Profil für Bubastis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bubastis
Top-Rezensenten Rang: 414.128
Hilfreiche Bewertungen: 311

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bubastis

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Big Bang Theory - Die komplette dritte Staffel [Blu-ray]
The Big Bang Theory - Die komplette dritte Staffel [Blu-ray]
DVD ~ Johnny Galecki
Preis: EUR 19,97

171 von 210 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Warner versaut WIEDER den deutschen Ton der BluRay., 11. Oktober 2011
Da Amazon gerne Bewertungen für die DVD-/BluRay-Produkte des selben Titels mischt; diese Bemerkung bezieht sich auf die BLU-RAY zu BBT3.

Die Serie BigBangTheory selbst ist natürlich grandios - in ihrer dritten Staffel konstant gut, wenn nicht, dann sogar noch besser als Staffel 1 und 2.

Hier geht es allerdings um das Produkt an sich, und da hat Warner-Bros unsagbar geschlampt...
Es geht mal wieder um das allseits bekannte Problem des deutschen Tons, der auch bei dieser Veröffentlichung leider zu tief läuft und nicht in seiner Tonlage angepasst wurde. So klingen die Stimmen allesamt tiefer als gewohnt. Besonders deutlich wird dies sofort bei Sheldon und Leonard.
Auch wenn der Fehler nicht so auffällig präsent ist wie zB. beim großen HerrDerRinge-Ton Fiasko, er ist wahrnehmbar, störend und vor allem völlig überflüssig.

Dieses Problem ist wahrlich keine Ausnahme... Da Warner seine BluRay-Disks in den USA mastern lässt und auch dort der deutsche Ton unterlegt wird kommt es stets zu Ton-Mängeln diverser Art. Eine Stichprobe:
- der deutsche Ton von BluRays zu Serien und Film-Videoproduktionen läuft wegen des PAL-Speedups meist zu tief und wird nicht angepasst.
- selbst der Prestige-Titel "DerHerrDerRinge" lief im Ton zu tief und teilweise asynchron (der Fehler wurde überraschenderweise anerkannt und korrigiert, da überall im Netz davon berichtet wurde).
- Ton-Knackser bei "Sucker Punch", die korrigiert wurden - auf der Neuauflage fehlten wiederum Soundeffekte, was Warner offiziell als "Ton-Version" vertuscht.
- bereits bei DVD-Titeln kam es immer wieder zu Asynchronitäten Ton/Bild oder billig-erstellten Passagen mit Neu-Synchro ("Alf", etc.) oder die Synchro wurde im Ganzen in unsagbar schlechter Qualität erstellt (zB. die Abfertigung von "Watchmen-MotionComic", die wirkte als hätte man in den Staaten selbst nebenbei den Praktikanten texten und einsprechen lassen.)

Eine Audio-Qualitätskontrolle scheint da bei Blu-Rays von WarnerBros. überhaupt nicht zu existieren!
Warner scheint aus seinen Fehlern nicht zu lernen - verfügt über keine funktionierende Anlaufstelle für Kunden-Feedback - das kann nicht so weiter gehen.
Ich hoffe man bekommt die immer wiederkehrende Tonschlamperei in den Griff. Bei den stolzen Verkaufspreisen der HD-Datenträgern eigentlich eine große Frechheit.
Bis dahin besser zur DVD greifen...
Kommentar Kommentare (21) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 4, 2014 6:52 PM MEST


Watchmen - The Complete Motion Comic [2 DVDs]
Watchmen - The Complete Motion Comic [2 DVDs]
DVD ~ Jack Strider Hughes
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 9,25

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Katastrophale deutsche Übersetzung, 25. Juli 2009
Vorweg: Watchmen, der COMIC von Autor Alan Moore und Zeichner Dave Gibbons ist ein literarisches, genre-prägendes, tiefes, göttliches Meisterwerk.

