Fashion Pre-Sale Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Profil für Zieschlern > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Zieschlern
Top-Rezensenten Rang: 51.581
Hilfreiche Bewertungen: 105

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Zieschlern "seitenhain.de"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
Der Kinderdieb: Roman
Der Kinderdieb: Roman
von Brom
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen ACHTUNG!!! Kein Kinderbuch!, 29. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Der Kinderdieb: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ein Junge namens Peter schleicht durch das heutige New York und verführt verlorene Kinder dazu, ihm auf die verzauberte Insel Avalon zu folgen. Dort verspricht er ihnen Abenteuer, Spiele und keine Erwachsenen, doch Avalon stirbt und Fleischfresser bedrohen die magischen Wesen.

Eines Tages findet Peter Nick, dessen Mutter Rowdys in ihrem Haus wohnen lässt. Er flieht und folgt Peter, doch bald merkt er, dass er in Avalon nicht glücklich werden wird.

Das Buch ist zwar teilweise sehr brutal, andererseits auch unglaublich spannend! Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was manchmal etwas verwirrend ist und auch die Rückblicke auf Peters Kindheit sind undeutlich abgegrenzt, wodurch ich manchmal nicht wusste, ob er gerade in der Vergangenheit oder in der Gegenwart schwebt ... Was mich an der Sprache gestört hat, waren die modernen Schimpfwörter, die die Steinzeitler verwenden. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man das damals schon gesagt hat...

" 'Gut', sagte Peter, und bevor jemand auch nur blinzeln konnte, schoss er vor und zog Bennie die weite Trainingshose bis zu den Knöcheln herunter."

Brom richtet sich nach JMBarries Vorlage und erfindet einen Peter, der nicht erwachsen werden kann und der Herrin vom See hilflos verfallen ist. Eine unglaubliche Kombination aus Peter Pan und König Artus' Avalon mit einer schönen Ausstattung: tolle Illustrationen und Bildern der Charaktere. Schön finde ich auch, dass der Verlag sowohl Titel als auch das Cover vom Original ("The Child Thief") übernommen hat. Besonders gut hat mir das Nachwort von Brom gefallen, in der er seine Beweggründe darstellt, was einem das Buch nochmal mehr ans Herz schweißt.

" 'Zeit für ein Spielchen', flüsterte er und blinzelte ihnen zu. Die Sterne blinzelten zurück, weil Peters Lächeln einfach unglaublich ansteckend war."


Die Seltsamen
Die Seltsamen
von Stefan Bachmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

3.0 von 5 Sternen Steamig!, 29. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Die Seltsamen (Gebundene Ausgabe)
Vielen Dank an Frau Decker für die Zusendung eines Rezensionsexemplars!

"Sie kamen des Nachts über die Soldaten - Kobolde und Satyre, Gnome, Irrwische und jene anmutigen, spindeldürren weißen Geschöpfe mit den schwarzen, schwarzen Augen."

Eines Nachts öffnet sich im englischen Bath ein Portal: Feenwesen aller Arten kommen hindurch und nach einem schrecklichen Krieg leben sie nun im Einklang mit den Menschen. Die reinrassigen Sídhe sind inzwischen anerkannt und füllen sogar Regierungsämter aus. Verhasst und verachtet hingegen sind die Mischlinge, die Seltsamen. Sie müssen sich verstecken und um ihr Leben fürchten.

Dies ist die Geschichte von Bartholomew, einem Mischling, und Arthur Jelliby, einem Abgeordneten der Regierung. Beide beobachten sie Vorgänge, die nicht für ihre Augen bestimmt sind: Bartholomew sieht, wie eine für sein Viertel viel zu elegant gekleidete Frau den Nachbarsjungen mitnimmt, Arthur kommt dem Justizminister, einem Sídhe, auf die Schliche. Zeitgleich spült die Themse 8 Kinderleichen an: alle sind innen hohl. Und dann verschwindet Bartholomews Schwester Hettie. Es dauert nicht lange, bis Arthur und Bartholomew aufeinander treffen und sich ihre Handlungsstränge zu einem spannenden Abenteuer verbinden...

