Profil für Amazon Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Kunde
Top-Rezensenten Rang: 3.897.460
Hilfreiche Bewertungen: 42

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Kunde "steffenmountain"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
I'M With Stupid
I'M With Stupid
Wird angeboten von Mint-Multi-Media Group
Preis: EUR 3,98

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aimee Crow, 10. November 2003
Rezension bezieht sich auf: I'M With Stupid (Audio CD)
Aimees zweites Album ist hierzulande definitiv zu wenig beachtet worden (wie es in vergangenen Jahren immer mit guter Musik geschehen ist...) Im Vergleich ist "I'm with stupid" noch besser als "Bachelor nr.2", weil etwas aufgekratzter, rockiger, eben "alternativer" und doch genauso intelligent. Es macht Spass, Multiinstrumentalistin Mann (die einzige (mir bekannte) Songwriterin außer Sheryl Crow, die Gitarre, Bass, Klavier und auch mal Drums spielt) zuzuhören, mal zu schmunzeln, mal nachzudenken, was sie wohl meint, und immer von der tollen Instumentierung beeindruckt zu sein. Wie auch bei Sheryl Crow scheint es einfach am besten zu sein, wenn die Damen die Riffs und Bass-lines selbst spielen.
Wer Indie-Rock mit Folk-Einfluss und Beatles Flair ("Superball")mag, kann keine bessere Platte finden!


The Very Best of Sheryl Crow
The Very Best of Sheryl Crow
Preis: EUR 5,99

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Trick...., 25. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: The Very Best of Sheryl Crow (Audio CD)
Bei den Rolling Stones z.B. macht ein Best Of Sinn. Da sind dann die Songs drauf, die auch wirklich gut sind. Sheryl Crow ist aber keine Musikerin, die ihre Alben nur um die jeweilige Single "drumrumschreibt". Bei ihr steht jeder Songs für sich, passt aber perfekt in das jeweilige Albumkonzept.(Ja, das soll heißen das jeder ihrer Song einfach genial ist ;o)Gut, auf "C'mon C'mon" gab es ein zwei Durchhänger, oder besser Songs die etwas weniger gut sind, doch im großen und ganzen müsste ein Sheryl-Best Of alle Songs enthalten. Weil das nicht geht, sind hier also nur die Singles drauf, die aber nicht immer gleichzeitig die Best Songs Of the Album sind. "Safe and sound", "Anything but down" oder "Ordinary Morning"... die Liste ist endlos und wir haben wieder das alte Problem: Fans brauchen das Best Of im Grunde nicht und solche die es werden wollen tun besser daran, sich alle Alben zu kaufen, da sie es früher oder später ohnehin tun werden. Frau Dr. Crow ist einfach zu gut um sie nur auf ein Best Of zu beschränken. So genug des Lobes. "It's So Easy"...sagen wir einfach, Don Henley ist der weitaus bessere Duettpartner. Und "C'mon, c'mon" ist schon auf dem gleichnamigen Album wahrlich nicht mein Lieblingssong. Irgendwie "überinstumentiert". The Corrs fügen dem Song aber noch mehr zu, sodass der Song fast unerträglich überfrachtet ist. Sehr schade, 1 Stern Abzug, Die anderen vier gibt es trotz meiner Zweifel am Konzept trotzdem, denn die Musik auf der Platte ist ja an sich genial.
So, ich werd mir das Album trotzdem kaufen, denn der Trick mit den zwei neuen Songs funktioniert bei Fans leider immer!


Storm
Storm
Preis: EUR 7,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supernova, 8. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Storm (Audio CD)
Nach dem reichlich überproduziertem Vorgänger "South", der von poppigen, teilweise sogar Drumcomputer verseuchtem (so schlimm is es zwar auch nicht aber unter ihrem Niveau) Songs nur so strotzte, nun ein neues Album - "Storm". Als ich den Titel las war ich voller Hoffnung - kommt da ein "Oyster" Nachfolger? Beim hören bestätigte sich das --- nur teilweise. Heathers guitar-picking schliesst nahtlos an das von Oyster an. Bisher nur von South bekannte tröpfelnde Pianoklänge nimmt sie mit. Und das hört sich gut an. Das schnörkelose Arrangement wirkt weit besser als die teilw. überbordende Instrumentierung von South. Doch eines fehlt (mir) definitiv: die Stromgitarren. Lediglich bei "Everytime" spielen Mercury Rev ein paar atmosphärische Noten. Was Heathers Musik ausmacht, sind eben auch Songs wie "Sugar","Island" oder "Make You Mine". Genug gemeckert. Ansonsten hat die Platte ihre 5 Sterne verdient. Beste Songs: All I Need, I Wanna Be Your Light, River Of Life


Der Herr der Ringe - Die Gefährten [VHS]
Der Herr der Ringe - Die Gefährten [VHS]
VHS
Wird angeboten von cook29
Preis: EUR 8,88