Dieser MOTION COMIC, eine Mischung aus Animatic und Hörbuch auf der Basis der Comicbilder erscheint mir eher sinnlos und wie eine Ausschlachtung des derzeitigen Kino-Erfolgs...
Sicherlich sind die 12 Kapitel a 25 Minuten sehr liebevoll umgesetzt worden und der Grad der Bewegungen, den man aus den starren Zeichnungen abgeleitet hat, ist erstaunlich, dennoch sollte man bei Watchmen zur ursprünglichen Grafic Novel greifen, selber lesen, intim entdecken, zurück blättern um die riesige Summe an Details und Parallelen innerhalb der Geschichte zu begreifen, anstatt sich vor dem TV berieseln zu lassen... Der Comic im Comic (die Piratengeschichte), oder das bild-symmetrisch aufgebaute Kapitel '"Fearful Symmetry"', etc. -' all diese Dinge, die den Leser einbinden, verpuffen außerdem im Medium TV...
Zudem wurden hier und dort Sprechblasen und sogar ganze Bilder der Geschichte gekürzt, was das Erlebnis zusätzlich einschränkt und Moores Meisterwerk einmal mehr eine Spur Perfektion raubt... Das "'Complete"' im Produkttitel ist da also eher irreführend...

Und es wird schlimmer... Diese deutsche DVD des Motion Comics ist katastrophal in ihrer deutschen Übersetzung und der sprachlichen Umsetzung!
Der Erzähler, der sämtliche englische Sprechblasen auf dem Bildschirm deutsch vorliest, klingt wenig professionell, spricht manchmal undeutlich und betont im Grunde dauerhaft falsch, was die Charaktere der Figuren betrifft oder die nach Situation verlangte emotionale Betonung der Dialoge... Da war scheinbar überhaupt keine Regie vorhanden...
Zum anderen wirkt die Übersetzung selbst sehr oft zu holprig und seltsam oder sie hat offensichtliche Fehler... Warum sich hierbei nicht an der "'offiziellen"' deutschen Übersetzung des Panini-Verlages (der den Comic in Deutschland verlegt) orientiert wurde, leuchtet nicht ein... Beispiele: Alle Figuren sprechen sich mit '"Sie"' an, obwohl sie sich kennen und eigentlich per "'Du"' sein müssten... "'Retirement"' wird mit "'Rente"' übersetzt obwohl "'Ruhestand"' treffender wäre (denn schließlich bekommen die Helden kein Geld)... "'Mask Killer'" wird zu "'maskierter Killer"' obwohl eigentlich "'Masken(träger)-Mörder"' gemeint ist... Und selbst ein simples "'Oh God"' wird zu "'Oh gut"'...
Es ist wirklich alles ein akustischer Graus, und ich persönlich konnte diese unprofessionelle deutsche Spar-Produktion nicht lange am Stück verfolgen...
Auf der DVD befindet sich jedoch auch die englische Originaltonspur, sowie eine spanische Spur... (Die eingeblendeten Sprechblasen selbst bleiben übrigens gottlob dauerhaft englisch...)

Als Bonus sind zwei kurze Features über die Entstehung des Spielfilms und des Motion Comics enthalten, die allerdings wahrscheinlich auch auf der baldigen DVD/BluRay zum Spielfilm zu finden sein werden...

Wer das komplexe und grandiose Meisterwerk Watchmen erleben möchte sollte sich die deutsche (oder englische) Ausgabe des Comics kaufen... Am besten jetzt gleich... Dieser 'Motion Comic' ist, meiner Meinung nach, kein guter Ersatz dafür... Nicht ohne Grund nimmt Schöpfer Alan Moore übrigens aus sämtlichem Merchandise zum Thema seinen Namen heraus...


Harry Potter And The Half-Blood Prince
Harry Potter And The Half-Blood Prince
Preis: EUR 13,98

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschende Steigerung zum Vorgänger, 18. Juli 2009
Das Erbe von Großmeister John Williams anzutreten scheint eine frustrierende und zum scheitern verurteilte Bürde zu sein... Seine Scores zu den ersten drei Potter-Filmen, mit denen sich Williams sogar immer wieder selbst übertraf, stellen die Königsklasse dar... Ganz besonders seine wunderbaren Themen zu Potter 2 und sein abwechslungsreicher Score zu Potter 3 im Ganzen... Diese Filmmusiken sind, meiner Meinung nach, nicht nur entscheidend für die prägende Magie der Potter-Filme, sondern bilden auch große Highlights im gesamten Schaffenswerk von John Williams...
Patrick Doyle trat als erster Komponist Williams Erbe an für den vierten Potter Film und lieferte leider (zum schlechtesten Film) die schlechteste Filmmusik ab... Sein Score mochte füllig und klassisch erscheinen, krankte aber sehr an fehlenden Themen und vor allem an einer fehlenden speziellen Atmosphäre die man mit Potter/Zauberei/Hogwarts in Verbindung bringen konnte... So war dieser Score vor allem einfach nur sehr austauschbar und arm an musikalischen Highlights -' einzig das Liebes-Thema ('"Harry In Winter"') war recht nett...
Die Filmmusik für Potter 5 schrieb darauf Nicholas Hooper... Es gelang ihm eine Steigerung zu Doyle, was nicht schwer war, aber richtige Begeisterung konnte sich bei mir auch diesmal nicht einstellen... Es gab zwar tolle Themen (Umbridge, Dumbledores Army, Room Of Requirement), die sehr im Geiste Williams wandelten, dennoch erschien der Score im ganzen etwas fad, instrumental zu mager, und driftete vor allem immer wieder in fast belangloses Gedudel ab ("'Fireworks"', Weasly-Musik, etc.)...

