Profil für Corell > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Corell
Top-Rezensenten Rang: 692.491
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Corell

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Fiskars Unkrautstecher, Länge 100cm
Fiskars Unkrautstecher, Länge 100cm
Preis: EUR 32,45

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unkraut entfernen wie im Actionfilm, 31. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mal ganz ehrlich, wer geht schon gerne mit einem Messer und einem Eimer bewaffnet in den Garten und bückt sich vier Stunden lang, um dann am nächsten Tag mit Rückenschmerzen wieder aufzuwachen? Richtig, keiner. Mit dem Unkrautstecher von Fiskars macht die Sache schon sehr viel mehr Spaß. Man muss sich nicht mehr bücken und das Unkraut entlädt man am Gerät als wollte man eine Pumpgun nachladen. Da schlägt jedes Männerherz höher!

Der Unkrautstecher hinterlässt natürlich in Abhängigkeit der Größe des Unkrauts auch mal relativ größere Löcher, aber die hätte man auch mit der Hand erzeugt. Fiskars kann man dafür also keine Schuld geben - wenn ich halt irgendwo was raus reiße, entsteht ein Loch. Logisch. Auf jeden Fall entfernt die Garten-Schrotflinte das Unkraut (fast) immer komplett mit Wurzel. Nur selten muss man noch ein zweites mal ansetzen.

Der einzige Negativpunkt (und dafür gibt es einen Stern Abzug) ist der obere Griff - sofern man das Griff nennen kann. Wer zu Hause einen recht harten Boden hat, wird schnell im Handballen Schmerzen haben. Denn man muss ordentlich Druck aufbauen um den Stecher in den Boden zu drücken - und das geht mit diesem Griff eher schlecht als recht. Hier könnte man noch nachbessern. Das Rausziehen funktioniert im Gegensatz dazu über Hebelwirkung und strengt praktisch gar nicht an.

Kurzum: Ja, mit der Hand entfernt man das Unkraut zwar etwas ordentlicher, dafür ist es aber auch um 1000% anstengender als mit dem Fiskars Unkrautstecher. Und das ist für mich das größte Kaufargument an dem Teil: Ich hab keine Ausrede mehr, nicht in den Garten zu gehen und Unkraut zu entfernen. Denn wann man wie Sylvester Stallone mit seiner Garten-Pumpgun fiese Unkraut-Bösewichte entfernt, darf man mal wieder eine Stunde Kind sein :)


Blender  - inkl. Starterkit auf DVD: Ihr Einstieg in die professionelle 3D-Grafik und Animation (DPI Grafik)
Blender - inkl. Starterkit auf DVD: Ihr Einstieg in die professionelle 3D-Grafik und Animation (DPI Grafik)
von Heiko Ihde
  Gebundene Ausgabe

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Einstieg in die dritte Dimension!, 29. August 2012
Ich arbeite seit fast einem Jahrzehnt als professioneller Videoeditor und Compositor. Gerade in meinem Arbeitsumfeld sind 3D-Grafiken und Animationen kaum noch wegzudenken. Bis vor einem halben Jahr habe ich mich an dieses Feld nicht heran getraut und dachte immer, der Zug hier noch aufzuholen wäre schon abgefahren. Dann dachte ich mir: "Pustekuchen! Man muss halt einfach mal machen" ... also habe ich mir dieses Buch gekauft - und es nicht bereut!

Da ich mir sehr gut vorstellen kann welche Fragen euch vor dem Kauf auf der Zunge brennen, versuche ich diese mal beantworten:

- "Warum sollte ich mir ein Buch kaufen, wenn es im Internet doch so viele kostenlose Video-Tutorials gibt?"
Ganz einfach: Ein Buch schreibt man mal nicht eben so. Ihr bekommt hier ein sehr durchdachtes und vielseitig bebildertes Produkt, dass euch ab Seite 1 an die Hand nimmt und bis Seite 350 zum 3D-Grafiker ausbildet. Video-Tutorials sind meiner Meinung nach nur als Ergänzung auf spezifische Themenbereiche geeignet, nie aber ein Ersatz für ein Wissenskompendium! Außerdem ist ein Buch etwas zum Anfassen, mitnehmen und unterwegs lesen - das kann kein Video-Tutorial.

- "Mittlerweile gibt es Blender Version 2.63... dieses Buch ist für Version 2.5! Ist das Buch veraltet?"
Nein, ist es nicht. Software entwickelt sich rasant schnell weiter, da kann kein Buch immer Up-To-Date sein. Mit der neuen Blender-Version hat sich für Einsteiger bis Halb-Professionelle kaum etwas geändert. Das Interface sieht aus wie vorher und alle Lektionen im Buch sind auch mit v2.63 noch eins zu eins durchführbar. Ich selbst habe das Buch mit Blender Version 2.6 durchgearbeitet.

- "Ich kenne mich schon ein bisschen mit 3D-Grafik aus. Lohnt sich der Kauf trotzdem?"
Ja, Ja und Ja! Durch meine Arbeit als Compositor kannte ich mich ebenfalls schon ein wenig in der Materie aus und habe auch schon kurz mit Maya gearbeitet. Das Blender-Buch vermittelt allerdings nicht nur allgemeine Kenntnisse die auf andere Software übertragbar ist, sondern geht auch spezifisch auf Blender und seine Möglichkeiten ein. Es gibt beispielsweise ein komplettes Kapitel über das Blender-Interface.

- "Wieviel Wissen bekomme ich denn vermittelt? Kann ich danach schon professionell arbeiten?"
Um professionell mit Blender zu arbeiten ist vor allem (wie bei allen anderen Dingen auch) praktische Erfahrung nötig. Und da haben wir einen weiteren Pluspunkt an diesem Buch: Es ist 100% Praxisbezogen! Jede Übung konzentriert sich aufs "learning by doing". Wenn ihr ehrlich und konsequent jede Übung aus diesem Buch nacharbeitet, wird euch die Tür ins professionelle Arbeiten geöffnet. Hindurchgehen müsst ihr allerdings selbst :)

Ich selbst habe mich durch das Buch durchgearbeitet und nutze es seitdem sehr gerne als Nachschlagewerk. Ich stelle mir immer wieder kleine Aufgaben, bei denen ich das erlernte Wissen anwenden und auch abstrahieren muss. Nur so entwickelt man sich vom Einsteiger auch zum Profi weiter - und dieses Buch hat mir den Weg dafür bereitet.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 7, 2012 9:55 AM MEST


Seite: 1