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine "Verfilmung", 28. August 2002
Ein Buch, ein Film. Für die meisten Tolkien Fans soll der Film eine "Verfilmung" des Buches sein. Massenhaft Internet-Debatten der Film komme nicht an das Buch heran, er erfasse nicht die epische Gesamtkonzept und so weiter und so weiter.
Soll er doch auch garnicht. Meiner Meinung nach erübrigen sich diese Debatten total. Peter Jackson wollte nicht den Aggregatszustand des Stoffes aus dem "Herrn der Ringe" verändern. Der Film ist kein Versuch, die Worte aus dem Buch in Bilder umzusetzen. Kein Film wird es schaffen die imaginären Lanschaften und Charaktere oder die Stimmungen in den Köpfen der Leser wiederzugeben. Würde man den Film so beurteilen, fände man einen riesigen Haufen Makel und jeder Leser hätte noch seinen Teil dazuzutun. Betrachtet man ihn unabhängig, so als hätte das Buch lediglich die Inspiration und den groben Handlungsfaden vorgegeben, ist er großartig. Die Bilder, der Score, die Darsteller, die Spezialeffekte - alles erzeugt einen unglaublichen Sog, der einen nicht mehr loslässt. - So wie das Buch.


Best of Mtv Unplugged
Best of Mtv Unplugged

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz gut, 28. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Best of Mtv Unplugged (Audio CD)
Unplugged war eine gute Idee. Die reine Musik ohne Stecker. Bei The Corrs zum Beispiel kam ihr wohl bestes Album heraus (eigentlich das einzige gute), auch bei Alanis Morissette kam eine klasse Scheibe raus.
Die Songauswahl auf diesem best of jedoch ist nach meiner Meinung eher schlecht als recht. Auf dem besagten Morissette-Album waren alle Songs genauso gut, oft besser als die Vorlagen. Ausnahme: "Ironic" Der Song ist wohl nur auf diese Platte gekommen weil's der größte Charterfolg war.
Der Titel "beste Songwriterin" steht wohl ohne Zweifel Sheryl Crow zu. Schade nur, dass es bei ihrem Gig nur ihr Debütalbum gab.
Beklagenswert auch das Fehlen von Nirvana.Ich kann's mir nicht erklären. Trotz allem ist die Scheibe wirklich gut zum nebenbeihören und voll mit Leuten, die man als Musiker bezeichnen kann. Und das von MTV. Vielleicht ist bei denen doch noch was zu retten.


Steve Mcqueen
Steve Mcqueen
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 22,90

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Summer!!!!, 26. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Steve Mcqueen (Audio CD)
Beim "Deutschen Fernsehpreis" vorgestellt und jetzt als Maxi zu haben: "Steve McQueen". Der Opener von "C'mon C'mon" und zweitbester Song des Albums scheint garnicht aus dem unserem Jahrzehnt zu stammen. Sheryl wird ihrer Absicht gerecht, den Seventies Sound einzufangen und hört sich wiklich an wie ihre Lieblingsband "Heart". "Steve McQueen" ist klasse Westcoast-Rock mit der wohl besten Rockstimme unserer Zeit.Auch inhaltlich geht es wieder mal zur Sache: "We got rockstars in the Whitehouse and all our popstars look like porn (...)" mit beissendem Spott zieht Sheryl über die Musikszene her, mit dabei wie immer ein gehöriger Schuß (Selbst-)Ironie. Wenn sie singt "All I need is a fast machine and I'm gonna make it allright" so ist das selbstverständlich nicht ganz ernst gemeint, allerdings schwingt doch ein bisschen Sehnsucht nach den guten alten, rebellischen Zeiten mit, eben den Zeiten von Steve McQueen, in denen Rockstars gegen alles zu sein hatten und im Weißen Haus sofort verhaftet worden wären - und in denen es noch keine Popstars gab, wie sie heutzutage die Musiksender überschwemmen. Dann hätte das Video zu "Steve McQueen" wohl eine Chance. Schade nur dass der Song hierzulande wohl kein Sommerhit wird (ausser unter Leuten, die was von Musik verstehen)"Steve McQueen" hat zwar alle Qualitäten, doch scheinen Viva und Konsorten ja ohnehin eine Abneigung gegen gute, "anachronistische" Musik zu haben. Also ist es vielleicht besser so dass Sheryl trotz 45 Millionen verkaufter Platten in Deutschland ein Geheimtipp bleibt und nicht, wie leider Gottes Alanis Morissette, so marktorientiert wird sondern eine Künstlerin bleibt, die keinem was zu beweisen braucht.


