Profil für MoonShining > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von MoonShining
Top-Rezensenten Rang: 26.000
Hilfreiche Bewertungen: 100

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
MoonShining (Münsterland/ Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Der Koreakrieg [2 DVDs]
Der Koreakrieg [2 DVDs]
Preis: EUR 18,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu sehr technische Dokumentation über den vergessenen Krieg, 10. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Koreakrieg [2 DVDs] (DVD)
Keine Frage- diese Dokumentation gibt den geschichtlichen Verlauf des Koreakrieges zusammengefasst auf zwei DVD-Scheiben wieder. Allerdings steht in der Dokumentation sehr der militärische Blickwinkel im Vordergrund. Auch fehlen Informationen zu Kriegsverbrechen auf beiden Seiten, die begangen worden sind. Die Einzelschicksale der Zivilisten, wie viele Familien durch den Krieg getrennt worden sind und immer noch trennen. Auch kommt es der politische Aspekt ziemlich kurz.
Was viele Menschen nicht wissen, nämlich dass der Koreakrieg die letzte Warnung an beiden Parteien war, wie es dann am Ende ausgehen wird, wenn es wirklich zum bitteren Ende gekämpft wird, wurde im Film aber sehr deutlich. Dass dieses "Experiment" in einem kleinen Land ausgetragen worden ist mit dem Ergebnis dass über 2 Millionen Menschen ihr Leben lassen mussten und ein Land mit sehr langer reichhaltiger historischer Vergangenheit in die Steinzeit zerstört wurde und heute immer noch geteilt ist, ist mehr als eine Tragödie.


Das geraubte Leben des Waisen Jun Do: Roman
Das geraubte Leben des Waisen Jun Do: Roman
von Adam Johnson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Recherche in einem Roman verpackt, 13. Juni 2013
Zum Inhalt möchte ich auf die zahlreichen Inhaltsangaben anderer Rezensenten bzw. auf die Zusammenfassung von Amazon hinweisen.
Man merkt schon auf den ersten Seiten des Buches, dass der Autor sich mit dem Thema lange auseinander gesetzt hat und die gute Recherchearbeit wurde schließlich mit dem Pulitzer-Preis belohnt. Viele Kritiker meinten, dass der diesjährige Preisträger das Resultat des politischen Kalküls war und weniger die literarische Leistung gewürdigt wurde. Zugegeben das Buch ist keine literarische Höchstleistung, aber im Buch erkenne ich Dinge wieder, die ich in einigen Berichten der Flüchtlingen gelesen habe. Somit ist das Buch nicht nur ein Roman sondern eine zeitkritische Dokumentation über ein verschlossenes Land, über das man hierzulande sehr wenig erfährt. Andere Kritiker meinen, dass der Autor zu stark aus der Sicht eines Amerikaners geschrieben hätte. Aber dann frage ich mich, wie er hätte sonst schreiben sollen? Er ist eben ein amerikanischer Schriftsteller und er hat einen Pulitzer-Preis bekommen keinen Kleist-Preis. Auch hat der Autor nicht der verbreiteten Klischees bedient, wie manche Kritiker behaupten. Manche Kritiker scheinen eben nicht zu wissen, wie schrecklich das Leben in Nordkorea tatsächlich ist. Diese Leute sollten sich die Mühe machen und die Berichte der Flüchtlinge aus Nordkorea durchlesen. Wie der Autor in einem Interview gesagt hat, ist die Realität in Nordkorea noch viel schlimmer als im Buch beschrieben.
Das Buch ist für die meisten Leser hierzulande thematisch kein leichtes Buch. Daher scheinen einige Leser damit Probleme zu haben. Für mich war das Buch deswegen interessant, weil das Buch die ambivalente Rolle des Hauptprotagonisten nämlich als Täter (Kidnaper von japanischen Zivilisten) und gleichzeitig als Opfer des Systems verdeutlicht.
Insgesamt ist das ein lesenswerte Buch für zeitkritsche Menschen, die Stoff zum Nachdenken benötigen. Aber sicher keine Empfehlung für diejenigen, die eine leichte unterhaltsame Literatur wünschen.


