Profil für A. Bernert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Bernert
Top-Rezensenten Rang: 85.206
Hilfreiche Bewertungen: 296

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Bernert
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The King of Queens HD Superbox (exklusiv bei Amazon.de, 18 Blu-rays) [Limited Edition]
The King of Queens HD Superbox (exklusiv bei Amazon.de, 18 Blu-rays) [Limited Edition]
DVD ~ Jerry Stiller

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Endlich eine schöne Verpackung! Wenn nicht die Fehler wären... (mit Beschreibung), 10. Januar 2015
Ich bin King Of Queens-Fan der fast ersten Stunde. Für mich ist KoQ die beste Sitcom überhaupt und seit dem Ende hat es m.E. nichts vergleichbares mehr gegeben, leider.
Als Fan hatte ich mir die kurz nach Ausstrahlung der letzten Episode erscheinende DVD-Komplettbox in Form des IPS-Trucks gekauft. Kurze Zeit darauf erschien 2008 bereits Staffel zwei und drei als Blu-Ray-Discs. Auch hier dachte ich, super, der King in HD und habe zugegriffen. Leider erschienen dann die weiteren Staffeln aufgrund mangelhafter Verkäufe nicht mehr. Jahre später kam dann die altbekannte Pizzaschachtel. Da Staffel eins hier nicht in HD vorlag und auch das ganze Verpackungskonzept auf mich einen sehr zweifelhaften Eindruck machte, konnte ich mich nie zum Kauf durchringen.
Vor kurzem machte mich ein anderer KoQ-Fan darauf aufmerksam, dass es nun eine neue Box mit allen Staffeln in HD und allen Discs in Amarays verpackt in einer Papp-Box gibt. Super, dachte ich mir, und habe bestellt.

Die Verpackung selbst ist nun endlich mal in Ordnung. Pro Staffel sind es zwei BDs die sich in einer BD-typischen Amaray-Box befinden. So sind alle Staffeln in eine stabile Pappschachtel eingeschoben, die genau das Volumen der neun Amaray-Boxen hat (siehe meine Bilder). Wenn also jemand sagt, diese Schachtel brauche ich gar nicht, was soll das, kann diese auch wegwerfen und sich die einzelnen Staffeln ins Blu-Ray-Regal stellen - einwandfrei.

Nun ist es ja so, dass es bei der Pizzaschachtel schon einige Beschwerden über Fehler gab. Mir sind die Fehler leider nicht alle bekannt, deshalb habe ich erst mal nur die überprüft, die mir bekannt sind.
Es ist so, dass Staffel zwei und drei genau der Veröffentlichung von 2008 entsprechen, somit sind auch alle Fehler, die damals vorhanden waren, wieder mit dabei. Man merkt das auch daran, dass das Bildmaterial bei Staffel zwei und drei in 1080i60 vorliegt und bei allen anderen in 1080p24.
Ein Tonhöhenunterschied zur DVD ist mir übrigens nicht aufgefallen. King of Queens wurde ursprünglich zur TV-Ausstahlung synchronisiert - damals noch für PAL, also 576i50. Durch die andere Bildwiederholungsfrequenz der BDs muss die Tonhöhe zurückgerechnet worden sein. Das ist aber nur eine Vermutung von mir, ein Unterschied aufgefallen ist mir jedenfalls keiner.

Nun zu den mir bekannten und überprüften Fehlern (Player: Oppo BDP-83, F/W BDP83-60-1110):

- Staffel 2, Folge 1 ("Born to be wild"):
Nach dem Intro bleibt der Bildschirm für etwa zwei Sekunden schwarz und der AV-Receiver verliert die gleiche Zeit das Audiosingal. War schon 2008 vorhanden und ist es jetzt immer noch. Finde ich aber nicht besonders schlimm, stört eigentlich nicht weiter.

