Profil für L.A. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von L.A.
Top-Rezensenten Rang: 167.061
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
L.A.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
The Porsche 911 Book
The Porsche 911 Book
von René Staud
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 98,00

5.0 von 5 Sternen Am Mythos Porsche kommt, besonders in diesem Jahr da das 911-Modell 5o Jahre alt wird, keiner vorbei. Warum auch, wenn es solch, 12. September 2013
Rezension bezieht sich auf: The Porsche 911 Book (Gebundene Ausgabe)
Die Fotografien: René Staud gilt als einer der besten Automobil-Fotografen. Sein Talent, im Grunde leblosen Gegenständen Leben und eine sexy Ausstrahlung zu verleihen, wird auch in diesem tollen Bildband wieder deutlich. Addiert man diese Kunst nun mit den zweifelsohne kunstvollen, ästhetischen 911-Modellen, wird die Wirkmacht und die Aussagekraft dieses Bildband deutlich.

Texte von Jürgen Lewandowski: Die Ästhetik der Bilder wird zudem durch die Texte von Jürgen Lewandowski unterfüttert, die eine interessante Informationsquelle darstellen. Somit kann der Mythos weiter wachsen und gedeihen.

Hardware: Der Bildband im Hardcover mit den Maßen 29x37 cm und 320 Seiten ist eine echte Wucht. Die Fotografien sind zumeist in einer tollen Qualität abgebildet und in teNeues-Qualität gedruckt. Dieses Buch macht wirklich etwas her!

Nicht nur für Sportwagen-Fans ein absolutes Muss!


Yoga-Anatomie: Ihr Begleiter durch die Asanas, Bewegungen und Atemtechniken
Yoga-Anatomie: Ihr Begleiter durch die Asanas, Bewegungen und Atemtechniken
von Leslie Kaminoff
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch hilft durch anatomische Zusatzinformationen ” anschaulich gemacht durch die Illustrationen ” ein besseres Verständni, 12. September 2013
Erläuterungen von Leslie Kaminoff und Amy Matthews: Die theoretische Einführung zu Beginn des Buches fördert ein tieferes Verständnis für die Herangehensweise der Autoren an das weitverbreitete Thema ‘Yoga’. In diesem Buch wird versucht, dem Leser anatomisches Wissen näher zu bringen und die durch Yoga hervorgerufenen Effekte auf der körperlichen Ebene zu durchleuchten und nachzuvollziehen. So bekommt man in der Einführung eine Kombination von Biologie-Unterricht und Yoga-Grundgedanken. Die Autoren betonen, dass dieses Buch keine vollständige Erarbeitung der Thematik ‘Anatomie’ und ‘Yoga’ bieten kann und will, sondern eine erste Herangehensweise an die fruchtbare Verschmelzung der beiden Gebiete, die im Grunde zueinander gehören.
Diese Verbindung wird auch im Hauptteil, der sich der Beschreibung einzelner Asanas (also Körperübungen) widmet, weiterhin vorangetrieben. Es wird erläutert welche Muskeln und welche Gelenke beteiligt sind, welchen Schwierigkeitsgrad eine Übung hat und welche Besonderheiten hiermit verbunden sind. Leider kommen die Autoren nicht umhin, anatomische Fachbegriffe zu verwenden, die man kennen oder nachschlagen muss, um den vollen Umfang des Inhalts für sich zu nutzen. Doch auch ohne diese Zusatzrecherche kann das Buch durch sachlichen Mehrwert und Anschaulichkeit punkten.

