Profil für Brandl Helmut U. Manuela > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Brandl Helmut ...
Top-Rezensenten Rang: 41.281
Hilfreiche Bewertungen: 39

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Brandl Helmut U. Manuela

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
City of Angels 2 - Engelsjagd
City of Angels 2 - Engelsjagd
Preis: EUR 6,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung und Mystik und Thriller vereint, 17. Juni 2014
Cover:

Wie auch schon bei dem ersten Teil gefällt mir das Cover sehr gut. Eine wunderschöne Frau, unbekleidet und von der Rückseite zu sehen. Auf dem verlängerten Rücken eine Libelle. Sie hat den Blick auf einen Engel der von Wolken bzw. oder Flammen umgeben scheint. Die Farben sind wieder dezent gehalten und somit sind die Blicke voll auf die Frau und den Engel gehalten.

Meine Kurzbeschreibung:

Eine Privatdetektei, geführt von einer starken jungen Frau, Violet Bardos. Sie kämpft ums überleben und versucht mit ihrem Geschäftspartner Aufträge an Land zu ziehen. Doch dann kommt ihre Mutter ihr in die Quere. Ihre Mutter macht sich Sorgen um ihre Schwester. Ihre verwöhnte, eigensinnige, jammernde Schwester. Eigentlich will sie da gar nichts unternehmen, soll Emily doch selbst sehen wie
sie zurechtkommt. Doch dann stößt sie auf eigenartige Aussagen und Dinge, die ihr keine Ruhe mehr lassen. Sie forscht nun doch nach und macht sich Sorgen.
Auf ihrem Weg und bei ihren Nachforschungen begegnet sie Gabriel. Gabriel ist ein Schattenläufer und trägt das Blut in sich. Das Blut aus der Blutlinie eines Engels. Er ist gezeichnet von vielen Erlebnissen und trägt eine entsetzliche Schuld mit sich. Seine Seele leidet, deshalb hat er sich auch ein Leben in der Einsamkeit gesucht.
Doch als er Violet begegnet ist es mit der Ruhe und der Einsamkeit vorbei. Sie hinterlässt bei ihm einen bleibenden Eindruck und er bringt sie nicht mehr aus seinem Kopf.
Doch das ist nicht alles, denn er bemerkt dass sie noch mehr verbindet. Es verbindet sie nämlich die Suche nach dem Feind. Und dieser Feind ist mächtig und grausam.

Hauptcharakter:

Violet: eine mutige, sympathische Frau. Sie gibt sich härter als sie ist und hat einen großen Schutzpanzer um sich gespannt. Doch im inneren ist sie weich und Fraulich.

Gabriel: ein Mann zum träumen? Oder doch der Feind mit Engelsgesicht! Nein ein faszinierender Mann. Und ja zum Träumen, aber im positiven Sinn. Mit viel Gefühl und viel zu viel Schuld auf den Schultern. Er ist kraftvoll und stark und dann wieder unheimlich sensibel und gefühlsvoll.

Fazit:

Der zweite Teil von Andrea Gunscheras City of Angels 02 fängt gleich spannend an und hinterlässt gleich das Gefühl, das Buch will man nicht weglegen. Ich persönlich war positiv überrascht, dass man es lesen kann, ohne dass man immer an den ersten Teil erinnert wird. Das heißt für mich, auch wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat, kann man dieses Buch sehr gut lesen und hat nicht immer Fragezeichen in den Gedanken. Es ist wie auch der erste Teil rasant und spannend geschrieben. Sie hat eine gute Mischen aus Mystik, Fantasy, aber auch Thriller darin. Und wer nun den ersten Teil gelesen hat, findet auch die liebgewonnen Personen darin wieder. Aber wie schon geschrieben, das stört einen Erstleser ganz und gar nicht. Die Autorin hat wieder die Charaktere sehr gut umschrieben und auch die Personen haben gleich ein Bild ergeben. Ein bisschen die Beschreibung was ist ein Schattenläufer usw. ist, wäre vielleicht angebracht gewesen, da ein Erstleser hier sicherlich ein paar Fragen hatte. Doch mich als Leser der den ersten Teil schon kannte, hat diese nicht gestört.
Mir hat auch wunderbar gefallen, dass sie viele Szenen eingebracht hat. Liebesszenen, Kampfszenen und Gefühlsszenen. Hier wurde nie zu lange verweilt, sondern es wurde klar dargestellt, man durfte das Kopfkino einschalten und schon ging es weiter in der Geschichte. Einfach Klasse, weil es stellte sich bei mir nie Langeweile ein.
Nun kann ich nur sagen, ich freue mich auf den dritten Teil und werde diesen bald beginnen. Ich hoffe dass ich auch hier wieder so positiv berichten kann.


