Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Hans Peters > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Hans Peters
Top-Rezensenten Rang: 10.682
Hilfreiche Bewertungen: 319

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Hans Peters "Männer sind und Frauen auch (Loriot)" (- M - Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Perry Rhodan 2854: Der letzte Mensch (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Perry Rhodan 2854: Der letzte Mensch (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Preis: EUR 1,99

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf einem neuen Level, 1. Mai 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ist Perry Rhodan für Erwachsene. Wer sich in kindlicher Einfalt die früheren Zeiten zurückwünscht und mehr am guten alten Weltraum-und- Western hängt wird hier natürlich nicht mehr bedient. Hier fallen Philosophie, Theologie, Geschichte und SF zusammen. Gedankenspiele zum Ende der Zeiten. Bei manchen Bildern gruselte es mich. Oliver Fröhlich hat die Begabung diese schweren Dinge bekömmlich leicht zu servieren.

Vom Leser wurde einiges an Blickwechseln verlangt. Die Einsamkeit im zeitlosen Kosmos wurde an einigen Stellen spürbar und greifbar. Um an solche Stellen zu gelangen, an denen Autoren und Leser heute stehen, braucht es auch Anläufe und Hinführungen. Daher kann ich gut verstehen, dass es über Bände hinweg ging, die manche als Lückenfüller bezeichnen oder als solche aufnahmen.

Bitte nicht mehr zurück hinter diese Höhe. Auch ich lese Perry seit über 40 Jahren und hoffe, an den Gedankenspielen der Moderne teilhaben zu dürfen und nicht am ewig Gestrigen, das hier auch schon beschworen wurde.


The Hallow
The Hallow
DVD
Preis: EUR 3,99

3.0 von 5 Sternen Ein Märchenfilm für Erwachsene, 24. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Hallow (Amazon Video)
Der Anfang konnte mich noch packen. Tatsächlich gibt es in Irland gar nicht so viele Baumgebiete. Von daher kann man verstehen, wenn um jeden Baum gerungen wird. Dann aber wird es schon sehr krude. Eigentlich ein Märchenfilm, der die Märchen und irischen Lieder sehr ernst nimmt. Von den Schauspielern wird sicher keine oscarreife Leistung erwartet. Auch ok.
Irgendwann habe ich - es dürfte wohl aber der Mitte des Films gewesen sein - mein Interesse an allem verloren. Alles war zu dick aufgetragen. Und wenn der Grusel dann sichtbar wird, verliert er eben doch seinen Charme. Ich war schließlich froh, als alles vorbei war. Ich gebe drei Sterne fürs Bemühen und die ersten 45 Minuten. Nochmal sehen? Nein!


Perry Rhodan 2853: Im falschen Babylon (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Perry Rhodan 2853: Im falschen Babylon (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Preis: EUR 1,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Respekt, 24. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr gut geschrieben, flüssig, stringent. Das Spiel mit Raum und Zeit ist einfach gelungen. Die geschichtlichen Hintergründe sind bestens recherchiert und geben sicher und zuverlässig die Kulissen dieses Romans ab. Tatsächlich erzeugt dieses Heft Bilder und spielt souverän mit den verschiedenen Erzählebenen. Das macht Freude auf den nächsten Roman. Sehr empfehlenswert. Eine sehr erwachsene Geschichte.


Perry Rhodan 2852: Spaykels Rache (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Perry Rhodan 2852: Spaykels Rache (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Preis: EUR 1,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Perry von heute ist mir lieber, 19. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es amüsiert mich immer wieder aufs Neue. Wenn die Erwartungen nicht mehr erfüllt werden, dann tritt man aus der Gemeinschaft aus und zieht sich auf das billigste Argument zurück: Das Geld kann man sich schon sparen. Viele denken so bei den Parteien, bei der Kirche, beim Sportverein - und wenn man könnte, würde mancher auch noch aus Deutschland austreten. Die Mechanismen sind immer gleich. Gestern war alles besser. Früher war das noch mein Perry. Irgendetwas ist also passiert. Sicher ist der Zauber, der allen Anfängen innewohnt, vorbei. Jetzt kommt das Brot des Alltags, an Wunder kann man nicht mehr glauben. Anfänge heißen hier Neuanfänge oder Zyklusbeginn. Aber es ist noch etwas anderes passiert: Man wurde erwachsen über 50 Jahre hinweg. Oder: Perry wurde erwachsen. Ganz einfach. Deshalb tut man sich ja auch so schwer, die ehemalig-geliebten Karl-May-Romane noch so unbefangen zu lesen.

