Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Conny Dollbaum > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Conny Dollbaum
Top-Rezensenten Rang: 11.818
Hilfreiche Bewertungen: 210

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Conny Dollbaum "Heilnetz-OWL" (Bielefeld)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Lachen - trotz und alledem: Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?
Lachen - trotz und alledem: Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?
von Silvia Rößler
  Broschiert
Preis: EUR 18,95

5.0 von 5 Sternen Gelungen und dringend empfehlneswert, 17. Juli 2016
Das Leben hört nicht auf, komisch zu sein, wenn Menschen schwer erkranken oder sterben. Ebenso wenig, wie es aufhört ernst zu sein, wenn Leute lachen.

Dieses wunderbar weise Zitat von George Bernard Shaw beschreibt treffend, um was es im Buch geht: Um die ganze Buntheit des Lebens, um das ganze Paket von Gefühlen, um die Mischung aus großer Trauer und Verlust mit herrlich komischen Situationen und unbändiger Heiterkeit.

Alles ist erlaubt, alles ist erwünscht, denn: Alles ist da.
Die Lach-Yoga-Trainerin Silvia Rössler nimmt die LeserInnen mit auf eine Resie durch die menschliche Lachlandschaft.

Das Buch ist ein Füllhorn großartig lustiger und tiefgründiger Zitate, ein informatives Sachbuch rund um das Thema Lachen und Humor (= und ja, es gibt sogar die Wissenschaft vom Humor, die Gelotologie), eine Fundgrube für Menschen, die tröstende und aufmunternde Übungen und Rituale suchen.
Es ist auch ein bewegendes Zeugnis eigener Lebens- und Humorgeschichte, an der uns die Autorin teilhaben lässt - und es ist ein sehr sehr lustiges Buch, weil Silvia Rössler es wunderbar versteht, von Erlebnissen zu erzählen, in denen sich die gesamte Absurdität menschlichen Daseins mit herrlich komischer Wucht Bahn bricht.

Wie heilsam Lachen ist, weiß jeder Mensch. Dass diese Weisheit mittlerweile auch in Therapie und Medizin eingezogen ist, , [...] rdanken wir unter anderem so engagiert-lachenden Menschen wie Silvia Rössler - vielen Dank dafür.


Von den Illusionen einer unbeschwerten Kindheit und dem Glück, erwachsen zu sein
Von den Illusionen einer unbeschwerten Kindheit und dem Glück, erwachsen zu sein
von Albrecht Mahr
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Plädoyer, erwachsen zu werden, 20. April 2016
Erwachsensein schmeckt nach Verantwortung und Pflicht, nach ernsten Gesichtern und vernünftigen Entscheidungen, nach Langeweile und sehr viel Arbeit.
Albrecht Mahr, erfahrener klinischer Psychotherapeut und Ausbilder für systemische Aufstellungsarbeit, ist da ganz anderer Meinung.