Nun gelingt Komponist Hooper mit seiner zweiten Filmmusik zu Potter 6 die definitive Steigerung zu seinem Vorgänger-Score und er überrascht mit einer Vielzahl von neuen Themen/Motiven und einer emotionalen Tiefe, die den gesamten Score umgibt...
Zu seinen etablierten Themen aus Potter 5 (die vor allem im neuen Film selbst und weniger auf der CD anklingen) kommen überraschend viele thematische Ergänzungen und Variationen... Das grandiose '"In Noctem"' bildet dabei den Kern für Potter 6 und ist im Film das zentrale Motiv (auch wenn dieses Lied als Gesangsstück des Schülerchors leider der Schere zum Opfer fiel)... Aber auch das Beziehungsgeflecht unter den Schülern bekommt einige neue musikalische Themen ('"Ginny"', "'Harry & Hermione"'...), die im Gegensatz zu den fast nervigen Teenie-Romanzen im Film, erhaben und wunderschön klingen, und diese Szenen im Film quasi vor ihrem kitschigen Absturz retten... Aber auch die Figuren Malfoy und Slughorn bekommen sinnvolle musikalische Unterstützungen... Andere Tracks wie '"Farewell Aragog"' sind kleine Highlights auf dem Score, die kurzzeitig für Abwechslung sorgen, aber die wertige und dichte (fast melancholische) Gesamtatmosphäre der CD nicht unterbrechen... Einzig hier und dort gibt es mal wieder belanglosere Töne in Form von atmosphärischem Rauschen/Geigengewirr oder wuseliger "'Weasly-Musik"', die leicht kratzen am runden und durchdachten Gesamtwerk...
An Williams reicht die Klasse der Musik dann trotzdem weiterhin nicht heran, jedoch verdient es absolutes Lob, wie sehr Hooper die musikalischen Themen und Motive im Geiste von John Williams komponiert... Siehe dazu Ginnys Thema... Dabei dient meistens das HP-Haupthema '"Hedwigs Theme"' als Vorlage (was übrigens auch das einzige Stück ist, dass in allen HP-Filmen gespielt wird), das Hooper umarrangiert und verändert und dabei völlig neue Wirkungen entfaltet... Einen anderen überraschenden Wink zu Williams Score liefert Hooper mit dem Track zum Quidditch-Spiel ("'Rons Victory'"), der ein Zitat zum Quidditch aus Teil 3 enthält...
Unsinnig für die vorliegende Komposition finde ich nur wenige kleine Details: Die Musik-Begleitung während des Zaubertrankmischens ("'Living Death"') erinnert sehr stark an Umbridges Thema aus dem Vor-Film, was so wenig Sinn ergibt... Außerdem wurde im neuen Film der Track "'Wizard Wheezes"' durch den nervigen "'Fireworks"'-Track aus dem Vor-Film ersetzt, der im Abspann sogar ein zweites Mal anklingt (insgesamt also ein drittes Mal), was ebenfalls sehr schade ist...
Schade ist auch, dass die Tracks auf der CD zu zahlreich (28 Stück!) und zu kurz (ca. 2 Min.) ausfallen, was im Ganzen etwas unübersichtlich und gehetzt wirkt... Stücke wie "'In Noctem"' oder '"Ginny'" sind leider viel zu schnell vorbei... Da hatte Williams immer eine bessere Album-Dramaturgie...

Dennoch, wenn Hooper diese musikalische Steigerung auch für den nächsten Potter-Filmscore halten kann, könnte ich persönlich viel besser auf einen fehlenden Williams im Finale verzichten... (Der jedoch anklingen ließ für den letzten Film eventuell zurück zu kehren!)

