Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Sepp > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sepp
Top-Rezensenten Rang: 62.350
Hilfreiche Bewertungen: 484

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sepp

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Lucky Thirteen
Lucky Thirteen
Preis: EUR 17,99

11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Best Of der Ausschüsse, 26. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Lucky Thirteen (Audio CD)
Dass Neil Young in den 80ern sehr experimentierfreudig war, ist hinlänglich bekannt. Zu den einzelnen Alben mag man sagen was man will, sie sind sehr unterschiedlich und doch interessent.
Doch was Geffen-Records hier zusammengestellt hat, ist eine Frechheit gegenüber dem Kunden und geneigtem Neil Young Fan.
Aus den Geffen Alben der 80er wurde so ziemlich das schlechteste ausgewählt, was auf den einzelnen Alben zu finden ist.
Mein Tipp: erstmal die Finger weg. Eingefleischte Neil Young Fans haben sowieso die Einzelalben - und für Einsteiger: ein bisschen Stöbern, jeder findet "sein" Album !


Der Herr der Ringe - Die zwei Türme [2 DVDs]
Der Herr der Ringe - Die zwei Türme [2 DVDs]
DVD ~ Elijah Wood
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 7,33

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Fortsetzung, sondern geniales Mittelstück des Ganzen, 16. August 2003
J. R. R. Tolkien Leser wissen natürlich, dass das zweite Buch (hier der sogenannte 2. Teil) keine Fortsetzung ist, sondern nur das geniale Mittelstück des ganzen Buches.
Deswegen hat Peter Jackson (Regie) mit seinem Team die komplette Verfilmung der "3 Teile" in einem (und sogar durcheinander) abgedreht, damit der Effekt einer Fortsetzung ausbleibt. Und dies ist ihm und den grandiosen Darstellern hervorragend gelungen.
So bleibt nun nur noch auf das dritte Packet zu warten und dann Herr der Ringe sich Nächte lang um die Ohren zu ....
Bis dahin kann ich jedem "Neuen" nur empfehlen: Lies das Buch!!
Und nun zum Film: amazon schreibt oben eigentlich alles wichtige, bleibt nur noch mein persönlicher Eindruck: gewaltig, das ewig unverfilmbare Buch ist ein cineastischer Hochgenuss, den es selten so authentisch und lebendig gibt, wie hier.
Da freu' ich mich doch auf die Specail-Edition im Herbst ...


Ghost of a Rose (Ltd. Edition)
Ghost of a Rose (Ltd. Edition)
Wird angeboten von Music-Mixer
Preis: EUR 16,50

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz schön (langweilig?), 28. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Ghost of a Rose (Ltd. Edition) (Audio CD)
Nun ja - es ist eindeutig Blackmore's Night - aber leider auch nicht mehr geworden. Das heißt nicht, das Album ist schlecht - das würde Mister Blackmore nie passieren, denn dafür sind seine Ansprüche viel zu hoch. Mir jedoch fehlt die Kreativität und Spritzigkeit der vorangegangenen Alben - bei jedem konnten Richie und Candice noch eins draufsetzen. Nur diesmal gelang es nicht.
Keine Frage, Candice singt bezaubernd wie gewünscht und Richie spielt genial wie gewohnt. Doch mangelte es wohl an Ideen. Vielleicht hat auch die "Fires At Midnight Acoustic - Tour" großen Einfuss gehabt - wer eines der Konzert gesehen hat, weiß, daß Mister Blackmore konsequent unplugged spielte: schön aber ruhig. Erst bei den Zugaben packte er seine E-Gitarre aus und rockte wie eh und je.
Das spiegelt sich in diesem Album wieder: schön und ruhig, fast zum Schluß kommt "All vor One", im deutschen besser bekannt unter "Was wollen wir trinken (sieben Tage lang)", Blackmore spielt fantastisch, Miss Night singt mitreisend - doch was Neues ist es auch nicht.
Für Fans keine Frage, das Album wird gekauft - für Neueinsteiger: "Fire At Midnight" ist um Welten besser.


Fallen Angel
Fallen Angel
Preis: EUR 6,97

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles drin - alles dran, 5. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Fallen Angel (Audio CD)
Mit diesem Sampler über Meat Loaf können Neueinsteiger einen guten Querschnitt seiner Werke erwerben - aber das war's auch schon.
Als Meat Loaf Fan kann ich eigentlich nur die regulären Alben empfehlen, denn seine Höhepunkte in der Musik werden nur angeschnitten - wer Meat Loaf mag, braucht die "Bat Out Of Hell" I & II - keine Frage !!!
Seine anderen Alben sind dann Geschmackssache, zu empfehlen ist jedenfalls alles, was Jim Steinman produziert hat.
Fazit: Guter Sampler für die, die jetzt erst Meat Loaf kennenlernen (wollen), besser sind allerdings oben genennte Alben + die "Dead Ringer". Damit ist alles gesagt.