Der Autor plädiert nämlich für ein durch und durch waches Erwachsenensein, das vor Herausforderungen nicht zurückweicht – Erwachsensein heißt für ihn, ganz präsent und sich seiner selbst, Talente wie Ungereimtheiten eingeschlossen, so weit wie möglich bewusst zu sein.
Dabei spannt er den Bogen weit:
Kindliche Märchenwelten, in denen alles wieder gut wird, werden ebenso als Illusion entlarvt wie feste Identitäten, die wir auch als Erwachsene immer wieder geneigt sind zu bauen.
In den Kapiteln über Herz- und Körperweisheit, über Lebende und Tote oder den Krieg, richtet er den Blick immer wieder auf unsere Chance, ein Leben als Erwachsene, für ihr Handeln verantwortliche Menschen, zu führen – und das ist oft schwer bis unmöglich.
Wir suchen Antworten und werden süchtig, suchen Wahrheit und neigen zu Fundamentalismus, suchen Erklärungen und übersehen die Weisheit unserer Körper.
Erwachsen sein heißt im Mahrschen Sinne, aufzuwachen, heißt zu erkennen, dass es viele Wahrheiten gibt, heißt zu akzeptieren, dass wir vieles nicht verstehen, heißt sich dem Unvermeidlichen menschlichen Leidens zu stellen. Und es heißt, aus dieser Einsicht ein klares, verantwortungsvolles und durch und durch erwachsenes Leben zu führen, das nicht bestimmt ist von autoritären Dogmen oder dominiert von kindlichen Wünschen nach Dauervergnügen und Schmerzfreiheit.
Im Kapitel über die Ursachen von Krieg und dessen scheinbarer Unvermeidbarkeit geht er weit – und was er schreibt, ist schwer verdaulich, weil er auch hier anerkennt, was ist. Sein ebenso kluger wie respektvoller Blick auf Soldaten ist kein anderer als der auf Zivilisten, für ihn sind Angreifer keine Unmenschen, IS-Terroristen sind und bleiben Menschen. Schon für dieses mutige Kapitel, das so differenziert mit dem Thema umgeht, als dass es an dieser Stelle gut zusammenfassbar wäre, lohnt sich das Buch.
Albrecht Mahr zitiert sehr aktuelle Forschungsergebnisse aus Neurowissenschaften und Medizin, bezieht sich auf moderne psychotherapeutische und tradierte spirituelle Weltbilder, mischt das Ganze mit humorvoller Freundlichkeit und deutlich großer Erfahrung als Mensch und Therapeut.
Herausgekommen ist ein Buch, das so viel interessante Impulse beinhaltet, dass es der Rezensentin schwerfällt, es zu rezensieren.
Es ist kein Ratgeber, kein Psychotherapie-Fachbuch und auch kein philosophisches Werk - am ehesten eine anregende Exkursion zu der Frage, was es heißt, hier und da und dort erwachsen zu sein: in Beziehungen, im eigen Körper, Im Umgang mit dem Tod, im Krieg und im Frieden, einzeln und als Gesellschaft.
Die Reise lohnt sich.
Albrecht Mahr
Von den Illusionen einer unbeschwerten Kindheit und dem Glück, erwachsen zu sein
Scorpio Verlag


Der Buddha auf vier Pfoten: Wer braucht schon einen Zen-Meister, wenn er einen Hund hat?
Der Buddha auf vier Pfoten: Wer braucht schon einen Zen-Meister, wenn er einen Hund hat?
von Dirk Grosser
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 14,99

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erleuchtung garantiert! Was auch immer das sein mag., 7. Dezember 2015
Die Zielgruppe vorweg:
Empfehlenswert für ist es für Erleuchtung suchende Hundebesitzer, Hund- und Zen-Affine, Hundebesitzer mit Meditationserfahrung, Zen-Meditierende ohne Hund (sie werden sich dann schnell einen anschaffen), Esoterik-Affine mit oder ohne Hund, SinnsucherInnen mit Hunde-Humor.
Es geht um (in alphabetischer Reihenfolge):
Alltagsspiritualität, Anfängergeist, Bobba (das ist der Hund), Erleuchtung, Hund-Sein, Hunger (echten und eingebildeten), Irrtümern, Meditation, Mensch-Sein, spirituelle Lehren und Leeren, Sinnkrisen, Wahrheitssuche, Weisheit und Zen – um nur einige Themen zu nennen.

Das Buch ist wahrlich meisterlich – denn es gelingt Dirk Grosser rundherum, die sensationell gut ausgewählten Zitate wirklich großer Meister (zitiert sind echte A-Promis der spirituellen Szene der letzten zwei Jahrtausende) so treffend mit den hündischen Alltagserlebnissen zu verknüpfen, dass die geneigte LeserIn nicht nur zum Schmunzeln oder auch Lachen kommt, sondern womöglich auch ins (spirituelle) Nachdenken. Die ganze Absurdität unserer ebenso verzweifelten wie anstrengenden Bemühungen, sekundenweise ganz im Jetzt zu sein, indem wir bewegungslos auf Kissen verharrren und ernst in die Leere gucken, konterkarikiert Bobba, indem sie sich einfach aufs Kissen fallen lässt, herzhaft gähnt, pupst und, ganz im Jetzt, schlicht schläft.
Besonders ist auch, dass Dirk Grosser sich traut, die unmittelbare Wahrheit/Weisheit von Hund Bobba mit der großer spiritueller Lehrer auf eine Stufe zu stellen – und daraus durchaus ernsthaft abzuleiten, das Leben mit Hund Bobba könne zu ähnlichen Aufwach-Ergebnissen führen wie die Arbeit mit einem Lehrer. Puuuh, das ist starker Tobak, zum Glück bleibt Grosser meist dabei, die Wahrheiten als seine eigenen, vorläufigen zu postulieren. Dass er viel Erfahrung mit beiden „Schülerschaften“ hat, macht das Buch besonders lesenswert – hier schreibt einer, der Zen-Kissen nicht von der Beschreibung, sondern vom langen Draufsitzen kennt.

