Profil für A.G. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A.G.
Top-Rezensenten Rang: 13.866
Hilfreiche Bewertungen: 545

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A.G.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Das Kapital im 21. Jahrhundert
Das Kapital im 21. Jahrhundert
von Thomas Piketty
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wichtig und richtig, 27. Oktober 2014
Ergänzend mit den beiden empfehlenswerten Bestseller der deutschen Ökonomen Friedrich und Weik Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Überarbeitete und aktualisierte Taschenbuchausgabe und Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten brillant. Die beiden haben vor allem in ihrem ersten Buch ebenso wie Piketty aufgezeigt: "Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden" - so der Untertitel des Raubzug Buches. Diese Umverteilung und Konzentration von Vermögen ist genau eines der Probleme. Abzug gibt es weil das Geldsystem nicht ausreichend berücksichtigt wird im Gegensatz zu den Büchern von Friedrich und Weik und auch dort ein Grundübel der Entwicklungen der letzten Jahre liegt.
Nicht ganz so flüssig und akademischer liest sich das Meisterwerk von Piketty. Dafür einen Stern Abzug weil damit im Gegensatz zu den erwähnten Büchern wohl leider keine breite Masse erreicht wird.


Ganz oben Ganz unten
Ganz oben Ganz unten
von Christian Wulff
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

130 von 221 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unerträglich, 11. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Ganz oben Ganz unten (Gebundene Ausgabe)
Als Rezensent musste ich dieses Buch vorab lesen und es war wirklich unerträglich. Es zeigt leider auf, dass Herr Wulff und seines gleichen in einer fernen Parallelwelt leben und das wir weltweit ein immenses Eliteproblem haben. Man lernt einen vergrätzen, verärgerten und gekränkten Mann kennen, der den Rücktritt weder verwunden noch verstanden hat. Er sieht sich immer noch als der eigentlich rechtmäßige Präsident an. Schon als niedersächsischer Ministerpräsident war er überfordert und die Wahl zum Bundespräsidenten war nur durch das richtige Parteibüchlein sowie seiner Kontakte möglich. Mit Abstand war er die größte Fehlbesetzung und dieses therapeutische Buch unterstreicht dies nur. Würde und Anstand zeichnen einen großen Menschen und Politiker aus. Beides fehlt dem Buch und seinem Autoren. (Nicht der Ghostwriter sondern dem Diktierendem)

_____________
Fazit: Note 6

Auf keinen Fall lesen! Das Buch ist genauso schlecht und unnötig wie das seiner Ex-Frau.

_____________

Zwei wirklich gute Bücher, die auch diese Parallelwelt schonungslos aufdecken, einem die Augen öffnen und absolut Lesens- und lohnenswert sind:

Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten

Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Überarbeitete und aktualisierte Taschenbuchausgabe
Kommentar Kommentare (31) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 8, 2014 3:13 PM MEST


Die Kunst, aufzuräumen
Die Kunst, aufzuräumen
von Ursus Wehrli
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunderbar innovativ, 25. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kunst, aufzuräumen (Gebundene Ausgabe)
Es macht einfach Spaß die Werke von Wehrli anzuschauen.

Oft muß man schmunzeln und ist von der Denke fasziniert.

Eigent sich auch wunderbar als Geschenk.


Profitwahn: Warum sich eine menschengerechtere Wirtschaft lohnt
Profitwahn: Warum sich eine menschengerechtere Wirtschaft lohnt
von Christian Kreiß
  Broschiert
Preis: EUR 17,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant, 24. April 2014
Das Buch stammt aus dem gleichen Verlag wie der Megaseller "Der größte Raubzug der Geschichte", so bin ich überhaupt drauf aufmerksam geworden, kann aber nicht mit dem Bestseller mithalten. Und das obwohl der Verlag alle erfolgreichen Attribute des Raubzugs "geraubt" hat - es werden ebenfalls Zitate, Charts, Marginalien etc. verwendet. Das Buch ist aber bei weiten nicht so witzig, verständlich und unterhaltsam wie der Raubzug des Autorenduos.

