Profil für Schwarzer Hund > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schwarzer Hund
Top-Rezensenten Rang: 60.487
Hilfreiche Bewertungen: 128

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schwarzer Hund "Uli"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Aus tiefster Seele: Psychothriller
Aus tiefster Seele: Psychothriller
Preis: EUR 8,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweiliges Buch mit überdrehtem Ende, 19. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin begeisterter Krimi- und Thrillerleser und generell immer auf der Suche nach einem guten Buch oder einem Autoren/einer Autorin, die ich noch nicht kenne. Dieses Buch wurde mir von Amazon vorgeschlagen und da die Kritiken doch recht positiv waren habe ich es mir gekauft.
Zum Inhalt wurde genug geschrieben, das muss ich nicht wiederholen, ich will eher meinen Eindruck schildern.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er ist flüssig und man wird ganz gut in die Geschichte eingeführt (die aber nie an Fahrt aufnimmt, die letzten 5 % des Buches mal ausgenommen). Leider muss ich sagen, dass die Geschichte an sich mich einfach nicht fesseln konnte. Bei einem Psychothriller geht man eher davon aus, dass es doch recht schnell zur Sache geht, erste mysteriöse Vorkommnisse passieren etc., aber all das war hier eher nicht der Fall. Man erfährt seitenlang den Alltag der Familie, irgendwelche Ausflüge und die Nanny stöbert im Haus, immer abwechselnd aus drei Perspektiven erzählt. Es passiert dann zwar mal was "Seltsames" aber auch das konnte mich leider nie vom Hocker reißen. Einmal wird aus der Perspektive von Claudia, der Frau, die die Nanny einstellt, einmal aus der Perspektive von Zoe, der Nanny, und einmal aus der Sicht eines auktorialen Erzählers berichtet, der das Geschehen um das Ermittlerehepaar, das in den (versuchten) Mordfällen an Schwangeren ermittelt, beschreibt. Ich muss zugeben, dass mich bei der Geschichte das Privatleben der Ermittler kein bisschen interessiert hat, weder ihre Eheprobleme noch die Probleme ihrer Tochter, für mich waren das sinnlose Unterbrechungen der Hauptstory und einfach nur nervtötend. Hätte ich ein Familendrama lesen wollen hätte ich mir ein anderes Buch gekauft. Es fällt schwer nicht zu spoilern, aber für mich zog sich das Buch wie Kaugummi, bis es dann plötzlich auf den Schluss zuging, bei dem dann absichtlich (ui wie spannend) nicht erklärt wurde, aus wessen Sicht (Nanny oder Claudia) denn nun das Kapitel erzählt wird. Gedacht hatte ich es mir schon und nur gehofft, dass das Buch doch bitte bitte nicht so eine Wendung nehmen möge, aber doch - so war es. Das Ende war für mich in dem Sinn überraschend, dass ich nicht gedacht hätte, dass ein Autor sich wirklich nicht zu schade ist so sein Buch abzuschließen (das war entweder Absicht, um die Leser so richtig zu "schocken" oder aber die Autorin wusste beim Schreiben irgendwie selbst nicht mehr auf was das Ganze nun eigentlich rauslaufen sollte und hat dann versucht, dem Titel "Psychothriller" auch gerecht zu werden). Für mich ist das kein Psychothriller sondern eine langweilige Familiengeschichte gleich mehrerer langweiliger Familien mit einem Ende, bei dem ich mir leider an den Kopf fassen muss. Wenn mir meine Zeit nicht zu schade wäre würde ich es eigentlich fast nochmal lesen nur um zu sehen, ob das Ende überhaupt zu dem passt, was sie vorher alles geschrieben hat (ich bezweifle das stark). Auch als dann noch rauskam, was es mit der Beziehung von Zoe und Celia (ich glaub so hieß sie? Oder irgendwie anders, egal.) wirklich auf sich hat, kam es mir vor als hätte auf Teufel komm raus da unbedingt auch noch eine Überraschung mit rein gemusst, die aber völlig unnötig war und zur Geschichte auch nichts beiträgt, ebenso was die Affäre des Ermittlers betrifft. Enttäuschende 5 Stunden Lebenszeit, die ich verschwendet habe, in der Hoffnung, irgendwie müsste das Buch doch noch was werden. Schade.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 27, 2014 2:56 PM MEST


Paleo - Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden - Power for Life. 115 Rezepte aus der modernen Steinzeitküche mit Fleisch, Fisch & Gemüse. Glutenfrei & laktosefrei.
Paleo - Steinzeit Diät: ohne Hunger abnehmen, fit und schlank werden - Power for Life. 115 Rezepte aus der modernen Steinzeitküche mit Fleisch, Fisch & Gemüse. Glutenfrei & laktosefrei.
von Nico Richter
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum perfekt und sehr ansprechend gestaltet, 29. April 2014
Ich mache eine sehr ähnliche Ernährungsumstellung schon recht lange, nachdem ich das Buch "Migräne - Heilung ist möglich" von Peter Mersch gelesen habe. Die Bilanz: Keine Migräneattacken mehr, kein flaues Gefühl mehr im Bauch, 7 Kilo abgenommen, keine Heißhungerattacken mehr. Ich war also auch vor Kauf des Buches schon voll und ganz von dieser Ernährungsweise überzeugt. Ich besitze ein paar andere Kochbücher zu dem Thema aber dieses ist mit Anstand das Beste. Gerichte für jede Gelegenheit, für unterwegs, früh, mittags, abends. Ich suche Rezepte sonst häufig auch bei Chefkoch.de oder in Low Carb-Foren, und obwohl ich die Ernährung schon recht lange praktiziere gab es hier noch viele neue, tolle Anregungen. Auch die professionellen Bilder, die richtig Lust machen die Rezepte zu testen, wären noch einen Extrastern wert. Danke für dieses Buch.


