Profil für David Schubert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von David Schubert
Top-Rezensenten Rang: 789.176
Hilfreiche Bewertungen: 46

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
David Schubert "Musikabhängiger"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
...Like Clockwork
...Like Clockwork
Preis: EUR 9,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 6 Jahre sind eine lange Zeit..., 2. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: ...Like Clockwork (Audio CD)
... und doch hat sich das Warten gelohnt. Wie schon von anderen erwähnt: Josh ist in die Jahre gekommen (ich auch). Daher trifft die Platte bei mir genau meinen jetzigen Nerv. Vor einigen Jahren hätte ich sie vielleicht zu seicht oder lahm empfunden, doch jetzt mag ich sie so ganz gern. Das Artwork finde ich ansprechend und von der Produktion her ist es eine gelungene Platte mit kleinen, feinen, versteckten Details. Sicher, die Herren wüten nicht mehr so, aber mal ehrlich: wer will denn schon immer wieder nur die vollkommen durchgeknallten Sounds? Allerdings so eine Bombe, wie der Opener des letzten Albums fehlt! Trotzdem gut gemacht Josh und ich bin überzeugt, Du überrascht uns sicher beim nächsten Longplayer wieder mit ausgefalleneren Ideen. Nur bei der Wahl Deiner Mitstreiter solltest Du wieder ein bess'res Händchen beweisen, Klavier spielen können auch andere und ich kann sonst nix feststellen, was Elton John zu "Fairweather Friends" beigetragen hätte, außer dem Namen und der ach so großen Überraschung der Zusammenarbeit - der hat schon mit anderen, seichteren Clowns gearbeitet...
Und der Plattenfirma ins Stammbuch: um ein vernünftiges Booklet zu erhalten, möchte ich nicht die hier bei amazon vollkommen überteuerte Deluxe-Ausgabe kaufen müssen - dieser Rationalisierungsmist nervt mich total an! Für diese Deluxe-Ausgabe möchte ich aber trotzdem einen Zusatzstern vergeben, da sie wunderschön und solide verarbeitet erscheint.


Delta Machine (Deluxe Edition)
Delta Machine (Deluxe Edition)
Preis: EUR 12,98

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das sind eindeutig Vorschußlorbeeren..., 23. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
..., die ich hier vergebe. Für mich ist Fakt: diese Scheibe ist etwas besser als der Vorgänger. Vielleicht hat Flood doch noch ein wenig das Album in die richtige Richtung geschoben, mit Ben Hillier war ich bei "Playing the Angel" noch ganz zufrieden. Aber jetzt reicht's echt Jungs, sucht euch endlich einen neuen Produzenten. Ob eine Kollaboration mit Alan die lang erwatete Kehrtwende zu "Black Celebration" oder "Music for the Masses" oder "Violator" bringen würde, wage ich zu bezweifeln. Wenn man seine letzten Alben anhört hat auch er sich in Sachen Musik weit von den oben genannten Alben entfernt. Aber vielleicht würde er sich wieder reinknien, so wie in den Dokus der superben Remaster-Deluxe-Ausgaben zu erkennen. Er ist ein Friemler und hatte oft die zündende Idee...
Ich denke der letzte Produzent der ein vernünftiges Update DM's hinbekam, war nun mal Mark Bell. Zusammen mit Gareth bildeten sie ein richtig gutes Team und die Scheibe ist mit den Jahren sogar noch besser geworden, obwohl mein Liveerlebnis gerade zu diesem Album ein sehr schlechtes war (Leipzig mit Regen und Kälte und ganz miesem Sound).
Vielleicht sollten sich die Herren auch mal wieder aus den Staaten ins alte Europa bewegen, Berlin ist immer eine Reise wert und ich denke dabei nicht an "Construction Time Again" - "Black Celebration", sondern an die modernen Strömungen, die sich hier etabliert haben. Vielleicht tut's ein Schnuppern, so wie damals.
Das man auch mit einem Produzenten viele Alben bestreiten kann, zeigen die Neubauten seit Jahren mit Wilsdorf, allerdings sind diese Herren trotzdem sie fast gleichaltrig sind, weitaus innovativer, was ihren Arbeitsansatz angeht. Wenn man aber die Dokus der letzten beiden Alben betrachtet... Ich hab' da echt das Gefühl, da gehen Mittfünfziger einfach nur zur Arbeit und sind manchmal ob des Ergebnisses selbst überrascht. Auch hier vermitteln die Neubauten einen enthusiastischeren Eindruck. Selbst das Album des noch älteren Bowie überzeugt mehr oder das neue Nick Cave. Mensch reißt euch mal zusammen und überrascht uns beim nächsten Mal mit 'nem neuen Produzenten und mehr Innovation - Danke! Und aus dem Grund die Vorschußlorbeeren, denn ich glaube immer noch an euch...