Empfehlenswert, weil...
es sich weder um ein witziges Hundebuch noch um ein weiteres Erleuchtungsanleitungsbuch handelt, sondern um eine ganz eigene Gattung, auf die am ehesten die Bezeichnung „Entspannungslektüre für ernsthaft Meditierende mit Hundeaffinität“ zutrifft. Das Buch ist lustig und tiefgründig (was oft gut zusammen passt, weil Wahrheit immer auch absurd komisch ist), sehr unterhaltsam, flüssig geschrieben, alltagstauglich und Herzgeist-bildend, mit anderen Worten: ein kleines, unscheinbar daherkommendes Meisterwerk (die sensationellen Zeichnungen von Frank Schulz tragen dazu ihren guten Teil bei). Die Hundegeschichten sind einfach umwerfend gut, die Aufwach-Erläuterungen mutig-klug, der Humor überbordend - die Mischung hervorragend.


Der unendliche Augenblick: Warum Zeiten der Unsicherheit so wertvoll sind
Der unendliche Augenblick: Warum Zeiten der Unsicherheit so wertvoll sind
von Natalie Knapp
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durch und durch gelungen!, 23. Oktober 2015
Unsicherheit, Veränderung, Wandel – Menschen-Fragen, mit denen wir alle mehr oder weniger bewusst beschäftigt sind und die Natalie Knapp zum Buch „Der unendliche Augenblick“ inspiriert haben. Denn was auch immer wir versuchen: Es bleibt eine der existentiellsten Herausforderungen des Menschseins, mit all den unvorhergesehen Wechseln, Umbrüchen, Abschieden und Neuanfängen zurechtzukommen. Dass in dieser Herausforderung der Kern von Lebendigkeit wohnt, davon handelt dieses Buch. Es ist inspiriert davon, den Wechselspielen unserer Existenz eine Ernte abzuringen – und, das sei klar gesagt, dieser Versuch gelingt.

Natalie Knapp ist Philosophin, eine der besonderen Art, denn es gelingt ihr auch im vierten Buch meisterlich, komplexe Fragen zu Lebenssinn und Menschsein so zu bearbeiten, dass sie auch für Nicht-PhilosophInnen verstehbar sind. Viel mehr noch: Sie erzählt kleine und große Geschichten von ganz normalen Menschen, die als Beispiele taugen für gelingende Leben, verwebt diese in einem philosophischen Rahmen und schreibt so ein Buch, das die Welt braucht. Allein das Kapitel zu den Urkräften des Lebens, Vertrauen, Hoffnung, Akzeptanz, Liebe und Lebendigkeit, macht in jeder Beziehung Mut, Leben als eine Story mit jederzeit möglichen Wendungen in alle erdenklichen Richtungen lernen zu akzeptieren und - zu lieben.

Das Besondere:
Der Stil von Natalie Knapp ist besonders: Die LeserIn kann sie beinahe sprechen hören, die Autorin Natalie Knapp, die wunderbar leichtfedrig und –füßig, aber nie leichtfertig oder gar seicht, durch den Unbill der Gegenwart führt und uns zuzurufen scheint: Mensch, siehst du nicht die Schönheit hinter dem Grauen, den Witz, die überbordende Lebendigkeit (da ist sie sehr von Andreas Weber inspiriert, was das Buch zusätzlich lebendig macht). Das Buch ist philosophisch aber nicht theoretisch, praktisch, aber nicht banal, sachlich, aber nicht trocken.

Ich empfehle es, weil es wohltut, von einer „echten“ Philosophin durch die Irrungen des eigenen Lebens geführt zu werden, sich dabei wiederzufinden als eine ProtagonistIn der gesamten Menschheitsgeschichte und dadurch einen offeneren und vielleicht auch hoffnungsvolleren Blick für die persönlichen wie gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart zu bekommen. Dabei besteht nie die Gefahr, in Zuckerguss zu ertrinken, denn Natalie Knapp beschönigt nichts – sie stellt lediglich der Gefahr die Rettung, der Mutlosigkeit die Hoffnung gegenüber - mittenrein den Tod und die Lebendigkeit – eben gerade so, wie Leben lebendig ist.

