Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Dominik Dallwitz-Wegner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dominik Dallwi...
Top-Rezensenten Rang: 627.270
Hilfreiche Bewertungen: 262

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dominik Dallwitz-Wegner
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das Glück des Genießens: Sich spielerisch des Lebens freuen (HERDER spektrum)
Das Glück des Genießens: Sich spielerisch des Lebens freuen (HERDER spektrum)
von Ute Rademacher
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesegenuss, 26. Februar 2013
Ein Buch für diejenigen, die ihr Leben bereichern und genussvoller machen möchten. Und ein Buch für Sie, wenn Sie ein so körperliches und emotionales Thema zusätzlich auch mit dem Kopf angehen möchten. Somit ein Genuss für Männer wie für Frauen.

Was ist Genuss überhaupt und macht er nicht träge und dick? Warum Genuss gesund ist, zu einem aktiven Leben dazu gehört und einiges mehr, erfahren Sie in den ersten Kapiteln. Dann erkunden Sie, welcher Genusstyp Sie sind und wie sie auf vielfältige Weise mehr Genuss in den Alltag bringen können. Da sind für jeden so schöne wie praktische Ideen dabei. Ich habe einiges ausprobiert - macht Spaß.

Die 170 Seiten lesen sich leicht und angenehm. Dr. Ute Rademacher geht wertfrei mit dem Thema um - viele Wege führen zum glücklichen Genuss.

Auf jeden Fall lesenswert.


Die Neurobiologie des Glücks: Wie die Positive Psychologie die Medizin verändert
Die Neurobiologie des Glücks: Wie die Positive Psychologie die Medizin verändert
von Tobias Esch
  Broschiert

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was Sie schon immer über Glückshormone wissen wollten, 24. Januar 2012
Grundsätzlich sehr empfehlenswert für alle, die sich für Neurowissenschaften in Verbindung mit Glück interessieren. Ein Buch vor allem für Mediziner und Interessierte an Medizin und Glück, die sich folgende Fragen stellen:
1. Wie "funktioniert" Glück im Gehirn
2. Welchen Einfluss haben 'positive psychologische' Faktoren auf die Medizin? und
3. Was kann ich selbst tun, um weniger Stress in meinem (medizinischen) Berufsalltag zu empfinden?

Tobias Esch spannt den Bogen von der Beziehung von Glück und Medizin über Neurologie hin zu praktischen Anwendungen aus Mind-Body-Medizin und Positiver Psychologie.

Die 180 Seiten sind für medizinischen Laien nicht leicht zu lesen - aufgrund des engen Schriftbildes und der sehr detaillierten neurowissenschaftlichen Erläuterungen. Aber das Lesen lohnt sich auch für Nicht-Mediziner. "Neurobiologie des Glücks" ist sehr spannend, informativ und unterhaltsam.


Glücklich sein: Warum Sie es in der Hand haben, zufrieden zu leben
Glücklich sein: Warum Sie es in der Hand haben, zufrieden zu leben
von Sonja Lyubomirsky
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

56 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ausgezeichnetes Buch um Glück zu trainieren, 19. Mai 2008
''Glücklich sein'' von Prof. Sonja Lyubomirsky ist ein Buch, das sehr übersichtlich beleuchtet, was unsere Zufriedenheit beeinflusst. Ihre zentrale Aussage: Ein großes Stück von Glück und Zufriedenheit ist erlernbar.

Um dies zu unterstützen, werden Fragebögen angeboten, die Zufriedenheit und Lerntyp' ermitteln. Anschließend werden 12 Techniken vorgestellt, die Glück und Zufriedenheit erhöhen sollen. Alle diese Techniken sind über die letzten 20 Jahre wissenschaftlich geprüft und haben sich als wirksam erwiesen. Sie stammen v.a. aus der Positiven Psychologie. Damit ergibt sich eine Art Fitnesstraining für Glück und Zufriedenheit.

Empfehlenswert ist das Buch vor allem für diejenigen, die Lust haben, ihre eigenen Einstellungen zu verändern um glücklicher und zufriedener zu werden. Es spricht vielleicht diejenigen am besten an, die einen intellektuellen Zugang zum Thema Glück suchen. Sonja Lyubomirsky stellt uns die Trainingsmöglichkeiten dazu vor.

Das Buch ist meiner Meinung nach weniger geeignet für Menschen, die Glück und Zufriedenheit in erster Linie durch Wellness, körperliche Fitness oder Spiritualität erreichen möchten.