Stanley Kubrick's - Fear and Desire
Stanley Kubrick's - Fear and Desire
DVD ~ Frank Silvera
Preis: EUR 13,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aller Anfang ist schwer,..., 20. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stanley Kubrick's - Fear and Desire (DVD)
... das gilt ebenfalls für Kubricks ersten Spielfilm. Sicherlich zeigen sich schon einige Dinge, die ihm später zu Weltruhm verhelfen, so läßt er sich Zeit. Bloß die Bilder sind nicht so beeindruckend wie in den Nachfolgern. Die Sychronisation empfinde ich als nicht gelungen, die Stimmen klingen für mich recht unbeteiligt. Der Plott ist recht einfach und die Länge des Films gerade noch so angemessen. Vielleicht wäre durch Kürze und rasanterem Schnitt mehr Dynamik möglich gewesen? Ich liebe seine Filme, auch die 3 frühen Filme - hier hat Kubrick noch nicht so richtig zu sich gefunden - Vielleicht war es doch die richtige Entscheidung, diesen Film nicht zu seinen Lebzeiten offiziell zugänglich zu machen. Allerdings nähme das die Möglichkeit der Entwicklungsnachvollziehbarkeit. Danke für die Veröffentlichung, auch wenn's ernüchternd war. Schnell wieder seine Meisterwerke in den Player geschoben und vielleicht im nächsten Winter ein neuer Versuch mit "Fear and Desire".


Celebration Day
Celebration Day
Preis: EUR 7,99

2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Jetzt haltet doch mal den Ball flach..., 8. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Celebration Day (Audio CD)
... hier wird doch echt nur "richtig heißer Scheiß" lauwarm aufgegossen. Zur Wiederaufführung einiger ausgewählter Stücke im Rahmen der damaligen Unledded-Geschichte kann man geteilter Meinung sein. An den BBC-Sesssions ist nichts auszusetzen, aber díeses Konzert läßt mich völlig kalt! Lieber noch mal schnell in die "Complete Studio Recordings" reingehört - lecker!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 12, 2013 3:11 PM CET


The Next Day  (Deluxe Edition)
The Next Day (Deluxe Edition)
Preis: EUR 13,14

11 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ja, ja, ja..., 8. März 2013
Rezension bezieht sich auf: The Next Day (Deluxe Edition) (Audio CD)
... er ist wieder da! Ich saß gerade in der Tram, als mir mein Radio mitteilte, olle David habe heute Geburtstag und zur besonderen Überraschung: ein neuer Song! Ich war etwas verstört, ich fand "Where are we now" verdammt traurig und ihn von der Stimmer her, sehr gebrochen - was dem Gesamteindruck des Songs nicht schadete, vielleicht die Melancholie noch vertsärkte. Umso mehr freut mich nun die kräftige Stimme meines Lieblings auf den anderen Tracks. Gott sei's gedankt ohne Berlin-Trilogie-Pathos, eher in der Tradition der letzten beiden Alben, Visconti zahlt sich aus! Ich bin's zufrieden und schwelge hier auf meiner Couch und drücke heimlich die Repeat-Taste...
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 9, 2013 4:53 PM CET


