Profil für Kristin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kristin
Top-Rezensenten Rang: 191.932
Hilfreiche Bewertungen: 39

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kristin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Samsung Galaxy S4 mini Smartphone (10,85 cm (4.27 Zoll) AMOLED-Touchscreen, Micro-Sim, 8 GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, LTE, NFC, Android 4.2) weiß
Samsung Galaxy S4 mini Smartphone (10,85 cm (4.27 Zoll) AMOLED-Touchscreen, Micro-Sim, 8 GB interner Speicher, 8 Megapixel Kamera, LTE, NFC, Android 4.2) weiß
Wird angeboten von Diamondteck
Preis: EUR 192,00

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umstieg von Blackberry Torch zu Samsung Galaxy, 22. November 2013
Also: Ich hatte vorher das Blackberry Torch 9810 und habe vor ein Paar Tagen auf das Samsung Galaxy S4 Mini gewechselt.
Da es mein erstes richtiges (Samsung) Smartphone ist bezieht sich meine Rezension mehr auf die erstmalige Umstellung als auf den Vergleich zu anderen Smartphones.

Zuerst zu der Optik.
Das S4 Mini sieht, finde ich, sehr gut aus. Ich habe mir auch mal überlegt, das S3 Mini zu holen, habe es jedoch gelassen, da ich die Form vom S4 Mini deutlich schöner finde als vom S3 Mini, da es eher abgerundete Ecken hat und mehr die Form von einem Ei als einem Handy hat.
Auch finde ich, dass die 8 Megapixel Kamera gut in das Handy integriert ist, da es zum Beispiel beim normalen S4 weiter herrausschaut. Somit braucht man keine Angst haben, dass die Kamera zerkratzt, wenn man es auf dem Tisch mal herumschiebt.
Bei mir quietscht oder knarzt die Home Taste ab und zu, aber nur wenn ich mal falsch (schief) draufgedrückt habe.
Die Ein/Aus Taste und die Lautstärketasten quietschen nie und sind leicht zu drücken.
Der Stecker für die Kopfhörer befinden sich oben, was mir einen deutlichen Vorteil verschafft, wenn ich unterwegs Musik höre und das Handy in meine Hosentasche/Jackentasche stecken will. Bei meinem alten Blackberry war es an der Seite, was mich sehr genervt hat, da ich es in der Hose/Jacke immer seitlich reinmachen musste, damit das Kabel nicht umknickt.
Das S4 Mini ist schön leicht und liegt deutlich gut in der Hand, kommt aber natürlich auf die Person an. Da ich recht kleine Hände und dünne Finger habe sitzt es perfekt in der Hand.

Zu der Bedienung:
Ich persönlich finde, dass das S4 Mini super gut und einfach zu bedienen ist. Für Samsung/Smartphone Einsteiger ist es schnell zu verstehen, man kann im Grunde genommen nichts falsch machen. Ein Paar kleine Tricks (beim Herunterziehen der Menüleiste oben mit 2 Fingern öffnet sich das Komplette Menü) wurden mir gezeigt, sind aber einfach zu merken.
Außerdem gibt es viele Möglichkeiten sich das Handy anzupassen, zb. kann der Sperrbildschirm oder der Startbildschirm personalisiert werden, indem die Widgets so angeordnet werden können, wie man möchte. Man kann das Wichtigste auf die Home Seite bringen, Unwichtiges ganz aus der Startseite herausnehmen.
Die Auswahl an Anwendungen ist riesig, wenn auch leider viele vorinstallierte Apps drauf sind, die ich nicht benötige (kann man natürlich Deinstallieren, wenn man sie wirklich nicht benötigt).
Die wichtigsten Sachen wie z.B. Wecker, Kalender, Rechner etc sind natürlich alle vorhanden und auch leicht zu bedienen.

Zu der Kamera:
Die Kamera an sich ist ganz gut. Sie macht scharfe Bilder, man kann verschiedene Modi benutzen und die Einstellung sind unkompliziert. Allerdings habe ich mich nicht ausführlich mit der Kamera beschäftigt. Denn ich finde, wenn man wirklich professionelle Bilder machen möchte sollte man sich auch eine richtige Kamera zulegen, statt ein Smartphone. Für spontane Schnappschüsse ist die Kamera natürlich super geeignet. Genauso das Gleiche für die Frontkamera.