Glowstars
Glowstars
Wird angeboten von jazzfred1975
Preis: EUR 13,45

10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie in einem Traum, 13. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Glowstars (Audio CD)
Dieses Album ist keine Ansammlung von Songs. Es ist ein mit seichten Klängen untermalter Gedichtband. Nur das düstere "My Fidelity", "Glowstars" und "Spirit In You" sind "richtige" Songs mit Gitarre und Melodie.
In den restlichen Stücken trägt Heather mit ihrer Elfenstimme wunderbare Gedichte vor, untermalt mit wabernden Keyboardsounds, die sie mal spricht mal singt, die aber immer wundervoll sind.


C'mon, C'mon
C'mon, C'mon
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als "Soundtrack of your summer"..., 11. April 2002
Rezension bezieht sich auf: C'mon, C'mon (Audio CD)
... bezeichnet Sheryl Crow ihr neues Album. Den Sound ihrer "wilden Jahre" wollte sie einfangen, als sie im verbeulten Cabrio über die Highways gebrettert ist und dabei Lynyrd Skynyrd oder Led Zeppelin gehört hat. Das ist ihr gelungen. 100%ig. Als "Soak Up The Sun" herauskam gab es erst Zweifel ob ihr Songwriting weniger anspruchsvoll wird. "C'mon C'mon" beweißt mit aller Gewalt das Gegenteil. Perfecter Westcoast- Southern Rock mit Gitarrenriffs und dem typischen Marshall-Verstärkersound wie aus den Sixties oder Seventies. Alles sehr viel rockiger als sonst. Stimmlich zieht Sheryl wieder alle Register,spielt natürlich Gitarre,Bass,Piano u.a. selbst, produziert wieder und hat viele Musikerfreunde eingeladen (die sich allerdings nur auf's "Backgroundsingen" beschränken) Zum ersten Mal spielt ihre gesamte Liveband mit. Heraus kommen wunderbar dichte Songs ob kratzig ("Steve McQueen", "Lucky Kid"), relaxed ("C'mon C'mon"), hoffnungsvoll ("It's So Easy" mit Don Henley) oder krachend- so wie der beste Song des Albums "Safe And Sound". Wer hätte gedacht das hinter der ruhigen Pianoballade, die sie vorab bei "A Tribute To Heroes" gespielt hat, so ein klasse Rocksong steckt?
Im Gegensatz zu experimentellem, mit Grammys belohntem Vorgänger "The Globe Sessions", geht "C'mon C'mon" einen sichereren Weg, ist aber (fast) ebenso gut. Klasse!


Soak Up the Sun
Soak Up the Sun
Wird angeboten von Music-CD-Connect-recordStore_Germany
Preis: EUR 19,80

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mmh..., 26. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Soak Up the Sun (Audio CD)
Das ist es also. Nach 3 Jahren endlich wieder neues Material von Sheryl. "Soak Up The Sun" ist die erste Singleauskopplung und weist den Weg in eine neue Richtung. Beim Hören asoziiert man sofort die Bilder, wie sie im dazugehörigen Video zu sehen sind: in einem schönen Amischlitten die Küste im Sonnenlicht entlang fahren, surfen und am Lagerfeuer Gitarre spielen. Enjoy the simple things in life. Machen wir, Sheryl, und genau mit diesem Song im Kopf.
Auch die anderen zwei Songs der Maxi sind was neues. "Chances are": Akustikgitarre raus und weiter geht's mit der Lagerfeuerromantik nur diesmal zu späterer Stunde, wenn man etwas melancholischer wird.
"You're Not The One": Ein Experiment. Neue Klänge bei Sheryl mit Stevie Nicks`Lyrics. Seltsam und nicht ganz so gut.
Dann gibt's noch eine Version von "Soak Up The Sun". Die ist aber nur etwas länger, ansonsten unverändert. Schade, denn eine Akustikversion wäre nicht schlecht gewesen, denn der Beat kann einen stören.
Kurz: Etwas näher am Mainstream aber zum Glück noch weit genug weg. (Das Album wird besser, hab ich zumindest gehört, denn ich war leider nicht am 25.3 in München grmpf!!!)


Tuesday Night Music Club
Tuesday Night Music Club
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 5,49

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anständig, 3. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Tuesday Night Music Club (Audio CD)
Nach diesem Album hat sich Sheryl Crow's Stil gewandelt (zum besseren). Das soll aber dieses, ihr Debütalbum, in keinster Weise abwerten. "All I Wanna Do" machte sie schließlich berühmt.In "We Do What We Can" beweist sie, wozu ihre Stimme wirklich fähig ist.Ihr Vater spielte in einer Jazzband Trompete und tut es auch hier. Blues in Vollendung der einen regelrecht versinken lässt. Ansonsten gibt es mal kratzbürstiges ("The NaNa Song")oder relaxstes ("I Shall Believe") alles wirklich klasse gesungen und minimalistisch gespielt. Ein auf seine Art rundherum gutes Album.
(Tipp: Guckt euch "Sheryl Crow: Live in London" (VHS)an!)


Seite: 1 | 2