Zantaliya - Reise durch das Schattenland: Fantasy-Roman
Zantaliya - Reise durch das Schattenland: Fantasy-Roman

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderschönes Märchen auf neue Art erzählt, 10. Juni 2014
Cover:

Ich bin ein kreativer Mensch der sich mit dem ersten Blick in ein Buch verliebt ist und dafür ist das Cover ausschlaggebend. Das heißt nicht, dass es ein spektakuläres Cover sein muss, auch manche schlichten Covers haben mich schon ins Herzen getroffen. Dieses Cover erinnert mich aber eher an einen Reisebericht als an einen Fantasyroman.

Meine Kurzbeschreibung:

Cate ist eine ruhige und ernste junge Person. Sie hilft daheim ihrer Mutter wo sie nur kann, weil sie sie liebt. Ihre Freundin Mary ist der Gegenpol und sie versucht Cate immer wieder aus ihrem Tief herauszuziehen, sie zum Lachen zu bringen. Beide gehen aber durch Dick und Dünn und helfen sich wo sie nur können. Doch jetzt werden sie vor ein Problem gestellt, dass für sie zuerst einmal unlösbar erscheint. Ein Problem das für sie erst einmal nicht begreifbar oder auch greifbar ist. Aber sie müssen sich diesem Problem stellen, denn es geht um Cates Schwester und um das Leben vieler neuer Freunde.

Fazit:

Ich liebe Bücher über Mystik und Legenden. Ganz besonders wenn darin auch Figuren wie Zauberer, Zwerge, Feen usw. erscheinen. Hier in diesem Buch hat die Autorin viele Erinnerungen in mir wach gerufen. Sie hat ein wunderbares Buch verfasst, in dem sie es einfach ein bisschen wie ein Märchen aufgebaut hat.
Zwei Mädchen machen sich auf den Weg eine Welt zu retten. Nein nicht ihre Welt, sondern die Welt ihrer neuen Freunde. Sie treffen auf viele Helfer, aber auch Feinde.
Jede dieser Persönlichkeiten hat eine besondere Art und bleibt dadurch einem im Gedächtnis. Denn sie sind alle besonders, besonders in der Art und ihrem Namen. Auch das ist etwas was mir sehr gefallen hat. Die Autorin hat sich nämlich nicht einfach ein Buch geschnappt und Namen daraus herausgesucht, sondern meines Erachtens neue Namen erfunden. Denn ich kenne diese Namen nicht. Die Namen bleiben dadurch im Gedächtnis, egal ob von den Guten oder Bösen.
Die Geschichte lebt und man erlebt sie mit. Auch wenn man an manchen Situationen denkt, hm kenn ich das nicht schon oder habe ich das nicht schon mal irgendwo gelesen, so stellt man bei der nächsten Zeile wieder fest, nein es ist eine neue besondere Geschichte. Das Ende ist für mich leider nicht so schön, weil es Endet nicht und nicht einmal ein bisschen. Aber dafür macht es mich auch wieder neugierig auf den nächsten Teil. Auch wäre das Buch vermutlich so zu dick geworden, was mich dann auch wieder gestört hätte. Und somit freue ich mich auf den zweiten Teil.
Ein ganz kleiner Stern wird von mir noch abgezogen, weil ich die Schachtelsätze zu Anfangs nicht so toll fand, was sich jedoch im Laufe des Buches etwas verbessert hat.
Das Alter für die Leser dieses Buches würde ich jedoch etwas nach oben korrigieren, da es doch einige Szene gibt, die für Kinder nicht so geeignet sind.

