Profil für Michael Degenhartt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael Degenhartt
Top-Rezensenten Rang: 141.181
Hilfreiche Bewertungen: 25

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael Degenhartt

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Court And Spark
Court And Spark

5.0 von 5 Sternen Rezension der DCC-Ausgabe, 24. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Court And Spark (Audio CD)
Ich habe diese Platte schon seit über 30 Jahren in bisher 2 verschiedenen Ausgaben besessen (Vinyl, CD) und nun, da ausnahmsweise einigermaßen erschwinglich, die DCC-Gold-CD erworben.

Was im Allgemeinen geschrieben wird, kann ich grundsätzlich bestätigen: Das Ganze klingt irgendwie runder, weicher, "analoger", soweit meine gute Mittelklasse-Anlage das hergibt. Auf dem Gipfel der machbaren Qualität ist es trotzdem nicht ganz, da habe ich eine Reihe von SACDs, DVD-Audios, aber auch CDs, welche einfach sauberer, luftiger und irgendwie besser klingen (Beispiele auf Anfrage :-) ). Dabei darf man allerdings auch das Alter dieser Aufnahme nicht vergessen: Immerhin ist das jetzt schon gute 40 Jahre her. Wie auch immer: ich bleibe beim positiven Urteil. Es ist definitiv das beste Mastering dieser Platte, das ich gehört habe. Ich lege die Scheibe sehr gerne auf.

Kleines Zusatzschmankerl: Endlich fängt das letzte Stück, "Twisted", an der richtigen Stelle an! Das hat mich auf meiner alten CD doch immer sehr gestört...


The Magnificent Thad Jones (Rvg)
The Magnificent Thad Jones (Rvg)
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Magnificent, 24. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Magnificent Thad Jones (Rvg) (Audio CD)
Ich bin beim Stöbern, eher zufällig, auf diese CD gestoßen.

Seit ich sie habe, läuft sie immer mal wieder, also öfter als einmal in der Woche, was ich in letzter Zeit von wenigen Platten behaupten kann. Thad Jones hat meines Erachtens hier einen ganz großen Wurf zur Jazzmusik beigetragen und beweist dabei eine Ruhe und einen Humor, wie ich sie selbst von den bekannten Größen im Jazz selten zu hören bekam. Dafür bin ich irgendwie dankbar.

PS: natürlich muss jeder selbst entscheiden, was ihm gefällt... - dennoch. Diese Scheibe ist etwas ganz besonderes.


12 Classic Albums: 1956 - 1962 (6cd Box)
12 Classic Albums: 1956 - 1962 (6cd Box)
Preis: EUR 22,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Bill Evans fürs Geld, aber leider wenig Information, 24. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese Box gekauft, weil ich von Evans zwar bereits vier CDs besitze, aber bisher nur eine, die hier vertreten ist.

Die Musik als solche kritisiere ich hier nicht. Manche Tracks gehören sicher zum besten, was je von irgendeinem Trio aufgenommen wurde,

Die Qualität ist durchweg gut, soweit ich das nach dem ersten Hören von 3 CDs beurteilen kann. Die XRCD von "Everybody Digs Bill Evans" ist qualitativ sicherlich noch etwas besser. Gerade eben habe ich CD Nr 6, welche mit den 6 Stücken von "Empathy" anfängt, aufliegen, und sie ist nahezu absolut rauschfrei und ausgewogen im Klang, auch räumlich voll in Ordnung. Das hat mich positiv überrascht, ich tendiere bisweilen zur Audiophilie (ja, ich kaufe auch heute in Zeiten der MP3-Player noch SACDs und DVD-Audios...) und bin nicht immer so zufrieden.

Leider erfährt man aus dem Beiheft genau gar nichts darüber, ob hier neu gemastert wurde, und auch sonst ist man mit dem geschriebenen Wort zurückhaltend: neben dem hier bei Amazon zur Box abgedruckten Text sind noch die Tracks der 6 CDs und die Namen und Nummern der ursprünglichen Schallplatten mitgeliefert - das war's. Etwas dünn, würde ich sagen, wenn auch heute nicht unüblich.