Nong Shim Instantnudeln Shin Ramyun, sehr scharf, 20er Pack (20 x 120 g Packung)
Nong Shim Instantnudeln Shin Ramyun, sehr scharf, 20er Pack (20 x 120 g Packung)
Preis: EUR 16,80

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für den Hunger zwischendurch, 6. Juni 2013
Shin Ramen ist der Marktführer in Südkorea unter den Instantnudeln und das zu Recht. Der Hersteller Nong Shim hat lange Erfahrung als Instantnudel-Hersteller und ist eines der bedeutenden Lebensmittelhersteller dort. Nun gibt sie diese auch in Deutschland. Es gibt inzwischen auch sogenannte "weiße Sorten", die mild schmecken und nicht so scharf sind. Man kann die Nudelsuppe mit zusätzlichen Zutaten anreichern. Auf jeden Fall ist diese Alternative viel günstiger und gesünder als Fastfood Nr. 1 in Deutschland, nämlich Bratwurst mit Pommes rot/weiß und außerdem nicht nur als Studentennahrung geeignet.


Ohne Fleiß kein Reis: Wie ich ein guter Deutscher wurde
Ohne Fleiß kein Reis: Wie ich ein guter Deutscher wurde
Preis: EUR 8,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoll auf den Punkt gebracht, 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Martin Hyun beschreibt in diesem Buch eine Problematik in Deutschland, die es schon seit Jahrzehnten gibt, aber trotz intensiver Bemühungen der Politik und der Integrationswilligen scheinbar immer noch nicht lösbar erscheint. Es geht um das Integrationsproblem in Deutschland, das trotz der Alarmsignale aus der Wirtschaft, der Demographie-Experten und auf unzähligen Gipfeln bei der Kanzlerin, nicht gelöst wird.
Der Autor kann dabei selbst als prädestiniertes Beispiel dienen und zeigt wie schwer er es hier hat: Obwohl er hoch qualifiziert, die deutsche Sprache perfekt beherrscht, die deutsche Kultur angenommen, sogar ein hervorragender Eishockeyspieler ist und humorvoll ausdrücken kann, kann er weder einen Job noch eine Frau fürs Leben findet. Nein, stattdessen scheint seine Herkunft für viele in diesem Land eine wichtigere Rolle zu spielen: Er wird als ein Chinese klassifiziert, obwohl er hier geboren und Deutscher ist, oder manche
befürchten, dass sein Haustier nicht sicher ist, weil der "Fremde" vielleicht daran interessiert sein könnte, es zu verspeisen.

Schön finde ich das Buch vor allem deswegen - obwohl das Thema eigentlich sehr ernst ist - findet der Autor eigenen Weg es auf humoristischer Weise ohne dabei das nötige Taktgefühl zu verlieren die Probleme beim Namen zu nennen.

Auch wenn ich viele seiner Kritiken verstehe und nachvollziehen kann, muss ich einen Kritikpunkt nennen. Sicher können die verantwortlichen Politiker selbst damit anfangen, indem sie beispielsweise versuchen einen Bewerber mit Migrationshintergrund einzustellen. Nur wird das generell schwierig für einen Bewerber von Außen, wenn die Politiker bevorzugt jemand aus eigener Familie einstellen (siehe Bayern) und außerdem warum sollte man einen Bewerber mit Migrationshintergrund vorziehen, wenn z.B. auch Behinderte, Frauen, Ältere, junge Menschen ohne Berufserfahrung, Langzeitarbeitlose usw. auch schwer haben? Schließlich sollte man auch nicht vergessen, dass das Integrationsproblem selbst in typischen Einwanderungsland USA gibt, denn dort haben die einheimischen Indianer bis heute nicht geschafft, die vielen Einwanderer aus aller Herren Länder zu integrieren: sie leben selbst bevorzugt von den Migranten abgeschotteten Ghettos und wie ich gehört habe, betreiben manche von ihnen Casinos und viele sind süchtig nach Feuerwasser...
Wie man sieht, bin ich auch nicht ganz vor Vorurteilen gefeit.

Meine Empfehlung! Dies gilt sowohl für Voll-, Teil als auch Nichtintegrierte.