Viel ist in den letzten Wochen über dieses Buch und seinen Autor geschrieben worden und es hat tatsächlich jedes Lob verdient. Beeindruckend ist natürlich die Geschichte des Autors, Stefan Bachmann: er studiert seit seinem 11. Lebensjahr an einem Schweizer Konservatorium und hat dieses Buch im Alter von zarten 16 geschrieben.

Doch auch das Buch selbst kann sich sehen lassen: spannend, mitreissend und mit einer malerischen Sprache fasziniert es von Anfang bis Ende. Ich hatte eine Leseprobe, wo der Text auf Seite 2 beginnt und der Prolog hat mich sofort verzaubert. Diese magische Sprachwahl lässt im Hauptteil etwas nach, mindert aber nicht das Lesevergnügen.

Als Fan des Steampunks haben es mir die Schilderungen der mechanischen Vögel und hilfreiche Automaten im viktorianischen London natürlich besonders angetan.

Außerdem faszinieren mich fremde Sprachen, besonders erfundene, daher war ich von der eleganten Sprache der Sídhe (die leider nur sehr selten vorkommt und auch nicht übersetzt wird) begeistert.

Neben der schönen Sprache der Sídhe und der farbenprächtigen Sprache des Herr Bachmann schlagen die cineastisch anmutenden Beschreibungen zu Buche.

Insgesamt also ein angenehm zu lesendes Buch, mit einer spannungsgeladenen Geschichte und einer Sprache, die sich im Kopf sofort in fantastische Bilder verwandelt.

Da ich ein Vorabexemplar erhalten habe, kann ich über die finale Ausstattung leider nichts sagen.


Bodyfinder: Das Echo der Toten
Bodyfinder: Das Echo der Toten
von Kimberly Derting
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

3.0 von 5 Sternen Spannend, 29. April 2016
Violet hat seit ihrer Geburt eine "Gabe": sie kann die Echos von Toten spüren. Dadurch findet sie nicht nur tote Tiere, die noch nicht beerdigt wurden, sondern auch Menschen, die unnatürlich zu Tode kamen. Nur ihre Eltern und ihr bester Freund Jay wissen davon.

Eines Tages findet sie die Leiche eines Mädchens aus ihrer Schule und bald schon tauchen noch mehr auf. Violet fühlt sich verantwortlich, den Mörder zu finden, denn nicht nur die Toten hinterlassen ein Echo, sondern die Mörder tragen es auch mit sich.

Die sich anbahnende Romanze ist offensichtlich und die ersten Kapitel, als Violet und Jay umeinander herumscharwenzeln und jeder schon weiß, was wird, sind etwas nervig. Wie Violets Freundin später sagt: "Ich jedenfalls konnte es kaum noch mit ansehen".

Im Buch gibt es einige Drehungen und Wendungen, sodass es nicht langweilig wird und falls doch, kommt sogleich der Mörder zu Wort und jagt die ahnungslose Violet.

Die Geschichte hat ein leichtes "Twilight"-feeling an sich, da sie nicht nur im trüben Nordwesten der USA spielt, sondern auch Jay schwer den Edward'schen Beschützer raushängen lässt. Wo es bei Bella jedoch nervig war, ist es bei Violet gerechtfertigt, da diese sich mit Vorliebe in Schwierigkeiten bringt und alleine durch die Gegend streunt.

Ein spannendes Buch, dessen Mordkomplott nicht für die jüngeren Teenager geeignet ist, den älteren aber bestimmt identifizierbare Gruselei einbringt.


Trix Solier, Zauberlehrling voller Fehl und Adel: Roman
Trix Solier, Zauberlehrling voller Fehl und Adel: Roman
von Sergej Lukianenko
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

4.0 von 5 Sternen Zauberhaft!, 29. April 2016
Die Chroniken des jungen Trix Solier sollte man allein schon des Titels wegen eines Blickes würdigen. Sergej Lukianenko beschreibt mit unglaublich viel Witz, sprühender Energie und fantastischen Ideen die Geschichte eines Jungen, der den Verrat an seinen Eltern rächen will.

