ARRAY(0x9d4d7618)
 
Profil für Burgmann, der Buecher-Max > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Burgmann, der ...
Top-Rezensenten Rang: 6.011
Hilfreiche Bewertungen: 271

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Burgmann, der Buecher-Max

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
Harry Graf Kessler und Elisabeth Förster-Nietzsche: Der Briefwechsel 1895-1935
Harry Graf Kessler und Elisabeth Förster-Nietzsche: Der Briefwechsel 1895-1935
von Thomas Föhl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 88,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nietzsche und das Archiv seiner begabten Schwester, 24. Januar 2014
Dank der von Thomas Foehl besorgten zweibändigen Edition erfährt der geneigte Leser wesentliche Eindrücke aus der Welt des Kunstfreundes und Kosmopoliten Harry Graf Kessler, der später in Weimar seine bis heute legendäre Cranach-Presse betrieb.
Nicht selten wanderte so auch ein Werk aus Kesslers Feder oder Werkstatt in das Nietzsche-Archiv.
Da Kessler viel auf Reisen gewesen ist und auch in Berlin eine Wohnung gehabt hat,
wurden viele - sehr höfliche und vertraute Briefe geschrieben. Die von 1895 bis 1918,
also bis zum Ende des I. Weltkrieges, füllen den stattlichen Band I.

Band II der vorliegenden Erstveröffentlichung beinhaltet den Briefwechsel zwischen Graf Harry Kessler und Elisabeth Förster-Nietzsche, der Schwester des 1900 in Weimar verstorbenen großen Philosophen bis zu ihrem Tod im Jahre 1935. Dann wurde das von der Schwester zunächst in Naumburg gegründete Archiv in eine Stiftung umgewandelt.

Inhaltlich ist der Briefwechsel vielfältig von Interesse - angefangen von Kessler und seinen Freunden bis zu dem von Nietzsches Schwester ins Leben gerufenen Archiv und zeitgeschichtlich sind die Briefe ebenfalls interessant. - Wenn man Kessler's Tagebücher mit zur Hand nimmt, so erkennt man bald einen frühen politischen Mahner,
links-liberaler Ausprägung, der kurz vor seinem Tod noch den Weg ins Exil nach Frankreich antreten musste, wo er seine letzte Ruhe fand.


Gerhart Hauptmann - Begegnung mit seiner Insel
Gerhart Hauptmann - Begegnung mit seiner Insel
von Johanna Henk (Hrsg.)
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,80

5.0 von 5 Sternen Gute Text - Bild - Kombination, 4. Dezember 2013
Das bibliophile Bändchen der Schiller-Presse im Quer- bzw. Album-Format ist eine gelungene Zusammenstellung von Texten der beiden Autoren, die die Insel mit der Seele suchten und auch selbst dort gewesen sind. Bekannt ist sicherlich das schöne Sommer-Anwesen von Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann auf Hiddensee.

Das Papier und die Abbildungen sind ebenfalls sehr ansprechend. Dennoch hätte ich fast einen Punkt abgezogen. Warum, so frage ich mich, bietet der Verlag den Liebhabern des Buches keine wohlfeile gebundene Vorzugsausgabe in Halb- oder in Ganzleinen? Mancher Käufer bzw. manche Bibliothek würden der gebundenen Ausgabe, im Sinne der Haltbarkeit, sicherlich den Vorrang geben. Ich würde es sofort tun.


Goethe - der Manager
Goethe - der Manager
von Georg Schwedt
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch gefällt mir persönlich sehr gut, 13. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Goethe - der Manager (Gebundene Ausgabe)
Ich habe in den letzten 50 Jahren viele Bücher über Goethe und seine Zeit gelesen.
Natürlich muss das Urteil unterschiedlich ausfallen, dies ist ganz klar ...

Das Buch von Herrn Prof. Schwedt, der Naturwissenschaftler ist, gefällt mir sehr gut

Der Verfasser verzweigt sich nicht in Weitschweifigkeiten, sondern er gibt eine präzise Antwort, wie man dies von Naturwissenschaftlern erwartet !

Ich kann das großartige Buch nur empfehlen ...

Eine ganz andere Frage stellt sich und kann so nicht beantwortet werden :

Lesen heutige 08-15-Manager überhaupt noch Goethe? - Ganz auszuschließen ist
es nicht - man sollte das Büchlein selbst lesen ...


Weimarer Parks
Weimarer Parks
von Dorothee Ahrendt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weimar's heutige Park-Landschaft in bester Form ..., 10. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Weimarer Parks (Gebundene Ausgabe)
So ein hochwertiger Text-Bild-Band (in Farbe), wie ihn jüngst die sachkundige Dorothee Ahrendt, selbst Dipl.-Landschaftsarchitektin und Mit-Verwalterin und -Gestalterin der Parkanlagen innerhalb der in Weimar bestehenden Stiftung im namhaften Verlag Edition Leipzig vorgelegt hat, war längst überfällig ...