In der Übersicht verhalten sich die einzelnen Potter Filmmusiken abschließend, meiner Meinung nach, so zueinander:

HP1 / Williams -' Note: 1-
HP2 / Williams -' Note: 1
HP3 / Williams '- Note: 1+
HP4 / Doyle -' Note: 4
HP5 / Hooper -' Note: 3+
HP6 / Hooper -' Note: 2
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 10, 2009 12:50 PM MEST


The Real Ghostbusters - Die komplette erste Season [2 DVDs]
The Real Ghostbusters - Die komplette erste Season [2 DVDs]
DVD ~ Dan Aykroyd
Wird angeboten von music_fun
Preis: EUR 49,00

10 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tonmängel der RGB DVD-Box, 26. Juni 2009
The Real Ghostbusters, die Zeichentrick-Fortsetzung des Ghostbusters-Kinofilms, trifft den Kern der Vorlage perfekt in Geist, Humor und Kritik... Durch den Einsatz von teilweise sehr gutem erwachsenen Autorenwerk, einer grandiosen Stilistik mit Anime-Ästethik, kultiger (Hintergrund-) Musik und einer über dies liebevollen deutschen Synchronisation entsteht eine absolut hochkarätige Serie (besonders in der langen, erwachseneren 2. Staffel), die über die Kindheit hinaus begeistert, die den Erfolg von Ghostbusters aktiv mitgeprägt hat, und deren erste Staffel nun erstmals in deutscher Fassung auf DVD erscheint... Endlich!

RGB ist also brilliant und verdient als Serie selbst mindestens fünf Sterne...

Leider ist diese DVD-Veröffentlichung sehr lieblos produziert und besitzt zudem große Mängel die den deutschen Ton und die wunderbare dt. Synchronisation betreffen:

Zunächst enttäuscht die kollagenhaft-geschluderte Verpackungsgestaltung und das fehlende Bonusmaterial der DVD-Box... Hier kann man nur neidisch auf die amerikanische Box schauen, die exklusive Illustrationen und umfassende Features hat...
Das Bild ist an sich okay... Leider wurden aber die Farben viel zu intensiv aufgedreht, sodass diese (besonders die Rot-Töne) viel zu grell und überstrahlend wirken... Ein anderer Bild-Kritikpunkt ist der Kontrast in dunklen Bereichen, der zu stark und detail-verschlingend ausfällt...

Besonders ärgerlich ist aber, wie bereits angedeutet, der verzerrte Klang des deutschen Tons, der die Veröffentlichung für mich persönlich unbrauchbar macht...
Hier die Mängel in der Zusammenfassung:
- Ton/Stimmen laufen zu schnell (was wohl am generellen PAL-Speed-Up liegt)
- Ton/Stimmen klingen zu hoch, was über das angezogene Tempo hinaus geht
- Stimmen sind in den Höhen zu stark; sie klingen blechern und S-Laute zischen
- Gelegentlich wird der Klang zudem dumpf und die Stimmen klingen wenig präsent (zB. Dauerhaft zu hören in der "BöserMann"-Folge in der Feuerwache)

Dieser generelle, stark verzerrte Höher-Effekt des Tons wird kurioserweise verstärkt bei der Wiedergabe über die PS3... Jedenfalls fällt es mir (und anderen Testern) dort am stärksten auf, was an der Technik liegen kann, die Klang und eben auch Fehler fokussierter darstellt... Die Stimmen klingen da richtig gepitcht und Star-Sprecher Völz, Rohrbeck, Krause und Co. muten fast wie 13jährige Kinder an...

So hat sich die Serie nie angehört, und sollte es auch nicht! Fans und Freunde der Folgen bestätigen dies...
Was ist da los, Sony?
Die Fehler sollten in einer Neuauflage der DVD-Box behoben werden.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 17, 2009 3:42 PM MEST


Ghostbusters [Blu-ray]
Ghostbusters [Blu-ray]
DVD ~ Bill Murray
Wird angeboten von bari_medienvertrieb Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 9,66

96 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Persönliche Eindrücke zur Blu-Ray, 17. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Ghostbusters [Blu-ray] (Blu-ray)
Film:
Ein zeitloser Klassiker, eine Komödie mit Königsklasse und mein persönlicher Lieblingsfilm.