Blues Funeral [Vinyl LP]
Blues Funeral [Vinyl LP]
Preis: EUR 20,99

4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bewertung bezieht sich..., 28. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blues Funeral [Vinyl LP] (Vinyl)
ausschließlich auf die Doppel-Vinyl-Ausgabe des neuen Lanegan-Albums. Das letzte, "Bubblegum" geheißen, erfreute sich meiner absoluten Beliebtheit. Auch dieses neue Machwerk hat seine Momente, es gefällt mir jedenfalls. Nun zum einzigen Stern, den ich widerwillig vergeben muß, noch lieber hätt' ich gar kein Stern vergeben.
Ich weiß nicht, welchen Engineer-Praktikanten man mit dem Vinyl-Mastering betraute, jedenfalls hat er einen ganz schlechten Job gemacht! Schade, zumal die Schallplatten wunderschön gearbeitet sind. Das heißt in diesem Fall: Augen- statt Ohrenschmaus. Hoffentlich gibt es noch einige Engineers (und bald wieder), deren Ohren nicht durch mp3-Player-hören und Kompressoren-Gemurkse verkorkst sind...
Blues Funeral [Vinyl LP]


Original Album Classics
Original Album Classics
Preis: EUR 12,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend..., 11. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Original Album Classics (Audio CD)
... nicht wegen der fehlenden "Überscheibe", sondern lediglich Punktabzug für die stümperhafte Reproduktion der Cover. Ich glaube das kann heute jeder Grafikerlehrling besser. Vor allem bei der "Fünfte Jahreszeit" sind die Farben nicht getroffen, habe das Original noch im Schrank stehen. Das bei "Karat" und "Schwanenekönig" die Bonustracks, der Original Amiga-Master entfernt wurden, geschenkt... (übrigens ganz im Gegensatz zu den Wiederveöffentlichungen im Rahmen dieser Reihe bei Silly, dort wurden sie auf Liebeswalzer beibehalten, hier fehlen natürlich auch die beiden wichtigsten Platten: Mont Klamott und Bataillon D'Amour)
Die Musik bekommt von mir 4 Sterne! Es ist schön, Platten die man als junger Mensch gemocht hat, nun ganz ohne Knackser in guter digitaler Überspielung vorliegen zu haben... und das ist Amiga natürlich wieder sehr gut gelungen!


Endtroducing (Deluxe Edition)
Endtroducing (Deluxe Edition)
Preis: EUR 21,43

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bezieht sich ausschließlich auf die Deluxe Edition..., 9. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Endtroducing (Deluxe Edition) (Audio CD)
Bisher habe ich mich ja noch zurückgehalten, was den Ärger über die Sparpolitik der Plattenindustrie angeht und das man sich nun die Plastikschuber bei Deluxe Edt. als auch bei Legazy Edt. spart sei mal dahingestellt. Nachdem man schon auf die glorreiche Idee kam diese Pergamentzettel einzulegen um somit nicht jede Plastikhülle komplett neu erstellen zu müssen - geschenkt. (ich komme aus der ehemaligen DDR, Rationalisierung und Ressourcenschonung sind mir nicht fremd), daß man dann anfing die Titel direkt auf die CD-Rücken zu drucken, auch ok. Aber ich glaube jetzt geht der Sparzwang zu weit und vor allem zu Kosten des Begriffs Deluxe Edt. Jetzt fehlt der Plastikschuber ganz, der Deluxe-Eindruck wird nur noch durch eine Klebebandarole vermittelt, aber jetzt setzen sie dem ganzen die Krone auf. Meine DJ Shadow "Endtroducing" Deluxe Edt. kam mit dem "Beipackzettel" aber ohne Plastikhülle und diesen Wisch kann man nicht mal ins Bookletfach einschieben, es sei denn man besucht noch einen Origamikurs.
Sowas kotzt mich einfach nur an...
Für das Album vergebe ich natürlich gern 4Sterne, ist wirklich großartig und für jemanden wie mich, der in den frühen 90gern Public Enemy und den ganzen Oldschool-Scheiß gehört hat, sehr angenehm, man fühlt sich zuhause!