- Staffel 3, Folge 4 ("Der Ohrwurm"):
In der Küchenszene bleibt die Wiedergabe stehen und der Player lässt sich nur durch einen Hard-Reset wieder bedienen. War schon 2008 vorhanden und ist es immer noch! Das ist fatal, denn die Folge kann so nicht komplett angesehen werden. Bei 16m 29s, nachdem Carrie sagt „weil ich nicht lesen kann“ bleibt zuerst das Bild stehen und ca. eine Sekunde später der Ton und es geht nichts mehr. Da anscheinend nicht jeder dieses Problem hat, habe ich die Folge nochmal in meiner PS3 abgespielt. Hier läuft sie durch, allerdings sind an der Stelle kurz grüne Artefakte zu sehen. An dieser Stelle sind also definitiv die Daten fehlerhaft, eine mechanische Beschädigung der Disc ist nicht feststellbar.
Das traurige daran ist, dass dieser Fehler schon sechs Jahre (!) besteht und wieder nicht behoben wurde!

- Staffel 5, Folge 13 („Falsch gedacht“):
In der zweiten Hälfte der Episode als die Superbowlparty stattfindet ist eine Fehlbelichtung der linken Kamera zu bemerken. Das war schon bei der TV-Erstausstrahlung zu sehen, ist auf den alten 4:3 DVDs drauf und auf den neuen BDs immer noch. Ist aber eindeutig ein Produktionsfehler der nicht mehr korrigiert werden kann. Somit kein Fehler von Koch Media.

- Staffel 8, Folge 19 („Krise auf Bestellung“):
Das altbekannte Ghosting. Ist selbstverständlich immer noch da, sodass man die Folge kaum geniessen kann. Ich hatte es bisher noch nie gesehen und weiß nicht, was ich davon halten soll. Es ist auf jeden Fall auch während des Intros zu sehen, muss also definitiv nach dem Editieren entstanden sein. Zum Vergleich habe ich mal die 4:3 DVD von 2008 eingelegt und weiß nicht recht, ob es dort auch zu sehen ist. Möglicherweise fällt es durch die 50i Wiedergabe nicht so auf, aber ich würde eher sagen es ist nicht da. Keine Ahnung ob das bei der Post-Produktion oder der BD-Erstellung verbockt wurde.

Von der Pizzaschachtel sind ja noch zahlreiche weitere Fehler vorhanden (vertauschte Audiokanäle etc.), die ich nicht überprüft habe, da ich nicht weiß, wo genau sie zu finden sind. Wenn gewünscht, kann ich noch andere Fehler überprüfen, einfach einen Kommentar daruntersetzen. Aber bitte mit genauer Beschreibung der Folge und der ungefähren Zeit, da ich nicht immer eine komplette Episode ansehen möchte um den Fehler zu finden.

Ich habe auch nicht überprüft, ob die Reihenfolge stimmt, wenn man „Alle abspielt“ auswählt, da ich diese Funktion nie nutze.

Nun noch ein paar allgemeine Sachen:

Das Bild ist OK, wenn auch nicht mit modernen Produktionen vergleichbar. Durch die höhere Auflösung fallen plötzlich Focusfehler auf, die man vorher nicht sah. Das Bildrauschen (Filmkorn) stört auch manche, war auf den DVDs aber auch schon drauf und erkannte man nur durch die geringere Auflösung nicht so. Es wurde wohl damals primär fürs Fernsehen in NTSC und PAL produziert, deshalb darf man nicht zu viel erwarten. Auch war Anfangs 4:3 noch das primäre Bildverhältnis, somit sind bei 16:9 an den Rändern manchmal Fehler zu sehen, die vorher weggeschnitten waren, wie nicht drehende Räder am Auto etc.
Der Ton ist in DTS 2.0, deutsch wie englisch, vorhanden. Soweit mir bekannt, wurde in den USA auch nur in Stereo aufgenommen. Untertitel sind nur deutsch. Die alten 2008er BDs hatten keinen Regioncode, jetzt sind alle Region B.

Abschließend kann man sagen, dass nun endlich eine vernünftige Verpackung da ist, jedoch wurden viele technische Fehler der vorangegangenen Veröffentlichungen nicht behoben. Das ist sehr schade. Wer die 16:9 DVDs schon besitzt, kann sich m.E. die Blu-Rays sparen. Für die, die noch die alten 4:3 DVDs zu Hause haben, wie ich, kann sich der Umstieg lohnen, sofern einen die Fehler nicht stören.

Ich werde die Box behalten, da ich keine Hoffnung habe, das noch was Besseres kommt.