„Der unendliche Augenblick“ ist ein Buch für alle, die alltagsphilosophisch interessiert sind und gern darüber lesen, dass und wie sie Teil des großen Ganzen sind. Auch für alle, die sich mit den großen Fragen nach Leben und Tod, Liebe und Hoffnung beschäftigen und sich dabei von einer klugen Autorin inspirieren lassen wollen. Und es ist auch ein Buch für alle, für die praktische Philosophie, flott geschrieben und gut verständlich aufbereitet, mögen.

Big Points:
Für Sprache, Idee, Humor, Lebendigkeit und Inhalt – einzig die ersten beiden Kapitel, die Natalie Knapp den Themen Geburt als Sinnbild für Anfang und der Pubertät als Beispiel für erste Verwirrungen widmet, gerieten der Rezensentin etwas lang.


Wer liegt da noch in meinem Bett?: Schamanische Psychologie für eine glückliche Beziehung - Mit Übungs-CD
Wer liegt da noch in meinem Bett?: Schamanische Psychologie für eine glückliche Beziehung - Mit Übungs-CD
von Willee Regensburger
  Broschiert
Preis: EUR 16,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht: Das Lesen dieses Buches könnte Ihr Leben verändern!, 13. September 2015
Was ist das wesentliche Merkmal eines guten Buches? Es lässt die LeserIn verändert zurück. Sei es , dass die spezifische Wortmelodie noch nachhallt, die Geschichte und ihre Figuren zu Begleitern geworden sind oder, dies trifft vor allem auf Sachbücher zu, weil sich unser Blick auf die Welt durch die Lektüre verändert hat.

Unsere gelebten Beziehungen erzählen wahrscheinlich mehr über uns selbst als unser Beruf – wie wir unser Leben teilen, welche Dramen wir wieder und wieder erfinden, mit welchen Geliebten wir uns schmücken oder auch nicht: Wir schaffen unsere Realität anhand unserer Erfahrungen und leider nicht anhand unseres Da-Seins im Jetzt. Wer das nicht mehr will, hat eines der besten Beziehungstransormationsbücher des aktuellen Buchangebotes in der Hand. Wer sich auf die Lektüre, vor allem auf die Übungen einlässt, wird danach nicht mehr der- oder dieselbe sein. Versprochen!

Die Radikalität, mit der Willee Regensburger alle Ausflüchte und Entschuldigungen, das eigene glücklose Leben, insbesondere die unglückliche Beziehung betreffend, als genau das bezeichnet – als Flucht vor der Realität, die wir biegen und brechen, leider selten zu unserem Besten. Warum wir das tun? Weil wir uns vor echter Lebendigkeit und dem Risiko, das damit verbunden sein könnte, fürchten. Und weil wir lieber andere für unser Unglück verantwortlich machen: Eltern, Geliebte, Ex-Ehepartner, Kinder, Haustiere, die Umstände. Wer mit diesem Buch ernsthaft arbeitet, wird dies nicht mehr ohne Weiteres tun können.
Neben einer schlüssigen Theorie zur schamanischen Psychologie ist das Buch eine Fundgrube für kleine effektive Übungen zu Eigenwahrnehmung und Bewusstseinserweiterung. Die vier großen wirksamen schamanischen Übungen sind auf der beiliegenden CD von einem professionellen Sprecher gesprochen. Die Anleitungen sind maximal professionell von Form und Inhalt und sehr wirksam: Also Vorsicht für alle, die bleiben wollen wie sie sind.

Ein Buch für Menschen, die lebendig, sinnlich, lustvoll, erwachsen leben wollen – und dies auch in all ihren Beziehungen ausdrücken wollen. Es ist ein Buch für alle, die keine Lust mehr haben auf immer wiederkehrende Beziehungsdramen, die es leid sind, ihr eigenes Unglück immer weiter zu produzieren. Es ist für diejenigen, die voll verantwortlich leben wollen - für sich selbst und innerhalb ihrer Liebesbeziehung.