Trix Solier, Erbe des Co-Herzogtums Solier, wächst behütet zwischen den Chroniken seiner Vorfahren auf. Dadurch denkt er manchmal sehr pathetisch und blumig, aber logisch. Als seine Eltern bei einem Putsch getötet werden, erhält er die Chance, zu beweisen, wie edel er wirklich ist. Auf seiner Reise durch das Land trifft er auf allerlei vergnügliche Gestalten, die ihn auf seinem Weg begleiten und hilfreich zur Seite stehen. Zusammen stolpern sie von einem Abenteuer ins nächste, dabei wird es nie langweilig.

Ein ganz fantastisches Buch, in dem Kinder einiges lernen und Erwachsene höchst amüsante Verweise zu Kunst und Kulturgeschichte finden können.

Nur eine Anspielung lässt uns erahnen, dass Trix findet, dass die Mona Lisa nicht die Leinwand wert ist auf die sie gemalt wurde, aber dennoch ein nettes Lächeln hat. Und sein magisches Buch, dass sich von selbst vergößert und nur durch das Zauberwort "Eipott" zu öffnen ist, ist wohl selbsterklärend. Ganz zu schweigen von den absurden Persönchen: von einer bekifften Fee über "minderbemittelte Minotauren" bis hin zu königlichen Gerüchteverbreitern lässt sich alles finden. Wer sich köstlich amüsieren will: unbedingt lesen!

Das Buch hat so viele tolle Stellen, dass die Zitate die Seitenkapazität sprengen würde, daher hier nur ein paar Einblicke:

"Es war pures Glück gewesen! Was natürlich nicht das Geringste mit irgendwelchen Glückssternen zu tun hat. Ihnen, den Sternen, sind die Menschen nämlich absolut egal."

"Wie jeder weiß, ist von einer Fee nicht Gutes zu erwarten. Vor allem nicht, wenn wenn sie Gutes wünscht. Ihr Gutes endet normalerweise mit einem langen Schlaf in einem verzauberten Schloss, unangenehmen Verwandlungen [...] und in den allerschlimmsten Fällen sogar mit dem aufregenden Leben als Gegenstand des täglichen Bedarfs."

"Weißt du was Magie ist? Es ist die Kunst, mit Worten die Welt zu ändern."


Deadline 24: Roman
Deadline 24: Roman
von Annette John
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

3.0 von 5 Sternen Ein schönes Jugendbuch über Familiensinn, Freundschaft und Treue., 29. April 2016
Rezension bezieht sich auf: Deadline 24: Roman (Gebundene Ausgabe)
In Deadline 24 hat sich die Welt dramatisch verändert: Menschen existieren kaum noch und müssen unter Kuppeln leben, denn tagsüber machen Hybride jagt auf die Farmer.

Sally Hayden lebt mit ihrer Familie unter einer der größten Kuppeln. Die Haydens mussten schon viel Leid ertragen, ihr Vater verünglückte bei einem Ausflug und ihre Mutter Angelina ist blind. Dennoch hat Angelina einen Vorteil: sie hat Visionen, die immer mit den Worten "Deadline 24" beginnen.

Eines Tages kommt eine Gruppe Reisender in einem Helikopter vorbei, der die Hybriden abwehrt und damit das Reisen am Tag ermöglicht. Sally wittert ihre große Chance, aus der Kuppel rauszukommen und macht sich auf die Suche nach der Bedeutung von "Deadline 24".

Annette Johns Werk ist durchweg spannend geschrieben, kaum haben die Freunde um Sally einen Schock verdaut, müssen sie schon das nächste Abenteuer bewältigen. Man kommt kaum zum Durchatmen und wird immer auf Trap gehalten.

Bei der Auflösung um das Rätsel "Deadline 24" fand ich etwas befremdlich, dass das in eine Gesellschaftskritik ausartet, dennoch war es ein schönes Ende.


