Profil für Andrea Greiner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andrea Greiner
Top-Rezensenten Rang: 265.311
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andrea Greiner

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Assassin's Creed Unity - [PC]
Assassin's Creed Unity - [PC]
Preis: EUR 49,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spiel mit fadem Beigeschmack, 4. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Assassin's Creed Unity - [PC] (Computerspiel)
Also, ich habe mir Assassin's Creed gleich zum Release gekauft und war erstmal begeistert. Die Story, das neue Kampfsystem, das parcour-running-system, ich fand alles toll. Jetzt schreibe ich nicht gerade oft Rezensionen, aber als ich die Rezensionen hier gelesen habe, wollte ich doch noch etwas anmerken.

Zuerst einmal habe ich alle Assassin's Creed Teile bisher gespielt und war sehr begeistert von der Reihe. Es war nie ein schwieriges Spiel, das war sehr schade, weil man eigentlich in so einem Spiel gerne leise an seine Ziele kommen wollte. Das war aber viel schwieriger als einfach "Rambo" alle umzubringen. Ich habe mich oft selbst dabei ertappt, dass ich mir irgendwann keine Mühe gegeben habe, überhaupt zu schleichen weil es mir zu anstrengend war. Zum Glück wurde das Kampfsystem völlig überarbeitet. Das Kämpfen macht super Spaß und jeder der ein Problem mit dem Kämpfen hat sollte mal die Punkte oben links im Bild ansehen, die das Level der Ausrüstung anzeigt und mit der Region in die man geht übereinstimmen sollte. Ja, die Entwickler haben sich schon was dabei gedacht! Außerdem gibt die Stärke der Gegner jetzt endlich Anreiz, leise an sein Ziel heranzukommen und dann schnell zu entkommen. Wow, war das ein Nervenkitzel, das Ziel umzubringen und dann schnell genug hinter der Hausecke zu verschwinden.

Außerdem haben die Entwickler jetzt endlich nicht mehr einen genauen Weg vorgegeben wie man die Ziele töten soll. Es gibt ein Ziel, ein Bereich in dem man es finden muss und verschiedene Wege zu ihm zu gelangen, auch durch vorgegebene mini-Missionen. Man war das eine Enttäuschung bei Assasin's Creed Liberation, als absolut alles vorgegeben war und man nicht mal entschieden konnte, welche Verkleidung man wählt, den Fehler machen sie nicht nochmal.

Jetzt aber zum Kern des Ganzen. Das gigantische Spiel-Erlebnis wird nicht nur durch diese vielen, unnötigen bugs getrübt, nein, ich habe nicht das Gefühl ein vollwertiges Spiel für immerhin 60 € gekauft zu haben. Öffne ich das Ausrüstungsmenü bin ich überhäuft mit Waffen und Rüstung die ich zwar ansehen, aber nicht kaufen kann. Diese Ausrüstung bekomme ich nur in "Club-Wettstreits" die es einfach noch nicht gibt. Und zu allem Überfluss kann man sich mit echtem Geld noch "Helix-Credits" kaufen, ganz nach pay-to-win Manier. Was zur Hölle Ubisoft?! Warum?! Ich weiß, dass das der neueste Trend bei Apps ist aber doch bitte nicht bei einem Spiel, für das ich 60 € hinlegen muss! Das hinterlässt einen so faden Beigeschmack!

All das versucht Ubisoft jetzt wieder mit dem kostenlosen DLC Dead Kings wieder gut machen, während Season-Besitzer ein kostenloses Spiel bekommen, unter anderem Far Cry 4. Das scheint bisher aber nicht zu klappen, wir warten immer noch auf die DLCs und die kostenlosen Spiele und sind stets uninformiert.

Ach, Ubisoft, was habt ihr euch nur dabei gedacht? Das Spiel wäre so schön gewesen, ich hätte es geliebt wie die anderen Teile aber so gefällt mir der Teil nur gerade mal nicht schlecht. 1 Stern ist trotzdem zu wenig, das hat das Spiel nicht verdient!
Kaufempfehlung? Ja, aber noch nicht jetzt, eher warten bis die weiteren Patches raus sind.


Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit - [Nintendo 3DS]
Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit - [Nintendo 3DS]
Preis: EUR 31,99

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herzzerreißender neuer Teil der PKMMD-Reihe, 24. Mai 2013
Pokemon Mystery Dungeon! Was soll man schon sagen sagen? Wie immer gibt es wieder Herzschmerz, Freundschaft, Abenteuer und die gute alte Person die man wohl zum Schweigen verurteilt hat. Dich! Im Grunde genommen hat sich also nichts geändert. Die Pokemonwelt ist in Gefahr, du wirst zum Pokemon und triffst deinen Partner, mit dem du sie retten sollst. Aber die Entwickler schaffen es immer wieder es spannend zu machen. Aber jetzt erstmal der Reihe nach:

Grafik: Hier hat sich wohl am meisten weiterentwickelt. Das neue Pokemon Spiel schaut richtig schick aus. Denn während in den vorigen PKMMD-Spielen noch pixelige Figuren, von denen man die meisten gar nicht als Pokemon identifizieren konnte, platt auf dem Boden rumtanzten, tauchen jetzt schön gemachte, 3-Dimensionale Pokemon auf und da macht das Spielen gleich viel mehr Spaß. Die Landschaften sind schön gemacht und oft wird auch der 3D-Effekt schön gezeigt.

