Profil für Schröder > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schröder
Top-Rezensenten Rang: 24.662
Hilfreiche Bewertungen: 125

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schröder

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
LG BP730 3D Blu-ray-Player mit Magic Remote (UltraHD, WiFi, DLNA) schwarz
LG BP730 3D Blu-ray-Player mit Magic Remote (UltraHD, WiFi, DLNA) schwarz
Wird angeboten von CG Hard- und Software GmbH ( alle Preise inkl. MwSt, AGB unter Verkäufer-Hilfe)
Preis: EUR 147,53

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Player mit Lovefilm (Instant Prime) auf Umwegen, 30. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach Durchsicht der Rezensionen hier habe ich mir den LG BP 730 mit etwas gemischten Gefühlen bestellt. Mein 3 Jahre alter LG BX580 spielte auf einmal keine DVD's mehr ab. Da wir die Filme für unseren 5 jährigen überwiegend auf DVD haben, musste ein Neuer her. Mein weiteres Equipment besteht aus einem 2013er LG Smart-TV und einem Yamaha Receiver der Oberklasse. Von daher kam für mich –um eine gute Einbindung zu gewährleisten- entweder nur wieder LG oder ein Yamaha Blu Ray in Frage. Letztendlich habe mich für LG entschieden. Eigentlich hätte ein einfacher Player gereicht da mein LG TV eine umfangreiche Smart Sektion hat. Allerdings hat mich die Möglichkeit gereizt, evlt. eine Lovefilm App (Instant Prime) auf dem Player zu haben. Ende letzten Jahres hat die APP auf meinem TV etwas rumgezickt und teilweise den Dienst verweigert. Falls das nochmal vorkommen sollte wäre es schön mit dem Blu Ray Player eine Alternative zu haben. Leider ist die Lovefilm App „standardmäßig“ nicht auf dem LG BP 730 installiert. Aber dazu mehr weiter unten…..Glücklicherweise habe ich das Gerät bei Warehouse-Deals für unter 100€ mit Zustand „wie Neu“ ergattern können. Nachdem ich das Gerät angeschlossen habe ,führte ich erst mal das Software Update durch. Einstellung und Netzwerkinstallation erfolgten einfach und auf Anhieb. Nach den teilweise doch sehr kritischen Rezensionen hier prüfte ich Tage den Player etwas intensiver und ausführlicher. Die beschrieben Probleme wie Verlust der Einstellungen, Netzwerkabrisse, Softwareaufhänger und Einfrieren des Bildes sind (bisher) beim mir gänzlich ausgeblieben. Ebenso ist nach dem Update auch das Slot in Laufwerk noch beleuchtet. Lediglich einmal hat der Player bisher einen Aufhänger gehabt. Aber das kam bei meinem alten Player gelegentlich auch vor. Der Player zeigte bisher seinen einzigen Aufhänger als ich die „Ländereinstellung“ unter „Smart Einstellungen“ des Players auf „UK“ geändert habe. Der Player „fror“ kurz ein, sodass ich das Gerät neu einschalten musste. Die Einstellungen wurden jedoch erfolgreich übernommen mit dem Ergebniss, dass nun unter Apps auch die Lovefilm App nutzbar ist. Man kann sich direkt mit seinen Login Daten anmelden und hat sogar eine deutsche Menu-Führung. Allein dafür hat der Player bereits 5 Punkte verdient!!!! Warum Standardmäßig die Lovefilm App nicht auf dem Player ist kann ich nicht verstehen. Bisher hat mich der LG Player nicht enttäuscht und auch die Laufwerkgeräusche sind m.E nicht zu aufdringlich. Der Player spielt alle Medien (CD, DVD, Blu Ray und Blu Ray 3D) sehr gut ab. Die mitgelieferte Motion Fernbedienung reagiert meiner Meinung nach her nicht so gut wie die Motion FB des LG TV's. Allerdings kann ich die alte FB unseres defekten Blu Rays im kompletten Umfang nutzen.

