Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für 24eeyore05 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von 24eeyore05
Top-Rezensenten Rang: 3.065.393
Hilfreiche Bewertungen: 23

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
24eeyore05

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der Junge in der Nussschale: Eine Geschichte, die schweigenden, stotternden und schüchternen Kindern Mut macht
Der Junge in der Nussschale: Eine Geschichte, die schweigenden, stotternden und schüchternen Kindern Mut macht
von Anne Gauß
  Broschiert
Preis: EUR 14,50

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!, 15. Juni 2013
Endlich mal ein Buch FÜR und nicht ÜBER Kinder mit Mutismus, die stottern oder schüchtern sind. Ratgeber sind ja schön und gut, an Emil aber können sich Kinder ein Beispiel nehmen - wenn der es schafft, kann ich es vielleicht auch. Ein Buch, mit viel Herz geschrieben und illustriert, das Kraft gibt für Veränderungen.


Trekstor i.Beat organix Tragbarer MP3-Player 2 GB schwarz
Trekstor i.Beat organix Tragbarer MP3-Player 2 GB schwarz

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Großer Unterschied zwischen 1 GB und 2 GB Version, 6. Mai 2007
Nachdem ich die ganzen tollen Testberichte über die 1GB Version gelesen hatte, habe ich mir die 2GB Version bestellt und es wirklich bereut. Das erste Gerät wurde von meinem iMac nicht erkannt, trotz versprochener OS X Kompatibilität. O-Ton Support Hotline "Ja, mit Mac kenne ich mich nicht so aus..."

Gerät zurückgeschickt und innerhalb eines Tages (Sonderlob an amazon) Ersatz erhalten - und siehe da, er ging! Genau eine Woche lang! Danach bleib er nach einem Ladevorgang "tot". Keine Reaktion mehr, vom Rechner nicht mehr erkannt - einfach tot! Wutentbrannt suchte ich die Verpackung zusammen, füllte die Rücksendformulare von amazon aus, legte ihn in das Paket - auf einmal ging er an, wie von Geisterhand, nach einer halben Stunde "Auszeit". So etwas braucht doch kein Mensch!

Fazit: EIN Montagsgerät ist immer mal drin - Schwamm drüber. Aber ich glaube, die 2GB Versionen werden nur Montags gefertigt :-)


Ogre Tones
Ogre Tones
Preis: EUR 19,83

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen THEY'RE BACK!, 9. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Ogre Tones (Audio CD)
Endlich die heißersehnte neue King's X CD! Anfänglich war ich ein wenig skeptisch, nach den letzten drei Alben wusste ich nicht, was mich erwartet. Also: Paket auf, CD in den Player und ich traute meinen Ohren kaum: Da sind sie wieder! Das sind genau die Kings's X, die irgendwie nach "Tape Head" verschollen gegangen sind. O.k., kreative Experimente und Pausen müssen auch mal sein, aber was das Groove-Rock Trio aus Texas in den letzten Jahren abgeliefert hat, war unter ihrem Niveau bis dato (aber trotzdem immer noch besser als 90% dessen, was sonst so auf dem Markt ist). Die CD schließt nahtlos an "Ear Candy" an, wieder stärker melodie- und gesangsorientiert, ohne den Groove aufzugeben. Man merkt, dass Ty sich wieder voll aufs Songwriting konzentrieren kann und nicht noch produziert (nichts gegen Dougs Songwriting, aber wie bei den Beatles macht's halt die Kombination der beiden; auch nichts gegen Tys Fähigkeiten als Produzent, aber der Sound von "Ogre Tones" ist doch kompakter und zugleich differenzierter - versteht ihr was ich meine? - als auf den letzten CDs).
Die Songkritik im einzelnen: ALONE - ein Knaller zum Anfang, ähnlich wie "The Train" auf "Ear Candy" oder "Groove Machine" auf "Tape Head". Die Nummer geht ab, klasse Gesang (Doug und Ty abwechselnd), cooler Zwischenteil - typisch King's X halt. STAY - erinnert vom Riff an Dougs erste Pondhound CD (eine der besten "King's X" CDs überhaupt!). Ultimativer Groove, Doug am Gesang im Topform! HURRICANE - schließt vom Groove nahtlos an "Stay" an, nur mit den typischen Ty harmony-vocals, die man von seinen Solo CDs kennt. FLY - das ist's was King's X ausmacht: Genialer Riff, sehr melodiös, ultimativer Goove und ein Satzgesang, der seit den Beatles so kein zweites Mal zu finden ist. IF - erinnnert etwas an "Mississippi Moon" von "Ear Candy" (einer meiner absoluten Liebglingssongs). Hymnenähnlicher Refran mit Klasse Harmony-Vocals, trotzdem fetter Groove - King's X at it's best! BEBOP - das sind die Experimente, die ich liebe! Da kommen die Progrocker in King's X durch. Die Hommage an Elvis (awob-babalooba-bawob-bam-boom) ist das i-Tüpfelchen. HONESTY - eine akustische Ballade von Ty gesungen - spitze, vor allem die 3er Takte zwischendurch. Könnte auch auf "Gretchen Goes To Nebraska" oder "Faith, Hope, Love" sein ("The Difference", "Legal Kill"). OPEN MY EYES - die einzige Nummer, die etwas abfällt. Immer noch fetter Groove aber der Refrain ist doch etwas platt. FREEDOM - lead vocals wieder Ty, klasse backing-vocals Arrangement, fetter Riff - King's X eben! GET AWAY - wieder eine Art Ballade, interessanter Sound (nur das Chicken-shake ist überflüssig), klasse Melodiebögen, hätte vielleicht noch eine kleine Steigerung gegen Ende hin verdient gehabt. SOONER OR LATER - vom Riff her wieder klar Doug: fett und laid back. Klasse zweite Stimme von TY unter Doug's lead vocals. Schade nur, dass der Song nicht weiter aufgebaut wird, sondern nur als Vehikel für ein vierminütiges Ty-typisches Gitarrensolo dient. Über Soli dieser Art kann man geteilter Meinung sein, er scheint sie zu brauchen - soll er sie also haben. Sie unterscheiden ihn stilistisch von anderen Gitarristen, machen ihn unverwechselbar, sind aber nicht jedermanns Sache. MUDD - wieder ein Knallerriff. Das groovt bis der Arzt kommt! Und die Backing-vocals....Seufz. GOLDILOX - auch eines meiner King's X all-time favorites, jetzt in "neuem" Soundgewand. Nette Zugabe, besonders Dougs Gesang ist besser, weil emotionaler, als auf dem Original von ihrem Debüt "Out Of This Silent Planet". BAM - Jungs, ihr seid jetzt um die 50 - werdet endlich erwachsen! Wer braucht pseudo-lustige CD Füller wie diesen oder "Water Ceremony" bzw. "Walter Bela Farkas"?
Fazit: Hier wird das vereint, was King's X immer von anderen Bands abgehoben und sie unvergleichlich gemacht hat: Wunderschöne Melodien, gepaart mit ultimativem Groove, harmony-vocals der absoluten Spitzenklasse und sehr abwechslungsreiches Songwriting. Besonders letzteres ist im Vergleich zu den letzten drei Alben deutlich verbessert. "Ogre Tones" ist vielleicht nicht ganz so gut wie "Ear Candy", dem es stilistisch wohl am nähsten kommt, "Dogman" oder dem am meiten unterschätztesten 4. Album "King's X", aber das sind ja eingentlich "6-Sterner". Die fünf sind hier voll gerechtfertigt. Ideal für King's X Neu- oder Wiedereinsteiger, eingefleischte Fans wissen es sowieso zu schätzen und haben es schon längst im CD Schrank. Nett auch das Video zu "Alone" als Bonus. Also: KAUFEN!!!!


