Profil für Marc W > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marc W
Top-Rezensenten Rang: 234.743
Hilfreiche Bewertungen: 183

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marc W (Hessen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
LifeCore® Hantelsystem 2 x 25kg - powered by Maxxus - 5 Jahre Garantie!
LifeCore® Hantelsystem 2 x 25kg - powered by Maxxus - 5 Jahre Garantie!

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzhantelsystem mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis, 6. Januar 2012
Ich betreibe seit vielen Jahren mit nach wie vor wachsender Begeisterung Kraftsport. Nun bin ich auf meine -etwas älteren- Jahre :-) noch Vater geworden, was die Gestaltung meiner Freizeit, einschliesslich des Studiobesuchs, stark eingeschränkt hat.
Also habe ich mich auf die Suche nach einigen Behelfsmitteln für zu hause gemacht. Ganz oben auf meiner Einkaufsliste stand ein qualitativ hochwertiges, gewichtstechnisch ausreichendes, und platzsparendes Kurzhantelsystem. Ich kannte das Powerblock-System aus meinem Studio, welches sich perfekt geeignet hätte. Allerdings hat der Preis dieses Systems mein Budget definitiv gesprengt.

So kam ich dann nach einigem Stöbern auf des Lifecore Hantelsystem der Firma Maxxus. Um es kurz vorweg zu nehmen: Ich bin mit den Hanteln sehr zufrieden. Sie sind...:
- sehr gut verarbeitet
- sehr griffig
- mit etwas Übung klappt das Umstecken der Gewichte schnell und sicher.
- neben diesen Punkten ist der größte Vorteil freilich die imense Platzersparnis...
- und das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis

Trotzdem muss ich sagen, dass das Powerblock System einen Schritt näher an der Perfektion eines Hantelsystems ist. Die Gründe sind meiner Meinung nach:
- PB-Hanteln sind weniger breit und dadurch handlicher
- Gewichtseinstellung des PB-Systems ist einfacher
- PB-System ist erweiterbar auf bis zu 59Kg pro Kurzhantel (!), kostet dann aber auch nochmal zusätzliche (!) 500,- Euro
Wie gesagt, ich denke ich kann beide Systeme gut vergleichen, da in meinem Studio ein Powerblock-System (Version bis 49KG pro Hantel) zur Verfügung steht, welches ich oft nutze.

Ich entschied mich dennoch für das Lifecore System von Maxxus, denn ich war schlicht nicht bereit, alleine für das Grundsystem des Powerblocks (2 Hanteln mit jeweils 25Kg) 500,- Euro, also fast das D-o-p-p-e-l-t-e zu den Lifecore Hanteln zu bezahlen (Kommentar: Ich habe anscheinend einen Sonderpreis erwischt, denn ich zahlte seinerzeit nur 240,- Euro für das Lifecore System).
Diese Entscheidung habe es bislang nicht bereut. Die Hanteln sind nach einiger Übung leicht zu handhaben (bezüglich des Umsteckens der Gewichte), und besonders die Qualität der Verarbeitung begeistert mich. Davon war ich anfangs übrigens nicht restlos überzeugt, denn insbesondere die Kunststoff-Schieberegler der Gewichtseinstellung haben keinen allzu stabilen Eindruck gemacht. Aber was soll ich sagen ... auch nach einem dreiviertel Jahr regelmäßigen Trainings ist die Funktionalität der Hanteln wie am ersten Tag. Übrigens ist auch der telefonische Service von Maxxus sehr kompetent, kundenfreundlich und verbindlich. Ich hatte mich nämlich kurz nach dem Kauf der Hanteln noch für die zugehörige Hantelbank interessiert, die man mir nach kurzer Beratung unkompliziert und versandkostenfrei zusendete.