Update 05/2014
die Instant Prime App funktioniert nun nicht mehr. LG hat über den ZUgriff über IP Adressen ausserhalb des UK verhindert. Dafür gibt es auf jeden Fall Puntabzug!
Gott sei Dank hab ich noch einen Smart TV aber es ist nervig, dass LG so ein Politikum aus der App macht. LG sollten lieber mal an einer Verbesserung ihrer Handy-Update's arbeiten als an solchen Dingen...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 4, 2014 7:24 PM MEST


Dali Zensor 3 Kompaktlautsprecher | Farbe: Wallnuss hell
Dali Zensor 3 Kompaktlautsprecher | Farbe: Wallnuss hell
Wird angeboten von Media Seller OHG
Preis: EUR 398,00

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dali Zensor 3 vs. Nubox 381, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer sich heutzutage auf die Suche nach neuen (Regal)lautsprechern begibt, kommt – neben diversen anderen Herstellern- zwangsläufig auch auf die Firmen Dali und Nubert.
So war es auch bei mir der Fall. Ich habe mir Anfang des Jahres einen neuen AV Receiver gegönnt (Yamaha RX V1073) mit dem ich allerdings überwiegend Stereo höre. So ganz möchte ich aber insbesondere bei 3D Filmen nicht auf 5.1 verzichten. Bisher nutzte ich als Lautsprecher ein System von Jamo (Front S604, Surround S602, 6Cen und Sub200). Der S604 ist der kleine Bruder der S606 und entspricht den Abmessung her fast denen der Dali Zensor 3. Im Grunde genommen haben die Jamo's ihren Job schon sehr gut gemacht- insbesondere beim Film und Blu-Ray. Im Stereobetrieb hatte ich jedoch immer den Eindruck, dass mir bei der S604 -insbesondere bei leiser Musik- irgendwas fehlte.

Mit der Anschaffung des neuen Receivers kam dann auch der Wunsch nach neuen Regallautsprechern. Standlautsprecher kommen für mich persönlich nicht in Frage.

Nach diversen Recherchen kamen also die Nubox 381 und die Zensor 3 zu mir nach Hause.

Um es kurz zu machen, habe ich die Dalis direkt wieder zurückgeschickt. Dies lag zum einem daran, dass die eine Box bereits zwei Kratzer auf dem Klavierlack hatte und die andere Box einige Kratzer auf dem Tieftöner aufwies! Zum anderen, dass ich klanglich (Stereo) absolut keinen Unterschied zu den Jamo S604 feststellen konnte!

Schade, optisch waren – im Gegensatz zu den Nuberts- die Dali's mein Favorit.
Die Ansicht der Dali's ohne Staubgitter hat schon was mit ihrer Front aus Klavierlack und dem leicht rötlich abgesetzten Tieftöner.

Die Nuberts hingegen haben für mich eher einen etwas aus den 70ern angehauchten Touch…. Aber das ist natürlich Geschmackssache und der Klang ist natürlich das ausschlaggebende…

Was die Verarbeitung angeht bekommt die Dali schon mal einen deutlichen Punktabzug aufgrund der Kratzer. Ich weiß nicht, ob mir hier ein paar Rückläufer andrehen wollte oder ob dies wirklich Herstellerfehler waren. Lässt man die Kratzer außer Acht, sind beide Boxenpaare tadellos verarbeitet. Die Nubert kommt mit Ihrem Metallrahmen unter der Stoffabdeckung für mich persönlich etwas wertiger daher als die Dali's mit ihrem Plastikrahmen.

Nun zum Klang (wobei die Klangbeschreibung meine subjektive Wahrnehmung wiederspiegelt und diese jeweils abhängig von den individuellen Räumlichkeiten ist)

Wenn auch nur leicht ist die Nubox für mich der Gewinner. Die Auflösung ist irgendwie feiner, detaillierter und lebendiger für mich und bietet ein etwas fülligeres aber helleres Gesamtvolumen. Den Tiefgang empfinde ich bei beiden Boxen ähnlich wobei der Bass bei den Nubert's etwas mehr „Kick“ hat. Was ich zudem an der Nubox schätze, ist der Kippschalter auf der Rückseite mit dem man die Boxen auf eine „lineare“ oder „brillantere“ Wiedergabe einstellen kann (die Höhen werden dabei etwas angehoben- ich persönlich finde das sehr angenehm).

Allerdings ist die Dali jetzt keine schlechte Box. Wenn ich die Leistung/Klangqualität der Lautsprecher in Prozenten ausdrücken müsste würde ich sagen, wenn die Nubert's 100% bringen, so bringen die Dali's um die 95% (+/-). Ein Eintausch meiner Jamo's zugunsten der der Dali's wäre aber keinesfalls für mich in Frage gekommen!

