Profil für Chambers > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Chambers
Top-Rezensenten Rang: 4.430.518
Hilfreiche Bewertungen: 10

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Chambers "-chambers-" (Westfalen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Havoc And Bright Lights
Havoc And Bright Lights
Preis: EUR 5,99

6 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Und es geht doch noch schlechter..., 26. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Havoc And Bright Lights (Audio CD)
Ich bin seit Jahren ein sehr großer Alanis Fan und so habe ich es kaum erwarten können, dass ihr neues Album endlich erscheint.
Als ich hörte, dass sie wieder mit Guy Sigsworth arbeitet, war ich schon sehr enttäuscht, da ihr letztes Album in meinen Augen einfach nicht gut war. Es war meiner Meinung nach das bislang schlechteste Alanis Album. Doch ich habe mich geirrt.
Ihr neues Album ist leider noch schlechter.

Guardian 2/5
Nette, aber langweilige Melodie. Blieb mir nicht im Ohr. Endlich mal wieder eine Gitarre zu hören.

Woman down 3/5
An sich finde ich dieses Lied ist ein typischer Alanis Song. Ich würde ihn richtig gut finden, wenn er im Stil von JLP oder SFIJ wäre. Doch dieses ganze Elektroschinickschnack. Schade.

Til you 2/5
Naja... nett. Langweilig.

Celebrity 3/5
Könnte ich mir wirklich gut im Stil von SFIJ vorstellen und wäre in diesem Genre auch wesentlich besser aufgehoben.

Empathy 1/5
Melodie schon hundertmal gehört. Langweilig

Lens 3/5
Fängt sehr gut an. Tolle Drums. Tolle Gitarre. Melodie... alles prima.
Aber der Refrain klingt wie ein Schlager.

Spiral 1/5
Selbe wie Empathy.

Numb 5/5
Neben Receive der einzige wirklich gute Song. Die Violine ist eine feine Idee.
Hat etwas von So-Called Chaos und Citizen of the planet. Gefällt mir, wenn auch von Guy produziert.

Havoc 2/5
Auch schon hundertmal von Alanis gehört. Mir gefällt nicht, wie ihre Stimme gemischt ist.

Win and win 1/5
Klingt wie ein Song aus dem 90er Pop. Sehr seicht. Keine Power.

Receive 5/5
Zwar hätte dieser Song wesentlich besser produziert werden können, doch der geht wirklich ins Ohr. Hat etwas vom So-colled Chaos Album. Sollte die nächste Single sein.

Edge of evolution 3/5
Der Stil passt nicht so ganz zu Alanis, klingt aber auf diesem Track mal nicht ganz so schlimm. Könnte auch besser produziert sein.

Ich kann nur hoffen, dass sie für ihr nächstes Album nicht wieder den Fehler macht und mit Guy Sigsworth zusammen arbeitet. Ich vermisse die Power und Authentizität in ihren Liedern, die Alben wie Jagged little pill oder Supposed former infactuation junkie so genuial machten. So-called Chaos war auch ein sehr gutes Album, was beweist, dass sie ruhig glücklich sein kann, um gute Musik zu machen.
Sie sollte nur mit den richtigen Leuten zusammen arbeiten.
Guy Sigsworth gehört zu Künstlern wie Björk. Dort klingt er gut.

Es tut mir im Herzen weh so eine schlechte Beurteilung über meine absolute Lieblingskünstlerin schreiben zu müssen. Vielleicht wird das nächste Album ja wieder besser. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 28, 2012 10:01 AM MEST


Elisabeth - Das Musical - Live - Gesamtaufnahme der Jubiläumstournee 2011/2012 - Doppel-CD
Elisabeth - Das Musical - Live - Gesamtaufnahme der Jubiläumstournee 2011/2012 - Doppel-CD
Preis: EUR 17,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich eine gute Elisabeth, 9. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich das Musical auf der Tour gesehen habe, war ich absolut begeistert von Annemieke. Sie spielt diese Rolle wirklich sehr gut und stimmlich ist sie sehr erfrischend. Im Gegensatz zu all den anderen Elisabeth Darstellerinnen ist sie die einzige, die richtiges Hochdeutsch spricht und einem nicht mit ihrem opernhaften Scheppervibrato die gelungenen Kompositionen ruiniert. Zwar sind hin und wieder einige Töne etwas unsauber, aber man muss bedenken, dass es sich um eine Liveaufnahme handelt! Außerdem passiert dies auch allen anderen Darstellern.