Bild:
Was sofort auffällt, ist die sehr hohe Körnigkeit des Filmmaterials, wodurch der Film stets unruhig wirkt. Unterstützt wird dieser Effekt von partiellem Flächenflimmern und einem manchmal auftretenden unruhigen Bildstand (besonders am Anfang des Films).
Dazu kommt eine leichte generelle Unschärfe des Bildes... Natürlich ist diese noch um einiges schärfer und unkomprimierter als jede DVD-Veröffentlichung, ist aber dennoch weit von BluRay-Standard entfernt. So bleibt das große und 3-dimensionale High-Definition Gefühl dem Betrachter leider verschlossen... Angesichts des Alters des Films geht dies aber in Ordnung... Die Kompression ist außerdem fehlerfrei... Dinge wie das starke Filmkorn zeichnen zudem Detailtreue zum original Filmmaterial aus und waren einfach immer da... (Bildstand und Flimmern hätte man aber reduzieren können...) Lob verdient die Tatsache, dass nicht versucht wurde das unscharfe Material durch Filter zu pseudo-schärfen... So wären helle Doppelkonturen entstanden, die bei BluRay unverständlicherweise oft eingesetzt werden und selbst bei neuen Filmen wie LittleMissSunshine oder TheDarkKnight vorhanden sind und für mich persönlich immer einen optischen Graus darstellen...
Zur Unschärfe ist aber noch zu sagen, dass sie sehr schwankt: Einige Einstellungen im Film sind schärfer als andere... Als Beispiel nenne ich die (leider zu kurze) Einstellung als Murray das Taxi verlässt während Peck versucht den Container auszuschalten... Diese ist plötzlich um einiges schärfer als der Rest, und vermittelt einen groben Eindruck was möglich gewesen wäre... Andererseits gibt es wiederum an anderen Stellen genau das Gegenteil zu sehen: Teile des Bildes (oft im oberen Bereich) sind ungewöhnlich enorm Unscharf... Auch hier liegt dies aber wohl einfach am Ursprungs-Material...
Das alles klingt theoretisch nach Mängeln an der Bildqualität... Wahrlich sah Ghostbusters natürlich noch nie so gut aus! Und wenn man die Bild-Schwächen schön reden möchte, könnte man einfach sagen, dies ist ein HD-Bild mit coolem 'Retro-Effekt' wie es sich für einen 25-jährigen Klassiker gehört!
Was mir durch die neue Auflösung im Film sogar erstmals neu aufgefallen ist, ist zB. folgendes: Fliegen kreisen während Janines erster Szene dauerhaft über ihren Kopf... Als sich Dana und Lois in Hunde verwandeln, sieht man immer wieder ihre Knochenstruktur aufblitzen... Und überhaupt macht es Spaß Details zu finden, die man vorher einfach nie gesehen hat...
Die hohe Auflösung verdeutlicht aber natürlich auch Schwachstellen der Filmbearbeitungen: So ist überraschenderweise die Einstellung von oberhalb des Hochhauses als Dana aus dem Taxi steigt, während sie ein Gargoyle beobachtet, als zusammengefügter Effekt-Shot zu entlarven... An anderer Stelle enttarnen dunkle Fugen das zusammengestellte und aufgemalte Häuserpanorama aus der Sicht aus Danas Apartment...
Im Vergleich mit den DVD-Veröffentlichungen von 99 (die ein zu dunkles, rotstichiges Bild hatte) und von 05 (deren Bild zu beschnitten, überstrahlt in hellen Bereichen, grünstichig und farblich bearbeitet war), ist festzuhalten, dass das HD-Master tatsächlich neu ist! Alles sieht natürlicher aus, und wurde laut Sony-Info vom Director-Of-Photography des Films abgesegnet... Das Bild ist also nun weder zu dunkel, noch zu überstrahlt, wenngleich mir persönlich noch hier und da ein leichter Grünstich auffällt... Naja, sollte wohl so sein...

Ton:
Zum Ton kann ich leider nichts Differenziertes sagen, da mir hierfür die nötigen technischen Voraussetzungen fehlen... Alles klingt aber sauber und gut...
Möglicherweise bin ich hier aber gegen Ende des Films über einen Ton-Bug gestolpert... Als die Jungs im Finale Gozer gegenüberstehen sagt Ray normalerweise erstaunt '"Es ist ein Mädchen"'... Auf der Blu-Ray wirkt es auf mich als hätte man diesen Sprach-Take mit dem Übergang in ein anderes Bild zu früh abgeschnitten... Es bleibt ein "'Es ist ein Mäd-"'... War dies etwa schon immer so?