So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund: Vom ärgsten Feind zum besten Freund
So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund: Vom ärgsten Feind zum besten Freund
von Marco von Münchhausen
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Praktische Anleitung, mit den eigenen Blockaden umzugehen., 13. September 2007
---------------------------
Inhalt
---------------------------
Der Schweinehund als ein Wesen, gut ausgebildet und unermüdlich dabei, uns von unseren Zielen abzuhalten. Durch diese konkrete Darstellung macht der Autor auf Mechanismen in uns aufmerksam, die uns blockieren beim Fassen eines Entschlusses, bei der Entscheidungsfindung und bei der Ausführung einer Entscheidung. Es werden die Strategien der Blockade und anschließend die der Lösung detailliert beschrieben.

Zu guter Letzt wird der Schweinehund in einem anderen Licht präsentiert und nicht mehr als Feind gesehen, sondern Wege angeboten, ihn zu zähmen und als Bestandteils des Lebens zu machen.

---------------------------
Kommentar
---------------------------
Sehr kurzweiliges und konkretes Buch, vielleicht manchmal zu reißerisch und verspielt.

Die Versinnbildlichung des Schweinehunds als wirkliches Wesen, das es zu erkennen gilt, dann seine Schliche zu verstehen und ihn letztlich als Teil des Selbst zu sehen, ist ein cleverer Schachzug.

Die konkrete Machart gibt viele Anregungen für die Erreichung eigener Ziele. Immer wieder werden Übungen und Zusammenfassungen präsentiert, was das Buch auch für das "nochmal reinschauen" geeignet macht.

Ein Buch der Praxis, keines der Philosophie.


Schönes Leben?: Einführung in die Lebenskunst (suhrkamp taschenbuch)
Schönes Leben?: Einführung in die Lebenskunst (suhrkamp taschenbuch)
von Wilhelm Schmid
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,00

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelassene Betrachtung über den Sinn des Lebens, 13. September 2007
-----------------------------
Inhalt
-----------------------------
Ausgehend von Richard M. Cohens Bild "Exkursion in die Philosophie" stellt Schmid die Frage danach, welchen Sinn das Leben denn eigentlich habe. Er beantwortet sie in den nächsten Kapiteln mit der Behandlung von Gewohnheiten, der Lüste, Schmerzen, Tod, Zeit, Leben als Versuch, Zorn, Ironie, Negativem Denken, Melancholie, Gelassenheit, Ökologie, Cyberspace, Gesundheit bis er schließlich den Kreis schließt mit Heiterkeit im antiken Sinne, dem Weg zum Glück und dem schönen Leben.

Durch alle Bereiche hindurch zieht sich der Versuch, uns zu einem ausgeglichenen Leben anzuregen.

Scheinbar Negatives wie Lust oder Zorn sollen nicht verbannt, sondern bewusst und selbstbestimmt in die Lebenskunst integriert werden. Schmerz, Tod oder Melancholie haben ihren Sinn, z.B. um Grenzen aufzuzeigen. Reines positives Denken lehnt Schmid aus diesem Ansatz der Ausgewogenheit genauso ab, wie reinen Negativismus.

Es geht um die eigene Gestaltung des Lebens mit all seinen Höhen und Tiefen in Reflexion und Gelassenheit. Dies ist dann gelungen, wenn man das Leben zurückblickend bejahen kann - dann war und ist es schön.

-----------------------------
Kommentar
-----------------------------
Ein kluges und empfehlenswertes Buch. So tiefgründig, dass es vielleicht nicht für den Strand zwischen Volleyball und Surfen geeignet ist, aber doch angenehm und allgemein verständlich geschrieben.

Sollten Sie eine praktische Anleitung zum Glück suchen, werden Sie hier nicht direkt fündig. Das Buch ist für all diejenigen empfehlenswert, die sich philosophisch und eher allgemein mit dem Sinn des Lebens beschäftigen möchten, ohne Fachchinesisch, Zeigefinger oder Dogma.

Die beschriebene Balance des Lebens, die auch 'negative' Gefühle bejaht und integriert ist sehr verführerisch. Aber hier verschwimmt leider auch die Trennung zu einem unglücklichen Leben. Wie Schmid auch selbst anmerkt, ist die Ausgestaltung sehr individuell. Aus diesem Grund kann keine pragmatische Anleitung für ein schönes Leben oder eine klare Orientierung geliefert werden.

Ausgewogenheit hat auch Schwachstellen. Positives Denken wird als dogmatisch angelehnt, ohne zu berücksichtigen, welche Kraft sie für ein gutes Leben haben kann. Negatives wie z.B. Zorn wird integriert, soll nutzbringend eingesetzt werden, aber Schmid präsentiert kein Rezept gegen die negativen Folgen des Zorns. In einem vertiefenden Gespräch würde Schmid sicherlich auch dies relativieren.