Unerklärliche Beschwerden? Chronische Schmerzen und andere Leiden körpertherapeutisch verstehen und behandeln
Unerklärliche Beschwerden? Chronische Schmerzen und andere Leiden körpertherapeutisch verstehen und behandeln
von Helga Pohl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

5.0 von 5 Sternen Meine Rettung?, 6. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch ich bin erst auf die Website gestoßen und hab mich dort schon ziemlich eingelesen und mir dann anschließend gleich das Buch bestellt. Ich hab es in einem Zug durchgelesen, so sehr hat es mich interessiert. Ich habe selbst seit drei Jahren chronische Schmerzen seit einem Schleudertrauma und bisher hat mir nichts wirklich geholfen. Allein durch das lesen des Buches habe ich so viel an meiner Körperhaltung und meinen Gewonheiten entdeckt, das man einfach selbst ändern kann. Schon nach ein paar Tagen ist es mir nicht mehr schwer gefallen meine Schultern nicht andauernd hochzuziehen und dadurch Nackenverspannungen zu reduzieren. Ich bin von dem Buch begeistert. Es ist toll geschrieben, man fühlt sich verstanden (da ja quasi ein Leidensgenosse schreibt) und hat wirkliche Hilfe an der Hand, es wird also nicht geheimniskrämerisch nur die Therapie beworben. Ich habe dann selbst einen Termin bei einer sensomotorischen KT ausgemacht, leider mit einer Anfahrtszeit von 1,5 Stunden, aber auch dort habe ich noch viele Hinweise, Übungen und Tips bekommen, die ich seitdem täglich anwende und beachte. Schon jetzt merke ich deutliche Fortschritte, obwohl ich erst einmal in der Therapie war. Jeder, der chronische Schmerzen hat und bei dem die Möglichkeit besteht, dass es auf chronische Muskelverspannungen zurückzuführen sein könnte, sollte dieses Buch lesen. Mir ist es sprichwörtlich wie Schulpen von den Augen gefallen


Dell U2410 61 cm (24 Zoll) TFT Monitor (VGA,DVI,HDMI, Kontrastverhältnis 80000:1, Reaktionszeit 6ms) schwarz
Dell U2410 61 cm (24 Zoll) TFT Monitor (VGA,DVI,HDMI, Kontrastverhältnis 80000:1, Reaktionszeit 6ms) schwarz

119 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grün-Rot-Farbverlauf auf allen 4 Geräten, 4. Oktober 2010
Mein Kollege und ich sind Grafiker und wollten uns neue Monitore kaufen. Da DELL diese auf Ihrer Website großmundig als auch für Grafiker geeignet bewirbt, dachten wir, wir lassen es auf einen Versuch ankommen. Wir haben leider bei DELL direkt und nicht bei Amazon bestellt, was ein großer Fehler war, wie ich dann noch erläutern werde.
Angeblich sind die Monitore ja werkseitig kalibriert aber schon beim ersten Anschalten war der ganze Monitor richtig Grün. Das haben wir mit den Einstellungen am Monitor gut in den Griff bekommen, aber da fragt man sich schon wo da irgendwas kalibriert wurde. Da wir beide einen weißen Bildschirmhintergrund benutzen, ist uns nach der Kalibrierung aber sofort noch etwas wesentlich bescheuerteres aufgefallen: Die Monitore hatten alle 4 einen Farbverlauf, von oben links Grün nach unten rechts Rot. Das kann man auch nicht wegkalibrieren und da bringt es auch nichts, den Monitor lange laufen zu lassen o.ä. was wir natürlich alles getan haben. Wir haben natürlich keinen Proof-Monitor erwartet, aber eben einen, der es schafft ein neutrales Bild zu haben, was dieser eindeutig nicht hat. Also wollten wir den Monitor zurückschicken. DELL zeigte sich leider absolut unkulant, wir haben sogar Bilder der Farbverläufe an DELL schicken sollen, auf denen der Mangel ganz klar rauskam, aber es wird steif und fest behauptet, dies wäre kein technischer Mangel, und da wir als Geschäftskunden gekauft haben, nehmen sie die Monitore nicht zurück. Wir können nur absolut davon abraten, außer man hätte gern statt einem Monitor einen Regenbogen. Es gibt wesentlich günstigere Monitore, die keinen Farbverauf aufweisen. Wer nur Videos ansehen oder Surfen möchte muss so viel Geld eh nicht ausgeben und wer grafisch irgendetwas damit anfangen möchte, sollte defintiv die Finger davon lassen! Das Verlaufproblem besteht wohl schon sehr lange, einfach mal bei prad.de oder ähnlichen Communities nachlesen!
Kommentar Kommentare (21) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 11, 2013 9:54 AM MEST


Seite: 1