Profil für Urs Frei > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Urs Frei
Top-Rezensenten Rang: 2.833.522
Hilfreiche Bewertungen: 0

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Urs Frei (Zürich, Schweiz)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
APE: Author, Publisher, Entrepreneur-How to Publish a Book (English Edition)
APE: Author, Publisher, Entrepreneur-How to Publish a Book (English Edition)
Preis: EUR 8,02

5.0 von 5 Sternen Buch-Autor: Ein Handwerk mit digitalen Werkzeugen, 10. Dezember 2012
AVU: Autor, Verleger, Unternehmer wäre wohl die Übersetzung des englischen Akronyms, das Guy Kawasaki und Shawn Welch im Titel ihres neuesten Buchs verwenden: APE: Author, Publisher, Entrepreneur-How to Publish a Book.

Guy Kawasaki ist ein erfolgreicher Unternehmer und ein begnadeter Buch-Autor: Sein letztes in klassischer Form verlegtes Buch Enchantment: The Art of Changing Hearts, Minds, and Actions schaffte es in die Bestseller-Listen von New York Times und Wall Street Journal.

Dann brachte er im Selbst-Verlag ein E-Book heraus: What the Plus!: Google+ for the Rest of Us und tat sich für die Umsetzung mit Shawn Welch zusammen, der nun im aktuellsten Werk auch als Mit-Autor zeichnet. Die beiden zeigen sehr praxisnah auf, was es braucht, um im Selbst-Verlag ein Buch herauszugeben – und wichtiger noch, WIE man das machen kann.

Um mit seinem Unterfangen erfolgreich zu sein, muss man drei Rollen ausfüllen, eben Autor, Verleger und Unternehmer. Jede dieser Rollen entspricht denn auch je einem der drei Hauptkapitel im Buch. Und darunter dann die 29 «How to» Unterkapitel, mit konkreten «So-geht-das-Anleitungen».

Besonders gefällt mir dabei, dass sie vom künftigen Selbst-Verleger eine Haltung einfordern, wie diese bei Handwerkern anzutreffen ist, die ihren Beruf ernst nehmen und mit Liebe und Engagement ausüben: Ein Handwerk mit digitalen Werkzeugen.

Als Einschränkung für den deutschsprachigen Markt sehe ich nur, dass einige der empfohlenen Plattformen und Dienste (z. B. Goodreads) halt nur für englischsprachige Inhalte richtig gut funktionieren. Erfahrungsgemäss können wir aber davon ausgehen, dass erfolgreiche Plattformen bald auch lokale Nachahmer finden.

Das Buch ist seit heute auf Englisch und in digitaler Form bei Amazon als Kindle-Book erhältlich (dazu benötigt man übrigens nicht unbedingt ein Kindle-Gerät. Man kann stattdessen auch eine kostenlose Lese-App für die Plattform, auf der man Lesen möchte installieren: Windows, Mac, Android, iPad etc.).

Hinweis: Ich habe selber an der öffentlich angebotenen Überarbeitung des Buches mitgearbeitet und in der Folge ein E-Book geschenkt erhalten.


Seite: 1