Ich habe mir aktuell noch 2x DS 301 Dipol Speaker für den Rear-Einsatz von Nubert bestellt und werde jetzt wohl mein kpl. System auf Nubert Lautsprecher umstellen.


Nubert nuBox 381 - Kompaktbox (Stück)
Nubert nuBox 381 - Kompaktbox (Stück)

5.0 von 5 Sternen Nubox 381 vs. Dali Zensor 3, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer sich heutzutage auf die Suche nach neuen (Regal)lautsprechern begibt, kommt – neben diversen anderen Herstellern- zwangsläufig auch auf die Firmen Dali und Nubert.
So war es auch bei mir der Fall. Ich habe mir Anfang des Jahres einen neuen AV Receiver gegönnt (Yamaha RX V1073) mit dem ich allerdings überwiegend Stereo höre. So ganz möchte ich aber insbesondere bei 3D Filmen nicht auf 5.1 verzichten. Bisher nutzte ich als Lautsprecher ein System von Jamo (Front S604, Surround S602, 6Cen und Sub200). Der S604 ist der kleine Bruder der S606 und entspricht den Abmessung her fast denen der Dali Zensor 3. Im Grunde genommen haben die Jamo's ihren Job schon sehr gut gemacht- insbesondere beim Film und Blu-Ray. Im Stereobetrieb hatte ich jedoch immer den Eindruck, dass mir bei der S604 -insbesondere bei leiser Musik- irgendwas fehlte.

Mit der Anschaffung des neuen Receivers kam dann auch der Wunsch nach neuen Regallautsprechern. Standlautsprecher kommen für mich persönlich nicht in Frage.

Nach diversen Recherchen kamen also die Nubox 381 und die Zensor 3 zu mir nach Hause.

Um es kurz zu machen, habe ich die Dalis direkt wieder zurückgeschickt. Dies lag zum einem daran, dass die eine Box bereits zwei Kratzer auf dem Klavierlack hatte und die andere Box einige Kratzer auf dem Tieftöner aufwies! Zum anderen, dass ich klanglich (Stereo) absolut keinen Unterschied zu den Jamo S604 feststellen konnte!

Schade, optisch waren – im Gegensatz zu den Nuberts- die Dali's mein Favorit.
Die Ansicht der Dali's ohne Staubgitter hat schon was mit ihrer Front aus Klavierlack und dem leicht rötlich abgesetzten Tieftöner.

Die Nuberts hingegen haben für mich eher einen etwas aus den 70ern angehauchten Touch…. Aber das ist natürlich Geschmackssache und der Klang ist natürlich das ausschlaggebende…

Was die Verarbeitung angeht bekommt die Dali schon mal einen deutlichen Punktabzug aufgrund der Kratzer. Ich weiß nicht, ob mir hier ein paar Rückläufer andrehen wollte oder ob dies wirklich Herstellerfehler waren. Lässt man die Kratzer außer Acht, sind beide Boxenpaare tadellos verarbeitet. Die Nubert kommt mit Ihrem Metallrahmen unter der Stoffabdeckung für mich persönlich etwas wertiger daher als die Dali's mit ihrem Plastikrahmen.

Nun zum Klang (wobei die Klangbeschreibung meine subjektive Wahrnehmung wiederspiegelt und diese jeweils abhängig von den individuellen Räumlichkeiten ist)

Wenn auch nur leicht ist die Nubox für mich der Gewinner. Die Auflösung ist irgendwie feiner, detaillierter und lebendiger für mich und bietet ein etwas fülligeres aber helleres Gesamtvolumen. Den Tiefgang empfinde ich bei beiden Boxen ähnlich wobei der Bass bei den Nubert's etwas mehr „Kick“ hat. Was ich zudem an der Nubox schätze, ist der Kippschalter auf der Rückseite mit dem man die Boxen auf eine „lineare“ oder „brillantere“ Wiedergabe einstellen kann (die Höhen werden dabei etwas angehoben- ich persönlich finde das sehr angenehm).