Vegan ohne Moral: einfach genießen und erleben
Vegan ohne Moral: einfach genießen und erleben
von Nahiz I. Jelinek
  Broschiert
Preis: EUR 29,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach. Klar. Lecker. Ohne Mission, 25. August 2015
Dieses Koch- und Backbuch ist sozusagen die bodenständige, pragmatische und komplett missionierungsfreie Antwort auf die Lifestyle-Bücher von Attila Hildmann. Nahiz Jelinek schreibt dieses Buch, weil sie die praktische Erfahrung gemacht hat, wie gut ihr veganes Essen bekommt – und dann hat sie hunderte von Rezepten gesammelt, ohne dem Ganzen eine Moral beizumischen. Gute Idee.

Das Besondere:
Die Rezepte sind zahlreich (220!!!), leicht zu verstehen, gut nachzukochen und es gibt neben ganz normalen Rezepten rund um alle Mahlzeiten auch interessante Anleitungen zur Herstellung von Grundzutaten wie Kräutersalz, Hafermilch oder Kokoszucker. Wer dieses Buch benutzt, kommt nicht nur mit geringem Zeitaufwand, vergleichsweise wenigen und leicht zu besorgenden Zutaten aus. Im Buch kommen weder Beeren aus Südamerika, exotische Nüsse aus Afrika oder hochindustrialisierte Fleisch- und Käseersatzprodukte vor, dafür aber alle erdenklichen Obst- und Gemüsesorten unserer Breitengrade - und das ist ebenso zeitgemäß wie preiswert. Richtig gut sind auch die Infos zu Beginn über Milch, Fette und Mehl sowie die Zutatenliste, die übersichtlich listet, welche Gewürze und Zutaten hilfreich sind, die veganen Gerichte in Geschmackskostbarkeiten zu verwandeln.

Empfehlenswert weil es um Genuss geht, um reinen Geschmack, zarte Aromen und vor allem die achtsame Zubereitung lebendigen Essens. Es ist ein durch und durch hilfreiches Alltagswerkzeug, ohne Schnickschnack, ohne aufwändige Bilder (was manchmal schade ist), ohne Belehrung und ohne Versprechungen, was denn alles so besser wird, wenn mensch vegan isst.

Empfehlenswert für alle, die gern essen! Punkt.
Hinweise zu glutenfreiem Essen und Rohkostrezepte bieten einen über das Vegane hinausreichenden Zusatznutzen für Interessierte.

Big Points für Einfachheit, Klarheit, Achtsamkeit, Lebendigkeit


Vom Mut, den eigenen Weg zu finden: Licht- und Schattenseiten einer spirituellen Bewegung
Vom Mut, den eigenen Weg zu finden: Licht- und Schattenseiten einer spirituellen Bewegung
von Kirsten Pape
  Broschiert
Preis: EUR 16,95

5.0 von 5 Sternen Bhagwan und seine Leute heute, 17. März 2015
Der Untertitel sagt (fast) alles: Licht- und Schattenseiten einer spirituellen Bewegung - es geht um die Bhagwan-Bewegung.
Und darum, was Menschen damals antrieb - und heute antreibt, sich in Orange zu hÃ'llen, nach Poona zu reisen oder gar einen neuen Namen anzunehmen. Menschen erzÃ'hlen, was sie damals und heute bewegt, was an Licht geblieben ist und was sich, nicht nur aus heutiger Sicht, als echter Schatten darstellt.
Das Besondere:
Die Autorin Kirsten Pape ist, wie aus dem Vorwort hervorgeht, persönlich am Thema interessiert, maximal neugierig und freundlich-skeptisch in ihren Fragen. Ihre Interviewpartner sind fÃ'nf Sannyasin, die Bhagwan persönlich erlebt haben und eine, die erst geboren wurde, als er schon nicht mehr lebte.
Kirsten Pape will es wirklich wissen: Worin die Weisheit des Meisters lag, was das Besondere an Poona war, warum durchaus rigide Strukturen innerhalb der Bhagwan-Bewegung bereitwillig angenommen und weitergetragen wurden, wie die Verehrung eines Gurus sich anfÃ'hlte, wie Geld und Erleuchtung zusammenpassen - sie fragt manchmal unglÃ'ubig, recht hartnÃ'ckig und immer freundlich nach, wenn sie an den Antworten zweifelt.
Das macht die GesprÃ'che spannend, interessant und sehr lebendig.
Auch fÃ'r Nicht-Eingeweihte entsteht das Bild einer Bewegung, ausgehend von Menschen, die sich befreien wollten von engen kleinbÃ'rgerlichen und dominant materiell-geprÃ'gten ZwÃ'ngen. Die Kinder der FÃ'nfziger und frÃ'hen Sechziger suchten nicht, wie viel kolportiert wurde und wird, ausschließlich Liebe und Sex, sie suchten auch spirituelle Impulse, eine spirituelle Heimat, die sie in den Kirchen ihrer Eltern nicht fanden.
Das alles gab es bei Bhagwan, spÃ'ter Osho, es gab Gemeinschaft, es gab Liebe, Sex und sehr viel persönliche Entwicklung - und es gab auch Neid, Missgunst, Gier und Intrige. Es gab eben alles, was Menschen ausmacht, alles an MissverstÃ'ndnissen und spirituellen Projektionen - ebenso wie tiefe Freude, Klarheit und Erleuchtung.
Empfehlenswert weil:
Kirsten Pape lÃ'sst einen wesentlichen Aspekt unserer nahen spirituellen Zeitgeschichte lebendig werden - ihre Sprache ist angenehm zu lesen, die Interviewpartner sind unterschiedlich und interessant genug, als dass jedes weitere PortrÃ't zum Lesen einlÃ'dt.
Empfehlenswert fÃ'r:
Alle, die selbst Orange trugen, alle, die es wollten, aber sich nicht trauten, alle, die es auf gar keinen Fall wollten und auch fÃ'r alle, die viel jÃ'nger sind und verstehen möchten, warum Osho heute noch so oft zitiert wird und warum ihre Eltern, Onkel oder Tanten diesem Menschen folgten.