Positive Psychologie: Anleitung zum "besseren" Leben
Positive Psychologie: Anleitung zum "besseren" Leben
von Ann Elisabeth Auhagen
  Taschenbuch

20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein geisteswissenschaftlicher Blick aufs "bessere Leben", 3. April 2005
Ein Buch, das für all diejenigen interessant sein kann, welche sich mit den grundlegenden Werten und Lebens-Prinzipien wie positives Denken, Gelassenheit, Ethik und Spiritualität beschäftigen. Eher etwas für Philosophen und Geisteswissenschaftler als für Leser, die nach einem Ratgeber für Lebensführung suchen.
Die Autoren kommen überwiegend aus dem universitären Bereich.
Die Qualität der einzelnen Kapitel ist meist sehr hoch. Einige geben einen eher allgemeinen Einblick in die Materie (wie z.B. das erste Kapitel zur positiven Psychologie), andere gehen sehr detailliert mit dem jeweiligen Thema um.
Versehen mit umfangreichen Literatur-Verzeichnissen sowie Sach- und Personen-Verzeichnis, die für eine weitere Vertiefung sehr nützlich sind.
Aufgrund des komplexen Themas lässt sich hier leider keine Zusammenfassung des Inhalts liefern. Ein erstes Gefühl vermittelt der Klappentext, der auch bei Amazon als Kurzbeschreibung zu lesen ist.


Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück
von François Lelord
  Gebundene Ausgabe

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht auch für Sie eine Reise zum Glück, 23. Januar 2005
-------------------------
Kommentar
-------------------------
Ein Buch, das mit Kinderbuchsprache ein sehr erwachsenes Thema angeht. Hector kommt den Ursachen für Glück auf die Spur. Und dies auf ganz natürliche Art und Weise ohne Wissenschaft oder Mysterien. Eine Reise, die einem jeden von uns zu wünschen ist.
Auf den Schreibstil des Buches muss man sich einlassen. Interessant wäre zu erfahren, ob Kinder wirklich etwas damit anfangen können.
-------------------------
Inhalt
-------------------------
Ein Psychiater sieht, dass er Menschen, denen es eigentlich gut gehen müsste bei Ihrem Sehnen nach Glück nicht helfen kann. Er macht sich auf die Reise, im weisen China und anderen Orten das Glück zu erforschen. Er verliebt sich, wird entführt, sieht und fühlt Unglück und feiert.
Im Laufe seiner Reise notiert er 23 Lektionen, die jeweils mit einer erlebten Geschichte zusammenhängen.
Durch Gespräche mit einem chinesischen Mönch und einem amerikanischen Professor für subjektives Wohlbefinden stellt sich heraus, dass diese Erfahrungen gar nicht dumm sind, sondern tatsächlich die wichtigsten Faktoren für Glück darstellen.
Nach dieser Reise kehrt Hector wieder zurück in sein Leben als Psychiater und zu seiner Freundin Clara. Aber die Dinge haben sich verändert. Sein Beruf macht ihm mehr Freude, er kann auch denjenigen helfen, denen es eigentlich bereits gut gehen müsste. Lassen Sie sich überraschen, ob er auch sein privates Glück findet :)


Die Glückstrainer: Wie man bei sich und anderern die guten Gefühle entstehen lässt
Die Glückstrainer: Wie man bei sich und anderern die guten Gefühle entstehen lässt
von Ella Kensington
  Gebundene Ausgabe

82 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein interessantes Buch mit Wermutstropfen, 15. Januar 2005
Es geht nicht um die Lösung von Problemen, so der Autor, sondern um eine veränderte Wahrnehmung. Menschen sollen selbst bestimmt handeln, Verantwortung übernehmen und erkennen, dass sie bereits ein glückliches Leben führen.
Es wird auf drei grundlegende Triebe/Instinkte eingegangen, die unsere "Gefühle machen": Überlebenstrieb, Herdentrieb und Vergnügungstrieb. Diese aus unserer Entstehungsgeschichte erklärbaren Triebe bescheren uns Belohnungs- oder Vermeidungs-Gefühle, je nachdem, ob ein oder mehrere Triebe durch die gegebene Situation unterstützt oder gehemmt wird.
Alles, was die Instinkte tun, geht letztlich aus den 7 Grundmotiven hervor: Passen, Erwünschtsein, Schutz, Überlebenssicherung, Entscheidungsfreiheit, Macht und Sex.
Wenn alle Grundmotive befriedigt werden, wäre man permanent glücklich.
Der Autor erläutert, dass eine moderne Gesellschaft bereits die Befriedigung aller Motive sichert.
Dem Glückssucher muss also in erster Linie beigebracht werden, zu fühlen, dass bereits alle Grundmotive erfüllt sind. Vom "Frühzeitmenschen" zum "Neuzeitrudelbild".
-----------
Kommentar:
-----------
Interessantes Buch, das in Umgangston, einfach und bildlich beschreibt, wie die Sichtweise so verändert werden kann, dass es Probleme in diesem Sinne nicht mehr gibt.
Leider gibt es aus meiner Sicht einen wichtigen Wermutstropfen.
Das Pseudonym "Bodo" schreibt unter dem Pseudonym "Ella Kensington". Weder auf der entsprechenden Website, noch auf Nachfrage beim Ella-Team konnte ich genauere Auskünfte über diese Person erhalten wie Name oder offizielle Qualifikation.
Zudem fehlen fast gänzlich Bezugsquellen oder Belegen für im Buch zu lesenden Behauptungen. Besonders nötig wären diese im letzten Teil gewesen, in dem auf die Heilung von Krankheiten wie Krebs durch NLP eingegangen wird.
Dies machte auf mich persönlich einen eher unseriösen Eindruck.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 17, 2013 1:35 PM MEST