Das einzige, was mich inzwischen ein wenig stört, ist der Fakt, dass das Lifecore System nicht erweiterbar ist. 25Kg pro Hantel sind sicherlich eine "Ansage", aber als ambitionierter Hobbysportler im Kraftsportbereich gibt es diverse Grundübungen (Kurzhanteldrücken auf Flach- oder Schrägbank, einarmiges Rudern mit KH, etc.), bei denen man sich mehr Gewicht pro Hantel wünschen würde.

Mein Fazit: Wer ein perfektes Hantelsystem sucht und ein ausreichendes Budget zur Verfügung hat, sollte das Powerblock System kaufen. Wer das beste Preis-Leistungsverhältnis sucht, und keine Erweiterung des Maximalgewichts von 25Kg pro Hantel benötigt, der kann bedenkenlos bei Maxxus und dem Lifecore System zugreifen.


Hüpfer Jumper Springfigur Schaukelfigur Figur mit Feder Swing Holz Kinder
Hüpfer Jumper Springfigur Schaukelfigur Figur mit Feder Swing Holz Kinder

4.0 von 5 Sternen Tolle Ablenkung für die Kleinen !, 3. Januar 2012
Wir haben eines der Federfigürchen bei einem bekannten Ehepaar entdeckt, wo sie dem Baby sehr viel Freude bereitet hatte. Schnell nach dem Besuch waren meine Frau und ich uns einig, dass auch wir solch eine Figur für unseren 6 Monate alten Sohn haben wollten. Glücklicherweise hatten wir uns den Namen der Figur gemerkt, sonst hätten wir den Artikel niemals im Internet wiedergefunden. Der Hersteller bietet mehrere Figuren zur Auswahl an, wir entschieden uns für den Storch. Die Lieferung kam innerhalb von drei Arbeitstagen an, grosses Lob an den Lieferanten, dass sind ja fast Amazon Lieferzeiten (Bemerkung: Amazon selbst bietet den Artikel nicht, jedenfalls nicht zu dem Zeitpunkt, als wir bestelllt hatten).

Die figur ist aus holz und entsprach voll unseren Vorstellungen, der Aufbau geht sehr leicht vonstatten, denn es ist bereits alles vollständig moniert. es genügt, einen kleinen Haken in die Decke zu bohren, da die figur zudem sehr leicht ist. Möglicherweise gibt es auch andere Lösungen der anbringung (Klebetechnik oder tesa stripes), das war uns aber zu unsicher, denn wir wollten sicher gehen, das die figur unserem sohn nicht aufs Köpfchen fallen kann und er sie auch nicht mit seinen Händchen erreichen kann. Dabei sei erwähnt, dass eine anbringung an der ZIMMERDECKE im normalfall notwendig ist, da die feder der figur sehr lang ist (ruhezustand der feder ca. 15-cm, gedehnter Zustand mind. 50 cm, dazu kommt dann noch die jeweilige Figur). Wenn die figur nur an einer stelle im Raum angebracht wird, an der das baby immer auf dem boden liegt, genügt bestimmt auch die anbringung an einem ausreichend hohen gegenstand, aber bei uns ist sie uber dem Laufställchen angebracht, und da ist aus Sicherheitsgründen das anbringen an der Decke erforderlich. Alternative: man kürzt die Feder, aber das kam für uns definitiv nicht in Frage. Unserem Sohn bereitet das schwingen und hüpfen der Figur große Freude, und auch nach 4 Monaten des "Betriebes" hat sich an dieser Begeisterung nichts geändert.

Als einziges Manko möchte ich die Feder der Figur benennen, die in der Zwischenzeit ein kleines bißchen "ausgeleiert" ist, das tut der funktionalität und dem Spaß aber bisher keinerlei Abbruch, ich gehe davon aus, dass die Figur noch so lange "durchhalten" wird, bis unser Sohn sich naturgemäß komplexeren Spielsachen zuwenden wird.