Was haben wir nicht alles ausgehalten: Den Nullzeit-Deformator, Tatcher á Hainu und Dalaimov Rorvic, das Zwiebelschalenmodell des Willi Voltz. Jeder wird was anderes finden. Schon damals war die Grenze erreicht, wer konnte da noch mit, wenn der erste Blick hinter die Materiequellen angekündigt wurde. Science-fiction ist nicht mehr, aber auch nicht weniger als eine in die Zukunft hinein gesponnene Gegenwart. Und da gibt es einfach nicht immer Sensationen. Für die, die das erwarten aber gibt es wahrscheinlich nur zwei Möglichkeiten: Von innen heraus durch Kritik die Welt etwas zu verändern. Oder: Auszutreten! Dann aber ohne Trauer, denn: Manches war einmal.

Ich gebe zu: "Spaykels Rache" war keine Sensation, es war eine Alltagsgeschichte und Leo Lukas hat auch schon inspirierender geschrieben. Gut, dann warte ich halt gerne wieder auf den Sense of wonder. Warum denn nicht. Es geht doch nur um eine Heftchen-Literatur. Mein Gott! Allerdings bin auch ich erwachsen geworden und möchte keinen Perry von früher. Ich habe die "Meister der Insel" gerne gelesen. Aber noch einmal: Nein! Aber dabei bleiben werde ich. Und ich bin überzeugt, dass wir in eineinhalb Jahren Band 3000 feiern werden. Liebe Autorinnen und Autoren: Lasst euch nicht irritieren oder aus der Kurve tragen. Ihr macht eure Sache sehr, sehr gut!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 20, 2016 12:23 PM MEST


Perry Rhodan 2850: Die Jenzeitigen Lande (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Perry Rhodan 2850: Die Jenzeitigen Lande (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Erstauflage)
Preis: EUR 1,99

9 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen So muss ein Perry sein!, 4. April 2016
So oft ich Hefte oder Bücher lese oder auch Filme sehen - es erscheint irgendwann das Totschlagargument: Das ist nicht mehr mein James Bond, meine SPD, mein Perry Rhodan. Natürlich nicht. Über 50 Jahre Perry Rhodan haben eine Figur verändert, haben auch die Schreibe und die inneren Bilder umgestaltet. Ich wage kaum darüber nachzudenken, wie der Perry Rhodan eines empfindsamen Rezensenten unter uns sein müsste, damit er zufrieden wäre. Daher: Gott sei Dank hat er sich verändert. Und hoffentlich tut er es auch weiterhin.

Nun zum Heft selbst. Die eigentliche Spannung, die Unzufriedenheit erzeugt, liegt in den zwei Erzählsträngen, die weiter nicht auseinander liegen könnten, wie sie es denn tun. Da ist zum einen die billige Wild-West-Handlung mit Atlan und seinen Helfershelfern. Die Geschichte mit Tifflor und der Veste Tau und den vielen Gedanken drum herum hat mir hingegen großen Spaß gemacht. Da klingt es nach Tillich und Teilhard, statt Omega-Punkt die Veste Tau, Tau als letzter Buchstabe des hebräischen Alphabets. Thez und was darüber phantasiert wird, ein Zustand jenseits von Zeit und Raum. Das zeigt die spielerische Offenheit hin ins Philosophisch-Theologische.Gibt es eine kosmische Ehtik und ist das Gesetz (bewusst klein geschrieben) ein Arm Gottes (pardon: Thez!)...

Mich beeindrucken Geschichten, die zum Weiterspinnen einladen. Ich lasse mich auch hier gerne fordern. Von daher gebe ich gerne vier Punkte. Wäre es gelungen beide Erzählstränge von der Qualität anzunähern, wären sogar 5 Sterne drin gewesen.


Biografie: Roman
Biografie: Roman
von Maxim Biller
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,99

33 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich wollt, ich könnt wie Biller schreiben!, 31. März 2016
Rezension bezieht sich auf: Biografie: Roman (Gebundene Ausgabe)
Zunächst - das Buch erschien gestern. Kaum einer hat das über Nacht gelesen. Von daher kann ich über die Rezensionen hier nur lachen.