Geniessen: Eine Ausschweifung
Geniessen: Eine Ausschweifung
von Gero von Randow
  Gebundene Ausgabe

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Genießer, Weinliebhaber und alle, die es werden wollen., 8. Januar 2005
Stellen Sie sich vor, an einer schönen Tafel zu sitzen, in einem angenehmen Restaurant oder bei Freunden. Sie wissen, dass ihnen ein vielgängiges köstliches Menü bevorsteht. Einer ihrer Tischnachbarn beginnt mit einem amüsanten Gespräch über alle möglichen Dinge rund um das Thema Genuss, als Leitfaden nur das Menü vom Aperitif zur Nachspeise. Ein Mann, der sich die Ausschweifung zum Prinzip gemacht hat.
Häufig geht es um den Wein, wie er hergestellt wird, warum Korken mehr Probleme verursachen als sie nützen, wie Wein z.B. von Anthroposophen angebaut wird. Aber das unterhaltsame Selbstgespräch dreht sich auch um Kunst wie auch das Künstliche, es geht um den masochistischen Chili-Liebhaber, Champagner, das perfekte Essen des Kaiseki, um die 5 Sinne, die kulturelle Wanderung von Gerichten und vieles mehr. Zum Dessert gibt es dann noch die zehn goldenen Regeln des Genießens.
Ich musste dieses Buch in Häppchen genießen, um von der Fülle nicht erschlagen zu werden. Es brachte mich häufig zum Lachen und gab mir bei Freunden und Bekannten die Gelegenheit, immer mal wieder eine der Geschichten zu kredenzen, wie ein Doggypack.
Das Buch alleine ist bereits ein Genuss: Schwarzer Stoffeinband, der sich gut anfühlt, mit einem bestickten vertikalen Streifen, goldene Schrift. Im Inneren ausgeschriebene Seitenzahlen, jeweils nur die äußeren 2/3 beschrieben um gelegentlich einer Randbemerkung (in diesem Fall einer Innenbemerkung) Platz zu lassen.


Philosophie der Freude: Briefe. Hauptlehrsätze. Spruchsammlung. Fragmente (insel taschenbuch)
Philosophie der Freude: Briefe. Hauptlehrsätze. Spruchsammlung. Fragmente (insel taschenbuch)
von Epikur
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,00

37 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine faszinierend aktuelle Gedanken-Welt vor 2300 Jahren, 12. Dezember 2004
Ein Buch für all diejenigen, die der Welt rational und doch mit lustvoller Freude begegnen.
Wie erklärt man sich die Welt, wenn man klaren Geistes ist aber viele Dinge unerklärbar scheinen? Wie bringt man eine Welt aus Atomen mit der Vorstellung der Seele zusammen? Wie kann man versuchen, eine Umwelt, die durch Götterfurcht geprägt ist, mit logischem Denken und Selbstbestimmung zu beruhigen?
In „Epikur - Philosophie der Freude" scheint der Philosoph uns durch seine Briefe und Schriftfragmente zuzurufen, keine Furcht vor der Natur zu haben, selbst bestimmt zu sein und die einfachen Freuden zu genießen, nicht die Völlerei.
Epikur überrascht mit erstaunlich modernen Gedanken wie einem „unendlichen Raum", die Größe der Sonne und des Monds, der Zusammensetzung der Welt aus Atomen. Er kommt zu verständlichen Schlüssen seiner Zeit, wie z.B. die Erklärung von Sehen, Hören und Riechen bis hin zur Seele durch das Verhalten kleinster Teilchen.
Er beschäftigt sich mit den Triebfedern der Begierde sowie den Umgang mit Schmerzen und deren Einfluss auf ein zufriedenes Leben.
„Epikur - Philosophie der Freude" ist ein Buch, das gleichzeitig einen Einblick in ein Denken alter Zeit gewährt, als auch sehr praktische Denkanstöße für das heutige Leben liefert.
Im Nachwort von Paul M. Laskowsky erfährt man viel Interessantes über Epikur und seine Philosophie.


Seite: 1