Leider hat die beste Sitcom aller Zeiten selbst im Jahr 2014/2015 ihr noch keine gebührende Veröffentlichung. Trotzdem sind wir hier in Deutschland die Einzigen, die KoQ überhaupt in HD kaufen können, überall anders gibts nur DVDs.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 20, 2015 9:32 PM CET


Gran Turismo 5
Gran Turismo 5
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 22,77

267 von 298 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen weniger wäre mehr gewesen, 27. November 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Gran Turismo 5 (Videospiel)
Zuerst einmal eines vorweg: GT5 ist gut. Die Erwartungen daran waren ja astronomisch, mich wundert es wenig, dass jetzt viele davon enttäuscht sind, denn die von Polyphony kochen ja auch nur mit Wasser. Obwohl ich mir dessen bewusst war, wurde auch ich enttäuscht. Ich versuche aber jetzt hier eine möglichst objektive Beurteilung zu verfassen, da es eben schon viele durch Frust motivierte schlechte Beurteilungen gibt. Das hat GT5 aber m.E. nicht verdient.

Zu meinen Erwartungen: Ich besitze ebenfalls eine XBOX360 mit Forza 3, was mir auch gut gefällt. Daher werde ich diesen Titel öfters für Vergleiche heranziehen, da es m.E. der direkte Konkurrent von GT5 ist. Ich dachte mir, wenn GT5 so ähnlich wird wie Forza 3, nur mit besserem Multiplayer, dann bin ich voll zufrieden. Diese doch recht realistische Erwartungshaltung war aber anscheinend schon zu hoch.

Hierzu eine Erklärung: ich dachte der MP von GT5 wird so, wie er in GT5P war. Gezielte Rennveranstaltungen für Anfänger, Semis und Profis. Das hatte ich nämlich bei Forza vermisst, da es hier viel zu chaotisch abläuft und eigentlich keine Möglichkeit für Fahrer gibt, ohne Fahrhilfen konkurrenzfähig zu sein, außer man erstellt selbst ein Spiel.

Bei GT5 ist das aber noch schlimmer. Es gibt keine Veranstaltungen mehr, sondern nur noch von Spielern erstellte Rennen, die man nicht ausreichend Filtern kann. Nur "Rutsch-Stopp" kann man ausfiltern, was aber viel zu wenig ist. So hat man wieder einen Haufen Rennen, in denen alles erlaubt ist, wo wieder jede Menge Spaßtröten ihr Unwesen treiben und einem von der Strecke schieben. Soviel ich weiß, kann man zwar Strafen aktivieren, das macht aber keiner. Auch der heute erschienene Patch korrigierte das nicht.

Hier komm ich gleich zum nächsten Kritikpunkt: es gibt keine Fahrzeugklassen und Leistungspunkte wie in Forza und zwar im MP wie auch im SP. Das bedeutet einerseits, das man im MP nur mit den leistungsstärksten Autos konkurrenzfähig ist und andererseits im SP, dass man nie genau weiß, ob man jetzt ein zu den Gegnern vergleichbares Fahrzeug hat. Man kann also auch Anfängerrennen mit einem leistungsstarken Auto bestreiten, mit dem man gleich alle überrundet.

Was mich besonders erschrocken hat, ist die geringe Weiterentwicklung seit GT5P. Wo ist die lange Entwicklungszeit hingekommen? Der größte Teil des Spielinhalts stammt noch von GT4. Das betrifft einmal ca. 80% der Fahrzeuge, die einfach aus GT4 übernommen wurden und auch so aussehen: ohne Cockpit, wenige Details, kein Schaden, ein riesiger Kontrast zu den wirklich gelungenen Premiumfahrzeugen. Auch einige Strecken stammen direkt von GT4 und sehen noch so aus. Einmal hat man tolle neu gestaltete Strecken, bei denen sogar Reifenstapel auseinander fallen, bei anderen hat man rechteckige Reifenstapel und Uralt-Texturen aus GT4.