Ich selber bin bei Seite 100, sehe mich aber aufgrund der unqualifizierten Verrisse doch genötigt, darauf hinzuweisen, dass bis dahin der Roman süffig zu lesen ist, er macht Freude, ist geistreich. Biller kann in der Tat fantastisch schreiben. Ich werde auch gerne später, falls nötig, meine Sterne und die Rezension ändern. Es stehen ja auch noch 700 Seiten und mehr aus. Klar!

Aber das, was hier einige von sich geben - Leute - das ist einfach nur Schublade. Und zwar tiefste Schublade. Und keiner muss 30 Euro zahlen. Da gibt es irgendwann einfach ein Taschenbuch. Darüber zu räsonieren, komisch...?!
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 2, 2016 4:45 PM MEST


Perry Rhodan 2815: Der letzte Kampf der Haluter (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Die Gröβte Science- Fiction- Serie)
Perry Rhodan 2815: Der letzte Kampf der Haluter (Heftroman): Perry Rhodan-Zyklus "Die Jenzeitigen Lande" (Perry Rhodan-Die Gröβte Science- Fiction- Serie)
Preis: EUR 1,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Themsen macht noch keinen Eschbach, 3. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Idee dieses Mini-Zyklus besticht. Manchmal fühlte ich mich in den Erzählungen in einen surrealen Traum hinein gehoben. Die Logik habe ich schnell abgeschaltet, einfach nur gelesen, mir einfach erzählen lassen. Da wird allerdings auch deutlich, wie himmelweit der Unterschied zwischen Andreas Eschbach und Verena Themsen ist. Eschbach erzählt packend. Kann Dialoge, setzt zum Ende noch ein Stück Meta-Ebene drauf. Verena Themsen tut sich immer wieder schwer, wirklich Spannung aufzubauen. Leider habe ich bei ihr schon manchmal PR weggelegt. Hier hat sie mich beeindruckt - und doch blieb sie weit hinter Eschbach zurück.

Fazit: Wer wäre ein Autor gewesen, den man sich neben Andreas Eschbach hätte vorstellen können? Minizyklen auch weiterhin? Warum nicht. Dieser Großzyklus fällt aus dem Rahmen. Und doch birgt er eine große Gefahr: Perry Millionen Jahre in der Vergangenheit, Atlan 1000 Jahre in der Zukunft - Zeitreisen waren nicht immer - literarisch - geglückt. Wie es wohl diesmal wird?


Kruso: Roman
Kruso: Roman
von Lutz Seiler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

14 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dicht geschrieben und frei von Ironie - Hiddensee ist kein Zauberberg, 7. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Kruso: Roman (Gebundene Ausgabe)
Gut, es wurde viel getan, um das Interesse an Kruso von Lutz Seiler zu wecken. In einer Rezension verstieg sich die Autorin, vielleicht aus Unerfahrenheit, zum Vergleich mit dem Zauberberg von Thomas Mann. Solche Höhen sind und bleiben einzigartig. Und es hat dem Buch nicht gut getan. Denn ihm fehlt, was Thomas Mann besonders auszeichnet: Die Ironie als Zeichen der inneren Distanz zum Geschehen.

Aber bleiben wir bei Kruso. Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass dieses Buch in einer sehr poetischen Sprache (Seiler ist Lyriker) geschrieben wurde, sehr dicht daherkommt (in der Tat wird die Lesegeschwindigkeit immer langsamer) und ihr sogar etwas Magisches anhaftet. Das ganze Werk, so wenig rein äußerlich zu passieren scheint, irrlichtert zwischen Zeiten (es ist das Jahr 1989 auf Hiddensee) und Welten umher. Und beschreibt darin das Ende eines Systems. Fast en passant.

Anfangs habe ich mich gefragt, ob ich wirklich die Geschichte eines Tellerwäschers lesen muss, der das Zeug zum Dichter hat (wohl Seilers Biografie). Dann begeisterte mich die Erzählung am Rande der Welt und am Rande der Zeit und ich bin mit den Protagonisten auf dieser Insel Gerhard Hauptmanns herumspaziert. Die Figuren kamen mir nahe, Kruso, der Inselguru, (wie soll man ihn sich wirklich vorstellen?) schwankte zwischen liebenswert und unheimlich. Mochte ich ihn lieber in der Nähe oder in der Ferne?