Wie vor was: Die Zauberformel für Zufriedenheit und Zuversicht
Wie vor was: Die Zauberformel für Zufriedenheit und Zuversicht
von Karl-Ludwig Leiter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durch und durch authentisch und ausgesprochen herzensklug, 30. September 2014
Wenn Theorie und Praxis, Klugheit und Witz, spannender Inhalt und gute Form zusammenkommen, entstehen gute Bücher. WIE vor WAS ist eines davon.
Es ist keine neue Erkenntnis, dass unsere innere Haltung die äußeren Geschehnisse formt und dass es deshalb eine gute Idee ist, sich dem Innen zuzuwenden.
Karl-Ludwig Leiter findet über das Formelhafte "WIE vor WAS" einen Filter, durch den er so unterschiedliche Dinge wie Besitz, Spiritualität, Regeln, Sexualität, Angst oder schickt - dadurch entsteht ein neuer und ungewohnter Blick auf Vertrautes, das WIE tritt hinter dem oft so überbetonten WAS hervor.
So wird schnell deutlich, dass Geld, Besitz, Erleuchtungserfahrung oder Wissen nicht unbedingt Glückszutaten sind - ihnen gemeinsam ist ein materielles WAS, sie sind zähl- und vorzeigbar, äußern sich in Symbolen, Orden und Roben. Ob sie aber glücklich machen und allgemein nützlich sind, hängt nicht damit zusammen, dass es sie gibt, sondern allein damit, WIE der Umgang damit ist.
Die Intention des Buches ist deutlich: Es ist ein freundlich-bestimmter, nicht zu überlesender Appell sich dem WIE zuzuwenden - und weil wir alle so sehr mit dem WAS beschäftigt sind, gibt Karl-Ludwig Leiter auch gleich einen Rat mit dazu, wie denn mehr Wie in unser Leben zu holen ist: Durch Nichts-Tun!
Er plädiert uneingeschränkt dafür zu meditieren - regelmäßig, konsequent und mit der Absicht, präsent im Geist und freundlich im Herzen zu werden, um die Unterscheidung zwischen WIE und WAS so oft wie möglich zu bemerken.
Der Autor ist ein Meister des eindrucksvollen Beispiels, erzählt viele Geschichten aus seinem eigenen Leben, um die Absurdität des menschlichen Suchens (WIE) nach Sicherheit (WAS) nicht nur unterhaltsam, sondern auch berührend zu beschreiben. Seine Geschichten sind die eines ganz normalen Menschen und dennoch besonders, weil er sich schon früh aufmachte, den Stein der Weisen (WAS) in allerlei spirituell-ökologischen Projekten (WIE) zu suchen. Dabei entsteht zeitweise das das Gefühl, er habe keinen Joint, keine Indienreise und kein Öko-Experiment ausgelassen - ihn dabei rückblickend zu begleiten ist amüsant und spannend zugleich.
Dass Karl-Ludwig Leiter dann bei Chögyam Trngpa Rinpoche landete und von ihm als einer der wenigen Europäer als Meditationslehrer autorisiert wurde, zeigt: Hier schreibt einer von Dingen die er inwendig kennt. Das macht Mut, alle Wege zu gehen, die uns hilfreich erscheinen, wenn sie denn nur weniger nach dem WAS, dem zählbaren Ergebnis, als nach dem WIE, der Art und Weise fragen.