Im Gegensatz zu dem sarkastischen und sehr informativen Buch von Friedrich und Weik schreibt Kreiß sehr wissenschaftlich. Trotzdem ist das Buch lesenswert und interessant. Mit der Analyse stimme ich vollkommen mit ihm überein. Er beschreibt anschaulich wieso und warum das System irgendwann kollabieren wird. Die Lösungsansätze sind interessant. Aber wohl nicht durchzusetzen.


Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Überarbeitete und aktualisierte Taschenbuchausgabe
Der größte Raubzug der Geschichte: Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Überarbeitete und aktualisierte Taschenbuchausgabe
von Marc Friedrich
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich - Teil 2 - Zeitloser Klassiker, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr habe ich mich über die aktualisierte Version des Bestsellers gefreut.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Wieder einmal habe ich es in einem Rutsch verschlungen und das Buch ist nach wie vor aktuell, essentiell und wertvoll. Es liest sich leicht, ist verständlich und, man mag es kaum glauben aufgrund der Thematik, amüsant und witzig.

Wer die Zusammenhänge, die Ausmaße und Auswirkungen der Krise und der Finanzwelt verstehen will, muß nur dieses Buch lesen.

Im Nachhinein ist es unglaublich, wie viele erwähnten Punkte der beiden Autoren bereits eingetroffen sind.

FAZIT:
======
Zurecht ein Klassiker und jederzeit absolut lesenswert!

Ich freue mich jetzt schon auf ihr zweites Buch und bin sehr gespannt.

________________________________

Hier meine ausführliche Rezension zum Paperback, die nach wie vor ihre Gültigkeit hat:

Endlich, weil Ich lange nach einem Buch wie diesem gesucht habe!
Es ist ein rein faktenbasiertes Buch und fast schon ein Lexikon zur Finanzkrise.
Sozusagen ein Guide zur Krise.

Am Anfang war ich wegen des reißerischen Titels eher skeptisch, aber da es in den Rubriken Finanzbücher und Business und Karriere eine sehr gute Platzierung hat, habe ich es doch gekauft und bin begeistert. Wenn man das Buch dann gelesen hat, gibt es auch kein passenderen Titel als der größte Raubzug der Geschichte, denn es ist tatsächlich der größte Raubzug der Geschichte der gerade vor unseren Augen abläuft.

In diesem umfassenden und überraschend unterhaltsam geschriebenen Buch ist alles enthalten.

Es sind eigentlich mehrere Bücher in einem:

1. Geldtheorie: Es wird anschaulich und deutlich erklärt was Geld ist und wie Geld heutzutage geschaffen wird (aus dem Nichts)
Dies wurde mir seltsamerweise in meinem Studium nicht erklärt wobei es eigentlich so essentiell ist.
Richtig und wichtig finde ich das Zitat im Buch von Henry Ford: Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.
Und in diesem Buch wird das Geldsystem einfach und für jedermann verständlich erklärt.

2. Die Gründe und die Entstehung der Finanzkrise wird akribisch beschrieben und detailliert aufgegliedert.
Egal ob USA, HRE, PIIGS oder Commerzbank. Nichts wird ausgelassen und zum ersten Mal wird aus den einzelnen Nachrichtenfetzen die einem die letzten Jahre in Randnotizen in der Tagespresse,
in der Tagesschau oder im Internet begegnet sind ein komplexes aber deutliches Bild.
Die Autoren haben es geschafft, ein sehr schwieriges und hochkomplexes Puzzle zusammenzufügen, so dass man nun das Gesamtbild erkennen kann.

3. Die Situation in der wir uns nun befinden und was uns noch erwartet wird erschreckend genau beschrieben und es trifft leider fast täglich ein. Die Autoren sind bestimmt keine Hellseher, sondern
nehmen einfach die verfügbaren Quellen und zählen 1 und 1 zusammen.

4. Alle Investmentmöglichkeiten werden erläutert und erklärt mit Vor- und Nachteilen - ohne Beschönigungen.

5. Die Autoren vertreten ein nachvollziehbares und deutliches Fazit auf das jeder nun selber kommt wenn er dieses Buch gelesen hat. Schon deshalb weil es sich aus der aufgezeigten Faktenlage nicht anderes entwickeln kann. Sie schreiben wie es ist: Tacheles. Legen auch gerne den Finger in die Wunde und nehmen kein Blatt vor den Mund. Das wirkt erfrischend!

Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal des Buches ist die schier unendliche und unglaubliche Faktensammlung wie ich sie zuvor noch nicht gesehen habe aber mir immer gewünscht habe.

Sehr gut gefällt mir die Matrix in der gezeigt wird, wie sich verschiedene Investments (Immobilien, Aktien, Lebensversicherungen etc.) in den unterschiedlichen Wirtschaftszyklen entwickeln aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit. Insgesamt beziehen sich die Autoren immer auf die Vergangenheit und bezeichnen diese als einen "guten Ratgeber". In die Zukunft blicken kann niemand aber zurück schauen können wir alle, wieso also nicht daraus lernen.

Dieses Buch gehört ab sofort in meiner TOP 5 Liste, denn es ist durch seinen ungewöhnlichen, erfrischenden Stil leicht zu lesen ' schwere Kost leicht zu verdauen. Für mich ein wichtiges Buch ' ein kleines Meisterwerk. Toll!

UPDATE Frühjahr 2013:

Ich habe noch nie ein Buch gelesen, daß mir so nach gegangen ist. Jeden Tag muß ich an das Buch denken. Und zwar ungewollt. Denn entweder kommt im Radio oder TV etwas zur Krise und ich denke "Ja, stand so auch in dem Buch".
Ich habe das Buch jetzt nochmals gelesen. Immer noch extrem spannend, wieder viel neues entdeckt und ins Gewissen gerufen. Erschreckend, daß vieles schon Realität ist was die beiden Autoren geschrieben haben.

Die Enteignung der Bankkunden in Zypern ist nur ein weiterer Puzzlestein den die beiden Autoren folgerichtig prophezeit haben.
Im Fazit auf Seite 333/334 prophezeien die beiden Autoren folgerichtig: "Eine weitere Bankenrettung kann nur noch auf Kosten der Allgemeinheit geschehen."....."Die Übeltäter - Banken und Versicherungen - werden geschützt, gedeckt und von den Politikern und Notenbankchefs weltweit unterstützt."......"Bedenken Sie: Bevor der Staat pleite geht, wird er alle, aber auch alle Register ziehen, um den Staatsbankrott so weit wie möglich hinauszuzögern bzw. auf Sie abzuwälzen. Dies hat er in der Vergangenheit immer getan, und dies wird er auch in der Zukunft tun."

Leider haben sie mit allem bis jetzt recht behalten. Erschreckend!


Des Bankers neue Kleider: Was bei Banken wirklich schief läuft und was sich ändern muss
Des Bankers neue Kleider: Was bei Banken wirklich schief läuft und was sich ändern muss
von Martin Hellwig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, 23. Dezember 2013
Ein gutes und wichtiges Buch mit einem, wie ich finde, sehr passenden Titel. Das Buch zeigt auf das die Banken eigentlich Nackt sind.
Es werden etliche von der Finanzwelt erzählte Mythen bis ins Detail widerlegt und ein Lösungsvorschlag (Erhöhung der Eigenkapitalquote) aufgezeigt.
Ein Stern Abzug, da das Buch schwer zu lesen ist und ein Laie seine Schwierigkeiten damit haben dürfte. Schade um das wichtige Werk. Ich persönlich denke nicht, daß es ausreichend ist nur die EK Quote zu erhöhen und dann sind die Krisen vorbei und die Bankenwelt wieder gut. Das ist zu oberflächlich gedacht.

Ergänzend möchte ich hier allen Interessierten das brillante Buch "Der größte Raubzug der Geschichte" ans Herz legen. Völlig zurecht ist das Buch seit Sommer 2012 auf der Spiegel Bestsellerliste und erklärt in einer für jeden verständlichen Sprache die Krise und was ein jeder tun kann. Für mich das Buch schlechthin.


Eat Surf Live: Das Cornwall Reisebuch
Eat Surf Live: Das Cornwall Reisebuch
von Vera Bachernegg
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reiseführer 2.0 - Traumhaft!, 20. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit diesem liebevollen und schönem Reiseführer wird eine neue Generation von Reiseführern eingeläutet an dem sich alle von nun an messen lassen müssen.
Tolle Bilder, schönes Design, mit Hingabe und Leidenschaft gestaltet und gemacht. Es wird nicht nur an der Oberfläche gekratzt, sondern das Buch geht in die Tiefe - so kommen auch Menschen aus Cornwall zu Wort, es gibt tolle Tips und alles wird einem Schmackhaft gemacht mit schönen Fotos. Ein Reiseführer der Spaß macht und alle Sinne anspricht. Danke und bitte mehr davon meine Damen!