Damit kommen wir zum zweiten Wermutstropfen: es sind nicht alle Tracks aus allen Platten enthalten. Aus vier oder fünf Alben fehlen ein oder einmal sogar zwei Tracks. Das ist schade. Puristen könnten sagen, das ist eine Mogelpackung, ich kann damit leben, denn:

Insgesamt überwiegen bei der Box für mich klar die Vorteile - sehr viel gute Musik fürs Geld, dazu ein guter Klang. Über die Nachteile - Wenig Info und nicht ganz vollständig - kann ich gut hinwegsehen. Wäre die Box zumindest vollständig, hätte ich 5 Sternchen gegeben.


Loose Screw & Loose In L.A. (CD+DVD)
Loose Screw & Loose In L.A. (CD+DVD)
Preis: EUR 19,13

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ein kritischer Blick, 18. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Liebe Freunde der Pretenders, bitte nicht falsch verstehen, aber ich erlaube mir, tatsächlich nach einmaligem Sehen, einen anderen Blick auf dieses Paket aus CD und DVD.

Die CD ist gut gemacht und zeigt keine Schwächen. Musik, wie ich sie von Frau Hynde mag. Dazu muss man natürlich wissen, dass ich bisher (erst) 4 CDs der Pretenders besitze, dies also meine fünfte.

Die DVD ist für mich ein wenig enttäuschend. Sicher, die Menge an Titeln ist groß, alles gut gespielt, da habe ich keine Probleme. Einzig fehlt mir das "live-Feeling", das ich aus vielen Konzerten anderer Gruppen kenne und liebe. Alles wird ein wenig monoton und nüchtern vorgetragen. Jedes (nahezu jedes) Stück wird mit "one, two, three, four" eingezählt. Ganz wenig passiert spontan. Es fehlt der Verspieler, die größeren Unterschiede zwischen Studio und live-Version (Joe Jackson)und: Chrissie schwitzt nicht recht. Schade ist es für mich, dass sie sich im vorletzten Titel redlich Mühe gibt, das Publikum zum Tanzen zu bringen und damit leider keinen rechten Erfolg hat. Tut mir leid, von mir für die DVD nur eineinhalb Punkte, deswegen im Ganzen drei. Es gibt sicher bessere Konzerte der Pretenders.

Zum Trost sei gesagt: ich habe viel Musik zuhause und bereue den Kauf dennoch nicht. Man mag gerne anderer Meinung sein, trotzdem: liebe Fans, steinigt mich bitte nicht für diese Kritik.


Classic Album Selection (1975-78)
Classic Album Selection (1975-78)
Preis: EUR 26,99

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr günstiges Paket, 1. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Classic Album Selection (1975-78) (Audio CD)
Am Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Veröffentlichung ist nichts auszusetzen.

Die Box um die 4+2 CDs ist stabil. Die CDs befinden sich in dünnen, aber nicht billigen Papphüllen, jeweils zum Aufklappen. Die aufgeklappte Innenseite zeigt jeweils die Innenseite der damaligen Plattencover. Das ist schön und irgendwie "nostalgisch". Einen Mangel könnte man gut konstatieren: es fehlen die Texthefte. Damit ist die geschriebene Information nahe null. Ich kompensiere das, indem ich meine deutschen Erstpressungen der CDs - diese noch ohne Bonustracks - behalte.

Zur Musik gibt es viel und wenig zu sagen. Wer ein Fan ist, kennt vermutlich bereits jede Note. Ich selbst habe 10cc nach den Hits IŽm not in Love und Art for Art's Sake vor allem auf der Platte Deceptive Bends lieben gelernt, in der Zeit kaufte ich mir auch meine erste billige E-Gitarre, wie es der Herr wollte eine Les Paul - Kopie, und verfiel der Band, zu der Zeit mit zwei Schlagzeugern und zwei guten Gitarristen auf der Bühne... - es wäre vermessen, zu behaupten, das wäre "die" Band ihrer Zeit, die Parallelen der kleinen Machwerke zu denen von Queen etc. sind andernorts ausschöpfend erläutert.

Ich habe die Jungs (man konnte sie zu der Zeit bei aller Erfahrung schon noch so nennen) damals live gesehen, in Heidelberg, und das, was auf der Live-Doppel CD rüberkommt lässt alle Erinnerungen wach werden. Ich liebe die Live-CDs, bei denen man vielen Titeln eine auf der Tour gewachsene Identität anhört. Dabei will ich es bewenden lassen, zu sehr könnte ich ins Schwärmen geraten.

