EUR 13,49

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekt..., 25. August 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe eine Menge verschiedener Kopfhörer ausprobiert und hatte immer Probleme: Entweder, die "Stöpsel" sind mir aus dem Ohr gefallen, oder der Bügel lies sich nicht falten. Zuletzt hatte ich eine Variante, die halb im Ohr aber mit Ohrclip, wie bei diesem Modell, war.
Dabei fehlte für meine Ohren aber der Anpressdruck, sodass der Ohrabschluss auf den beiden Seiten nie gleich war, was zu unterschiedlicher Lautstärke und fehlendem Bass führt.

Dieser Kopfhörer liegt auf dem Ohr, sitzt sehr fest und ist recht laut, was den fehlenden Ohrabschluss einigermaßen kompensiert.
Dafür belästigt man seine Umgebung etwas mehr.

Wenn man nicht übertrieben audiophil ist, ist der Sound ganz gut.

Der Kopfhörer ist gut zusammenzulegen, weil er ohne großen Bügel auskommt, dabei trotzdem angenehm zu tragen.
Der Drehfedermechanismus (die Bügel können seitlich weggedreht werden) hält den Hörer fest am Ohr, ob es zum Joggen reicht kann ich nur vermuten.

Fazit: Wer "andere" Ohren hat und mit in-ear & Co nicht zufrieden war, sollte diesen Kopfhörer testen.


Garmin GPS Forerunner 305
Garmin GPS Forerunner 305

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst im 2. Anlauf zufrieden...(+Nachtrag nach einem Jahr), 23. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Forerunner 305 (Ausrüstung)
Über die Features, und Tips, wie man mehr aus der Uhr rausholen kann, ist in der Beschreibung und in den anderen Rezensionen schon genug geschrieben worden.
Daher möchte ich mich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren, die mir an meiner Forerunner 305 aufgefallen sind.

Ich habe mich zunächst sehr geärgert, da die beiliegende Software unter Vista nicht läuft.
Die aktuelle Version von der Garmin Webseite tut es aber.

Der nächste ärgerliche Punkt war, dass die Suche nach Satelliten sehr lange dauert.
Echt ärgerlich ist aber das Verhalten: Die Uhr sucht Satelliten und zeigt dabei einen Fortschrittsbalken, hört aber nie damit auf!
Ich habe also zunächst geglaubt, die findet keine. Tatsächlich muss man, wenn der Balken "voll" ist, auf "Modus" drücken, damit es losgeht.
(Das ist im Manual auch nicht so beschrieben!)
Das tut sonst kein Navi, was soll man auch mit der Balkenansicht weiter anfangen?
Ich habe ein update versucht, aber die Software ist aktuell.
(Wenn man es erstmal weiß ist es aber nicht so tragisch.)

Danach funktioniert die Uhr einwandfrei und relativ genau. Da sie anders als ein Auto-Navi keine Karten hat, die Korrekturen aufgrund von Plausibilitätsprüfungen und gespeicherten Daten erlauben, ist die Positionsbestimmung in Straßenschluchten, insbesondere was die Höhenmessung angeht, nicht besonders. (Das ist aber eher ein prinzipielles Problem als eines der Uhr)
Unter einigermaßen freien Himmel ist aber alles in Ordnung.

Ein (auf deutsch) nicht gut erklärter Punkt ist die Anzeige:
Man kann für 4 Sportarten Displayeinstellungen hinterlegen und die Uhr darauf einstellen.
Mit den up-Down-Tasten kann man im Betrieb zwischen 3 Anzeigen durchschalten:
Es wird zuerst die Displayaufteilung "Hauptsport 1", dann "Hauptsport 2"
und erst dann die zur gewählten Sportart angezeigt.
(Auf Englisch heißt das "Main 1" und "Main 2", was dann auch zu "Display" passt.)

Fazit: Inzwischen mag ich die Uhr sehr, GPS und Pulsmessung funktionieren gut, aber ohne update und bevor ich das englische Manual gelesen hatte war ich nicht wirklich zufrieden.

<<<< Nachtrag nach einem Jahr:
Ich habe, kurz nach dem ich das da oben geschrieben habe, ein Firmwareupdate auf der Uhr durchgeführt. Seitdem sind alle Merkwürdigkeiten bei der Bedienung verschwunden, obwohl es die selbe Version sein sollte.
Das Satelliten finden dauert manchmal immer noch lange, ich finde da auch keine echte Regel, wann es gut oder schlecht ist. Abdeckung ist natürlich immer schlecht. Ich habe einerseits den Eindruck, dass sich-bewegen oder drehen der Uhr nachteilig ist, andererseits gibt es keine Probleme, wenn ich zum Joggen fahre und die Uhr schon im Auto die Satelliten sucht.
Alles in allem ist di eUhr für mich ein wichtiger Faktor, der mich am Laufen hält. Laufen ist nicht wirklich was für mich, da muss ich jeden Motivationsschub mitnehmen, den ich kriegen kann. Und die Protokollierung hilft mir in der Beziehung.
>>>>>>>>>>>>


Dyson DC20 Allergy Parquet Staubsauger ohne Beutel
Dyson DC20 Allergy Parquet Staubsauger ohne Beutel

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Staubsauger für Männer, 28. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich sage es gleich: Ein Sache ist am Dyson total enttäuschend:
Wenn man den Strom anschließt und den Motor startet erwartet man irgendwie, dass jetzt das Titelthema von Star Wars kommen müsste.
Kommt aber nicht! Das haben die echt verbockt!