Invisible Fiends - Mr Mumbles kehrt zurück: Band 1 (Gulliver)
Invisible Fiends - Mr Mumbles kehrt zurück: Band 1 (Gulliver)
von Barry Hutchison
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen WAAAHHH!!! Oh Mann, ist das spannend!, 29. April 2016
Also: der Junge Kyle lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Nest und eines kalten Wintertages taucht sein unsichtbarer Freund Mr. Mumbles aus Kindertagen wieder auf. Einziges Problem: Mr. Mumbles will jetzt nicht mehr spielen, sondern Rache, weil Kyle ihn im Laufe der Jahre vergessen hat! Zusammen mit der kämpferischen Ameena flieht er und muss sich die Frage stellen: Wie tötet man jemanden, der nicht existiert?

Das Buch hat nur 200 Seiten, aber Hutchinson hält den Spannungsbogen das ganze Buch hindurch oben und so hetzt Kyle von einem Horror ins nächste Schreckensszenario. Ich bin nicht gerade die zimperlichste, aber bei Horrorbüchern geht mir gerne nachts die Fantasie durch und so konnte ich Invisible Fiends nur bei Tageslicht lesen.

Mit spannenden Ereignissen und unvorhersehbaren Wendungen hält Hutchinson den Leser in Atem(not) und setzt zu Beginn eines neuen Spannungsbogens den Schlusspunkt. Wie unfair! Meine Fingernägel überleben das nicht!

Es dürfte klar geworden sein, dass ich das Buch total spannend fand und es verschlungen habe, weil ständig etwas neues passiert und man einfach weiterlesen muss! Ich bin gespannt, wie es mit Kyles neuen "Freunden" weitergeht und was es mit seinen Fähigkeiten auf sich hat.


Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts: Roman
Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts: Roman
von Wieland Freund
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Ein Wort: bezaubernd!, 29. April 2016
Der 12jährige Jonas Nichts wird eines Tages aus seinem ärmlichen Leben beim Wirt Brand gerissen und nach Schloss Wunderlich gebracht. Unterstützung bekommt er vom stummen Diener Ruben.

Eines Tages findet Jonas den Weg in ein mysteriöses Spielzimmer und stolpert durch den Schrank in das Land Kanaria. Hier beginnt die unwahrscheinliche Reise, in der Jonas viele neue Wesen kennenlernt, neue Freundschaften schließt und ganz neue Seiten an sich kennenlernt.

Freund hat eine wunderbare Sprache, die einen fesselt und mit tollen Satzkonstruktionen verzückt. Die Kapitel haben einzelne Überschriften wie z.B. "Das 2. Kapitel - wäre aufschlussreicher, wenn Peregrin nicht einschliefe" welche manchmal einen sofortigen Überblick verschaffen, aber auch neugierig machen.

In der Mitte hat das Buch einige Längen, bis es zu einem stillen Ende kommt. Keine fluminante Abschlussschlacht, mal was anderes, aber passend.

Leider war mir von Jonas' erster Begegnung mit Ole an klar, was es mit den Sonneberger Figuren auf sich hat und welche Rolle Alma und Irmingast spielen. Wie Jonas in diese Welt passt ist dennoch eine interessante Wendung.

Es gibt wohl nur wenige Bücher, die man auf einer Party vermissen würde, aber als ich mich dabei ertappte, wie ich aus meinen Cocktailaccessoires ein Boot für den Wieflinger bastelte, merkte ich, dass Jonas dazugehörte.

Alles in allem ein wunderbares Buch, das sich durch die kurzen Kapitel auch fabelhaft zum Vorlesen (Gute-Nacht-Geschichte) eignen würde. Auch das tolle rote Cover mit dem Auge, das unsere Welt beobachtet und Lunettes Schatten sind schön gestaltet.

Lieblingssatz: Er setzte sein Lächeln auf wie einen Hut.


Geburt eines Helden (Basaltblitz 1)
Geburt eines Helden (Basaltblitz 1)
Preis: EUR 0,99

3.0 von 5 Sternen Kurzweilig, 29. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dank an den Autor für das Rezensionsexemplar.

Nick ist der Inbegriff des klassischen Nerds: dünn, schlacksig, liest Comics und wird in der Schule den ganzen Tag gemobbt.