Des weiteren hat das Spiel einige Fehler im Detail, die zwar nicht so schlimm sind, mich aber trotzdem stören:
Einmal gibt es wieder keine vernünftige Kupplungspedalunterstützung. Das geht wieder nur über den Trick mit der Dreieckstaste wie beim Prologue. Dann ist das HUD nicht abschaltbar. Auch die Armaturen, bis auf Drehzahlmesser und Tacho, funktionieren nicht. Bei Forza geht wenigstens die Uhr richtig. Die Fahroptionen werden auch nicht gespeichert. Bei jeder Veranstaltung muß ich jedes Mal viele Fahrhilfen manuell abschalten.
Es gibt zwar auch Upgrades wie in Forza, aber hier sehr viel weniger detailliert. Während man in Forza Komponenten kaufen kann, die es wirklich gibt, gibt es in GT5 teilweise nur Upgradestufen, die eben die jeweilige Eigenschaft verbessern. Auch kann ich mir für meinen 69er Camaro Z28 mit Vergaser ein Chip-Tuning kaufen. Was soll das? Hier wurde bei Forza auf viel mehr Detail geachtet. Optisch verändern kann man viele Fahrzeuge kaum. Meistens kann man nur die Farbe ändern und andere Felgen montieren.

Jetzt aber mal zu den guten Sachen: das Fahrgefühl ist klasse. Auf Konsolen wird es Besseres nicht geben. Man hat wirklich das Gefühl, das der Wagen in der Realität auch so reagieren würde, wie im Spiel.
Die Grafik ist, mal abgesehen vom schrecklich-kantigem Flimmerschatten und dem Tearing wirklich hervorragend - sofern man mit Premiumfahrzeugen auf "neuen" Strecken fährt, die nicht nur von GT4 einkopiert wurden. Auch ist GT5 eins der wenigen Spiele die 1080p bieten, unskaliert.

Auch der Fotomodus ist toll. Das wird die Meisten zwar nicht interessieren, aber damit kann man wirklich spektakuläre Aufnahmen machen, die man sich immer wieder ansehen kann.

Fazit:
GT5 ist gut und bietet ein fast konkurrenzloses Fahrgefühl. Eine sehr gute Grafik, mit kleinen Fehlern steht schlechter KI gegenüber die nur Ideallinie fährt. Ist man im Weg, wird man gnadenlos weggeschoben. Viele Autos (die meisten) und Strecken wurde nahezu unverändert von GT4 übernommen - hier wäre weniger mehr gewesen. Hätte man die Zeit des Importierens aus GT4 für neue Dinge verwendet, wäre zwar der Spielinhalt geringer, dafür aber makellos. Die Standardfahrzeuge werde ich nie verwenden, da für mich eine fehlende Cockpitansicht ein No-Go ist. Das Fehlen von Fahrzeugklassen ist unverständlich.
Trotzdem kommt man m.E. als Fan von Rennsimulationen nicht daran vorbei. Mit viel Glück werden vielleicht einige der Kritikpunkt in Zukunft durch Patches korrigiert.
Kommentar Kommentare (36) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 27, 2011 2:13 AM MEST


Ghostbusters: The Video Game - Special Edition inkl. Ghostbusters Blu-ray
Ghostbusters: The Video Game - Special Edition inkl. Ghostbusters Blu-ray
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 53,90

3 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Laßt es bitte liegen, 24. Juni 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Auch ich habe mich, wie viele andere hier, auf das Spiel gefreut. Die kurz vor der VÖ auftretenden Unterschiede zwischen der PS3 und X360 Version, zu ungunsten der PS3 Version haben mich vom Kauf abgeschreckt.

Klar, Grafik ist nicht alles und die wirklich deutlich erkennbaren optischen Reduzierungen machen das Spiel deshalb nicht schlecht. Aber es geht um's Prinzip. Der PS3 nutzer bekommt hier eine "abgespeckte" Version vorgesetzt, zum gleichen Preis wie die vollwertige X360 Version. Soetwas darf nicht sein.

Die Aussage, das Spiel habe doch 720p ist schlichtweg falsch - klar, der Fernseher zeigt einem 720p an, da das 540p Bild von der PS3 hochskaliert wird - 540p ist ja kein Standard, würde also kein Fernseher unterstützen.