Audioline V100 BabyCare drahtlos Babyphon
Audioline V100 BabyCare drahtlos Babyphon

49 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meine Lösung für das Akku-Problem!, 1. Oktober 2011
Wir haben uns zur Geburt unseres Sohnes über Babyphones informiert, schnell war klar, dass es eines mit Bildschirmkontrolle sein sollte. In den Rezensionen von Amazon war das Audioline V100 meist gut bewertet worden, zudem war das Preis-Leistrungsverhältnis angenehm für den Geldbeutel. Also entschieden wir uns für die Bestellung über Amzon. Das Gerät war innerhalb von zwei Arbeitstagen da - mal wieder dickes Lob an Amazon!

Ein knappes halbes Jahr später kann ich das Audioline V100 immer noch beinahe uneingechränkt empfehlen. Die visuelle Kontrolle klappt hervorragend, sowohl bei Tageslicht als auch in der Nacht (über Infrarot). Auch die Audio-Übertragung ist sehr gut. Die "Alarmauslösung" ist zwar etwas sensibel (auch bei der unempfindlichsten Einstellung), aber das ist uns lieber, als wenn das Gerät still bleibt wenn der Kleine meckert. Die allgemeine Ausstattung des V100 ist meiner Meinung nach völlig ausrteichend, die Einschlaflieder und die Mikrofon-Funktion (der Empfänger hat ein eingebautes Mikro, und der Sender einen Lautsprecher, sodass man sein Beby aus der Ferne ansprechen kann) sind tolle Ideen, wenngleich wir sie auch nicht regelmäßig benutzt haben.

Nun aber zu dem großen Manko, welches in diversen Rezensionen bereits angesprochen wude: Der Akku ist der klare Schwachpunkt bei diesem Gerät! Anfangs hält er noch eine bis 1,5 Stunden, aber nach 3 Monaten muss er spätestens nach 15 (!) Minuten wieder an das Ladegerät. Damit ist eine Mobilität praktisch nicht mehr gegeben, was uns zunächst mächtig geärgert hat. Der einzige Vorteil war, das der Akku nicht fest im Empfänger verbaut ist, somit war grundsätzlich ein Austausch möglich. Ich versuchte aber vergeblich einen Original-Ersatzakku zu kaufen, nirgends gab es dieses Model, vor allem nie mit dem richtigen Anschlusstecker. Letzlich bin ich fündig geworden bei Conrad Elektronik. Dort half mir ein kompetenter Mitarbeiter, indem er mir ein bestimmtes Model anbot und mir riet den Stecker des Originalakkus einfach umzulöten. Gesagt-getan, ich habe den Conrad-Akku gekauft, die Drähte am Originalakku gekappt und am Conrad-Akku wieder angelötet. Die Arbeit hat mich 15min gekostet, und jetzt hält der Empfänger mindestens doppelt so lange wie der Originalakku zu seinen besten Zeiten!

Hier die Bezeichnung des Conrad-Akkus: Emmerich Nimh Akku AAA 800MAH 3,6V, Best.-Nr. 255052

Übrigens: Der Originalakku hat laut Beschriftung 930MAH, müsste also eigentlich länger Strom abgeben als der von Conrad mit nur 800MAH. Meine persönliche Erfahrung sagt mir aber etwas anderes, denn der Ersatzakku hält bei uns, wie schon gesagt, mindestens doppelt so lange wie der orignale bei Auslieferung.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 30, 2013 1:24 PM MEST


ASUS Eee Pad Transformer Neopren Sleeve / Hülle von Proporta
ASUS Eee Pad Transformer Neopren Sleeve / Hülle von Proporta

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Versand schnell, aber keine Passgenauigkeit zum Transformer, 21. Juli 2011
Der Versand des Händlers (UK) war ungewöhnlich schnell, insofern ein grundsätzliches Lob an die Firma Proporta.

Allerdings muss ich mich meinem Vorredner anschliessen...: Von einer Passgenauigkeit zum Asus EEE Pad Transformer kann hier keine Rede sein. Zwar ist die Tasche als solches gut verarbeitet, aber das Asus-Pad verschwindet nicht vollständig, wenn man es in die Tasche steckt. Insbesondere die Ecken das Pads ragen deutlich aus der Tasche heraus. Entsprechend muss man die Tasche dehnen, um den Reisverschluss zuzuziehen. Das dürfte nach kürzester Zeit zu Kratzern am Pad führen, da die Reisverschluss-Ösen in dauerhaften und direkten Kontakt mit dem Pad kommen.

