Profil für Bionic > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bionic
Top-Rezensenten Rang: 3.354.076
Hilfreiche Bewertungen: 5

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bionic

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lord of the Rings (The Lord of the Rings)
Lord of the Rings (The Lord of the Rings)
von J. R. R. Tolkien
  Audio CD
Preis: EUR 21,40

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Hörbuch, 28. April 2006
Hierbei handelt es sich um die Hörbuchversion des dritten Buchs (The Return of the King, unterteilt in Buch 5 und 6) von Tolkiens Lord of the Rings, wie der Titel schon besagt. Es ist eine digital aufgearbeitete Fassung der Aufnahmen von 1990.

Die Aufnahmen sind ausschließlich Originaltext, es ist nicht gekürzt worden. Zusätzlich findet man aber im Anschluss den Prolog des Lord of the Rings. Dieser ist vom Anfang an das Ende geschoben worden.

Die beiliegenden Verzeichnisse des jeweiligen CD-Inhalts sind sehr nützlich, um sich Stellen zu merken und sie schnell wieder oder überhaupt finden zu können.

Zur Stimme von Rob Inglis sei gesagt, dass er nur einen leichten Akzent hat. Das auffälligste dürfte sein rollendes „R“ sein. Störend wird sein Akzent nie, auch wenn er bestimmte Personen mit anderer Stimmlage und Betonung ließt. Es wird immer sehr deutlich gelesen.

Sein Lesestil führt aber dazu, dass selbst „aufregende Stellen“ in „nur mäßig aufgeregter“ Stimme gelesen werden. Hierbei handelt es sich eben auch um kein Hörspiel, sondern um ein Hörbuch. Wenn man seinen Kindern ein Buch vorließt, würde man es wohl ähnlich handhaben, manche Hörer mag es aber stören.

Nicht störend und sicher auch nachvollziehbar ist, dass hin und wieder Personen mit einer „falschen“ Stimmlage gelesen werden. Dennoch ein Abzug. Auch wechselt hin und wieder die Stimmlage des Erzählers. Es handelt sich wohl um verschiedene Aufnahmen. Auch nicht so elegant, aber wohl nur schwer anders zu lösen. Das kommt in jedem Buch vor, besonders ist es mir im ersten aufgefallen.

Im Allgemeinen sei gesagt, dass man die Stimme und Leseweise erst Probehören sollte. Es mag sein, dass man sich an der Stimme stört, was bei so vielen Stunden das Vergnügen sicher trüben wird. Des Weiteren handelt es sich um keine billige Investition. Schade, wenn es sich um eine handelt, die man später bereut.

Für mich hat sich jedes Buch auch in seiner Hörbuchfassung gelohnt. Es ist schön die englische Sprache auch wieder hören zu können. Wenn die Augen müde sind, aber man doch noch nicht zu müde, so bietet jedes der drei Hörbücher eine großartige Beschäftigung in Form von vergnüglichem Folgen der Geschichte.

Im Übrigen kann man auch einige Stunden auf einem IPod oder vergleichbaren Geräten mitnehmen, so spart man sich das CD-Wechseln nach etwa jeder Stunde. Für Käufer mit Audio-DVD-Spielern mag das eine Alternative sein...

Die CDs und ihre Boxen zu schonen lohnt sich auch alle mal, da sowohl als auch wunderschön illustriert worden sind.

Trotz der erwähnten Mängel 5 Sterne. Es handelt sich um ein hervorragendes Produkt.


Lord of the Rings (The Lord of the Rings)
Lord of the Rings (The Lord of the Rings)
von J R R Tolkien
  Audio CD
Preis: EUR 23,07

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Hörbuch, 28. April 2006
Hierbei handelt es sich um die Hörbuchversion des zweiten Buchs (The Two Towers, unterteilt in Buch 3 und 4) von Tolkiens Lord of the Rings, wie der Titel schon besagt. Es ist eine digital aufgearbeitete Fassung der Aufnahmen von 1990.

Die Aufnahmen sind ausschließlich Originaltext, es ist nicht gekürzt worden. Die beiliegenden Verzeichnisse des jeweiligen CD-Inhalts sind sehr nützlich, um sich Stellen zu merken und sie schnell wieder oder überhaupt finden zu können.

Zur Stimme von Rob Inglis sei gesagt, dass er nur einen leichten Akzent hat. Das auffälligste dürfte sein rollendes „R“ sein. Störend wird sein Akzent nie, auch wenn er bestimmte Personen mit anderer Stimmlage und Betonung ließt. Es wird immer sehr deutlich gelesen.

Sein Lesestil führt aber dazu, dass selbst „aufregende Stellen“ in „nur mäßig aufgeregter“ Stimme gelesen werden. Hierbei handelt es sich eben auch um kein Hörspiel, sondern um ein Hörbuch. Wenn man seinen Kindern ein Buch vorließt, würde man es wohl ähnlich handhaben, manche Hörer mag es aber stören.