First Anthology (Ltd Sonderformat Edition)
First Anthology (Ltd Sonderformat Edition)
Preis: EUR 48,80

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Respekt an Peter und Dirk..., 5. Mai 2011
... was sie hier vorlegen, läßt einen als in die Jahre gekommenen Sack, wehmütig an so manche Party in den ninetees denken. Das war schon echt ein Knaller, als die Jungs in den "Schwarzen" Discos rauf und runter liefen. Na klar, der Erstling ist auch heute noch schwer verdaulich, "Lam-'bras" war da schon weitaus zugänglicher. Das informative Heft in der Ltd.-Edt. gibt auch gute Einblicke über die Produktionsweise dieser ersten Schritte und erklärt mir als anspruchvollen Hörer, warum meine Ohren für Pitchfork bis zur IO und Alpha-Omega eher verschlossen blieben. Klar, sie hatten diese feinen Clubhits, aber es war für meinen Geschmack eben nicht "ausproduziert" genug. Es klang, sorry Boys, doch noch recht demo- und schemenhaft.
Doch dann - endlich diese beiden geilen Scheiben und jetzt war das Eis gebrochen, von da an hatten sie einen Platz in meiner Plattensammlung, auch die Vermarktung machte einen großen Sprung und sprach mich viel mehr an. Die schönen Sammlerteile und Sonderedt. mag ich heute noch sehr gern. Das Haptische sollte nicht zu kurz kommen, auch hier erklärt das Buch gut den Anspruch Peters.
Über den Wechsel zum Major wurde viel geschrieben und geunkt, ich fand's nachvollziehbar und konsequent und die ersten beiden Alben waren sehr gelungen und auch richtig gut produziert, bei der Trilogie verließ mich mein Enthusiasmus, Kaskade war abgrundtief Sch... ('tschuldigung, Anspruch sicher 5 Sterne aber musikalisch?)
Die letzten Werke finde ich nun wieder gelungener und auch der neuer Track macht mir Spaß!
Fazit: wunderbare Zeitreise durch eine Dekade, die unterschiedliche Produktion konnte durch das Remastering nur teilweise kaschiert werden, aber aus den ganz alten Tapes war wohl nix mehr rauszuholen, lediglich der Pegel ist gut austariert und das ist doch schon mal was, erspart das lästige Einjustieren des Volume...

David
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 26, 2013 2:46 PM CET


Station to Station (Deluxe Edition)
Station to Station (Deluxe Edition)

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen vielleicht zu fett..., 29. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
was uns die EMI nun zum 5ten mal remastered auftischt. damit eins klar ist, ich stehe total auf solche box-sets und von meinem helden david bowie sowieso! gelungener transfer von den analogen tapes auf den silberling, das war aber schon '99 ganz gut gelungen. ich hab' mir dieses riesenteil vor allem wegen der 4 zusätzlichen cd's zugelegt. die sind für mich "fett", wie es mein vorgänger zu umschreiben geruhte.
die dvd enthält sehr gute varianten des albums, mit einer vernünftigen anlage klingt das album nun sehr frisch und wie gerade erst aufgenommen. ich habe ganz neue details vernommen und war ob der plastizität des sounds vollkommen von den socken. auch die 5.1-abmischungen sind sehr gelungen. die vinyle sind hervorragend gearbeitet und machen einen guten sound.
ein sahnehäubchen sind auf alle fälle die aufnahmen des konzerts, hier wird ein sehr gutes livekonzert aus der zeit nachgereicht, welches auch eine lücke zwischen den beiden 70ger livealben schließt und jedenfalls für mich, den werdegang der soundforschung bowies gut nachvollziehbar macht.
der wermutstropfen sind die sogenannten "memorabilia", auf die hätte ich verzichten können, vor allem weils wirklich so ein haufen "tinniff" ist. die idee das box-innere dem raum in den bowie auf dem coverphoto tritt nachzuempfinden, halte ich für sehr gelungen. auch die rückkehr zum ursprünglichen artwork, dieser herrlich eigenwilligen typographie und der minimalistischen gesamtumsetzung des ganzen läßt bowies gerade aufkeimende affinität für kraftwerk nachvollziehbar werden - ein herrliches "brückenwerk" vom soul des vorgängers zu den berliner alben.
die cd mit den single versionen sind sicherlich ausschließlich für leute wie mich interessant, deshalb mein fazit:
sehr gelungen, nur ein wenig überdimensioniert. punktabzug aus rein persönlichen geschmacksgründen, für die musik gibt's im gesamten natürlich uneingeschränkte five stars!


Seite: 1 | 2