Sterne: **** von 5 Sterne


Bis ans Ende ihrer Tage
Bis ans Ende ihrer Tage
von Jens Östergaard
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungewöhnlicher, spannender Thriller, 30. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Bis ans Ende ihrer Tage (Taschenbuch)
Cover:

Ein ganz schlichtes in Weiß gehaltenes Cover. Doch das Hauptaugenmerk ist die weiße tote Taube in der Mitte. Das Cover ist durchzogen mit kleinen Rissen, wie bei einem gesplitterten Glas.

Meine Kurzbeschreibung:

Eine junge Frau flüchtet, flüchtet vor einem Mörder, vor einem Monster. Sie ist mit Blut übersät, aber es ist nicht ihr Blut. Doch von wem ist das Blut?
Als der Kommissar Nyland mit ihr in Kontakt treten will, kommt er nicht weiter. Sie will nicht sprechen. Dann wird eine Leiche gefunden. Diese Leiche ist auf ungewöhnliche Weise zu Tode gekommen. Es steckt ein Speer in der Leiche. Bevor Nyland mit der jungen Frau noch einmal sprechen kann, verschwindet sie. Nyland verfolgt sie und kommt selbst in eine gefährliche Lage.
Denn der Mörder ist …..krank…..wahnsinnig…..und er schreckt in seinem Wahn vor nichts und niemand zurück.

Fazit:

Dieses Buch ist der erste Thriller von Jens Østergaard und ich muss sagen er hat mich überzeugt. Der Autor schreibt in einem klaren deutlichen Stil und man verliert den Faden nicht, auch wenn hier zwischen verschiedenen Orten und Handlungen gewechselt wird.
In der Geschichte geht es um verschiedene Hauptpersonen und dadurch kommt man nicht gleich auf die Idee wer der oder die Täter sein können. Das Buch ist spannend und in manchen Szenen auch grausig geschrieben. Aber genau das hat mir gefallen, denn es ist ein Thriller. Auch die Themen die mit eingebunden werden, wie russische Mythen, Geschichte und Volkssagen, finde ich super. Dadurch wird dem Thriller ein eigener Stil zugeteilt. Zu ein paar Personen hätte ich noch gerne ein bisschen mehr erfahren, denn ich liebe es mehr von den Protagonisten zu erfahren, wer ist er und warum ist die Person so wie sie ist. Es wurde zwar genau beschrieben wie die Menschen aussehen, aber das dahinter hat mir etwas gefehlt. Aber das ist auch das einzige was ich kritisieren würde.
Ich freue mich schon auf das nächste Buch.

Sterne: **** von 5 Sterne


Kuss der Wölfin - Trilogie (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Gesamtausgabe 1-3)
Kuss der Wölfin - Trilogie (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Gesamtausgabe 1-3)
Preis: EUR 4,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung pur vom Anfang bis zum Ende, 14. März 2014
Meine Kurzbeschreibung:

Anna Stubbe ist ein Werwolf und lebt unter uns. Sie lebt ganz normal und verhält sich auch ganz normal. Sie ist eine wunderschöne Frau und zieht somit auch die Blicke auf sich. Genauso ergeht es Sam. Sam ist der Freund ihrer Nachbarin. Und als sie sich das erste Mal begegnen fühlen beide dass da was ist. Doch darf es sein? Sie ist doch ein Werwolf und sie sollte alleine bleiben. Denn die Vergangenheit lässt sich nicht verschließen.
Das Böse aus der Vergangenheit. Viele Jahre/Jahrhunderte hatte es Anna geschafft sich zu verstecken, nicht aufzufallen. Doch nun ist es geschehen und hat ihre Freunde in Gefahr gebracht. Sie will nicht zulassen dass diesen etwas passiert. Deshalb nimmt sie den Kampf auf und stellt sich ihrer Vergangenheit, stellt sich dem Bösen entgegen.
Schaffen es Anna und ihre Freunde rechtzeitig diese starke Macht aufzuhalten?