Allerdings ist die Dali jetzt keine schlechte Box. Wenn ich die Leistung/Klangqualität der Lautsprecher in Prozenten ausdrücken müsste würde ich sagen, wenn die Nubert's 100% bringen, so bringen die Dali's um die 95% (+/-). Ein Eintausch meiner Jamo's zugunsten der der Dali's wäre aber keinesfalls für mich in Frage gekommen!

Ich habe mir aktuell noch 2x DS 301 Dipol Speaker für den Rear-Einsatz von Nubert bestellt und werde jetzt wohl mein kpl. System auf Nubert Lautsprecher umstellen.


Denon AVR-X2000 7.1 Surround AV-Receiver (Internetradio, 4k-Video, HDMI, HD-Audio, AirPlay, 150 Watt) schwarz
Denon AVR-X2000 7.1 Surround AV-Receiver (Internetradio, 4k-Video, HDMI, HD-Audio, AirPlay, 150 Watt) schwarz

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider kein Vergleich zu meinem "alten" Yamaha, 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Er sollte -aufgrund der Netzwerkfähigkeit, APP Bedienung, Webbrowser und dem ganzen Kram -meinen knapp 3 Jahre alten Yamaha AVRX467 ersetzen.

Ich höre ca. 60 -70% Stereo. Demnach ist mir ein guter Stereoklang etwas lieber als der TV/Blu-Ray- Genuss. Aber so ganz möchte ich, insbesondere bei 3D Filmen, nicht auf 5.1 verzichten.

Zum Einsatz sollte der Receiver an einem Jamo System bestehend aus Front S604, Surround S602, Center 6Cen zum Einsatz kommen. Da meiner Frau die Jamo S 606 zu groß waren hab ich mich für die S604 entschieden und als Unterstützung den Jamo Sub 200 eingebunden.

Also, voller Erwartung alles angeschlossen und verkabelt. Dann die Einmessung mit Audyssey. Ich hoffte auf einen „Aha- Effekt“. Stattdessen kam die pure Ernüchterung wie flach und zückhaltend doch der Sound im Stereomodus ist. Ich habe mir im Vorfeld im Hifi-Forum einige Anmerkungen zu den Einstellungen des Receivers durchgelesen und habe über einen Zeitraum von ca. 6 Stunden sämtliche Einstellungen probiert. Mehrfach erneut eingemessen, versucht manuell nachzubessern und schliesslich alles manuell einzustellen. Dazwischen hab ich immer und immer wieder den Receiver auf Werkszustand zurückgestellt und versucht, dass Beste mit der nächsten Einstellung aus dem Denon rauszuholen, Leider erfolglos. Trotz Umstellen von großen auf kleine Lautsprecher, mit und ohne Dynamic etc, komme ich einfach nicht an den Sound vom Yamaha dran. Die Bässe beim Yamaha sind wesentlich knackiger. Der Sound beim Yamaha wesentlich wärmer, lebendiger, voluminöser und klarer ausgeprägt. Im Vergleich hört sich der Denon –und ich bedaure wirklich das so sagen zu müssen- wie ein altes Küchenradio an. Selbst im Pure Direct Modus schlägt sich der Yamaha um längen besser.

Bevor jetzt jemand über die Jamo's meckert. Die Boxen liefern im Stereobetrieb bei meinem Yamaha- auch ohne Sub -ein ausgewogenens voluminöses Klangbild. Allerdings hab ich beim Yamaha den GEQ zugeschaltet. Evlt. hat der Denon nix vergleichbares zu dem GEQ?! Aber wie oben beschrieben klangen die Jamos auch im Direct Mode am Yamaha besser als am Denon.

Ich dachte, dass er es der Denon mit den Features und Neuheiten sehr gut mit meinem Yamaha aufnehmen kann. Leider glatt gefehlt. Stattdessen habe ich merken müssen, wir gut doch mein Yamaha ist. Vermutlich werde ich also bei der Marke bleiben und mir ein Upgrade von Yamaha gönnen.