Der farbige Text-Bild-Band besticht einerseits durch die kenntnisreichen Texte,
die sie selbst in der Nachfolge des ehemaligen Garten-Direktors, Jürgen Jäger, verfasst hat und die fachlich kaum zu überbieten sind, und andererseits durch die sehr einfühlsamen Farbfotografien von Roland Krawulsky, die eigens für dieses neue Standardwerk aufgenommen worden sind.

Sicher werden frühere Darstellungen, wie z. B.: Huschke & Huschke / Vulpius,
weiter ihren inneren Wert behalten, aber der neue Edition-Band überzeugt durch die
innere Harmonie von Text und stimmungsvollen Fotos. So ist das Buch, welches
natürlich nicht ganz billig ist, auch als passendes Weimar-Geschenk bestens geeignet. Darüber hinaus wünscht man sich eine stärkere Erwerbung durch große Bibliotheken in Weimar, Erfurt, Jena und darüber weit hinaus.

Dorothee Ahrendt stellt den Goethe-Park vor, dann geht es hoch nach Belvedere und
schließlich hinunter nach Tiefurt und am Ende nach Ettersburg, jenem Teil der lange ungerechtfertigt hinter den anderen Park-Landschaften zurückgestanden hat.

Aus der Sicht des Rezensenten ist das schön gestaltete Buch ein MUSS innerhalb der Weimar- bzw. Park-Literatur - absolut empfehlenswert, in jeder Beziehung.


Goethe -  Kunstwerk des Lebens: Biografie
Goethe - Kunstwerk des Lebens: Biografie
von Rüdiger Safranski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 27,90

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Goethe-Biografie für das 21. Jahrhundert, 3. Oktober 2013
Die Goethe-Biografie von Rüdiger Safranski ist eine Darstellung, die das Wesentliche dem Leser in unserer Zeit bietet.

Das stattliche Buch ist ein dunkelgrüner Pappband, leider nicht in Leinen, der 2013 in München im renomierten Carl-Hanser-Verlag erschienen ist. Einen Schuber besitzt der Band mit Schutzumschlag bedauerlicherweise nicht.

Vom Umfang her dürfte in erster Linie der Vergleich mit der Monografie von Richard
Friedenthal (London) erlaubt sein, die damals zunächst mit Erfolg als Fortsetzungs-Werk in der Tageszeitung "Die Welt" und dann ab 1963 mit vielen Auflagen im Piper-Verlag München erschien.

Auf mich, als Leser, wirkt das neue Buch von Rüdiger Safranski in erster Linie, da es gut strukturiert ist und in einer klar verständlichen Sprache abgefaßt wurde. So wird die Lektüre, auch der bekannten Höhepunkte, zum Lese-Erlebnis und selbst inhaltlich hebt sich das Hanser-Buch von älteren Monografien spürbar ab, da Safranski die diverse neue Goethe-Literatur der letzten Jahrzehnte entsprechend berücksichtigte.

Vielleicht hält die kommende Buch-Messe bereits eine wohlfeile Taschenbuch-Edition bereit, obwohl ich sicherlich bei der gediegenen Hanser-Ausgabe bleiben werde.

Ein weiteres Feld wäre eine entsprechende GROSSDRUCK-Ausgabe für sehschwache und ältere Leser ...


Dornburger Blätter
Dornburger Blätter
von Hanns Cibulka
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Bleibende Worte von Hanns Cibulka, 27. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dornburger Blätter (Broschiert)
Irgendwo sagte und schrieb der schreibende Bibliothekar Hanns Cibulka einmal :

Es gibt Bücher, die nimmt man immer wieder gerne in die Hand ...

"Die Dornburger Blätter" aus seiner Feder gehören für mich auf alle Fälle dazu.
Ich las das tiefsinnige Buch vielleicht fünf- bis sechsmal mit Abstand.

Großartig finde ich die Beschreibung der Landschaft und auch den realen Goethe-
Bezug, der in der damaligen Literatur der DDR nicht häufig so zu finden war ...

Und auch ganz allgemein besticht der Autor immer wieder mit seinen Formulierungen.

Im Jahre 1992, also kurz nach der Wende, erschien das Buch dann erstmals im Aufbau-
Taschenbuch-Verlag; übrigens nehme ich diese Ausgabe besonders gern in die Hand.