Die Euro-Lügner: Unsinnige Rettungspakete, vertuschte Risiken - So werden wir getäuscht
Die Euro-Lügner: Unsinnige Rettungspakete, vertuschte Risiken - So werden wir getäuscht
von Hans-Olaf Henkel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert und richtig aber....., 9. August 2013
Das neue Buch von Henkel zeigt detailliert auf welchem Lügengebilde unsere gemeinsame Währung und Europa aufgebaut ist. Erschreckend!
Nachvollziehbar und pointiert werden die Verantwortlichen genannt und deren Lügen entlarvt. Das ganze ist flüssig geschrieben.

Einziges Manko: Die Lösung der zwei Zonen überzeugt nicht. Dadurch wird nur temporär Zeit gewonnen aber dies ist keine nachhaltige Lösung.
Dafür ziehe ich einen Stern ab.

Ein wichtiges und wertvolles Buch, daß ich absolut empfehlen kann und was für mündige Bürger eine Pflichtlektüre ist:

"DER GRÖSSTE RAUBZUG DER GESCHICHTE - Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden"

von Matthias Weik und Marc Friedrich


Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld
Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld
von Dirk Müller
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

53 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine absolute Enttäuschung! Vermutungen, Behauptungen und Verschwörungstheorien. Ein Buch ohne fundierte Quellen!, 1. Mai 2013
Ich habe mit großen Erwartungen das neue Buch von Dirk Müller gestern gekauft und heute durchgelesen.

Herr Müller, was hat Sie da geritten?
Es ist das schlechteste was ich seit langem gelesen habe. Bevor ich von Müllers Fangemeinde nun angegriffen werde - hier meine Gründe:

Als erstes flattert einem ein Lesezeichen entgegen auf dem für seine kostenpflichtige Seite, Abos und sein Börsenbrief geworben wird.
Auch wird mehrfach im Buch darauf hingewiesen.
Insgesamt manifestiert sich der Eindruck, daß hier einem was angedreht wird und Kasse gemacht werden soll. Man gewinnt den Eindruck, daß das Buch als Verkaufsplattform dient.
Fühlt sich an wie bei einer Bank :-)
Er hat also genau sich die Sachen dort abgeschaut die er auf der anderen Seite kritisiert.

Auf dem Einband steht: "in jahrelanger Recherche"
Problem ist nur, daß im Buch keine einzige Quelle, ich wiederhole keine einzige Quelle nachzulesen ist!
Die Mutmassungen, Halbwahrheiten und Vermutungen gehen ins abstruse und teilweise riecht es enorm nach Verschwörungstheorie.

Das Büchlein (es ist klein und dünn) liest sich flott, ist relativ mager (272 Seiten) und in typischer Müllerart gehalten.

Man mag vom Spiegel halten was man will, aber dieser Artikel trifft den Nagel auf den Kopf:
[...]
Ich muß diesem vernichtenden Urteil leider voll und ganz zustimmen.
Schade, daß ich diesen Artikel im Spiegel erst nach dem Buchkauf gelesen habe, dann ich hätte ich 20 Euro gespart.

_________

FAZIT:
__________

Eigentlich ist heute der Tag der Arbeit - für mich war es auch noch der Tag der Enttäuschung!

Abzug gibt es für folgende Punkte:

- Keinerlei Quellenangaben - und das bei anscheinender jahrelanger Recherche (so steht es auf dem Bucheinband)

- Einen weiteren Minusstern gibt es für das penetrante Bewerben von Müllers Dienstleistungen und kostenpflichtige Angebote. Das ist plump und nimmt Müller und dem Buch enorm viel Seriosität.

- Es wird enorm viel Halbwissen, Behauptungen, Vermutungen usw. dargeboten.

- Einen Stern Abzug gibt es für die völlig kruden und abstrusen Thesen die Müller aufstellt mit denen er teilweise in die Verschwörungsecke abrutscht. Für mich unerklärlich, daß er das gemacht hat.