Wie gesagt - die Tasche ist durchaus gut verarbeitet, wenn sie allerdings, wie hier, explizit für das Asus EEE Transformer Pad angeboten wird, muss ich vom Kauf abraten!


Samsung CLX 3185FW Farblaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, WLAN)
Samsung CLX 3185FW Farblaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, WLAN)
Wird angeboten von Somo (AGB und Garantiebestimmungen siehe hier)

92 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Gerät, nur WLan-Anschluss holprig, 27. September 2010
Ich habe nach einem WLan-fähigen Farb-Laserdrucker gesucht, da ich es leid war, in regelmäßigen Abständen die Druckköpfe meines Tintenstrahlers reinigen zu müssen (ich drucke unregelmäßig). Für meine Anforderungen (Farblaser, WLan, Scannerfunktion, kompakte Ausmaße) ist derzeit die Auswahl nicht sonderlich groß, meines Wissens hat nur Samsung mit dem CLX-3185FW ein Gerät, was meinen Anforderungen entsprach. Meine Kurz-Rezession nach drei Tagen Anwendung: Stylischer Farblaserdrucker mit sehr kompakten Ausmaßen und hochwertigen Druckergebnissen. Wenig gelaungen ist allerdings die Anbindung ans WLan-Netzwerk.

Mein einziger Wermutstropfen ist die Einbindung in ein WLan-Netzwerk, die zumindest bei mir weitaus schwieriger funktionierte, als in den Samsung-Seiten angepriesen. Nachfolgend eine Kurzbeschreibung meiner Probleme, inklusive meiner Lösung - für den Fall, dass es weitere geplagte Käufer gibt, die die WLan-Anbindung nicht schaffen...:

Zunächst Infos zu meiner Systemkonfiguration (kann ja sein, dass der Fehler nur bei meiner Systemkonfiguration auftritt): Quadcore-PC, Win-7 64bit, 6GB Ram, Fitz!Box-7270. Samsung bewirbt den Artikel mit einer äusserst einfachen WLan-Anbindung, falls der Router im Heimnetzwerk die "WPS"-Verbindung unterstützt (siehe Samsung-Webseite). Meine Fritzbox unterstützt diese Anbindungsform, also nutzte ich natürlich zunächst diese WPS-Methode. Die Einbindung ins private Netzwerk klappte zunächst auch auf Anhieb, auch fand das Treiber-Installationsprogramm sofort den Drucker im Netzwerk. Soweit-sogut. Als ich aber dann mein erstes Word-Dokument drucken wollte, meldete mir das Druckstatusprogramm, das der Druckerstatus nicht ermittelt werden kann und deswegen der Druckauftrag nicht ausgeführt wird!? Ich habe daraufhin den Drucker zig-mal im Netzwerk "gesucht", er war laut Fritzbox zwar angemeldet, aber die Treibersoftware konnte ihn trotzdem nicht "finden". Ich habe die Installationsroutine danach noch mehrmals mit der "WPS"-Variante durchgeführt - ohne Erfolg. Ein Anruf bei der Samsung-Hotline erbrachte eine zweite Insdtallationsart, nämlich den Drucker zunächst über ein USB-Kabel anzuschliessen, die Treiber dann über diesen Anschluss zu installieren, und im zweiten Schritt die WLan-Anbindung zu vollziehen. Auch das führte zur bereits beschriebenen Fehlermeldung.