Es lohnt sich sicher (für spätere Doktoranden) die theologische Begrifflichkeit dieses Buches abzuschreiten. Da steckt viel Potential drin. Vielleicht ist darin auch der Freiheitsbegriff verankert, der erst unterschwellig und dann immer offenkundiger eine große Rolle spielt. Einzig der Epilog scheint mir überflüssig. Hier verliert das Buch seinen Zauber und es wird mir zu viel erklärt. Hätte es vor dem Epilog sein Ende gefunden, wäre es - womöglich - perfekt gewesen. Doch vielleicht darf in dieser Welt nichts so ganz perfekt sein.

Inselbücher sind wohl in diesem Jahr besonders gefragt. Die Insel als Metapher, als Erklärung für die Welt. Auch über dieses Bild lohnt es sich nachzudenken.

Ich empfehle Kruso sehr gern. Gut, dass noch solche Bücher geschrieben werden.


Superman - Der Tod von Superman: Bd. 4: Die Rückkehr von Superman
Superman - Der Tod von Superman: Bd. 4: Die Rückkehr von Superman
von Adam Beechen
  Broschiert
Preis: EUR 19,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Trauerspiel, 26. Mai 2014
Nun lebt er wieder, Gott sei Dank.

Heute hinterlässt "Der Tod von Superman" bei mir höchstens Erstaunen und - leider - eine gähnende Leere. Warum? Erstaunen darüber, dass dieser Comic Geschichte geschrieben hat. Der 1. Band dieser Handlung ist ein Drauflos-Gedresche bis eben Supermann seinen Geist aufgibt. Auch der 4. Band - seinen lyrischen Schluss ausgenommen - steht dem in nichts nach.

Wie eindrücklich und berührend da die Mittelbände sind. Besonders Band 2. Die Trauer des Vaters, der Umgang der Freunde, ja der Welt an sich mit dem Tod dieser Heilsfigur. Und wer sich in der christlichen Mythologie auskennt, entdeckt viele Parallelen: Das leere Grab, die Wächter vor dem Grab. Die Hoffnung auf Auferstehung und Wiederkunft. Ja sogar die verschiedenen Konfessionen und die ersten Gemeindebildungen. Da haben die Verfasser tief in die Religionen hineingeschaut. Und tatsächlich ist auch Supermann "hinabgestiegen in das Reich des Todes".

Seine Wiederkehr aber wird geistlos inszeniert. Es ist ein Trauerspiel, was uns hier im 4. Band begegnet. Nein, nötig wäre diese Geschichte nicht gewesen, die sich doch als lang hinausgezögerte Effekthascherei entpuppt. Schade, das Potential der Idee wurde nicht ausgereizt. Da wird es heute moderner und kühner versucht. Ich denke z. B. an "Erde 2" oder an andere Helden, wie "Spiderman". Gerade in ihrer Sterblichkeit sind doch auch diese Metawesen viel näher an uns dran, als sonst.


World War Z [Blu-ray]
World War Z [Blu-ray]
DVD ~ Brad Pitt
Preis: EUR 8,47

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ungewollte Heiterkeit, 26. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: World War Z [Blu-ray] (Blu-ray)
Es gibt Filme, die sollte man nicht zu oft anschauen, dann werden die Schwächen immer deutlicher. Mehr und mehr entwickelt der Film an Stellen, die eigentlich sehr ernst gemeint sind, eine ungewollte Heiterkeit. So am Schluss, als der Arzt zähneklappernd an die Glastür tritt und Brad Pitt hofft, dass sein Plan aufgeht.

Ach ja - Brad Pitt. Er begegnet uns ja inzwischen in sehr vielen Filmen. Er ist sicher kein großartiger Schauspieler, gerade hier wird das aber besonders deutlich. Er hat schauspielerisch nicht sehr viel zu tun - und macht auch nicht mehr, als nötig. Die spannendste Stelle und den besten Monolog/Dialog hat wohl der junge Arzt im Flugzeug, der uns erklärt, was Mutter Natur so alles drauf hat.

Und dramaturgisch? Gegen Brad Pitt ist James Bind ein Waisenknabe. Was Gerry alles überlebt und wie er das schafft. Meine Herren. Der Schlusstext muss uns auf einiges vorbereiten: So auf einen 2. Teil. Und wie der wird, kann man sich vorstellen.

Fazit: Popcorn - Kino. Unterhaltsam, familientauglich. Tricktechnisch durchaus raffiniert und interessant. Aber sonst? Zombie- oder Umwelthorrer gibt es aufregender.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8