Gruß Schröder
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 7, 2014 2:13 PM CET


Samsung Galaxy Nexus i9250 Smartphone (11,8 cm (4,65 Zoll)  Touchscreen, 16GB interner Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) titanium-silver
Samsung Galaxy Nexus i9250 Smartphone (11,8 cm (4,65 Zoll) Touchscreen, 16GB interner Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) titanium-silver
Wird angeboten von xxl-phones

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider Abstürze, 26. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Nexus jetzt knappe 2 1/2 Wochen im Einsatz und das Gerät ist mir jetzt bereits das dritte mal abgestürzt (bootet einfach neu). Auch ein Update auf die aktuelle Version 4.1.2 sowie das zurücksetzen auf die Werkseinstellung führten zu keiner Behebung des Problems. Ich werde das Gerät daher zurücksenden. In einigen Rezessionen hier wird beschrieben, dass das Problem bei Samsung wohl bekannt ist und hier wohl entsprechend reagiert werden soll. Hierzu kann ich allerdings keine Aussage treffen.
Dennoch hat das Gerät einen durchaus positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Am positivsten ist wohl die schnelle Bereitstellung der Updates durch Google selbst zu nennen. Weiterhin positiv fand ich, da auf den Nexus Geräten das "pure" Android installiert ist, dass firmenspezifische App's wie zB. Samsung Marktplace etc. gänzlich fehlen und somit nicht an der Performance zehren. Nachteil hierdurch ist allerdings auch, dass positive Anwendungen wie z.B. AllShare nicht installiert sind. Hier muss man ggfls. über den Markplatz nach Alternativen suchen. Ich habe mir Skifta-Beta installiert. Hat super geklappt. Das Update auf Jellybean lies sich über OTA problemlos einspielen und bringt eine tolle Performance mit sich. Ich habe bisher keine Samsung-Geräte genutzt da mich das Amoled Display nie so richtig überzeugte. In puncto Helligkeit der Farben gefallen mir andere Hersteller besser aber die Schwarz-Wiedergabe ist bei Amoled schon super. Aber das ist Geschmacksache. Ich habe vorher ein Quad-Core Smartphone eines anderen koreanischen Herstellers benutzt was ich allerdings wegen Staub unter dem Display zurückgeben musste(!). Im direkten Vergleich auf die Geschwindigkeit kann für mich persönlich wohl sagen, dass die Downloads und das Installieren von Anwendungen bei einem Quad-Core Gerät etwas schneller gehen. Bei "normaler" Nutzung von Telefon, Email-Abruf und ein bisschen Surfen ist der Abstand nur minimal spürbar. "Gamer und Zocker" sehen das mit Sicherheit etwas anders aber auch das kommt halt auf den Nutzer an.
Überzeugt hat mich auch die Kamera. Obwohl nur 5MP ist die Kamera superschnell und macht auch qualitativ gute Bilder.
Der Akku hält- wie bei den meisten Smartphones- locker einen Tag. Wenn man die Stromfresser ausstellt auch entsprechend länger.
Die fehlende Möglichkeit zum Einsetzen einer SD Karte stört mich persönlich weniger. 16 GB sind für meinen Bedarf vollkommen ausreichend.
Obwohl das Gerät bereits seit Ende letzten Jahres erhältlich ist, ist man mit dem Gerät m.E. immer noch aktuell und sehr gut bedient. Gerade in der Hinsicht auf weitere Updates durch Google kann man mit Sicherheit noch einiges erwarten.
Allerdings haben mich die Abstürze ein wenig erschreckt und ich werde wohl auf den großen Bruder von Samsung umsteigen.


LG P880 Optimus 4X HD Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, 1,5GHz, NFC, WiFi, Android 4.0) weiß
LG P880 Optimus 4X HD Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, 1,5GHz, NFC, WiFi, Android 4.0) weiß
Wird angeboten von CW-mobile
Preis: EUR 211,95

114 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Top Gerät mit leichtem Abzug in der "B-Note", 21. August 2012
Nachdem ich mit meinem LG Optimus Black aufgrund der absolut peinlichen und schlechten Update-Politik von LG- total unzufrieden war, hatte ich mir eigentlich geschworen, mir kein Smarthphone von LG mehr zu kaufen. Auf der Suche nach einem anderen Gerät kam mir dann doch unweigerlich das 4x HD unter die Finger. Das „Äußere“ gefiel mir sofort. Weiterhin kamen für mich kein Iphone und kein Samsung in Frage. Von meinem Iphone hab ich mich wegen Itunes schon länger getrennt und mit Samsung hatte ich –auch in anderen Produktbereichen- bisher leider nur schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hab vermutlich immer „Montags-Geräte“ erwischt…das hat geprägt. Habe mir dann doch in ungewisser Erwartung das LG in weiß bestellt.