Features:
Das Bonusmaterial der DVDs wurde weitesgehend übernommen... Leider fehlen einige Features... Das ist schade! Die BluRay kann somit im Grunde nicht die DVD-Veröffentlichung ablösen... Elementare Dinge wie etwa das Musikvideo von RayParkerJr. oder auch eine schöne Deleted-Scene von der damaligen Laserdisc (Jungs sprechen in der Uni über den Nobelpreis) fehlen natürlich einmal mehr...
Dafür haben es die neuen Features in sich!
Diese sind komplett in HD und bestehen aus einer Ecto-Restaurantions-Doku (mit einem überschwänglichen Aykroyd, ca. 15 Min.), Ecto-Restaurierungs-Slideshow (ca. 5 Min.), einer Videospiel-Werbedoku (trotzdem ganz nett, ca. 10 Min.), dem Trailer für das Videospiel (ca. 2 Min.) und dem bis dahin völlig unterschätzten Slimer-Mode, einem Picture-In-Picture Feature bei dem während des gesamten Films kleine Interview-Fetzen und Text-Infos eingeblendet werden... Diese ist das Kernstück des neuen Bonusmaterials... Die Textinformationen sind zwar mit Sätzen wie '"Ray ist das Herz der Geisterjäger'" sehr trivial, aber die brandneuen und vielen Statements der Beteilgten enthüllen so manch neue Info und Anekdote! Erstmals ist zB. William Atherton (Peck) in einem aktuellen Interview zu hören... Schade ist einzig, dass man diese Interviews nicht als geschlossene Doku anwählen kann... Da diese Schnippsel aber fast durchgehend während des gesamten Films laufen, ist dies nicht weiter tragisch...
Pseudo-Features, wie die vorhandenen Cine-Chat, Blu-Wizard, BD-Live, die mehr Fragen als Antworten aufwerfen, braucht indes kein Mensch...
Geek-Info: Bei Einblendungen des No-Ghost-Logos während der Ecto-Doku und dem Slimer-Mode hat man vergessen die Kinnfalte des Geistes zu übernehmen! :-)

Sonstiges:
Leider fällt auf, dass Sony wieder einmal ziemlich viele englische Text-Einblendungen im Film deutsch untertitelt hat... Spätestens wenn Marshmallows Stay-Puft-Mütze mit "'Bleib aufgeblasen'" untertitelt wird, wird es lächerlich...
Das Menü ist klar und bedienungsfreundlich... Da ich persönlich ein Freund von übersichtlichen Menüs bin, geht mein Punkt im Vergleich mit den '"Manhattan-Menüs"' der DVDs (die dem Film fast die Show stehlen) an die BluRay...

Verpackung:
Das Layout der Umverpackung orientiert sich am DVD-Design der 05-Auflage, sprich, abgebildet ist das Logo auf Wackelpudding, der wohl Schleim bedeuten soll... Das gute ist, dass dieser Coverentwurf auf dem Medium Blu-Ray besser wirkt als auf DVD, da man für das neue 'blaue' Medium, den Schleim entsprechend blau eingefärbt hat, was einen stimmigeren farblichen Eindruck macht... Negativ ist sich zu fragen, warum nicht das klassische Kinoplakat-Motiv benutzt wurde, was die Veröffentlichung meiner Meinung nach etwas wertiger und klassischer hätte erscheinen lassen... Leider wurde zudem wieder einmal der Original-Schriftzug durch eine billigere Schriftart ersetzt...
Was im Innenbereich auf den ersten Blick wie ein kleines Kapitel- und Info-Booklet aussieht, ist auf den zweiten Blick leider eher ein Werbe-Einleger für die neuen RGB/EGB-DVDs, getarnt mit ein paar Bildern aus dem Film...
Um den ausartenden FSK-Flatschenwahn zu umgehen, hat sich Sony wunderbarerweise bei ihren Veröffentlichungen dazu entschlossen Wende-Cover zu drucken, die auf ihrer Innenseite das Cover OHNE die neuen riesigen FSK-Zeichen abbilden... So auch bei Ghostbusters... Man dreht das Cover einfach um und ist durch die RIESIGE provokante Coverumgestaltung der weltfremden Frau von der Leyen nicht länger bevormundet!
Kommentar Kommentare (16) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 30, 2013 7:34 PM MEST


Seite: 1