Erst ein weiterer Anruf bei der Hotline brachte den gewünschten Erfolg:
Der Drucker muss zunächst über ein LAN-KABEL mit dem Router verbunden werden. -Was freilich nicht immer problemlos zu bewerkstelligen ist, mein Router steht beispielsweise im Erdgeschoss, PC und Drucker aber in meinem Büro im Dachgeschoss. Glücklicherweise hatte ich ein ausreichend-langes Netzwerkkabel zur Hand. Mit der Verbindung per Lan-Kabel werden dann die Treiber installiert. dann wird in einem zweiten Schritt der Drucker direkt über die zuvor vergebene IP-Adresse aufgerufen (einfach im Explorer die IP-Adresse des Druckers eingeben, zum Beispiel [...] Im daraufhin erscheinenden Fenster können alle nötigen WLan-Einstellungen vorgenommen werden (siehe Manual!). Diese Variante brachte bei mir den nötigen Erfolg - der Drucker bindet sich nun reibungslos in mein Netzwerk ein und ist von allen PCs ansprechbar, so soll es sein! Ich schätze allerdings, dass das Frustpotential in Sachen WLan-Anbindung recht hoch sein könnte, insbesondere für einen wenig-versierten PC-User (der die gleiche oder änliche System-Konfiguration hat). Es handelt sich hier meiner Meinung nach um einen reinen Software Fehler (Treiber), und da der Drucker ja erst seit einigen Tagen im Handel ist, schätze ich, dass diese Probleme im nächsten Treiber-Release gelöst sein sollten.

Wenn die Anbindung ins (WLan-)Netzwerk steht, ist der Drucker ein hervorragender Helfer, den ich nicht mehr missen möchte! Insbbesondere die Druckqualität, auch bei Fotodrucken (!!) ist hervvorragend! Auch die kompakten Ausmaße, sowie das stylische Design sind Samsung äusserst gelungen. Der Drucker hat übrigens auch eine vollausgestattete Fax-Funktion, die ich allerdings nicht nutze, daher kann ich hierzu auch keine Meinung angeben.

Nochmal die Vor- und Nachteile in Bullet-Points:
+ Farblaserdrucker, der keine Wünsche zur Ausstattung offen lässt (Farbdruck, Druckqualität, WLan-Anbindung, kompakte Ausmaße, Fax)
+ hervorragende Druckergebnisse, auch im Fotodruck!
+ sehr kompakte Abmaße (für einen Farblaserdrucker)
+ recht leise
+ schnell betriebsbereit
+ stylisches Design
+ Energiesparmodus
+ komplett ausschaltbar
+ Fax Funktion

- WLan-Netzwerk Anbindung
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 11, 2012 7:12 PM MEST


Linksys WMP600N Dual Band Wireless N300 PCI Adapter
Linksys WMP600N Dual Band Wireless N300 PCI Adapter
Preis: EUR 47,85

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Läuft problemlos auch unter Win7 32/64bit, 16. Februar 2010
Zuerst mal wieder ein dickes Lob an Amazon: die Karte am Samstag bestellt - am Montag morgen war sie in der DHL-Packstation angekommen... besser gehts nicht!
Zur WMP 600N: Ich habe sie auf Win7 installiert, sowohl mit der 32 als auch mit der 64bit Version. War jedesmal vollkommen problemlos, Win7 hat die Karte sofort erkannt und selbständig installiert. Ich musste nur noch den WAP-Schlüssel eingeben und es konnte losgehen. Perfekt. Linksys schreibt übrigens man soll u-n-b-e-d-i-n-g-t deren Treiber und Softwarepaket vorab installieren. Ich habe das nicht gemacht, meiner Meinung nach wird nur unnütze Zusatzsoftware installiert, die im Alltag nicht notwendig ist. Die Installation klappte trotzdem wunderbar, jedenfalls unter Win7. Ich habe keinerlei Netz-Schwankungen/Aussetzer, der Empfang ist über ein Stockwerk hinweg völlig problemlos (77%). - Im Gegensatz zum Fritz! Wlan Stick-N, der bei mir ständig Ärger machte. Die Karte kommuniziert bei mir übrigens mit einer Fritzbox 7270.
Zusammengefasst eine absolut empfehlenswerte WLan-Karte, und kinderleicht zu installieren unter Win7.


Seite: 1