Ich konnte das aber nicht gleich feststellen, denn kaum hatte ich den Sauger das erste mal zusammengesteckt und mich zur Steckdose begeben, fehlte auch schon das Teleskoprohr!
Mein siebenjähriger Sohn hatte es flugs abgebaut und verwendete es als Laserkanone. (Cooles Design!)

Der Dyson ist also "kinderleicht" zusammenzustecken, die Teile passen gut.

Nachdem ich wieder Kontrolle über alle Einzelteile hatte habe ich Fliesen und Teppiche gesaugt.
Es fällt gleich auf, dass die Abluft des Saugers kaum warm ist. Das spricht dafür, das von den 1400 Watt (heute eher wenig) eine Menge Leistung wirklich zum saugen verwendet wird.
Tatsächlich muss man bei kleinen Teppichen das Nebenstromventil öffnen, damit die Saugkraft soweit nachläßt, dass die Teppiche liegen bleiben.
(Die Motorleistung ist nicht reduzierbar, da zur Luftreinigung bei beutellosen Saugern eine gewisse Strömungsgeschwindigkeit erforderlich ist.)

Mein Stowaway-Modell läßt sich gut zusammenlegen und ist in dem Zustand leicht mit dem Griff tragen, mit dem man auch den Schmutzbehälter heraushebt.
Wenn man erst einmal weiß, wie es geht, ist der Behälter leicht ein- und auszubauen. Die bebilderte Anleitung braucht keinen Text, um das zu erklären.

Langzeiterfahrung habe ich noch nicht, aber bis jetzt habe ich es nicht bereut, den doch stolzen Preis gezahlt zu haben.

Zusammenfassen kann man sagen:
+ Cooles, aber auch sehr funktionales (und wirklich funktionierendes!) Design
+ konstant sehr gute Saugkraft trotz relativ geringer Motorleistung
+ Langes Kabel + langer Schlauch = überdurchschnittlichen Reichweite
+ man kann wegen transparenter Bauteile gut sehen, ob er voll ist
+ keine Beutel
+ waschbarer Vormotorfilter (ca. alle 3-6 Monate waschen)
+ elektrostatischer Nachmotorfilter (laut Werbung ist die Luft, die aus diesem Dyson kommt, sauberer, als die normale Raumluft. Kann ich nicht beurteilen. Es riecht jedenfalls nicht)

- keine angemessene Begleitmusik
- hoher Preis
- wegen großer Stellfläche (nicht hochkant) nur bedingt schrankgeeignet (mir egal)


Harry Potter und der Orden des Phönix (2 Disc Edition) [Limited Special Edition] [2 DVDs]
Harry Potter und der Orden des Phönix (2 Disc Edition) [Limited Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Daniel Radcliffe
Wird angeboten von HAM GbR (Preise inkl. Mwst)
Preis: EUR 7,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bitte lasst in Teil 6 jemand anderes Regie führen!, 16. November 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was kommt dabei heraus, wann man das mit Abstand längste Buch der Reihe als zweitkürzesten Film der Reihe umsetzt?
Eine verstümmelte Geschichte mit viel Action, dachte ich.

Tatsächlich ist die Verstümmelung nicht ganz so schlimm wie befürchtet (ok, ein paar Dinge sind schon geändert und der Film macht ein paar Sprünge, die man mit 20 Minuten mehr vielleicht nicht benötigt hätte), aber dafür sind die Action-Szenen nicht besonders gelungen.

Ich meine nicht die Tricktechnik, die ist State of the Art.
Es ist DAS Action-Buch der Reihe, aber die im Buch schier endlose und sehr spannende Sequenz im Ministerium wird hier auf etwa 10 Minuten eingedampft und hauptsächlich mit vielen schnellen Schnitten und Detailansichten umgesetzt.
Da blitzt es hier und explodiert da, es fehlt aber der Zusammenhang.
Es gibt keine Spur von Kampf-Choreographie!
Die Zweikämpfe sind als solche kaum erkennbar, es gibt auch kaum mal eine Szene mit "Gesamtansicht".
Lediglich das Duell zwischen Dumbledore und Voldemort ist einigermaßen zusammenhängend.

Das wäre vor 20 Jahren vielleicht ok gewesen, aber es gibt inzwischen so viele Filme, wo es besser gemacht wurde, dass man davon nur enttäuscht sein kann.

Die Darsteller sind nach wie vor sehr passend (nur an den neuen Dumbledore kann ich mich immer noch nicht gewöhnen!), die wichtigen Neuen (Umbridge, Bellatrix Lestrange und Luna Lovegood) sind perfekt!

Ich liebe die Bücher und finde die anderen Filme bisher immer ok (Teil 1,2: 3-4 Sterne) oder gut (Teil 3,4: 4-5 Sterne), hier wünsche ich mir aber dringend einen anderen Regisseur für den 6. und 7. Teil.

Ich habe die DVD nur der Vollständigkeit halber gekauft.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 18, 2007 7:12 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4