Die Illustrationen von Sharon Ellis: Die angesprochene Anschaulichkeit rührt von den ausgezeichneten Illustrationen her, die die preisgekrönte medizinische Illustratorin Sharon Ellis zu diesem Buch beigetragen hat. Wie diese teilweise sehr ungewöhnlichen Zeichnungen zustande gekommen sind, wird ebenfalls kurz angeschnitten. Übende wurden aus verschiedenen Perspektiven fotografiert und später gezeichnet. Dies ermöglicht einen neuen Einblick in die Vorgänge auf körperlicher Ebene während einzelner Übungen.
Die Illustrationen sind beschriftet und durch farbliche Markierungen handhabbar gemacht. Zudem sehen sie einfach klasse aus, was den Nutzen des Buches durch den Aspekt der Unterhaltung und Ästhetik erweitert.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Buch versucht, eine Kombination aus anatomischen Wissen und Yoga-Praxis zu bieten. Besonders ansprechen wird es jedoch diejenigen, die medizinisch interessiert sind und die körperliche Ebene des Yoga reflektieren möchten. Für diese Leser ist es eine echte Bereicherung und ein Ansporn mach Neues auszuprobieren. Lohnenswert!


Lisbeth und das Erbe der Hexen: Lisbeth, die kleine Hexe / Hexenalmanach
Lisbeth und das Erbe der Hexen: Lisbeth, die kleine Hexe / Hexenalmanach
von Benjamin Lacombe
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Hier sind gleich zwei wundervolle Bände in einem Schuber vereint. Das Bilderbuch erzählt die Geschichte der kleinen Lisbeth, die, 12. September 2013
Die Geschichte von Sebastien Perez: Die Geschichte spielt um die Weihnachtszeit, zu der die kleine Lisbeth immer ihre Großmutter Olga besuchen fährt, weil ihre Eltern keine Zeit für sie haben. Bei Olga fühlt sich Lisbeth verstanden und gut behandelt, bis sie eines Tages ein Buch auf dem Dachboden ihrer Großmutter entdeckt. Die Geschichte nimmt eine spannende Wendung, in der Lisbeth viel über Olga und sich selbst herausfindet. Lisbeth entstammt einem Hexengeschlecht, das bis auf die Zeit von Adam und Eva zurückreicht.
Diese Erkenntnisse kann man im beilegenden Hexenalmanach mit Lisbeth vollziehen und wird so Teil der Geschichte.
Die Idee, Fiktion und Tatsachen (z.B. durch Erwähnung bekannter Persönlichkeiten) zu vermischen, ist wunderbar umgesetzt. Die Fiktionalität wird durch das Imitieren und Uminterpretieren von historischen Begebenheiten erreicht und lässt die Grenzen verschwimmen. Man kann eintauchen in eine Welt voller Hexenzauber, aber auch von Hexenwahn und -verfolgung.
Das Buch ist laut Angabe der Verlagswebsite freigegeben für Kinder ab 7 Jahren, vielleicht ein bisschen zu früh, um sich dieser tollen Geschichte alleine zu nähern, mit elterliche Begleitung aber durchaus möglich. Wann man diese Geschichte mit Kindern entdecken möchte, muss man von Fall zu Fall entscheiden – aber ist der Zeitpunkt gekommen, ist es eine Bereicherung für Groß und Klein.

Die Illustrationen von Benjamin Lacombe: Einen großen Teil der Faszination machen ” neben der Idee selbst ” die wundervollen Illustrationen von Benjamin Lacombe aus. Seine kunstvollen Zeichnungen und Bilder, die stets seinen Stil erkennen lassen, wirken zugleich modern und klassisch. Die Geschichte wird durch atmosphärische Bilder unterstrichen und lädt dazu ein, Details zu entdecken. Auch der Almanach ist mit liebevoller Genauigkeit bebildert, wenn auch ab und an etwas blutrünstig.

“Hardware”: Die Verarbeitung der beiden Bände ist sehr gut. Das Layout ” passend zur gesamten Thematik ” ist klassisch:.dunkle, gedeckte Farben, Golddruck schönes, festes Papier. Allein der Schmuckschuber, zwar ebenfalls mit Golddruck veredelt, könnte besser verarbeitet sein ” hält er doch die beiden Bände zusammen und bindet die schöne Einheit.

Diesen Bänden liegt eine wunderbar geheimnisvolle Idee zugrunde, die durch die tolle Illustration und Verarbeitung unterstützt und umgesetzt ist. Die Geschichte ist nichts für schwache Nerven, aber mit der richtigen Begleitung eine spannende Entdeckungsreise zwischen Realität und Dichtung.


Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln
Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln
von Ray Long
  Taschenbuch
Preis: EUR 24,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dieser Titel, in zwei Bänden, illustriert durch digitale 3D-Bilder einzelne Asanas, Muskeln, Knochen und Vorgänge im Körper. Kei, 12. September 2013
Zwei Bände, warum? Der Titel ist in zwei Bände unterteilt, die auch einzeln erhältlich sind.Der erste beschäftigt sich mit den wichtigsten Muskeln, der zweite speziell mit den Haltungen (Asanas) im Yoga. Somit ist der erste Band erheblich mehr Grundlagenvermittlung, diese Grundlagen werden jedoch stets an Yoga-Haltungen erklärt. Der zweite Band orientiert sich klar an einzelnen Abläufen wie dem Sonnengruß und den bekannten Yoga-Haltungen, doch auch hier werden Fachbegriffe verwendet, die aufgrund des Ziels dieses Titels notwendig sind: „Wissenschaftliche Kenntnisse sind wie die Farben auf einer Palette – je umfassender die Kenntnisse, umso mehr Farben sind verfügbar. Der Körper ist die Leinwand, und die Asanas sind die Kunst, die wir schaffen.“ (aus dem ersten Band, erste Seite)
Es ist also Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse gewinnbringend in die Yoga-Praxis zu integrieren, und das ist nicht möglich ohne Fachtermini anzuwenden. Die Aufteilung in zwei Bände scheint aufgrund des Umfangs daher durchaus gerechtfertigt, zumal nur so genug Platz für die Bebilderung bleibt.

Die Umsetzung durch Ray Long: Die Idee, medizinisches Fachwissen in die Yoga-Praxis aufzunehmen, scheint sinnvoll, doch hätte ich nicht angenommen, dass es solche großen Erkenntnisse bringt. Man muss – außer man bringt bereits Fachkenntnisse mit – zu Beginn einiges an Zeit investieren, hat man sich jedoch einmal die Grundlagen der verwendeten Anatomie erarbeitet, ist dieser Titel wirklich hilfreich und bereichernd. Die Einarbeitung ins Thema wird jedoch in beiden Bänden unterstützt und ausreichend ermöglicht. Zwischen drin gibt es sogar kleine Tests, ob man sich das vermittelte Wissen gemerkt hat und abrufen kann.
Es ist ein anspruchsvolles Unterfangen, sich diesen Bänden zu nähern, zumindest wenn man ihren vollen Nutzen ausschöpfen möchte, aber für Menschen, denen Körperwissen und Bewusstwerdung helfen, ist es ein großer Zugewinn.

Die digitalen Illustrationen von Chris Macivor: Für den Laien, der sich noch nicht oder kaum mit Anatomie befasst hat, wirkt die Bebilderung zu Beginn wahrscheinlich befremdlich. Man sieht das menschliche Skelett, Muskelstränge, die inneren Organe – doch nach diesem ersten Eindruck entfaltet sich die volle Wirkung der Idee der 3D-Darstellung. Das Verständnis für Abläufe wird gefördert, das eigene Körperempfinden kann besser eingeordnet werden.Ist man einmal mit dem Darstellungssystem vertraut (z.B. die Einfärbung der einzelnen Muskeln), kann man immer mehr sehen, welche Aufgabe welcher Körperteil übernimmt. Dies alles hilft in der Ausführung von Yoga. Tolle, spannende und unterstützende Illustrationen.

Die beiden Bände, die durchaus auch für das jeweilige Interesse einzeln sinnvoll sind, sind eine interessante Ergänzung zur spirituellen Herangehensweise an die Yoga-Praxis. Wer Zeit und Lust hat, sich den anatomischen Begriffen zu nähern, kann sehr viel gewinnen: eine neue Perspektive, vertieftes Vorstellungsvermögen und direkte Fortschritte in der Körperarbeit. Sehr empfehlenswert!