Flucht aus Lager 14
Flucht aus Lager 14
von Blaine Harden
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gehört zum Unterrichtsmaterial in den Schulen, 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flucht aus Lager 14 (Gebundene Ausgabe)
Im Geschichtsunterricht haben wir häufig darüber diskutiert, wie die Menschen im 3. Reich all die Greueltatetn "vor ihren Häusern" zu lassen konnten- es waren ja sicher nicht alle Nazis oder Mitläufer gewesen.
Sicher können wir die gleiche Frage heute noch einmal stellen. Wie können wir im 21. Jahrhundert so etwas noch zulassen? Die Südkoreaner scheinen eher mit ihrem materialistischen Vorankommen in der Ellenbogengesellschaft beschäftigt zu sein, als etwa für die Flüchtlinge aus Nordkorea zu interessieren oder mit der Situation in Nordkorea zu beschäftigen. Die Medien rezitieren lieber die Drohungen der nordkoreanischen Propaganda statt Berichte über die KZs in Nordkorea und Menschenrechtsituation in Nordkorea zu berichten.
Mich hat das Buch sprachlos gemacht - ich hatte dabei schon einige Erfahrungsberichte der Flüchtlinge aus Nordkorea gelesen.
Das Buch ist ein Spiegel unserer Gleichgültigkeit und eine Mahnung zugleich. Ein Muss für zeitkritische und nachdenkliche Menschen.


Fettnäpfchenführer Korea: Auch ein Affe fällt mal vom Baum
Fettnäpfchenführer Korea: Auch ein Affe fällt mal vom Baum
von Jan-Rolf Janowski
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wichtige Ergänzung zu einem Reiseführer, 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Autor, der mehrere Jahre in Südkorea für einen koreanischen Radiosender gearbeitet hat und eine Vielzahl von Deutschen als Interviewpartner hatte, die in Südkorea verbracht haben oder dort arbeiten und leben, beschreibt viele Alltagssituationen in zwei jungen fiktiven Koreabesucher. Er will damit den Reisenden nicht belehren, in dem er einfach schreibt, "Du sollst dies oder jenes nicht tun" sondern gibt auch die nachvollziehbaren Gründe warum das so ist. Es ist sehr verständnisvoll, respektvoll und teilweise sehr lustig beschrieben.
Die Beispiele sind sehr reel und könnten durchaus hier oder dort schon im Öfteren tatsächlich passiert sein.
Manchen hätte das Buch sicher viel geholfen, die unvorbereitet dorhin gereist sind und dort aus Verständnislosigkeit mit negativer Erinnerung nach Deutschland zurückgekommen sind oder gar die "schockierenden" Erlebnisse in einem Buch verarbeitet hat...
Das Buch ist sicher eine wichtige Ergänzung zu einem Korea-Reiseführer.


Trotec Luftentfeuchter TTR 55 S (8.7 Liter/Tag) für ungeheizte Räume unter 13°C
Trotec Luftentfeuchter TTR 55 S (8.7 Liter/Tag) für ungeheizte Räume unter 13°C
Wird angeboten von Trotec
Preis: EUR 169,95

5.0 von 5 Sternen Guter zuverlässiger Adsorptionsentfeuchter, 21. Januar 2013
Ich habe einige Jahre in einer Kellerwohnung gelebt, wo regelmässig enteuchtet werden musste (Querlüftung und Heizen reichten nicht aus).
Hatte sowohl mit einem konventionellen Trockner (mit Kompressortechnik) auch als mit einem Adsorptionstrockner (beide Geräte von deLonghi) schlechte Erfahrung gemacht, weil beide nach Ablauf der Garantiezeit versagten. Also, wollte ich danach ein anderes Gerät von einem anderen Hersteller und bin auf dieses Gerät gestoßen. Das Gerät ist eher schlicht und vom Design her nicht so anspruchsvoll wie von anderen Hersteller aber arbeitet sehr zuverlässig. Mittlerweile habe ich das Gerät über 3 Jahre fast täglich im Einsatz.
Ein Adsorptionsgerät hat den Vorteil, dass es nicht so laut ist wie Trockner mit Kompressortechnik. Ein Adsorptionsgerät basiert auf die Fähigkeit von Zeolithen Wasser zu adsorbieren, dabei wird das Material heiß. Inzwischen wird diese Technik auch in hochpreisigen Geschirrspüler eingesetzt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Entfeuchtleistung auch bei relativ niedriger Temperatur nicht wesentlich absinkt, was bei Kompressortechnik der Fall ist. Ein Nachteil ist wohl der höhere Stromverbrauch.
Ansonsten finde ich speziell bei dem Gerät sehr gut, dass es eine eingebaute Automatikfunktion hat, was auch wirklich gut funktioniert (stellt automatisch auf ca. 50% rel. Luftfeuchtigkeit ein), die Luft wird dabei etwas erwärmt (positiver Nebeneffekt im Winter), das Gerät sehr Kompakt ist und eine automatische Luftschwenkfunktion hat. Schließlich ist das Gerät so leicht, dass es mühelos transportiert werden kann (ein Kompressorgerät ist deutlich schwerer).
Auch wenn das Gerät deutlich leiser ist als ein Kompressorgerät, würde ich nicht nachts im Schlafzimmer einsetzen. Der Lüfter ist auch im leisen Betrieb deutlich hörbar.
Inzwischen wohne ich in einem Neubau und setze dieses Gerät weiter ein weil ein Neubau eben noch rel. hohe Luftfeuchtigkeit besitzt.