Nicht störend und sicher auch nachvollziehbar ist, dass hin und wieder Personen mit einer „falschen“ Stimmlage gelesen werden. Dennoch ein Abzug. Auch wechselt hin und wieder die Stimmlage des Erzählers. Es handelt sich wohl um verschiedene Aufnahmen. Auch nicht so elegant, aber wohl nur schwer anders zu lösen. Das kommt in jedem Buch vor, besonders ist es mir im ersten aufgefallen.

Im Allgemeinen sei gesagt, dass man die Stimme und Leseweise erst Probehören sollte. Es mag sein, dass man sich an der Stimme stört, was bei so vielen Stunden das Vergnügen sicher trüben wird. Des Weiteren handelt es sich um keine billige Investition. Schade, wenn es sich um eine handelt, die man später bereut.

Für mich hat sich jedes Buch auch in seiner Hörbuchfassung gelohnt. Es ist schön die englische Sprache auch wieder hören zu können. Wenn die Augen müde sind, aber man doch noch nicht zu müde, so bietet jedes der drei Hörbücher eine großartige Beschäftigung in Form von vergnüglichem Folgen der Geschichte.

Im Übrigen kann man auch einige Stunden auf einem IPod oder vergleichbaren Geräten mitnehmen, so spart man sich das CD-Wechseln nach etwa jeder Stunde. Für Käufer mit Audio-DVD-Spielern mag das eine Alternative sein...

Die CDs und ihre Boxen zu schonen lohnt sich auch alle mal, da sowohl als auch wunderschön illustriert worden sind.

Trotz der erwähnten Mängel 5 Sterne. Es handelt sich um ein hervorragendes Produkt.


Lord of the Rings (The Lord of the Rings)
Lord of the Rings (The Lord of the Rings)
von J R R Tolkien
  Audio CD
Preis: EUR 24,17

5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Hörbuch, 28. April 2006
Hierbei handelt es sich um die Hörbuchversion des ersten Buchs (The Fellowship of the Ring, unterteilt in Buch 1 und 2) von Tolkiens Lord of the Rings, wie der Titel schon besagt. Es ist eine digital aufgearbeitete Fassung der Aufnahmen von 1990.

Zur Fassung des ersten Buchs sei gesagt, dass der Prolog (unter anderem „Concerning Hobbits“) an das Ende vom Hörbuch von Return of the King verschoben worden ist. Das Vorwort findet man wie gewohnt zu Beginn. Es ist aber nicht gekürzt worden und in diesem Fall findet man den erwähnten Teil des Buchs nur an letzter Stelle. Für das Verständnis der Geschichte und der Welt in der sie spielt mag es daher sinnvoll sein diesen Teil als ersten zu hören. Die beiliegenden Verzeichnisse des jeweiligen CD-Inhalts sind dabei sehr nützlich.

Zur Stimme von Rob Inglis sei gesagt, dass er nur einen leichten Akzent hat. Das auffälligste dürfte sein rollendes „R“ sein. Störend wird sein Akzent nie, auch wenn er bestimmte Personen mit anderer Stimmlage und Betonung ließt. Es wird immer sehr deutlich gelesen.

Sein Lesestil führt aber dazu, dass selbst „aufregende Stellen“ in „nur mäßig aufgeregter“ Stimme gelesen werden. Hierbei handelt es sich eben auch um kein Hörspiel, sondern um ein Hörbuch. Wenn man seinen Kindern ein Buch vorließt, würde man es wohl ähnlich handhaben, manche Hörer mag es aber stören.

Nicht störend und sicher auch nachvollziehbar ist, dass hin und wieder Personen mit einer „falschen“ Stimmlage gelesen werden. Dennoch ein Abzug. Auch wechselt hin und wieder die Stimmlage des Erzählers. Es handelt sich wohl um verschiedene Aufnahmen. Auch nicht so elegant, aber wohl nur schwer anders zu lösen. Das kommt in jedem Buch vor, besonders ist es mir im ersten aufgefallen.

Im Allgemeinen sei gesagt, dass man die Stimme und Leseweise erst Probehören sollte. Es mag sein, dass man sich an der Stimme stört, was bei so vielen Stunden das Vergnügen sicher trüben wird. Des Weiteren handelt es sich um keine billige Investition. Schade, wenn es sich um eine handelt, die man später bereut.

Für mich hat sich jedes Buch auch in seiner Hörbuchfassung gelohnt. Es ist schön die englische Sprache auch wieder hören zu können. Wenn die Augen müde sind, aber man doch noch nicht zu müde, so bietet jedes der drei Hörbücher eine großartige Beschäftigung in Form von vergnüglichem Folgen der Geschichte.

Im Übrigen kann man auch einige Stunden auf einem IPod oder vergleichbaren Geräten mitnehmen, so spart man sich das CD-Wechseln nach etwa jeder Stunde. Für Käufer mit Audio-DVD-Spielern mag das eine Alternative sein...

Die CDs und ihre Boxen zu schonen lohnt sich auch alle mal, da sowohl als auch wunderschön illustriert worden sind.

Trotz der erwähnten Mängel 5 Sterne. Es handelt sich um ein hervorragendes Produkt.


Seite: 1