Fazit:

Ich hatte das Vergnügen die drei einzelnen Bücher zu lesen, möchte aber auch hier bei diesem Band meine Rezension hinterlassen. Der Sammelband ist neu und gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht als ich die Bücher zu lesen anfing.

Werwölfe, Gestaltwandler, Menschen. Wer ist was und warum? Katja Piel lädt uns ein einen Einblick in das Leben eines Werwolfes, eines Gestaltwandler, eines Menschen. All das ist nämlich Anna. Sie will eigentlich nur endlich normal Leben. Doch geht das überhaupt? Die Autorin schreibt wunderbar flüssig und spannend zugleich. Sie lässt den Leser beim Lesen nicht einfach hängen, sondern nimmt ihn mit ihren Worten mit auf eine Reise. Sie erzählt von Dingen die einem fremd sind, sie zeigt aber auch auf wozu ein Mensch/Werwolf fähig sein kann, oder auch nicht. Sie verbindet in ihrem Buch alle Dinge die mir wichtig sind. Spannung mit einem gewissen Humor, Erotik ohne billig zu wirken, Mut ohne brutal zu sein. Sie spielt mit Themen wie Mord, Tod, Verwandlung, Liebe, Erotik und Rache mit einer Leichtigkeit dass es einem nicht unangenehm wird. Dass es einem nicht zu viel wird und man einfach mehr davon will. Die Autorin übertreibt nicht bei bestimmten Bereichen, sondern hält es genial in der Waage und man hat nicht das Gefühl nur eine Handlung zu lesen wie z.B. nur Mord oder nur Sex. Katja Piel hat auch keine Scheu die Sexualität in vielen Bereichen darzustellen, jedoch wirkt es auch in diesem Buch nicht billig sondern spannend.
Sie benutzt immer wieder Sprünge zwischen der Vergangenheit und Gegenwart. Dies gefällt mir besonders gut, weil ich dadurch immer wieder neue Einblicke in das Leben von den Protagonisten, z.B. Adam, Sam, Mandy und Marcus, ergeben
Und noch etwas hat mir unheimlich gefallen. Sie hat jedem ihrer Protagonisten Leben eingehaucht. Sie durften leben und ich durfte sie erleben. Sie wurde immer voll mit eingebunden. Und mit jedem hat man mitgelitten, gefühlt oder auch manchmal gehasst. So soll ein Buch für mich sein. Es soll mich mitreißen, mich einfangen, mich mitleiden und fühlen lassen und am Ende mich gut und erleichtert wieder entlassen.
Ich bin überzeugt dass jeder der dieses Buch liest, begeistert sein wird. Denn es geht von einer Spannung und einer Überraschung zur nächsten. Wenn man glaubt eine Pause zu haben, kommt der nächste Knall.
Danke Katja Piel für diesen Lesegenuss und Wow ich kann nur sagen, gut geheult Wolf.


Kuss der Wölfin - Die Begegnung (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 3)
Kuss der Wölfin - Die Begegnung (Fantasy | Gestaltwandler | Paranormal Romance | Band 3)
Preis: EUR 2,99

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dritter Teil, mitreißend, einfangend, begeisternd, Spannung pur, 13. März 2014
Cover:

Wunderschön mystisch. Das Gesicht nimmt wieder einen total gefangen, wie auch bei den ersten beiden Teilen. Im Hintergrund ist die Skyline von New York bei Nacht zu sehen.