Force It
Force It

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Let It Roll !!!!!, 11. März 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Force It (Audio CD)
In der klassischen Besetzung (g,b,key,dr,v) haben U.F.O) 1975 - 1977 drei Studioalben und ein Live-album veröffentlicht in der Besetung Mogg - Way - Parker -Schenker - Raymond.
"Force It!" ist das erste aus dieser Reihe (Phenomen zuvor noch ohne Keyboards) und zeigt, wohin die Rockreise in den nächsten Jahren gehen wird - und für viele Bands Masstab in den 80ern wird!
"Let It Roll" spricht als Opener für sich, esa könnte auch heisen: let it rock'n'roll.
Shoot Shoot zeigt zum erstn mal, wie die Musik von U.F.O. von den Keyboards profitieren kann - es füllt den Sound bis in den letzten Winkel.
"High Flyer" - einer der erstewn Versuche, eine Rockballade zu produzieren. Michaels Bruder Rudolf Schenker von den Scorps hat da wohl auch abgekuckt.
"Love Lost Love" ist Rock pur: Schnell, schön, Mainsteam.
"Out in the streets" - was soll ich dazu sagen - hören und fühle n: out in the streets . . .
"Mother Mary" zeigt die harte Seite der Band - und das Spannungsfeld zwischen Mogg und Schenker.
"This Kid's - Between The Wall" - endlich wieder zu haben - war lange Zeit rare - es ist eindach genial, Gefühlsausbrücvhe mit der V-Guitar zu durchleben: DANKE Michael Schenker. (Im Original war das ein Stück).


Lights Out
Lights Out
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 24,75

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen U.F.O. am Höhepunkt es 70er-Rock, 11. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Lights Out (Audio CD)
Nach den schon genialen Alben "Force It!" (1975), "No Heavy Petting" (1976) folgte dieses Meisterwerk des klassischen Hardrocks: "Lights Out" stellt dann auch den Höhepunkt der "Mark II"-Besetzung von U.F.O. (erinnert das nicht ein wenig an Deep Purple ?!).
"Lights Out" ist ein durchweg gelungens Album in der klassischen Hardrock Besetzung mit Gitarre, Bass, Drum, Keyboard und Vocals.
Der Opener "Too Hot To Handle" ist ein geradlieniger Mainstreamrocker ohne viel Schnörkel und eingängiger Melodie.
"Just Another Suicide" rockt etwas düsterer daher - was dem Titel dann auch gerecht wird.
"Try Me" ist eine wunderschöne Ballade, bei der Michael Schenker seinem Bruder Rudolf von Scorpions in nichts nachsteht (ode hatte Michael es ihm vorgemacht ??). Das Solo am Ende: traumhaft!
Dann der Titeltrack "Lights Out": Hardrock vom Feinsten, Geniale Solis, Klasse Stimme und Stimmung - ein Rockklassiker !! Hier zeigen alle fünf Musiker ihre Stärken in geballter Rockladung! Live (Strangers In The Night) unschlagbar - mindestens genauso gut wie Deep Purple's Black Night.
"Gettin' Ready" - auf den ersten Reinhörer vielleicht das schwächste Stück - doch die Klasse mach sich beim genauen reinhören bemerkbar.
"Alone Again Or" - Gleichgültigkeit genial umgesetzt.
"Electric Phase" ist für alle Bass-Liebhaber - Pete Way im Vordergrund - traumhaft.
Zum (genialen) Abschluß (auf dem regulären Alben) kommt die Hymne "Love To Love" - hier ist das Spannungsfeld von "German Wunderkind" Michael Schenker an der Gitarre und Phil Mogg am Mikro auf dem Höehepunkt - und damit absolut genial (erinnert auch das nicht an Deep Purple: Blackmore - Gillan). Hier verbinden U.F.O. die genialität von Bands wie Pink Floyd und Deep Purple in ihrem ganz eigenem Stil - ganz ohne Kommerz !!


Love Metal
Love Metal
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 14,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seine Majestät ist zurück, 11. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Love Metal (Audio CD)
HIM wollten nach der ausgedehnten Europatour 2oo1 erst mal für zwei Jahre Pause machen - doch wir Fans müssen doch nicht so lange auf neues warten. Jetzt im April kommt die Single (Dank an MTV, die sie vorab schon senden darf !!) und irgendwann im Sommer das nächste Album.
Und wer das hier präsentierte Vorabmaterial hört, wird gespannt sein dürfen, was uns die Finnen wieder geniales präsentieren werden.
"Love Metal" ist 100 % HIM, satter Sound und erstklassige Stimme (wie gewohnt!) - die Pause hat nicht geschadet, es ist einfach nur schön, wieder guten Sound von den Jungs zu hören.
Hoffentlich kommt zum Album auch wieder eine Tournee.
Mein Tipp: VORBESTELLEN - KAUFEN - HÖREN - GENIESSEN !!!