Change Leader inside: Für Menschen, die eine neue Wirtschaftskultur leben
Change Leader inside: Für Menschen, die eine neue Wirtschaftskultur leben
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen DAS Buch zum integralen UnternehmerInnentum!, 15. Juli 2014
Im Buch geht es vordergründig um Wirtschaft, tatsächlich aber wohl um die Entwicklung persönlichen Bewusstseins, die damit verbundene Potenzialentwicklung und um die Umsetzung integraler Modelle in wirtschaftliches Handeln. Es geht darum, Unternehmen zu denken und zu entwickeln, die sich in den Dienst des Menschen stellen, die nachhaltig, hilfreich und sinnvoll sind. Es geht um Begeisterung und darum, die Dinge zu tun, die uns am Herzen liegen - und damit auch noch Geld zu verdienen...
Stefan Götz kennt echtes Manager-Dasein aus eigener Erfahrung und er hat sich aufgemacht, Modelle zu suchen, die Herz und Verstand, Idee und Materie, innen und außen, Berufliches und Spirituelles - um nur einige Pole zu nennen-miteinander zu verbinden. Das Quadrantenmodell von Ken Wilber und Spiral Dynamics von Beck/ Cowan sind dabei nicht von ungefähr Grundlage (s)einer mit Begeisterung und Freude vorgetragenen Perspektive auf ganzheitliches Handeln, das diese Bezeichnung verdient.

Das Besondere:
Stefan Götz ist begeistert von den Möglichkeiten integraler Entwicklung und der damit verbundenen Vision, den Homo oeconomicus ad absurdum zu führen und endlich dem Homo integralis Raum zu schaffen - diese Begeisterung ist ansteckend und Mut machend. Zusätzlich verschenkt er sich und das von ihm Gedachte in vielerlei Hinsicht, indem er uns teilhaben lässt an der eigenen Entwicklung vom normalen Manager zum Change Leader, aber auch, in dem er alle Texte, alle Links, alle Bilder auf den sozialen Medien und per QR-Code zum weiteren Benutzen und Verbreiten zur Verfügung stellt. Das zeugt nicht nur von Großzügigkeit, sondern es verleiht den Inhalten eine Art praktische Glaubwürdigkeit - hier ist Gesagtes und Handeln aus dem gleichen Holz geschnitzt, die integrale Entwicklung nicht nur Theorie sondern gelebtes Leben.
Stefan Götz zeitg alle ihm bekannten Quellen, stellt Klinks, Texte und Bilder zur Verfügung und lädt zum Teilen ein: Das ist einfach großartig!

Empfehlenswert weil:
Wir brauchen nicht nur persönliche Entwicklung (aber die geht wohl immer voraus), wir brauchen UnternehmerInnen und Führungspersönlichkeiten, deren bewusstes Handeln unsere Wirtschaft verändert -bevor wir die Erde dreimal verkaufen und auf die Idee kommen, den Himmel auch zu Geld zu machen - bevor wir also immer enger werden in unserer Sicht auf die Welt und vor allem auf scheinbar wirtschaftlich Notwendiges, sollten wir Bücher wie dieses lesen. Götz schüttet ein Füllhorn von Impulsen aus - die Anregung, damit zu arbeiten, ist deutlich, ebenso wie die Aufforderung, sich zusammen zu schließen.