Trotzdem muß man sich die Zahl mal auf der Zunge zergehen lassen: 540 Zeilen, das sind 36 Zeilen weniger, als der Bildanteil in der PAL Norm bietet. Kurz heißt das: Jeder Röhrenfernseher ist in der Lage, eine höhere Auflösung darzustellen!
Klar verbessert die Skalierung auf 720p das Bild noch etwas, aber ich wollte nur mal veranschaulichen, was hier betrieben wird. Sowas darf dann nicht mehr "HD gaming" genannt werden und das in Zeiten von NextGen.

Deshalb mein Anliegen: Laßt es stehen, denn es ist die einzige Lösung auf dieses Verhalten zu reagieren.

Schade, sowas hätte dieser Titel nicht verdient.

PS.: Für alle, die die X360 ihr Eigen nennen und nicht warten wollen: Die Sony Exklusivität gilt nur für die PAL-Regionen. In den NTSC-Regionen (z.B. USA) wurde das Spiel für die PS3 und X360 am 19.06. gleichzeitig released. Die NTSC-Version ist nicht mit einem Regioncode versehen und beinhaltet sogar die deutsche Synchro. Holt euch den Import, die wird schon von vielen hier angeboten und ist nicht mal teurer, dann könnt die GB in voller Grafik-Pracht beäugen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 2, 2009 11:52 AM MEST


Nascar 09
Nascar 09
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 32,98

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchwegs gelungene Simulation, 13. Januar 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Nascar 09 (Videospiel)
Nach langen überlegen wegen recht durchwachsenen Kritiken hab' ich mich doch entschlossen NASCAR '09 zu kaufen. Als Allererstes möchte ich was klarstellen: das Game hat von mir vier Sterne bekommen, da nur NASCAR Racing 2003 von Papyrus fünf verdient, für mich eine der besten Rennsimulationen die es gibt. Wie manche wissen, hat EA Papyrus vor ein paar Jahren ausgestochen und somit leider ein Monopol für NASCAR Spiele. NASCAR 09 ist für mich der erste ernstgemeinte Ansatz von EA in die Fußstapfen von Papyrus zu treten.
Vor Beginn meiner Beurteilung muß ich aber wegen der vorausgegangenen schlechten Bewertungen etwas ausschweifen:

Das Spiel mit GT5P oder anderen änlichen Simulationen zu vergleichen ist unfäir und überflüssig. Denn den Reiz der Ovalrennen ausmacht wird nur von wenigen verstanden. Dieser Reiz fehlt in jedem Spiel das nichts mit NASCAR zu tun hat und anders herum ist es genau so, den Reiz der GT5P ausmacht findet man auch nicht in NASCAR '09. Und die Grafik spielt bei einer Simulation eine untergeordnete Rolle, der Realismusgrad ist wichtiger. Dem Kollegen der geschrieben hat, daß NASCAR Racing früher das 9+ Ultra war, gebe ich Recht, hiebei Handelt es sich aber um die Papyrus Reihe, nicht die von EA. Das sind zwei paar Schuhe.

Nun zum Spiel:
NASCAR '09 macht vieles richtig: es bedient die Bedürfnisse für Anfänger und für Profis und natürlich auch für die dazwischen. Das beginnt bei den zahlreichen Einstellungen was den Schwierigkeitsgrad und die Fahrhilfen angeht (die übrigens jederzeit geändert werden können) und endet bei den verschiedenen Liegen. Wer will, der kann zuerst mit der Craftsman Truck Serie anfangen, danach die Grand National League absolvieren bis man schließlich beim Sprint Cup angekommt. Gleichzeitig kann man den Schwierigkeitsgrad selbt immer weiter erhöhen, wenn man sich mehr zutraut. Auch das Autosetup ist gut, denn davon gibt es nämlich zwei Arten: Ein Basic Setup sowie ein detailliertes Setup. Beim Basic Setup hat man ein paar Schieberegler (Übersetzung, Über/Untersteuern, Aerodynamic, Härte des Fahrwerks usw.) mit denen man das Auto grob einstellen kann. Ideal für Einsteiger. Diese Regler greifen in das detaillierte Setup ein, d.h. wenn man einen Regler verschoben hat, kann man sich danach im Detailsetup ansehen, was dieser bewirkt hat. Im Detailsetup kann man selbst jede Kleinigkeit einstellen, es ist etwa mit dem von NR2003 vergleichbar. Auch hat man pro Strecke ein vorgegebenes Rookie sowie Veteran Setup, die man laden und bearbeiten kann wenn man will. Selbstverständlich können alle Setups abgespeichert werden. Ständig begleitet einen Jeff Gordon als Mentor. Das ist zwar jetzt nicht überwältigend aber einen nettes Feature, recht gut gemacht.
Wenn man dann auf der Strecke ist, fallen einem erstmal ein paar Mankos am Spiel auf:
Die Grafik ist nicht wirklich beeindruckend aber zweckmäßig. Das Cockpit selbst sieht gut aus, allerdings sind die Texturen in der Entfernung recht verschwommen. Die Grafik errinnert an die von NFS ProStreet, ein Spiel das ebenfalls für PS2 und 3 erschien, worauf die Einschränkungen zurückzuführen sind.
Der Rückspiegel ist bei den Autos nicht komplett sichtbar, bei den Trucks schon. Allerdings werden die Standings direkt auf den Rückspiegel eingeblendet, was diesen zeitweise unbrauchbar macht. Wobei wir schon beim nächsten sind: das HUD läßt sich nicht komplett abschalten.
Der Sound an sich ist OK, mir persönlich ist der Motorensound aber zu tief. Bei NR2003 bekommt man Gänsehaut je weiter man den Kipphebel-V8 an die 9000er Grenze dreht. Selbst bei hohen Drehzahlen klingt der Motor bei NASCAR '09 noch recht ruhig.