Meine Kurzbeschreibung:

Sam und Anna und ihre Freunde versuchen Marcus aufzuhalten. Dies ist jedoch kein einfaches Unterfangen, denn Marcus hat keine Skrupel und geht über Leichen. Für ihn geht es nur um eins,
Macht.
Aber auch Sam und Anna haben ihre Beziehungsschwierigkeiten. Sam stellt Anna vor eine wichtige Entscheidung und sie ist darüber sehr entsetzt.
Schaffen es Anna und ihre Freunde rechtzeitig Marcus aufzuhalten?

Fazit:

Dies ist ja nun der dritte Teil der Kuss der Wölfin Serie. Ich war schon sehr gespannt ob es Katja Piel wieder schafft mich zu überraschen. Ich bin ja immer sehr vorsichtig bei Serien, weil leider meistens
die Bücher sich sehr ähneln und die Bücher für mich oft an Spannung verlieren. Aber dies ist hier ganz und gar nicht der Fall. Katja Piel hat es wieder geschafft mich zu überraschen.

Katja Piel hat im dritten Teil den Anschluss an die ersten beiden geschafft und dennoch wieder eine neue Geschichte daraus gemacht. Neue Personen tauchen auf oder Personen aus den ersten beiden Teilen werden einem näher gebracht, wie z.B. Mandy und Adam. Sie benutzt auch weiterhin die Sprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Dies gefällt mir besonders gut, weil hier nicht nur eine Verbindung zu den ersten beiden Bänden entsteht, sondern auch wieder neue Einblicke in das Leben von z.B. Adam, Sam, Mandy und Marcus. Sie spielt mit Themen wie Mord, Tod, Verwandlung, Liebe, Erotik und Rache mit einer Leichtigkeit dass es einem nicht unangenehm wird. Dass es einem nicht zu viel wird und man einfach mehr davon will.
Die Autorin übertreibt nicht bei bestimmten Bereichen, sondern hält es genial in der Waage und man hat nicht das Gefühl nur eine Handlung zu lesen wie z.B. nur Mord oder nur Sex.
Ich bin überzeugt das jeder der dieses Buch liest begeistert sein wird. Denn es geht von einer Spannung und einer Überraschung zur nächsten. Wenn man glaubt eine Pause zu haben, kommt der nächste Knall.
Und noch etwas hat mir unheimlich gefallen. Sie hat jedem ihrer Protagonisten Leben eingehaucht. Sie durften leben und ich durfte sie erleben. Sie wurde immer voll mit eingebunden. Und mit jedem hat man mitgelitten, gefühlt oder auch manchmal gehasst. So soll ein Buch für mich sein. Es soll mich mitreißen, mich einfangen, mich mitleiden und fühlen lassen und am Ende mich gut und erleichtert wieder entlassen.
Danke Katja Piel für diesen Lesegenuss.


Feuersbrut - Der Untergang
Feuersbrut - Der Untergang
Preis: EUR 0,00

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wunderbare Vorgeschichte, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feuersbrut - Der Untergang (Kindle Edition)
Cover:

Das Cover gefällt mir unheimlich gut. Unheimlich ist auch eine gute und betreffende Beschreibung. Weil es zeigt ein Fenster oder einen Spiegel. Dieser zeigt eine Landschaft, eine wunderschöne und doch düstere Landschaft. Der Spiegel oder das Fenster ist umrahmt von einem Marmor und dahinter sieht man eine Wand mit Rissen. Der Titel ist untermauert mit Feuer und kommt dadurch enorm zur Geltung.