Empfehlenswert für:
Alle,
• die als UnternehmerInnen (und seien die Unternehmungen auch noch so klein) und/ oder Führungskräfte arbeiten,
• für alle, die sehen, dass auch unsere Wirtschaft sich nur aufgrund von Bewusstseinsprozessen entwickelt und nicht, weil Dinge "eben so sind wie sie sind.."
• für alle, die an Wirtschaft, Management und ähnlichen Themen interessiert sind
• die immer schon mal wissen wollten, wie integrale Unternehmenskultur praktisch umgesetzt werden kann

Big Points:
Für die Begeisterung, die Fülle an Material, die große Kunst, zwei nicht ganz leicht zu erklärende Themen wie Integrales und Spiral Dynamics nicht nur darzustellen, sondern sogar sinnvoll weiter zu entwickeln.

Kleine Meckerei:
Menschen, die von beiden Modellen noch nie etwas gehört haben, dürften eine Einführung zu Beginn vermissen....
Außerdem fehlen bei den genannten Vorbildern die Frauen - sie sind beinahe gar nicht vertreten - das ist ein echtes Manko.


Pass auf, was du fühlst!: Ein Grundkurs im JA- und NEIN-Sagen
Pass auf, was du fühlst!: Ein Grundkurs im JA- und NEIN-Sagen
von Alexa Förster
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein echter Wegbegleiter, 6. Juni 2014
Das Thema:
Schon der Untertitel sagt, worum es im Besonderen geht: Ein Grundkurs im JA- und NEIN-Sagen, also sozusagen im "Klar-Spüren-und-Sagen-was-Sache ist"
Alexa Förster hat ein umfangreiches, strukturiertes, kluges und nützliches Buch geschrieben, das sich im weitesten Sinne mit dem Begriff "Entwicklung zum (erwachsenen) Selbst" beschreiben ließe. Im Buch geht es, kurz gesagt, um Selbst-Erkenntnis und wie diese dazu beitragen kann, freier, gelassener und selbstbestimmter zu leben.

An dieser Stelle muss folgende Frage erlaubt sein: Braucht die Welt ein weiteres Lebensertüchtigungs-Entwicklungs-Glückfinde-Selbstcoaching-Ratgeber-Buch? Die Antwort ist einfach: Ja! Die Welt braucht das Buch von Alexa Förster, denn es ist einzigartig. Und musste geschrieben werden, denn die Autorin hat ganz offensichtlich viel Erfahrung mit sich selbst und der Begleitung von Menschen - und die daraus gewonnenen Erkenntnisse mussten zu Papier gebracht werden. Das Buch findet gewiss die LeserInnen, die gerade mit diesem und keinem anderen Buch einen nächsten Schritt zu sich selbst machen können...

Das Besondere:
Alexa Förster verbindet Psychotherapie, Coaching, Achtsamkeitsarbeit, Selbsterfahrung und Training miteinander und legt ein Arbeitsbuch vor, das die geneigte LeserIn ganz nach eigenem Dringlichkeits-Gusto nutzen kann, denn: Das Buch muss nicht von vorn nach hinten, vom Anfang zum Ende gelesen werden, sondern kann, der eigenen Fragestellung folgend, mit dem Thema beginnen, das gerade "dran" ist. Alexa Förster führt dabei ein persönliches Gespräch mit der LeserIn, fragt nach, ermutigt, und stellt Bedenkzeiten und Übungen an die jeweils richtige Stelle, auf dass aus Bücherwissen auch praktisches Umsetzen und Erleben werden kann. Alexa Förster richtet das Wort direkt an die LeserIn, so dass ein flüssiger, interessanter und inspirierender Dialog über die eigenen Fragestellungen angeregt werden kann.

Empfehlenswert weil:
Die Autorin ermutigt, gibt Tipps, stellt Übungen zur Verfügung und bereitet alle wesentlichen Themen, die einer freundlichen Selbsterkenntnis im Weg stehen könnten, auf verständliche Weise für die LeserIn auf.
Empfehlenswert für:
Alle, die Lust auf persönliches Wachstum und Selbsterkenntnis, sowie bereits etwas Erfahrung mit sich selbst und den eigenen Hindernissen haben.

Big Points: 4
Der Ton ist angenehm freundlich und ermutigend, die persönliche Ansprache erleichtert das Lesen, die beschriebenen Themen sind alle auf typische Alltagssituationen angewandt. Das Versprechen, einen Grundkurs zu vermitteln, ist vollständig eingelöst.
Kleine Meckerei: Das Layout und der Satz ( Abstände, Schrifttyp, eingerückte Kästen) sind recht altbacken, was dem Lesegenuss ein wenig abträglich ist.


Seite: 1 | 2 | 3