- Dirk Müller hat sich mit dem Buch und den vielen angeschnittenen, komplexen Themen völlig übernommen. Alles wird angesprochen aber nichts wirklich zu Ende gedacht oder wirkliche, realistische
Lösungen aufgezeigt.

- Dem Büchlein (mehr ist es nicht) fehlt eine Struktur, ein roter Faden. Es wirkt wie eine Ideensammlung, ein Brainstorming und nur aneinander gereiht ohne wirklichen Plan.

- DIE GRÖSSTE ENTTÄUSCHUNG und die größte (Werbe)Lüge aber ist und hat mich wirklich gestört und genervt:
Das Buch wird massiv beworben mit „Wie Sie am besten durch die Krise kommen“.
Deswegen habe ich u.a. dieses Buch erworben, aber leider komplette Fehlanzeige. Nichts! Das finde ich dreist und frech. Reines Marketing! Eigentlich hätte das Buch alleine deshalb keinen Stern
verdient.
Auch bei Amazon steht: „...er benennt Chancen und Gefahren und gibt Hinweise, wie man sein Geld, seine Altersvorsorge, seine Anlagen bestmöglich durch die sich zu einem dramatischen
Höhepunkt hinaufschraubende Krise bringen kann.“

Der Kauf und das Lesen lohnt sich nicht. Dies ist das schlechteste Buch von Müller. Für mich hat er sich damit disqualifiziert. Er ist kein Ökonom, kein Hellseher und auch kein Magier! Und all dies macht das Buch überdeutlich. Was er allerdings ist und das Buch auch mehr als verdeutlicht: Dirk Müller ist ein Geschäftsmann und ein Marketingass. Mit seiner Omnipräsenz in den Medien wird auch dieses Buch sich in die Bestsellerlisten hieven. Aber dies ist leider nicht immer ein Garant für Qualität. Müllers Buch ist hierfür der beste Beweis.

Es gibt zu dem Thema bessere und wichtigere Bücher.

Ich stelle es nun bei ebay rein....

______________________

UPDATE November 2013:
______________________

Augrund der nach gelieferten Quellen will ich so fair sein und dem Buch den 2. Stern geben.

Ich mag Müller, vor allem bei Lanz hat er sich gut geschlagen, aber mit dem Buch hat er sich, wie ich finde, kein gefallen getan. Wenn natürlich die Sachen sich bewahrheiten die er geschrieben hat dann ist er fein raus. Immerhin ist vieles was früher als unmöglich und Verschwörungstheorie galt heute bittere Realität (z.b. NSA).
Wenn dies passieren sollte gebe ich dem Buch 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 2, 2013 10:50 AM MEST


Wie viel ist genug?: Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens
Wie viel ist genug?: Vom Wachstumswahn zu einer Ökonomie des guten Lebens
von Robert Skidelsky
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wahrhaftig und essentiell!, 29. März 2013
Neben dem ebenso grandiosen und wertvollen Bestseller "Der grösste Raubzug der Geschichte - warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden" ist dieses Werk von Vater und Sohn ein wegweisendes und wichtiges Buch über unsere wirtschaftliche Zukunft. Diese zwei Bücher läuten einen Epochenwandel ein. Jeder sollte diese zwei Meisterwerke lesen.

Ewiges Wachstum gibt es nicht und nicht Geld arbeitet, sondern Menschen arbeiten!
Es ist an der Zeit, daß wir uns vom den Gedanken des ewigen Wachstums verabschieden zu all unserem Besten. Weniger ist mehr! Vielleicht hatte Keynes doch recht, daß wir irgendwann nur noch 15 Stunden in der Woche arbeiten müßen und trotzdem davon gut leben können.

Fakt ist: Es muß was geändert werden. Das momentane System in seiner jetzigen Form ist für jeden offensichtlich gescheitert. Dieses wertvolle Buch trägt einen wichtigen Teil dazu bei und ich hoffe, daß möglichst viele Menschen dieses Buch lesen und umsetzen.

4 Sterne, weil das Buch nicht immer flüssig und gut zu lesen ist und weil ein paar Punkte zu weit hergeholt sind. Von der Aussage ist es aber definitiv richtungsweisend.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 7, 2013 4:40 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3