Ok dachte ich…… gib LG noch eine Chance. Ich muss sagen, dass ich es bisher nicht bereut habe. Das Gerät macht einen soliden und flotten Eindruck. Obwohl ich mit dem Update von 10a auf 10b eine geringe subjektive Reduzierung der Performance verspürt habe bin ich immer noch begeistert. Keine Ruckler, Stotterer oder ähnliches. Preis /Leistung lässt – meiner Meinung nach- die Mitbewerber im Regen stehen. Ich denke, dass das LG noch auf ca. 400€ sinken wird. Wer dann nicht zuschlägt ist selber schuld.

Die Bedienung und insbesondere die LG UI sind intuitiv und wirklich durchdacht! Spaß macht auch die Quick-Memo Funktion. Einziges Manko ist die Kamera. Die Auslösezeit ist super. Die Qualität meiner Meinung nach auch. Lediglich mit schnellen bewegten Bildern hat die Kamera ein Problem. Da ist die im Samsung S3 schon deutlich besser. Akku hält – wenn man einige Akku-Fresser ausschaltet- gute 2 Tage (ansonsten bei intensiver Nutzung 1 Tag -aber das ist normal für Smartphones).

Normalerweise würde ich glatte 5 Punkte vergeben. Einen halben Punkt Abzug gibt es für Kamera und einen weiteren halben für leichte Verarbeitungsmängel. Die Geräte haben leichte Spaltmaße bei der Aluminiumumrandung. Ich denke, dass dies bei schwarzen Geräten weniger auffällt. Bei den weißen hingegen schon. Ich habe schon das zweite Gerät da ich das erste wegen Staubkörnchen unter dem Display umtauschen musste (der Austausch über Amazon erfolgte problemlos). Von daher kann ich in Punkto Spaltmaße diese Aussage treffen da beide Geräte diese aufwiesen.

Ich kann ansonsten wirklich nur hoffen, dass LG zügig Jelly Bean bringt und uns mit weiteren funktionalen Updates versorgt. Dann hat es die Konkurrenz echt schwer!

Update 12.09.2012
Auch mein zweites LG 4x HD hat (LEIDER) nach ca. drei Wochen erste Staubkörnchen UNTER dem Display angesetzt. Daher erfolgte eine Rückgabe. Ob ich nochmal ein LG 4x HD wage ist momentan unklar! Schade LG ! Ihr habt ein TOP-Smartphone mit für in dieser PReisklasse nicht tragbaren gravierenden Verarbeitungsmängeln geschaffen. Daher erfolgt ein weiter Punktabzug.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 27, 2013 2:36 PM MEST


One For All URC 7960 Smart Control Universal-Fernbedienung
One For All URC 7960 Smart Control Universal-Fernbedienung
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen nur kleine Einschränkungen, 28. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe die FB gestern erhalten. Einstellungen/Anpassung auf die einzelnen Geräte geht schnell und unkompliziert.
Die gängigsten Hersteller sind bereits vorinstalliert. Das erspart langes und kompliziertes ausprobieren.

Besonders gut sind die vorinstallierten "Smart-Control-Tasten" Es ermöglicht einem mehrere Geräte direkt zu kontrollieren ohne vorher die FB auf das jeweilige Gerät umzustellen. Die Funktion ist echt TOP!.

Einen Stern Abzug gibt es jedoch dafür, dass die FB meinen Yamaha Receiver nicht erkennt. Aber gut, damit kann ich leben. Insgesamt konnte ich damit jetzt die FB meines TV's, Kabelreceiver und meines BluRay Playes damit ersetzen.
Wenn ich mal Lust und Muse dazu habe werd ich FB per Lernmodus auf die Yamaha anpassen.

Verarbeitung kann ich nicht bemängeln. Sieht auch ganz gut aus mit der blauen Beleuchtung und der Chromunrandung.Macht echt was her. Für den Preis kann man sich echt nicht beklagen!


Jamo Sub 200 20,3 cm (8 Zoll) Subwoofer (200 Watt) dark apple (Stück)
Jamo Sub 200 20,3 cm (8 Zoll) Subwoofer (200 Watt) dark apple (Stück)

5.0 von 5 Sternen Stimmiges Gesamtbild, 25. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe seit einigen Tagen diesen Sub im Gebrauch.