2
2

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW!, 13. November 2004
Rezension bezieht sich auf: 2 (Audio CD)
Ich bin seit 15 Jahren Fan von King's X, kenne und habe alle CDs, auch der Solo- bzw. Sideprojekte der Bandmitglieder (Pondhound, Jughead etc.), aber diese CD hat mich echt vom Hocker gehauen! Hier vereint sich alles, was leider auf den letzten King's X Alben nicht mehr in solcher Perfektion zu hören war: "Massive Grooves", gesangslinienorientiertes Songwriting mit beateleskem Satzgesang und nie aufdringliche Prog-Rock Elemente.
Ty ist zwar nicht der großartigste Sänger unter der Sonne, es fehlen ein wenig die Variationsmöglichkeiten, die Doug bei King's X mit ins Spiel bringt (obwohl es dort gerade andersherum ist - Ty sollte mehr singen, wie z. B. auf "Faith, Hope, Love"), dennoch überzeugen die Gesangslinien wegen ihrer tollen Arrangements. Rod Morgenstein spielt unglaubliche fills und John Myung rundet das ganze perfekt ab.
Anspieltipps: Tracks 1-12 :-), Spaß beiseite: Not today, Empty, Allison, She was alone sind die 6 Sterne songs auf dem Album!


Black Like Sunday
Black Like Sunday
Wird angeboten von Music-CD-Connect-recordStore_Germany
Preis: EUR 11,90

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ihrer Zeit voraus, 7. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Black Like Sunday (Audio CD)
King's X Alben sind generell in drei Kategorien einzuteilen: Gute, sehr gute und Meilensteine der Rockgeschichte! Nach den letzten beiden guten Alben, denen allerdings die Genialität von "Dogman" oder "Ear Candy" fehlte, beweist uns das texanische Trio nun, was eingefleischte Fans schon immer wussten: Diese Band ist ihrer Zeit weit voraus.
Die Jungs haben ihre Gitarren schon heruntergestimmt, da dachte noch niemand an das, was Jahre später aus Seattle kam und sich Grunge nannte. Und hört man sich das aktuelle Album "Black Like Sunday" an, welches ausschließlich Songs enthält, die King's X vor ihrem ersten Plattenvertrag 1988 geschrieben haben, kann man es kaum glauben, wie aktuell knapp 20 Jahre alte Songs sein können.
Sicherlich sind hie und da ein paar "Sünden der 80er" erhalten geblieben (bei aller Hochachtung vor den Gitarrenkünsten von Ty Tabor, aber ein 8 Minuten langes Outro-Solo braucht heute kein Mensch mehr), aber die Frische und Spielfreude dieses Albums sind beeindruckend. Auch die Soundqualität ist ausgesprochen gut. Alle Instrumente und vor allem Gesangsstimmen (besonders wichtig bei King's X) sind deutlich zu hören.
Stilisitsch deckt die CD die gesamte Bandbreite des Repertoires von King's X ab: Straighte und groovige Rock 'n' Roll Riffs, großartige Melodien und Harmonien, anspruchsvolle Rhytmik, lediglich die fast schon Bubblegum-Punk-ähnlichen "Won't turn back" und "Save us" und das etwas zu sehr nach 80s klingende "You're the only one" fallen qualitativ vom Songwriting etwas heraus (deshalb auch "nur" 4 Serne).
Anspieltipps sind deshalb die genialen ersten 9 Tracks und Track 11, nur gegen Ende geht der CD, wie gesagt, ein weing die Luft aus. Bis dahin ist sie aber ein absolutes Muss für alle, die qualitativ hochwertigen Rock 'n' Roll mit coolen Grooves und exzellentem Gesang lieben.


Seite: 1