Meine Kurzbeschreibung:

Der Soldat Yanil ist mit seiner Gruppe auf dem Weg zur Festung des Königs. Er folgt dem Ruf des Königs um Hilfe beim Kampf um das Königreich.
Auf dem Weg dorthin sieht er nur Tod und Verwüstung und auch er selbst wird verletzt.
Als er nach einem Kampf auf einen Feind trifft, der ebenfalls den Kampf überlebt hat, beginnt er zu zweifeln. Er findet in diesem Menschen einen „Freund“ und das ist doch nicht möglich.
Er darf kein Mitleid und Sympathie für einen Feind haben, oder doch?

Fazit:

Ich besitze ja schon das Buch Feuersbrut und habe auch schon angefangen zu lesen, mehr werde ich dazu jedoch zu dem Buch selbst nicht sagen, das folgt in einer eigenen Rezension.
Aber, ich bin nun froh dass ich diese Vorgeschichte doch noch gelesen habe. Gerade diese Vorgeschichte macht das weiterlesen noch spannender. Es ist ein kurzer Einblick in die Geschichte und was in der Vergangenheit passiert ist. Man bekommt dadurch noch mehr Lust das Buch Feuersbrut zu lesen. Die Vorgeschichte ist wunderbar flüssig geschrieben. Mit ganz viel Kraft und, wie ich finde, viel Gefühl. Es geht hier nicht nur um Mord, Kampf und Macht, nein es geht hier um mehr. Es geht um die Gefühle, das Leben und Emotionen. Es geht um das Verständnis für andere und darum das man oft mal auch hinter die Kulissen schauen sollte. Es geht darum das man nicht gleich das tut was einem befohlen wird und auch mal anzweifelt was andere einem erzählen. Einfach es geht um das Leben und Vertrauen. Fünf Sterne für eine spannende, emotionale Vorgeschichte.

Sterne: ***** von 5 Sterne


Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten 1
Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten 1
Preis: EUR 14,99

5.0 von 5 Sternen Faszinierend, 21. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Cover:

Ein Cover genau nach meinem Geschmack. Ein Gesicht das viele Fragen offen lässt. Fragende Augen, sinnlicher Mund und wunderschöne blaue Haare. Die Gesamte Optik wird durch ein wunderschönes
Muster und Engelsflügel vervollständigt. Am unteren sieht man noch angedeutet eine Stadt die im dunklen liegt.
Auch der innere Einband ist wunderschön verziert und somit hat man auch ein besonderes Vergnügen wenn man wie ich den Einband beim Lesen zum Schutz auf die Seite legt.

Meine Kurzbeschreibung:

Karou eine junge Frau mit blauen Haaren. Sie lebt in zwei Welten. Einmal in Prag als Kunststudentin und dann als als Botengängerin für ihren Ziehvater Brimstone. Auf diesen Reisen erlebt so einiges und manchmal möchte sie einfach nur normal sein, aber dann wieder nicht, denn sie liebt ihre Familie und ihren Ziehvater.
Dann passieren in der Welt ihres Ziehvaters vermehrt Dinge, die Brimstone unruhig werden lassen. Karou weiß nicht was los ist und warum Brimstone unruhig wird. Dann begegnet sie auf einem ihrer
Botengänge Akiva, einem Engel. Sie wird von ihm angegriffen und weiß nicht warum. Doch sie weiß irgendetwas stimmt hier nicht und es hat etwas mit Brimstone und dem Engel zu tun.

Schreibstil:

Das Buch ist wunderbar locker, flüssig und leicht zu lesen. Man kann in die Welt von Karou eintauchen und sich wunderbar alle Situationen vorstellen.

Fazit:

Eine wundervolle Geschichte über ein junges faszinierendes Mädchen. Sie lebt in zwei Welten und dann kommen genau diese total durcheinander. Es ist ein wunderbares Buch, wunderschön geschrieben und nicht einfach nur ein Märchen. Nein es gibt viel Spannung in diesem Buch. Es wird mit Gefühlen, Emotionen und auch mit der Phantasie gespielt. Eigentlich kommt hier nichts zu kurz.
Traurig war ich nur das ich am Ende immer noch Fragen offen hatte und gerne ein Happyend gehabt hätte, aber man kann ja nicht immer nur Wünschen. Deshalb freu ich mich schon auf den nächsten Teil.