Eines Tages fällt jedoch ein Komet vom Himmel und ein neuer Schüler (der zu Nicks Glück einen Green Lantern Ring trägt und sich mit ihm anfreundet) taucht in der Schule auf. Der Komet ist in seinem Garten gelandet, er hat ein Stück davon dabei und weil es neben der Schokopraline liegt, isst Nick aus Versehen den Kometen.

Was danach passiert, verrät uns das Titelbild: Nick verwandelt sich in einen Superhelden, muss auch gleich einen mysteriösen Gegner namens Frostfeuer (tolles Wort!) bekämpfen und einen seltsamen Durst niederringen, den kein Wasser löschen kann.

Per se klang die Story erstmal gut, es ist auch durchgehend spannend geschrieben und man fragt sich konstant, was dieses oder jenes zu bedeuten hat. Beispielsweise der neue Junge: seine Art zu sprechen ist manchmal sehr langsam, als käme er von einem anderen Planeten und müsse sich erst die menschliche Sprache aneignen, dennoch gibt der Autor keinerlei Hinweise in diese Richtung. Oder der mysteriöse Durst: Kenner werden natürlich sofort auf die Lösung kommen, doch scheint es so abstrus, dass ein Junge, der gerade zum Superheld mutiert, auch noch das über sich ergehen lassen muss, dass man es als Möglichkeit ausschließt. Überhaupt war das ein eher irritierender Zusatz, der nicht zu den üblichen Superhelden-Stories passt.

Mit dem gehänselten Nerd können sich viele Menschen heutzutage identifizieren, doch leider geht durch das Schul-Setting einiges an Text für Pimmelwitze drauf. Es ist eindeutig ein Jugendbuch - es wird sehr zahm geflucht und Mädchen tauchen auch keine auf.

Wie ich schon angemerkt hatte, ist dies nicht nur mein erstes eBook-Rezensionsexemplar, sondern auch mein erstes Selfpublishing-RezEx. Ich weiß nicht, ob der Autor einen professionellen Lektor hinzugezogen hat, allerdings habe ich gemerkt, dass man an einigen Stellen Verbesserungen hätte vornehmen können, was ich als störend empfand. Auch dass das Buch so abrupt endet (ich war erst bei 80% und erwartete noch einige Auflösungen, doch es kam nur Anhang) hat mich irritiert. Ich verstehe, dass man den Leser zu Band 2 locken möchte, aber es war einfach noch zu viel offen.

Mit seinen knapp über 100 Seiten ist "Basaltblitz" ein kurzweiliges Abenteuer, das man in einer Sitzung verschlingen kann.


DragonPad Damen Frauen Leggings Hose Dünne Strumpfhose Designed Digital Print Zeitung (Off-Weiß)
DragonPad Damen Frauen Leggings Hose Dünne Strumpfhose Designed Digital Print Zeitung (Off-Weiß)
Wird angeboten von YunXia
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Passt!, 7. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine Harry Potter / Tagesprophet Leggins in OneSize aus China für 11€? Ich war zugegebenermaßen extrem skeptisch. Aber: die Leggins passt sogar mir (Größe 42) und glänzt toll. Lange Lieferzeit war zu erwarten, ansonsten alles super!


ELLAZHU Damen Zeitung Gedruckt Strick Pullover Kleid Einheitsgröße SZ44 Grau
ELLAZHU Damen Zeitung Gedruckt Strick Pullover Kleid Einheitsgröße SZ44 Grau
Wird angeboten von Ellazhu's Whitehouse
Preis: EUR 25,95

5.0 von 5 Sternen Neuer Lieblingspulli, 30. Juni 2015
Ich hatte die Befürchtung, dass er als chinesisches Produkt erheblich zu klein ausfallen würde, wie auch die anderen Rezensionen andeuten. Ich habe aber die graue Variante genommen, die von amazon verschickt wird. War über Nacht da und fällt trotz meiner sonstigen Größe M/L genauso weit und gemütlich aus wie auf dem Bild. Ich bin super zufrieden, der ist wirklich kuschelig und bequem und geht mit Leggins drunter auch als Kleid durch.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10