Zum Akku:
Mir war es sehr wichtig, dass ich ein Smartphone besitze, dessen Akku nicht nach einem halben Tag schon leer ist.
Wichtig! Der Akku kann bei jedem unterschiedlich lang halten. Für Leute, die das Handy nicht mehr aus der Hand lassen können hält der Akku sicher nur einen Tag.
Da ich das Handy aber nur benutze, wenn ich es auch wirklich brauche, hält es dementsprechend länger. Das S4 Mini hält bei mir gute 1 1/2 Tage, allerdings auch nur weil ich bestimmte "Regeln" beachte. Ich habe z.B. GPS, WLAN, Bluetooth und was es sonst noch da gibt immer auf aus, es sei denn ich benötige es gerade. Wenn ich also unterwegs bin und weiß, dass ich nicht ins Internet möchte, schalte ich mein Wlan sofort aus.
Genauso habe ich Nachts gerne meine Ruhe und schalte mein Handy deshalb nicht aus, aber immer auf den Flugmodus, da ich es als Wecker benutze.
Die Helligkeit habe ich auf die niedrigste Stufe und auf Auto, das Display ist finde ich noch hell genug um alles lesen zu können.
Durch gedrückthalten der Hometaste sieht man immer, welche Anwendungen noch offen sind. Zu viele offene (nicht benötigte) Anwendungen ziehen auch Akku, deshalb schließe ich sie immer durch eine Wisch-Geste.
Was ich praktisch finde ist, dass man bei den Einstellungen (-> Optionen -> Akku) sehen kann, welche Anwendung am Meisten Akku verbaucht.
Allerdings kann ich leider nichts zu der Akkulaufzeit sagen für die Leute, die auf ihrem Handy noch Musik hören, da ich dazu meinen MP3 Player benutze.

Mein Fazit:
Die Umstellung hat sich für mich deutlich gelohnt. Denn auch wenn ich viele Apps heruntergeladen habe läuft das S4 Mini genauso flüssig wie am Anfang.
Außerdem bin ich total zufrieden mit der Tastatur. Ich muss zwar erst mit der Umstellung von der physischen Tastatur zur Bildschirm-Tastatur zurechtkommen, aber es heißt ja: Übung macht den Meister.
Für alle, die nach einem neuen Handy suchen, das von der Größe keinem Tab ähneln soll, kann ich das S4 Mini nur empfehlen.


Dakine Daypack WONDER, tartan, 15 Liter
Dakine Daypack WONDER, tartan, 15 Liter

5.0 von 5 Sternen Super investition, 16. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Dakine Rucksack vor kurzem gekauft, und ich muss sagen, es hat sich gelohnt!
Klar, 15L sind nicht viel, aber es ist genug Platz drinne, um die wichtigsten Sachen zu verstauen. Bei mir passen Blöcke, Hefte, 1-2 Bücher, Mäppchen und obendrauf noch eine kleine Vesperbox rein. Sogar mein Geldbeutel hat noch Platz drinne, weil er ein bisschen zu groß ist, um ihn in das kleine Fach für die Sonnenbrillen reinzumachen. Beim Geldbeutel ist aber auch Schluss mit dem Platz ;) Wenn ich allerdings einen dünnen Leitz-Ordner reinmache passt nur noch mein Mäppchen, Geldbeutel und Vesperbox rein, und höchstens noch ein Buch.
Für einen Tagesausflug oder einer Übernachtung außer Haus ist der Rucksack super geeignet, sieht auch noch top aus.
Ich benutze ihn für die Uni und da passt alles wichtige rein, da auch das Getränk in einer der Netztaschen drinne ist.
Davor hatte ich einen 18L Rucksack und der war mir für Tage, wo ich nur einen Ordner und ein Buch benötigt habe viel zu groß. Doch der Dakine Rucksack eignet sich super für solche Tage.
Der Rucksack sitzt gut im Rücken und durch die Gurte rutscht er nicht beim Fahrrad fahren, oder beim Rennen.
Für den Preis ist es auf jeden Fall lohnenswert!


Seite: 1