Seelengier
Seelengier
von Susanna Montua
  Broschiert
Preis: EUR 13,40

3.0 von 5 Sternen Ein Buch für zwischendurch, 15. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Seelengier (Broschiert)
Cover:

Ein sehr düsteres, aber auch passendes Cover zu diesem Buch. Eine Figur oder Person mit einer Maske und dunklem Mantel. Auffallend sind die Arme und Hände, welche sich in Handschuhen befinden. Sie scheinen nach etwas zu greifen oder zu zeigen.

Meine Kurzbeschreibung:

Maria ahnt nicht was auf sie zukommt als sie Jeff kennenlernt. Sie ist entzückt das so ein toller Mann sich für sie interessiert. Doch als sie sich mit ihm trifft, merkt sie, dass etwas mit ihm nicht stimmt und will fliehen. Doch als sie davonläuft, läuft sie geradewegs in das Auto von Susann. Als sie wieder zu sich kommt, steht Jeff auch am Auto und hilft Susann aus dem Auto. Er möchte auch Maria aus dem Auto helfen, aber sie weigert sich und Susann versucht sie mit Gewalt aus dem verunglückten Auto zu holen. Genau in diesem Augenblick versucht Jeff sich die Seele von Maria zu besorgen und zwar durch den Körper von Susann. Denn Jeff ist ein Seelenjäger und wird von seinem Boss immer wieder dazu beauftragt Seelen zu besorgen. Als Jeff von seinem Auftrag zurückkommt und glaubt er alles ist gut gegangen, aber er wird von seinem Boss informiert das die Seele von Maria nicht eingegangen ist.
Marias Seele ist verschwunden und Susann hört Stimmen seit dem Unfall. Was ist passiert?

Schreibstil:

Das Buch ist schön flüssig und leicht geschrieben. Es fehlte mir jedoch an Dramatik, es wirkt manchmal mehr wie ein schauriger Liebesroman.

Fazit:

Die Geschichte ist ganz nett und man kann das Buch schön und leicht in einem Satz durchlesen. Mir fehlte jedoch die richtige Dramatik. Die Hauptfiguren sind mir alle irgendwie zu nett gewesen, selbst der böse Jeff, der Seelenjäger, selbst mit ihm hatte ich Mitleid. Mir ist es auch während dem Lesen leider immer wieder passiert, das ich bei gewissen Situationen das Gefühl hatte das kenn ich schon oder das hab ich schon einmal gesehen/gelesen, was ich nicht so gerne mag. Auch das Ende war leider für mich schon ab der Mitte der Geschichte irgendwie klar. Deshalb für das erste Buch der Autorin erst einmal 3 Sterne. Aber ich denke von der Autorin werden wir sicherlich noch mehr lesen und ich bin neugierig.

Sterne: *** von 5 Sterne


Wild
Wild
von Lena Klassen
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

5.0 von 5 Sternen Wow das Buch wäre auch was für einen Film, 15. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Wild (Taschenbuch)
Cover:

Ein wunderschönes Cover. Man sieht ein Mädchen zwischen Blättern hervor schauen. Sie wirkt nachdenklich, fast traurig, würde nicht der Mund ein kleines Lächeln zeigen. Das Cover passt perfekt
zum Titel „ Wild „ und genauso wirkt das Mädchen brav und doch wirkt das Lächeln um den Mund verschmilzt.