Zum Klang noch eine Einlassung. Die Qualität entspricht wohl dem der bereits vorliegenden Auflage. Ich selbst hatte die Erstpressung, die großenteils schlechter ist, ich habe im Ganzen das Gefühl - ohne zu sehr ins Detail zu gehen - dass wir hier näher an der LP sind als mit der Erstauflage der CDs. Das Live-Album hatte ich noch nicht auf CD, es überzeugt aber. Ich bin etwas überrascht, dass ausgerechnet Dreadlock Holiday hier irgendwie verwaschen klingt, Titel wie Brand New Day, Life Line oder Iceberg können aber überzeugen, das ist mir wichtiger. Die SHM-SACD von The original Soundtrack ist an manchen Stellen überlegen, obwohl ich mit denen übereinstimme, die sagen, der Klang der SACD sei "dünner", das heißt, dort fehlt in den Mitten doch Manches, das ich hier und in meiner ersten Pressung finde. Zur MFSL-CD habe ich leider keinen Vergleich. Aus schmerzvoller Erfahrung hier in den Rezensionen weiß ich, wie subjektiv all diese Eindrücke sein können und wie sehr die Anlage und Hörumgebung einen Einfluss haben, aber ich lasse diesen meinen Eindruck doch mal so explizit stehen.

Alles in allem eine klare Empfehlung bei einem Preis knapp über 20 Euro, wenn man entweder nur wenig des Materials besitzt oder ein älteres Mastering wie ich.

Wer einen anderen Weg gehen will und einen breiteren Einblick oder Überblick erwerben möchte, greift sicher eher zur Tenology-Box. Ich werde die sicher schon und vor allem wegen der Videos bald kaufen - die Ausschnitte aus "Windows in the Jungle" und "10 out of Ten", die man dort findet, sind sicher für diejenigen wertvoll, die keine Hardcore-Fans der Gruppe sind und nicht jedes Album teuer auf CD erwerben können oder nicht jeden Song benötigen. Zudem ist die früher Phase der ersten beiden CDs dort gut und bis auf wenige Titel umfassend aufgegriffen. Was einem dann aber entgeht ist die Feinsinnigkeit einzelner Titel, die eben in einer so umfassenden Umschau keinen Platz finden... - zum Schluss möchte ich damit noch einmal meinen Respekt vor der Leistung dieser ehemaligen Jungs ausdrücken. Sie haben tatsächlich verdient, dass man "alles" hört.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 16, 2013 9:55 AM MEST


Hello,I Must Be Going 24k-Gold-CD
Hello,I Must Be Going 24k-Gold-CD

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klingt einfach auch gut, 5. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hello,I Must Be Going 24k-Gold-CD (Audio CD)
Ich versuche, es kurz zu machen.

Zur Platte selbst ist fast alles gesagt. Dass es verschiedene Meinungen dazu gibt, ist zu tolerieren. Ich selbst habe dieses Album bis vor Kurzem nicht zu oft gehört, die Sammelwut treibt einen in allerlei Richtungen, da geht das Zweitwerk eines Künstlers auch mal ein wenig unter. Ich empfehle die Scheibe trotzdem vorbehaltlos. Nicht zu weich, wie Phil das später an sich hatte, aber mit einem irren Sinn für Dynamik...

Was aber beim ersten Auflegen wahrlich erstaunlich ist, ist der Klang dieser Abmischung von Audio Fidelity. Ich habe (und das sage ich mit einiger Erfahrung) selten eine so gut abgemischte Scheibe gehört. Auch die anderen beiden CDs von PC bei Audio Fidelity kommen da bei Weitem nicht heran. Nach dem ersten Hören hatte ich wirklich Mühe, mir vorzustellen, dass hier keine SACD im Player liegt. Ganz besonders ist alles ab track 7 zu empfehlen, das ist künftig einer der Testläufe, wenn ich mal wieder Boxen kaufen gehe... - weitab von Effekten ist hier alles gut durchhörbar, sehr direkt, der Bass ist etwas kräftiger abgemischt (gut, das kommt mir bei meinen nicht zu großen Standboxen etwas entgegen) und die ganze Scheibe klingt hier dennoch weit weniger "hektisch" als die Erstausgabe. An den Klang auf Vinyl kann ich mich leider nicht mehr so gut erinnern, ist das bei mir doch ein paar Jahre her... - dennoch. Eine volle 5-Sterne-Empfehlung.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 29, 2012 10:10 AM MEST


Seite: 1