Noxon iRadio 360 Internetradio mit LC-Display (20 Watt)
Noxon iRadio 360 Internetradio mit LC-Display (20 Watt)
Preis: EUR 169,00

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen An Lächerlichkeit nicht zu übertreffen, 2. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe zuvor einige Rezensionen hier durchgelesen und mich anstecken lassen dieses Produkt für meine Mutter zu erwerben. Es lief auch einige Wochen problemlos. Dann plötzlich bootete das Gerät immer neu und man konnte das Gerät nicht nutzen. Habe das Gerät dann an den Händler zurückgeschickt. Nach langer Wartezeit - weil angeblich Terratec nicht fägig war nachzuliefern, bekam ich endlich Ersatz.
Mit großer Hoffnung habe ich dann das Gerät angeschlossen und fertigkonfiguriert. Aber es tat sich nichts. D.h. jedesmal meldet, das Gerät, dass verbunden wurde dann passierte wieder ein Auto-Reboot. Weder über Lan noch über WLAN funktionierte das. Also, hatte ich gedacht, vielleicht liegt es an meiner Netzwerkkonfiguration und habe meinem Bruder das Gerät ausgeliehen. Bei ihm das gleiche Problem.
Weil das Internetradio ein Geschenk war und meine Mutter ziemlich verärgert war, habe ich inzwischen als Ersatz ein Logitech Squeeze Touch gekauft. Ausgepackt, angeschlossen, konfiguriert und es lief - das alles hat nicht 10 Minuten gedauert. Das Gerät läuft immer noch ohne Probleme.

Derweil weigerte sich der Händer meine Erfahrung mit Noxon zu glauben(hätte ich ähnlich reagiert) und daher habe ich direkt bei Terratec angerufen.
Ich solle das Gerät an Terratec schicken. Nur ca. 2 Wochen kam das Gerät wieder. Ausgepackt, angeschlossen und immer noch der gleiche Fehler. Angeblich hätten sie ein komplett neues Gerät eingepackt, was ich nicht glauben kann, da das Gerät Gebruachsspuren aufwies. Nach dem Fertigkonfigurieren sagt Noxon, dass es verbunden wurde, dann gibt es wieder Reboot. Und das wiederholt sich endlos. Ich kann es einfach nicht glauben, dass eine deutsche Firma sich so etwas erlaubt. 3 defekte Geräte in Serie und mieserable Garantieleistung.
Da das Gerät von Logitech problemlos läuft, kann ich einen Fehler meinerseits ausschließen.

Die Rezensionen hier sollen die potenziellen Kunden dazu anregen ein Produkt zu erwerben oder auch nicht zu erwerben. Ich habe von den vielen Rezensionen leiten lassen dieses Produkt zu erwerben und ich kann allen Usern raten, dieses Produkt nicht zu kaufen. Vielleicht hatte ich Pech und habe drei defekte Geräte in Folge erwischt. Aber wenn eine Firma so eine schlecht QM-Abteilung hat dann können die Produkte von der Firma auch nicht gut sein. Mal schauen, ob ich das Gerät zurückgeben kann - aber ich glaube kaum, dass ich Erfolg haben werde.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 7, 2012 12:19 PM MEST