Mit Goethe reisen: Goethes Orte. Ein Alphabet des Reiselebens (insel taschenbuch)
Mit Goethe reisen: Goethes Orte. Ein Alphabet des Reiselebens (insel taschenbuch)
von Arnd Rühle
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

4.0 von 5 Sternen Goethes Reise-Spektrum, 17. August 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Das gut gestaltete und interessant zu lesende Insel-Taschenbuch bringt zu den einzelnen Orten den passenden Goethe-Text und auch entsprechende Abbildungen (reproduzierte Goethe-Zeichnungen) wurden eingefügt - empfehlenswert !

Das Taschenbuch enthält kein Register (allerdings nicht zwingend notwendig) und über den Bearbeiter Arnd Rühle erfährt der geneigte Leser leider nur wenig.

Interessant wäre vielleicht eine weitere Auflage mit schönen Farb-Fotos von HEUTE ...


Goethe in Berka an der Ilm: Mit ungedruckten Briefen des Badeinspektors Schütz an Goethe
Goethe in Berka an der Ilm: Mit ungedruckten Briefen des Badeinspektors Schütz an Goethe
von Hans Gerhard Graef
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seit hundert Jahren "Standardwerk", 18. Juni 2013
Bei der vorliegenden Schrift handelt es sich um einen unveränderten Nachdruck, da die Erstausgabe lange vergriffen war und sich leider niemand der kleinen Schrift
erbarmt hat.

Zur Entstehung: Die Goethe-Gesellschaft in Weimar hatte wenige Jahre vor dem Ersten Weltkrieg einen Ausflug nach Berka an der Ilm geplant. Gemeint ist jener Ort Berka,
unweit von Weimar in Thüringen, der schon kurze Zeit später die Bezeichnung "Bad Berka erhielt".

Aus diesem Anlass schrieb der, aus Weimar stammende, Goethe-Forscher Prof. Dr. Hans Gerhard Graef die kleine Publikation als Begleitschrift.

Da man auch Kreise ausserhalb der Goethe-Gesellschaft erreichen wollte, wurde der Text nicht in dem grünen Goethe-Jahrbuch von Ludwig Geiger veröffentlicht; sondern der junge Verleger Gustav Kiepenheuer brachte Graef's Text als frühen Titel in seinem Verlag in Weimar heraus und verkaufte ihn damals auch im Sortiments-Buchhandel.


Maximen und Reflexionen
Maximen und Reflexionen
von Johann Wolfgang von Goethe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 5,00

5.0 von 5 Sternen Etwas für die Bildung tun ..., 18. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Maximen und Reflexionen (Gebundene Ausgabe)
Die Marix-Ausgabe von Goethe's "Maximen", auch unter dem Titel "Sprüche in Prosa" bekannt, ist ein wohlfeiles Buch. Vielleicht sogar die schönste Einzel- bzw. Lese-Ausgabe der letzten Jahre.
Auch optisch macht der Band einen guten Eindruck. Dazu trägt auch der ansprechend gestaltete blaue Schutzumschlag mit dem Jugendstil-Phoenix bei.

Der Verlag zeigt uns, dass man auch noch heute in Deutschland gebundene und schöne Bücher zu einem vernünftigen Preis anbieten kann.

Allerdings ist es eine reine Leseausgabe, ohne Zeilen-Zählung und ohne wissenschaftliche Anmerkungen im Band.

Als Rezensent kann ich das Buch des Marix-Verlags nur empfehlen und ich werde es sicher selbst als bildungsförderndes Geschenk verwenden.

Der geneigte Leser lernt hier J. W. Goethe's Gedanken aus diversen Werken kennen und zwar in einer Zusammenstellung, die schon als klassisch gilt ...


Dudenlexikon in 3 Bänden - Band 1 von A-F - Band 2 von G-O - Band 3 von P-Z
Dudenlexikon in 3 Bänden - Band 1 von A-F - Band 2 von G-O - Band 3 von P-Z

4.0 von 5 Sternen Blick in ältere Bände meist recht interessant ..., 1. April 2013
Es ist immer recht interessant, wenn man heute wieder einen Blick in solche Lexika wirft, die aus der Vor-Internet-Zeit stammen und nun schon in die Jahre gekommen sind.

Große Unterschiede gibt es meist schon von von der Ausstattung her, nicht selten gab es diese Bände in noch in Ganzleinen- und Halbleder-Vorzugsausgaben. Heute hat sich dies, im Zeitalter der Schnell-Lebigkeit, in der Regel geändert. Aber dafür ist meist die Papier-Qualität und der Druck heute besser.

Allerdings wird zu selten an Brillen-Träger, Seh-Schwache und ältere Menschen gedacht. Dabei war die formative Veränderung drucktechnisch noch nie so einfach, wie in unseren Tagen ...

Trotz der Vielseitigkeit des Internets, Bücher bleiben halt Bücher. Jedoch benötigen sie auch Raum.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17