HAUS & AUTO
HAUS & AUTO
von Andreas K. Vetter
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieser Bildband des Callwey Verlages wird Autoliebhaber und Architekturinteressierte, Männer und Frauen, Jung und Alt zugleich a, 12. September 2013
Rezension bezieht sich auf: HAUS & AUTO (Gebundene Ausgabe)
Die Idee: Die Grundfrage ist schnell gestellt: Wie werden die Komponenten ‘Mobilität’ und ‘Immobilie’ weltweit miteinander vereint?
Sehr schön beschreibt folgendes Zitat das Verständnis und den Geist dieser Aufgabe und der vielseitigen Beantwortung: „Das Auto löst uns vom Ort, vermittelt das Gefühl von Ungebundenheit und erfüllt seine Bestimmung in der Bewegung. Letztlich wird eine Reise jedoch entscheidend von Start und Ziel geprägt und damit von der Architektur unserer gebauten Umwelt.“ (Jan H. Krause, S. 172)
Inwiefern werden also aus der unbewegten beständigen Architektur und der Bewegung – symbolisiert durch das Automobil – eine Einheit?

Die Ausarbeitung der Idee von Andreas K. Vetter: Schon im Vorwort wird deutlich, dass vom Autor keines der beiden Leitmotive – ‘Automobil’ und ‘Immobilie’ – bevorzugt wird.
„Wer sich ein schönes Haus leistet, sollte selbst bei einem beschränkten Kostenrahmen die anspruchsvolle Versorgung seines Fahrzeuges nicht vergessen. Denn man bedenke: Nicht nur Kleider machen Leute – Auto und Haus gehören auch dazu.“ (A. Vetter, S. 6)
Wie hier pointiert erklärt wird, dass Auto und Haus eine Symbiose darstellen, wird auch im restlichen Buch Wert darauf gelegt, beiden Darstellungs- und Ausdrucksformen Raum zu geben. Zudem wurde ein gutes Gleichgewicht zwischen der Vermittlung von historischen und architektonischen Informationen und der Darstellung des ästhetischen Endergebnisses gefunden. Der Leser wird nicht allein mit schönen Bildern abgespeist, sondern durch Grundrisse und Schnittzeichnungen, Lageplan und einer kurzen Projekterläuterung den baulichen Besonderheiten und Anforderungen näher gebracht.

Die Fotografien und die Umsetzung durch den Verlag: Das Verständnis für die Besonderheiten der ausgewählten Bauprojekte wird erst vollständig durch die tollen und kunstvollen Fotografien. Da sie aus unterschiedlichen Quellen stammen, ist für jeden Geschmack etwas dabei: Lachzeitbelichtung und Schnappschuss, stilisiert und natürlich, plakativ und nüchtern.
Auch die Verarbeitung des Inhalts in Buchform ist gelungen. Auch hier zeigt der Verlag ein Verständnis für Stimmigkeit und bleibt an den richtigen Stellen seinem und dem Stil des Buches treu.

Tolle Häuser, tolle Autos, tolles Buch. Dieser Titel macht Lust auf mehr. Also am besten rein ins Auto und die Architekten oder gleich die Häuser selbst besuchen.


Das Buch der Klassiker: Die 500 besten Möbel und Wohnaccessoires
Das Buch der Klassiker: Die 500 besten Möbel und Wohnaccessoires
von SCHÖNER SCHÖNER WOHNEN
  Gebundene Ausgabe

3.0 von 5 Sternen Dieser Titel ist eine Design-Chronik, die Wohnklassiker seit 1900 bis heute vorstellt und somit auch ein wenig in die Zukunft we, 12. September 2013
Die Idee: Sechs Jurymitglieder entschieden sich im Finale zwischen 800 Anwärtern für 200 Wohnobjekte, die nun das SCHÖNER WOHNEN-Logo „Neuer Klassiker“ tragen,also das Potenzial zum Klassikers haben und stilistisch für das 21. Jahrhundert stehen könnten.
Dem Blick in die Zukunft, also der Darstellung „Neuer Klassiker“, wird deutlich mehr Raum gegeben als dem Blick in das vergangene Jahrhundert. Wenn man also eine Darstellung mit Anekdoten oder Hintergrundinformationen bereits berühmter Wohnklassiker sucht, dann ist dieser Titel nicht der beste. Sucht man jedoch tolle, erreichbare Wohnideen mit der Betonung auf wertsteigernde Einzelmöbeln, dann ist er genau richtig.