Gameplay: Nun, da unterscheidet sich das neue PKMMD nicht von den alten Teilen. Man geht zusammen mit seinem Partner in Dungeons, besiegt die Pokemon denen man auf dem Weg begegnet und muss am Ende einen monströsen Bossgegner besiegen. Nebenzu kann man jetzt aber auch noch sein Paradies aufbauen. Das heißt: Man sucht nach Jobs, in denen man hauptsächlich in Dungeons nach Pokemon suchen muss und sie retten muss, erledigt sie und kriegt dadurch Geld und Baumaterial durch das man dann sein Paradies ausbauen kann. So macht es dann gleich noch viel mehr Spaß. Das ist so das grundlegende. Neu ist auch der sogenannte 'Freundsmodus'. D.h. man kann parallel zur Story eines seiner vielen anderen Pokemon, die man in den Dungeons in sein Team aufnehmen kann, steuern, das Paradies ausbauen oder einfach nur trainieren. Das macht riesig Spaß und gleichzeitig trainiert man damit sein richtiges Pokemon. Kommt man also in der Story nicht weiter, nicht verzagen, einfach in den Freundesmous.

Story: Das Herzstück von PKMMD. Sie steht völlig im Mittelpunkt und das ist auch gut so denn die Entwickler haben es wieder hinbekommen eine Story hinzubekommen die Filmreif ist. Am Anfang ist natürlich alles gleich. Man wählt sein Pokemon und sein Partner-Pokemon und dann geht's schon los. Die Story ist wirklich von Anfang an interessant und spannend und das steigert sich auch noch. Wie bei allen anderen PKMMD-Spielen sollte man jedoch Niemandem blind vertrauen, denn es gibt immer wieder Überraschungen, da können gute Freunde einfach mal zum Bösewicht werden oder andersrum. Ich will hier aber mal nicht zu viel Spoilern. Und das gefällt mir so gut an PKMMD. Es gibt immer wieder Überraschungen. Und man will immer wissen wie's weitergeht.

Dauer: Ganz habe ich die Story zwar noch nicht durchgespielt aber ich würde sagen die Dauer ist in Ordnung. Weil das Spiel aber nach dem Abschließen der Story ja noch nicht vorbei ist muss man wirklich noch einige Stunden dazu zählen. Richtig vorbei ist das Spiel erst wenn man das Paradies völlig ausgebaut hat und das kann dauern. Ich würde sagen für die Story brauchen ganz gute Spieler rund zehn bis fünfzehn Stunden. Ich habe bis jetzt jedoch 25 Stunden gespielt, weil ich mich auch auf das Aufbauen des Paradieses konzentriert habe. Man hat also zu tun.

Fazit: Ein sehr gelungenes neues PKMMD das einfach richtig Spaß macht. Viele Neuerungen gibt es zwar nicht zu den alten Teilen aber was soll's, mir macht dieses Spiel Spaß und da muss ich es nicht mit den alten Teilen vergleichen. Also zuschlagen, ich hab den Kauf nicht im geringsten bereut!


Trust High precision Stylus Pen für Touchscreen Geräte
Trust High precision Stylus Pen für Touchscreen Geräte
Preis: EUR 11,63

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netter Spaß für ein Fingerabdruck freies Ipad, 23. Mai 2013
Ich muss sagen der Stift gefällt mir sehr gut. Er hat vorne eine lange weiche 'Spitze' sodass der Rest des Stifts nicht das Pad berühren kann wie oft bei anderen Stiften. Es entstehen also auch keine Kratzer. Der Stift selbst sieht elegant und schön aus und man kann ihn sich einfach ans Hemd hinklippen. Man hat ihn also immer dabei. Ich habe ihn zusätzlich zu einem normalem Ipad Stift gekauft und muss sagen, dass dieser wirklich sehr viel präziser und angenehmer ist. Wie bei jedem Touchpen kann es schon mal vorkommen dass das Pad nicht reagiert, das passiert aber sehr selten und stört wenig. Wichtig ist jedoch, wie es schon oben steht, es ist ein Stift für das Ipad oder andere Tablets, auf dem Ipod reagiert er deswegen, aus welchen Gründen auch immer, nur sehr schlecht oder gar nicht. Da ich diesen Stift hauptsächlich für mein Ipad gekauft habe ist das aber nicht weiter schlimm. Zur Lieferung kann ich nichts sagen da ich das Produkt nicht auf Amazon bestellt habe.

Fazit: Wer keine Fingerabdrücke auf seinem Ipad haben will und es satt hat andauernd mit dem Finger am Ipad zu 'kleben' der hat hier sein Traumprodukt gefunden denn der Stift 'fliegt' federleicht über das Ipad, dass man gleich noch mehr Lust hat sich daran zu erfreuen. Wer aber nach einem schönen Stift für seinen Ipod sucht sollte nach einem dickeren Stift suchen, der funktioniert deutlich besser, ich kann das bestätigen.


Seite: 1