Everybody Knows This Is Nowhere
Everybody Knows This Is Nowhere
Preis: EUR 10,76

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NY & Crazy Horse - zum ersten und genialsten ..., 2. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Everybody Knows This Is Nowhere (Audio CD)
Das zweite Album vom 23-jährigen Neil Young ist ein weiteres Meisterwerk mit ganz grossen Klassikern und wunderschönen Balladen.
"Cinnamon Girl" leitet das Album ein, eigentlich ein Rockklassiker, der heute noch genauso frisch wie vor 33 (!) Jahren klingt. Ebenso zu hören (sehen) auf der Red Rocks Live von 1999 - der Vergleich lohnt sich!
"Everybody Knows This Is Nowhere" als Titelsong ist melodiös leicht eingänglich, lockerer Folkrock, eben NY vom Feinsten.
"Round & Round (It Won't Be Long)" ist eine typische melancholische NY Ballade, die schöner nicht sein könnte. Abgesehen vom Text, kann hier jeder für sich seine (Liebe-)Geschichte oder das Alleinsein dazu fühlen (siehe auch unter seinem ersten Album "Neil Young").
"Down By The River" ist wie eine Hymne auf die Landstrasse, wenn Du alleine mit deinem alten Käfer runter fährst zum Fluss, um deine Gedanken zu ordnen ...
"The Losing End" ist wieder einer der typischen Songs um die Einsamkeit, im Kampf um Traurigkeit und Hoffnung ...
"Running Dry (Requiem For The Rockets)" - Neil Young kommt aus Kanada und hat sich sehr viel mit der Geschichte der Indianer befasst. (Siehe auch "Pocahontas" auf "Rust never sleeps", "Unplugged" und "Year of the Horse"). In diesm Lied hat er sein Gefühl für die verlorene Welt schon ausgedrückt, aber wie immer nie ohne Hoffnung.
"Cowgirl In The Sand" ist am Schluss dasnn der "Abräumer". Hätte es damals schon den Ausdruck "Grunge" gegeben, wäre dies eine Hymne geworden. Gitarrenrock vom allerfeinsten, frisch und spielfreudig. Allein deswegen ist es diese CD schon wert !!!!!!!!


Neil Young
Neil Young
Preis: EUR 12,35

12 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk an Debutalbum, 2. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Neil Young (Audio CD)
Nachdem Neil Young sich von Crosby Sills Nash trennte und seine Komositionen unter eigenen Namen veröffentlichte, sollte eine Solokariere beginnen, die beispielhaft ist. Es war das Jahr 1969, Woodstock hatte soeben Geschichte geschrieben, da schrieb Neil Young Songs, die so zeitlos und doch eindeutig Neil Young sind.
"The Emperor Of Wyoming" erinnert noch stark an die Hippie-Aera, doch schon Track Nr.2 "The Loner" wurde zum Klassiker (hier muß der Hinweis auf das Live-Album "Live Rust" kommen!).
Weiter hervorzuheben sin "The Old Laughing Lady" und "Last Trip To Tulsa".
Bemerkenswert ist vorallem die sparsame Instrumentation, häufig genügt die Stimme Neil's und der Klang seiner Gitarre vollkommen aus, um eine Stimmung zu schaffen, die grimmig-fröhlich ist, die in scheinbar sonderbaren Worten eine Melancholie vermittelt, die nie ohne Hoffnung ist.
In "Last Trip To Tulsa" reihen sich merkwürdige Geschichten aneinander, die sich alle mit der Einsamkeit auseinander setzen, mit der jeder Mensch konfrontiert ist. Ich wage sogar den Vergleich mit Tolkiens "Herr der Ringe", dessen elementare Auseinandersetzung mit Gut und Böse immer auf das einzelne Individuum bezieht. Trotz Gefährten oder Freunden, ist jeder auf sich gestellt, wenn es um die Fragen des Seins geht.
Neil Young hat dies von Anfang an so genial umgesetzt, das in diesem Album schon so deutlich wird.
Noch zwei Hinweise: in seinem zweiten Album "Everybody Knows This Is Nowhere" setzt er genau dieses fort - zum ersten mal mit den Crazy Horses. Einfach genial!
Und der Zweite Hinweis gilt einem Schriftsteller: Navid Kermani "Das Buch der von Neil Young getöteten" beschreibt einen jungen Vater, der mit Hilfe der Musik von Neil Young seine Tochter durch die "Drei-Monats-Kolik" schaukelt und mehr ....


Charmbracelet
Charmbracelet
Wird angeboten von Great Price Media EU
Preis: EUR 7,65

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen . . . auf ein Neues . . ., 30. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Charmbracelet (Audio CD)
vor einem Jahr schon fast todgeglaubt, einerseits ein absolut schwaches Album, das nach dem 11.Sept. auch kaum jemand hören wollte, andererseits Magersucht und Tablettensucht ...
Miss Carey hat sich wieder gefangen und versucht an ihre erfolgreichen Jahre anzuknüpfen (was ihr noch nicht ganz gelingt). Sie wirkt frischer als in den letzten Jahren und auch wesentlich reifer, scheint es nicht mehr nötig zu haben, ihre Oberweite und ihre Musik künstlich aufzublasen. "Back to the roots" ist in ihrer Musik und in ihrer Stimme zu spüren - und bis zum nächsten Album ist sie wieder Mega-Frau no.#1 !!!
Zu empfehlen sind auf diesem Album vor allem wieder ihre Balladen - aber wem sag' ich das ...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7