Die Umsetzung: Die Idee ist eine große Herausforderung: zwei Jahrhunderte, eine Vielzahl an Einzelmöbeln und das alles im Überblick.

Leider wirkt das Buch aufgrund des beschränkten Platzes stellenweise wild und verworren, das Konzept und die Verortung geht verloren. Hilfreich wären ausführlichere Kopf- oder Fußzeilen gewesen, anstelle des durchgängigen „SCHÖNER WOHNEN“-Schriftzuges. Die Idee eine Klassiker-Galerie herzustellen ist schön, doch leider bleiben Übersichtlichkeit und Ästhetik auf der Strecke und so kann dieser Titel nur eine funktionale Rolle des „Durchblätterns“ einnehmen, denn zum Verweilen laden die vollgepackten Seiten leider nicht ein.
Die pointierten Zitate und Designer-Profile sind zwar amüsant, können die übrigen Mängel jedoch nicht wettmachen. Und selbst die nette Zugabe in Form einer Design-Zeitleiste kann nicht überzeugen.

Um sich knappe Informationen zu einzelnen Designern oder Herstellern zu holen, geeignet. Um die Möbel auf sich wirken zu lassen und das Buch selbst als Kunstwerk zu betrachten, ungeeignet.


Die besten Bäder: individuell & maßgeschneidert
Die besten Bäder: individuell & maßgeschneidert
von Joachim Fischer
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Dieses Buch gibt tolle, vielseitige Bad-Ideen an die Hand, zudem ist es schön anzusehen., 12. September 2013
Der Adressat: „Das folgende Buch stellt Bauherren wie Planern anhand von in Privathäusern realisierten Bädern das breite Spektrum der Möglichkeiten vor.“ (Martina Brüßel, S. 6)
Dieses Zitat zeigt die Intention des Autoren und der Mitarbeiter: Unterstützung bei und Ideen für das Planen eines individuellen Bades. Es werden Lösungen für kleine Räume aufgezeigt, aber auch die besondere Wirkung von offenen Räumen und freien Flächen gezeigt. Verschiedene Materialien und die Möglichkeit sie zu bearbeiten werden erläutert. Die vorgestellten Bäder sind teilweise kostspielig, doch bieten sie Ideen für jeden Geldbeutel, wenn man sie umzusetzen weiß.
Die einzelnen Projekte werden mit einigen Details erklärt – Raumgröße, Kosten, Hersteller – und mit Fotos und Grundriss veranschaulicht.

Die Fotografien: Die Fotografien der Innenräume sind unterschiedlich in ihrem Anspruch. Einige sind besonders ästhetisch und zeigen kunstvoll ausschnitthaft das Zimmer. Andere wollen einen Überblick geben und den Raum als Gesamtensemble zeigen. Meist ergänzen sich beide Varianten und man bekommt beides – schöne Bilder, die viel erzählen.
Allein zum Schmachten und Phantasieren reichen die Bilder jedoch nicht. Der planerische und inspiratorische Aspekt liegt im Vordergrund, was aber bereits in der Einleitung erwähnt wird. Dieser Zweck wird durch die tollen, hilfreichen Grundrisse betont und ausgeweitet.
Durch das Designer- bzw. Herstellerverzeichnis und die Bildnachweise samt Adressliste im Anhang kann man sich informieren und besonders ansprechende Ideen weiterverfolgen und möglicherweise umsetzen.

Es sind wie so oft die Details, die das Gesamtkonzept ‘Buch’ strahlen lassen. So zieht sich z.B. das Titelbild durch grafische Wiederaufnahme bis ins Buchinnere, der Stil ist übersichtlich und konsequent verfolgt und das Layout funktional. Ein schönes Buch für Planer, Bauherren oder Träumer von zukünftigen Projekten.