Meine Kurzbeschreibung:

Pi wächst in einer Stadt auf, in der es keine Krankheiten, keine Gefühle (bösen Gefühle), Emotionen oder Angst gibt. Sie bekommen dafür wöchentlich ihre Glücksspritze. Durch diese sind alle Menschen glücklich und schweben scheinbar ohne Emotionen durch die Welt. Sie sehen alles wunderbar, wie durch eine rosarote Brille. Jedoch Pi nicht, sie fühlt sich schlecht, eigentlich deprimiert und schämt sich fast dafür. Sie weiß nicht warum das so ist und meint krank zu sein, weil allen anderen geht es nicht so.
Außerhalb der Stadt, wird ihnen immer wieder eingetrichtert, ist das Leben grausam und krank. Es wimmelt dort nur von Krankheiten, Pflanzen, Wildnis, Gewalt. In diese Wildnis werden nur die Menschen verstoßen die sich nicht an die Regeln halten oder wenn sie doch krank werden.

Dann kommt auf einmal der Tag an dem alles anders ist, die Glücksdroge versagt und plötzlich stellt man Dinge in Zweifel die bisher nie angezweifelt wurden. Pi sieht auf einmal die Dinge ganz anders, sie verliebt sich und auch ihr Auserwählter sieht sie auf einmal mit anderen Augen. Doch stellt sich heraus, das man ohne Drogen in der Stadt nicht überleben kann. Der Kampf ums Überleben beginnt.

Schreibstil:

Das Buch ist wunderbar leicht und locker geschrieben. Man schwimmt wunderbar mit der Geschichte mit und man kommt nicht zum Luft holen vor Spannung.

Fazit:

Wow ich persönlich kann nur sagen, das ist ein Buch das ich mir auch gut als Film vorstellen könnte.
Wenn man das Buch anfängt, legt man es einfach nicht mehr weg. Man möchte wissen wie es weitergeht und was passiert. Unheimlich viel Spannung, Fantasie und Emotionen sind in diesem Buch eingefangen. Es geht hier zwar um Jugendliche, aber ich muss sagen, auch wenn ich mich nicht mehr im jugendlichen Alter mich befinde hat das Buch gefangen und ich kann es jedem nur empfehlen. Ich hoffe nur dass es vielleicht eine weitere Folge gibt, da das Ende sich dafür sehr gut anbieten würde.

Sterne: ***** von 5 Sterne


Dance of Shadows: Tanz der Dämonen
Dance of Shadows: Tanz der Dämonen
von Yelena Black
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

3.0 von 5 Sternen Schönes Buch, leider nicht mit der für mich geliebten Spannung, 15. Juni 2013
Cover:

Ein wunderschönes Cover. Eine Tänzerin, weiß wie ein Schwan und mit einem Kleid aus Rosenblättern. Sie wirkt völlig schwerelos und abwesend, als würde sie nicht sie selbst sein.

Meine Kurzbeschreibung:

Ballett war der Traum ihrer Schwester und jetzt ist es ihr Traum, ihr Traum die verschwundene Schwester wieder zu finden. Sie kommt an den Ort an dem ihre Schwester zum letzten Mal gesehen wurde. Sie selbst tanzt auch Ballett, glaubt aber nicht so gut zu sein wie ihre Schwester und sie merkt
nicht wie gut sie ist, mit welcher Leidenschaft sie tanzt und wie leicht ihr das alles fällt. Sie merkt nicht dass viele sie darum beneiden. Nein sie hat nur ein Ziel, ihre Schwester zu finden. Auf diesem Weg trifft sie auf Zep. Er fasziniert sie und doch merkt sie auch dass es da ein Geheimnis gibt und dem will sie auf den Grund gehen.

Schreibstil:

Die Autorin schreibt schön und klar. Es werden viele Dinge klar angesprochen und erklärt. Leider fehlte mir in ihrer Art zu schreiben die Spannung.

Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte. Ein schönes Ende, mit der Möglichkeit einer Fortsetzung. Was mir leider etwas gefehlt hat ist die Spannung. Es ist ein schönes Buch, mit einer schönen Geschichte, ohne Kanten und Ecken, aber leider nicht mit der nötigen Spannung die ich gerne lese.
Leider hat mich nicht so gefesselt wie ich es erhofft habe.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5