Schlaflos in Seoul: Korea für ein Jahr
Schlaflos in Seoul: Korea für ein Jahr
von Vera Hohleiter
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Amüsant aber sehr subjektiv, 26. April 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist kein Reiseführer über Seoul - die Hauptstadt Südkoreas.
Das Buch ist auch kein Lehrbuch über ein Land, das so weit weg von Deutschland liegt, dass wir nur dann Meldungen in den Zeitungen lesen, wenn dort wieder einmal eine Krise gibt, weil Nord-Korea eine Drohung ausgesprochen hat oder weil in Süd-Korea Präsidentenwahl stattfindet. Ansonsten weiß man höchstens dass viele Produkte wie Autos, oder Monitore oder etwa Handys aber auch Containerschiffe aus dem Land der Morgenröte zu uns kommen. Weiß man aber über die Leute, die dort leben und über die Kultur des Landes? Wohl eher wenig.
Diese Lücke möchte die Autorin schließen und gleichzeitig möchte sie ihre Ehrfahrungen, die sie dort gemacht hat, berichten. Sie schreibt amüsant und ich musste aus meiner eigenen Erfahrung über einige Dinge schmutzeln. Allerdings scheint in dem Buch die Perspektive der Autorin allzu dominieren.
Sie beklagt sich an vielen Stellen, dass sie allein gelassen wurde. Als würde alles nur um sie drehen und die Gastgeber hätten nichts anderes zu tun. Außerdem spricht sie viele negative Dinge, die allerdings nicht typisch koreanisch sind, sondern überall passieren könnte an und ettiketiert diese Attribute als seien sie typisch koreanisch. Zumindest könnte der Leser so verstehen, wenn er liest - auch wenn die Autorin vielleicht nicht direkt so gemeint hat. Außerdem scheint sie nicht alle Eigenheiten der Koreaner verstanden zu haben. Womölgich hat sie nicht ausreichend Zeit gehabt das Land näher kennenzulernen. Sie hat z.B. wenig Verständnis dafür warum viele Koreaner die Japaner hassen, auch wenn die meisten Japaner mit dem Kriegsverbrechen in der Besatzungszeit sowie im 2. Weltkrieg nichts zu tun hatten. Während Deutschland mit der eigenen historischen Vergangenheit intensiv auseinander gesetzt hat, hat Japan es versäumt bzw. einfach verdrängt.
Allerdings muß die Autorin auch verstehen, denn die Kultur in dem Land ist in der Tat deutlich anders und es ist nicht einfach sich dort so schnell "einzuleben". Daher pflegte sie eher mit ihren ausländischen Freundinen statt Kontakte zu den Einheimischen zu suchen. Im Übrigen könnte man an diesem Beispiel die "Parallelgesellschaft" nicht nur in Deutschland sondern an vielen Orten der Welt erklären.
Zwar hat sie manche Dinge sehr spitz formuliert und sie nimmt auch kein Blatt vor dem Mund - aber ich finde trotzdem nicht OK, dass manche Koreaner sie im Internet scharf angegriffen haben. Manche Koreaner müssen lernen, mit Kritiken umzugehen. Ich finde trotzdem das Buch sehr amüsant und lesenswert als Einstiegslektüre. Wer allerdings das Land näher und intensiver kennenlernen möchte, sollte auch andere Erfahrungsberichte lesen. Am Besten allerdings: man reist selbst dorthin. Übrigens 2010-2012 ist Korea Visit Year.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 13, 2012 4:35 PM MEST


Gehirntraining mit Dr. Kawashima
Gehirntraining mit Dr. Kawashima

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spiel gut - Leider Fehlproduktion erwischt! - Kopierschutz., 20. Oktober 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Mann kennt das Spiel aus Nintendo DS-Welt und das war auch der Grund, weswegen ich mir dieses Spiel erworben habe. Leider bemerkte ich nach der Installation, dass ich eine englische Version erwischt hatte. Obwohl das Handbuch, die Hülle sogar das CD-Cover auf Deutsch bedruckt war, war die Software komplett auf Englisch! Für mich wäre es kein Problem gewesen, jedoch ist meine Mutter überfordert mit ihrem schlechten Englisch noch englische Wörter zu merken, denn bei einigen Übungen geht es ja darum. Zudem mußte ich bemerken, dass die CD mit Kopierschutz versehen ist. So dauerte das Starten des Spiels fast immer eine Ewigkeit - extrem Nerven raubend. Hätten die Marketingleute von BBG Entertainment nicht andere Lösung einfallen lassen können? Ich wollte den Fehler des Produktes bei der Vertriebsfirma melden und stelle fest, dass die Internetseite nicht einmal Kontaktdaten veröffentlicht. Für Das Spiel hätte ich 4-5 Sterne verpasst. Aber wegen der schlampigen Qualitätskontrolle (falsche Lokalisierung auf CD), wegen der schlechten Umsetzung des Kopierschutzes sowie wegen der unmöglichen Internetpräsenz vergebe ich nur 3 Sterne und damit kommen sie noch gut weg. Sorry Dr. Kawashima - vielleicht suchen Sie das nächste Mal andere Partner aus.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 21, 2009 12:42 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3