Grimms Märchen: vollständige Ausgabe
Grimms Märchen: vollständige Ausgabe
von Grimm
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Dieser Sammelband enthält alle Märchen der Ausgabe letzter Hand von 1857 und einige andere Märchen, die weniger bekannt sind. Ei, 12. September 2013
Ausgabe: Im Vorwort erklärt der Herausgeber sein Vorgehen. Es erläutert die Arbeit der Übersetzung, die Wahl der (zusätzlichen) Märchen und die Märchenform als solche. Dies ist sehr interessant, muss aber nicht zwangsläufig gelesen werden. Man kann sich das Buch auch einfach schnappen, aufschlagen und ein Märchen lesen oder vorlesen.

Diese vollständig illustrierte Ausgabe mutet aufgrund ihrer Größe und dem dazugehörigen Schuber wie eines der klassischen Märchenbücher „von früher“ an. Das Märchenverzeichnis und der Index, der sich aus einem regulären Register, einem Lexikon und einem Wörterbuch zusammensetzt, erleichtert die Handhabung der vielfältigen Sammlung. Auch auf Bitten wie „lies das Märchen, in dem die Tiere immer duks! antworten“ kann man nun leichter eingehen, da markante Zitate aus den Märchen aufgeführt sind und auf die Seite verweisen.

Illustrationen von Charlotte Dematons:Man kann in diesem Buch wunderbar schmökern oder daraus vorlesen. Die über 400 Bilder sind ein toller Blickfang und dennoch nicht zu ausführlich und plakativ. So bleibt Raum für die eigene Phantasie und Imagination.

Ein tolles Buch, das einen schönen Mittelweg zwischen Aktualisierung und Tradition gefunden hat. Ich bin froh, einen solchen Märchenschatz zu besitzen.


Hänsel  & Gretel
Hänsel & Gretel
von Jacob und Wilhelm Grimm
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

5.0 von 5 Sternen Dieses etwas andere Märchenbuch erzählt in düsterer und äußerst kreativer Machart die Geschichte von Hänsel und Gretel., 12. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Hänsel & Gretel (Gebundene Ausgabe)
Die Idee: Es scheint, dieses Buch ist nicht klassisch fürs Vorlesen einer Gute-Nacht-Geschichte gemacht. Es ist wird zwar das klassische Märchen erzählt, doch die ganze Aufmachung ist eher untypisch für dieses Genre. Die Seiten sind düster bis gruselig. Allerdings ist die gesamte Ausgabe sehr gut durchdacht und in sich stimmig. Daher für erwachsene Märchenliebhaber und etwas ältere Kinder ein Muss. Zudem wird es all jene ansprechen, die in einem Buch mehr suchen als bloß Buchstaben auf Papier.

Illustrationen von Sybille Schenker: Die Illustrationen sind wie das gesamte Layout stimmig. Die Mischung aus klassischen Elementen und kunstvoller Modernität gibt eine Menge Kleinigkeiten zum Entdecken frei.

Umsetzung: Das Buch sticht bereits beim ersten Blick heraus: Eine gestanzte Frontseite lässt ein blumiges Muster hervor scheinen, das den Titel formt. Das lackierte Eichhörnchen ist süß und besorgniserregend zugleich, was man als einen typischen Märchengestus verstehen kann. Und die Seiten sind sichtbar vernäht und nicht verklebt.

Beim Lesen zeigen sich Bilder, die mithilfe von halb durchsichtigen Seiten eine Tiefenstruktur mimen. Man gerät mit jeder umgeschlagenen Seite tiefer in den Wald und findet sich bald im Hexenhäuschen wieder. Es folgen düstere Seiten, die eine perfekte Atmosphäre schaffen. Nachdem sich Hänsel und Gretel befreien konnten, hellt auch das Buch auf und man beendet es mit einem positiven Gefühl. Absolut gelungen!