Ich hatte vorher einen Yamaha Sub von dem ich immer- subjektiv gefühlt- ein leichtes Brummen/Dröhnen bei Film und Musik vermerkte. Zum Vergleich bestellte ich mir den Jamo und muss sagen, dass er sich klanglich deutlich besser in unser Equipment einreiht. Als Frontboxen nutze ich die Jamo S604. Rear sind die und die Jamo S602 und als Center den 6Cen. Mit dem Sub ergibt sich nun ein Insgesamt absolut harmonisches Klangbild. Selbst bei Musik vermerkt man eine absolute "Fülle und Klangvolumen".


Panasonic RP-DJ120E-W HiFi-Kopfhörer (1000 mW) weiß
Panasonic RP-DJ120E-W HiFi-Kopfhörer (1000 mW) weiß
Wird angeboten von CheapSell
Preis: EUR 17,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis= TOP, 9. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den Kopfhörer eigentlich für meinen Sohnemann (knapp 3Jahre) als Spielzeug bestellt.
Ich selber nutze den Technics RP-DJ1210 von Panasonic für DJ-Zwecke (damaliger Preis 149€). Leider greift mein Sohn häufiger danach und "windet" den Kopfhörer in alle Richtungen ;-/
Damit er also künftig seinen "eigenen" hat, folgte ich den Rezensionen hier bei Amazon und bestellte den Panasonic.

Ich war vom Klang absolut überrascht. Im direkten Vergleich zu meinen Technics/Panasonic Kopfhörern (man beachte bitte meine Preisangabe oben!) ist der Klang nur minimal schlechter. Für reine DJ Zwecke aber eher weniger zu gebrauchen da sich bei Übergangen (wenn die Bässe übereinander liegen) eine scheppernde /blechige Soundkulisse einstellt.
Aber dafür ist der Kopfhörer auch nicht gedacht! Das sollte jedem klar sein. Für die Anwendung Unterwegs (für IPod/IPhone etc), ist der Kopfhörer wirklich TOP! Die Soundqualität ist für den Preis unschlagbar. Klanglich kann der Panasonic m.E in einer ganz anderen Liga mithalten.
Für den Transport ist er sehr klein zusammenfaltbar. Das macht ihn natürlich auch etwas anfälliger für evlt. Brüche oder Beschädigungen- aber das wird sich rausstellen. Aber für den Preis kann man nix falsch machen. Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen!!!

Edit: Mein Sohn bekommt nun einen anderen zum spielen.....


Yamaha RX V 467 5.1 AV-Receiver (5x105W, 4 HDMI in und 1 out, HDMI 1.4) schwarz
Yamaha RX V 467 5.1 AV-Receiver (5x105W, 4 HDMI in und 1 out, HDMI 1.4) schwarz

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis/Leistung ist TOP, 4. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein alter Hifi Verstärker den Geist aufgegeben hat stand ich vor der Entscheidung erneut einen Hifi Verstärker oder einen 5.1 Receiver zu kaufen.

Anfangs skeptisch hab ich mich für letzteren entschieden.
Da mein 2 1/2 jähriger Sohn zur Zeit alles technikmäßige etwas genauer unter die Lupe nimmt und dabei deutlich seine Spuren hinterlässt ;-/ habe ich bewusst zunächst die Einstiegsklasse gewählt und mich intensiv einige Wochen mit den verschiedensten Herstellern beschäftigt. In die engere Wahl kam der Yamaha und ein Harman Kardon.

Von beiden -relativ günstigen VErstärkern- war ich echt beeindruckt!
Habe mich aufgrund folgender Faktoren dann eindeutig für den Yamaha entschieden:
a) Haptik
b) Features (Einmessverfahren über Microfon, HDMI 1.4, Ton und Klang über HDMI, sowie HDMI Passthrough, Source Direkt)
c) nicht zuletzt aufgrund des Klangs! Der Klang schnitt in jeder Disziplin, TV, DVD, BluRay, Radio, CD eindeutig besser ab. Auch im Stereobetrieb ist der Klang echt klasse!

Kann diesen Reiceiver wärmstens empfehlen.


Seite: 1