Das Fährgefühl selbst ist hingegen großartig. Es macht richtig Spaß im Getümmel eingeklemmt von mehreren Gegnern seinen Weg nach vorne zu bahnen. Der Wagen fühlt sich authetisch an, soweit ich das beurteilen kann. Das Geschwindigkeitsgefühl wird an dieser Stelle oft kritisiert, allerdings muß man bedenken, daß man hier auf teilweise sehr weiten Ovalen unterwegs ist, mit sehr breiter Fahrbahn. Das einen dann 200 mph noch nicht beeindrucken ist für mich normal. Das Spiel verzichtet selbstverständlich auf jegliche "geschwindigkeitsgefühlverbessernde" Effekte, wie Schlierenbildung usw. Sowas hat in einer Simulation auch nichts verloren. Das oft bemängelte ForceFeedback finde ich gar nicht so schlecht, allerdings gibt es bessere.

Ein großer Pluspunkt ist aber die volle Unterstützung für Lenkräder mit H-Schaltung und Kupplungspedal. Und genau hier hat das Spiel einen Vorteil gegenüber NR2003, wie ich finde: man kann die Kupplung richtig schleifen lassen. Bei NR2003 wird das Kupplungspedal zwar auch als Achse erkannt, funktioniert im Spiel aber eher als Schalter, was das anfahren ziemlich bescheuert macht. Nicht so bei NASCAR '09, hier kann man richtig schön anfrahren.
Wobei es durch die H-Schaltungs-Unterstützung auch ein paar kleine Probleme gibt: Aus für mich unverständlichen Gründen kann man sein Auto bei Boxenstopps und Gelbphasen nicht selbst selbst steuern. Der Wagen schaltet dann natürlich auch selbst. Es kann also paßieren, daß der Wagen einen anderen Gang eingelegt hat als man selbst, was für Verwirrung sorgt, wenn man es nicht gleich merkt.

Fazit:
Ich finde NASCAR 09 recht gelungen. Die Technik beeindruckt nicht, erfüllt aber seinen Zweck. Dafür ist das Spiel sehr umfangreich, da es neben den normalen Rennen auch noch Spezialaufgaben gibt, außerdem ist es nicht nur auf den Sprint Cup beschränkt. Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten machen es für Einsteiger und routinierte Fahrer interessant. Auf der Gegenseite steht, daß man den Wagen bei Gelbphasen und Boxenstopps nicht selbst steuern kann. Auch gibt es beim Start keine volle Pace Runde aus der Boxengasse, man startet ein paar Sekunden bevor die grüne Flagge geschwenkt wird und bekommt auch dann erst die Kontrolle.
Das Spiel kann mit NR2003 nicht gleichziehen, ist aber ein guter Ansatz. Fans der Papyrus Reihe können hier getrost mal einen Blick drauf werfen.


Seite: 1