Es wird deutlich: hinter diesem Buch stecken kreative Köpfe und jede Menge Arbeit. Absolut sehens- bzw. lesenswert.


Traumhafte Baumhäuser
Traumhafte Baumhäuser
von Alain Laurens
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 45,00

5.0 von 5 Sternen Großformatig, großartig!, 12. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Traumhafte Baumhäuser (Gebundene Ausgabe)
Das Buch präsentiert Räume der Besinnung, des Abenteuers, der Einkehr, der Geborgenheit hoch über dem Boden. Auf 224 Seiten in 120 Farbfotos und Aquarellen unterstrichen mit gefühlvollen Texten.

Die Illustrationen von Daniel Dufour: Jedes Baumhaus wird zunächst durch eine schwarz-weiß Illustration vorgestellt. In spannenden Ausschnitten zeigen sich die Baumhäuser kunstvoll und detailreich. Hier werden erste Impulse geweckt, man malt sich ein Leben in diesen Höhen aus.
Auch werden einige Eckdaten am Seitenrand aufgeführt. Man erfährt so Grundfläche, Höhe, Baumart und Standort der wahr gewordenen Kindheitsträume.

Die Fotos (meist) von Jaques Delacroix: Aus verschiedenen Perspektiven kann man hier die Baumhäuser betrachten und deren Stimmung nachempfinden. Die Fotos der Innenräume strahlen Lebendigkeit aus und geben das Gefühl der Geborgenheit wider. Großformatig und ausschnitthaft werden Sehnsüchte und Ideen geweckt. Man sieht die Baumhäuser in unterschiedlichen Jahreszeiten, am Tag und bei Nacht und stets wird das Besondere an jedem Unikat herausgearbeitet.

Die Texte von Ingrid Astier (übersetzt von Martin Rometsch: Ingrid Astier leitet ihre kurzen Texte stets mit einem gefühlvollen Titel ein. Es folgen Worte, die die Atmosphäre der Fotos einfangen und durch szenische Geschichten erweitern. Ihr scheint es um Gefühl zu gehen. Sie spricht direkt die Sehnsüchte und Vorstellungen an, die wir wahrscheinlich alle hatten und hoffentlich noch haben.

Die Projektskizzen von Daniel Dufour: Durch eine kurze Erläuterung des jeweiligen Baumhaus-Projekts wird klar, dass das Team La Cabane Perchée® um Alain Laurens mit großer Sorgfalt vorgeht. Die Bauskizzen zeigen die Innenräume wie auch die Außenansicht aus unterschiedlichen Perspektiven in schönen, aber dezenten Farben. Das Papier ist hier, im Gegensatz zu den auf Hochglanzpapier gedruckten Fotos, ein Naturpapier. Dies unterstreicht den Aquarell-Charakter und zeigt die Arbeit, die in die Wirkungskraft diese Buches gesteckt wurde.

Die Hardware: Das Buch besticht bereits beim ersten Blick durch ein schönes Coverbild. Der Schutzumschlag ist stilvoll und durchgängig gestaltet. Der Einband ist farblich zum Thema grün und schlicht. Das gesamte Layout hat mir gefallen: die Bildanordnung, die Druckqualität, die Schriftarten, die Größe (25 x 35 cm). Allein ein Inhaltsüberblick hat mir gefehlt.

Gesamteindruck: Meinen Nerv hat das Buch absolut getroffen. Es weckt, wie im Eingangstext angekündigt, Kindheitsträume, Sehnsüchte und Ideen. Auf jeder Seite spürt man die Kunst, das Handwerk und die Begeisterung für das Projekt. “In Bäumen träumen…” bleibt keine leere Floskel, sondern wird durch Vielfalt und Intensität des Inhalts und der Aufmachung zur Realität. Sehr schön finde ich auch, dass sich das Team auf Fotos vorstellt und man ein Bild zu diesen tollen Handwerkern und Künstlern bekommt.

Am Ende finden sich noch Kontaktadressen. Und so steht der Übernachtung in luftiger Höhe nichts mehr im Wege.


Seite: 1 | 2