Die Erzherzogin Sophie finde ich ebenfalls sehr gut. Besonders "Eine Kaiserin muss glänzen". Endlich singt die Erzherzogin mal. Auf der alten Aufnahme wird dieses Lied ja eher gesprochen, da es für die Darstellerin wohl teilweise etwas zu hoch war. Leider spielt sie im Gegenzug nicht so viel mit ihrer Stimme, wie Else Ludwig, sondern singt eher.

Mark Seibert als Tod ist gut. Er hat eine sehr schöne Stimmfarbe und singt außerdem sehr sauber. Leider hat Máté Kamarás Stimme einen so hohen Wiedererkennungswert, dass Seibert an das Original nicht ran kommt. Auch wenn er eine bessere Aussprache hat. Besser als Uwe Kröger ist er aber auf jeden Fall.

Mathias Edenborn spielt und singt sich solide durch das ganze Stück. Sein ausgeprägtes Vibrato ist nach einiger Zeit etwas störend.

Kurosch Abbasi als Lucheni hat mir live unglaublich gut gefallen! Auf der CD wirkt sein Part aber eher lasch im Vergleich mit Serkan Kaya, der wirklich alles aus seiner Stimme rausholt.

Oliver Arno als Rudolf gefällt mir ebenfalls besser.

Besonders positiv hervorzuheben ist die gelungene Leistung des jungen Rudolf Darstellers!

Kurz und knapp:
+ Annemieke Van Damals Elisabeth
+ Betty Vermeulen als Sophie
+ Oliver Arno als Rudolf

KAUFEN!


Just One Kiss
Just One Kiss

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Lied, falsch produziert, 7. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Just One Kiss (Audio CD)
Ich als riesen Fan von Nick Carter bin sehr entäuscht, dass das neue Album sich so sehr von seinem Vorgänger unterscheidet. Diese Singel ist ein kleiner Vorgeschmack auf das kommende Album.

Now or never ist eine super Platte. Rockig und vor allem mit echten Instrumenten. Leider wurde auf richtige Drums wohl, wie in letzter Zeit in der Popmusik häufiger, verzichtet. Diese elenden Synthydrums sind einfach nur grauenhaft. Sie ruinieren das ganze Lied. Die Popmusik wird immer schlechter!
Sehr schade!! Ich hatte mich all die Jahre auf sein zweites Soloalbum gefreut.


Goodbye Lullaby
Goodbye Lullaby
Preis: EUR 8,97

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin sprachlos, 4. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Goodbye Lullaby (Audio CD)
Als Avril fan der ersten Stunde bin ich wirklich sprachlos.
Ich kann nur sagen, dass sie sich meiner Meinung nach dieses Mal selbst übertroffen hat. Ich habe ja schon mit einem besseren Album, als "The best damn thing" gerechnet, aber dass es so gut wird hätte ich niemals gedacht.

Super Texte, super musik und stimme. Einfach total authentisch und glaubwürdig.
Ich kann nicht auffhören es zu hören.


Supposed Former Infatuation Junkie
Supposed Former Infatuation Junkie
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 5,18

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliches Meisterwerk, 26. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Supposed Former Infatuation Junkie (Audio CD)
Ich kann einfach nicht in Worte fassen, wie genial dieses Album ist.
Einfach unglaublich und meiner Meinung nach das beste Album das ich kenne.
Wenn ich bis an mein Lebensende nur noch eine CD hören dürfte, dann wäre es diese hier.
Unglaubliches Meisterwerk.


All I Ever Wanted
All I Ever Wanted
Preis: EUR 7,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig, 26. April 2009
Rezension bezieht sich auf: All I Ever Wanted (Audio CD)
Mittelmäßig trifft es meiner Ansicht nach am besten. Das Album ist nicht schlecht, haut mich aber auch nicht vom Hocker. Leider kann es nicht an "Breakaway" anknüpfen.
Hier ist zu viel Bubblegumpop und zu wenig echte Emotionen und das finde ich sehr schade. Was "My December" eventuell zu viel hatte hat "All I ever wanted" defenitiv zu wenig.

Cry ist z.B. ein guter Song, aber einfach nicht gut produziert.
Doch Already gone ist sehr zu empfehlen und auch einige andere Stücke sind ganz gut. Aber mehr leider auch nicht.


Seite: 1