ARRAY(0xa11e618c)
 
Profil für cf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von cf
Top-Rezensenten Rang: 8.993
Hilfreiche Bewertungen: 686

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
cf

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Withings Pulse - Aktivitätsverfolgung + Schlafanalyse + Herzfrequenz, Schwarz
Withings Pulse - Aktivitätsverfolgung + Schlafanalyse + Herzfrequenz, Schwarz
Preis: EUR 99,95

135 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein totaler Flop!, 21. August 2013
"Ein nur 8 Gramm schwerer Smart Tracker, mit dem Sie Ihre Aktivität rund um die Uhr analysieren,Ihre Herzfrequenz messen und Ihre Gesundheit verbessern." - mit diesem Slogan wirbt Withings für das Produkt und buhlt um gesundheitsbewusste Kunden. Nach ca. 1 Monat mehr oder weniger schlechte Erfahrung ärgere ich mich über mich selbst, auf die vollmundigen Werbeversprechen hereingefallen zu sein.

"Er misst Schritte, Kalorienverbrauch, Höhenprofil und zurückgelegte Entfernungen."

Schritte werden zwar irgendwie gezählt, aber das Höhenprofil funktioniert überhaupt nicht. Bei einer am Berg zu Fuß zurückgelegten Höhendistanz von rund 800, zeigte Pulse gerade mal 200m. Rund 10000 Schritte sollen das gewesen sein. Und rund 12km zurückgelegter Weg?!? Nein, ich bin nicht auf den Mount Everest gestiegen, sondern war einfach nur auf einer Bergtour in den Alpen. Ein Tag später: Rauf mit der Bergbahn (keine Messung, das ist ok), Abstieg zu Fuß von rund 1200m Seehöhe auf rund 600m Seehöhe. Sollte eine Höhendistanz von wenigstens 600m ergeben - Pulse zeigte nur 147m an... Und die Schrittlänge sind bergab sicherlich kleiner als auf gerader Strecke. Damit ist nicht nur die zurückgelegte Entfernung, sondern auch der angezeigte Kalorienverbrauch falsch. Hier offenbart sich der Größte Konzeptfehler des Pulse: Er hat kein GPS verbaut und weiss somit nicht um die terrainbeschaffenheit (aufwärts, abwärts, etc.)!

Zum Schlaftracker: Hier passiert nichts anderes als eine nachträgliche Auswertung der Bewegungen. Während des Schlafs wird alle paar Minuten automatisch gemessen und gespeichert, drückt man nach 8h den Knopf zeigt das Gerät "100% Schlafziel" an. Ob man "wenig" oder "viel" oder "gut" oder "schlecht" geschlafen hat, sagt das nicht aus. Mittels eines Algorithmus werden nach dem Synchronisieren die Wach/Tiefschlaf/Leichtschlafphasen in der APP angezeigt - mittels Balken und Zahlen. Eine Interpretation des Schlafes ist nicht enthalten.

Das einzige Feature des "Pulse" welches einigermassen gut funktioniert ist die Pulsmessung. Die Messung erfolgt mittels Optosensor: Finger auf die Rückseite des Pulse und einige Sekunden warten. Die Bedienung während einer Aktivität oder gar eine Langzeitmessung ist nicht möglich (ein Advokat würde die Werbe-Aussage "Aktivität rund um die Uhr analysieren" vermutlich als irreführend ansehen). Den Puls kann man auch billiger messen... und wer eine Pulsuhr mit Brustgurt sein eigen nennt, kann das sogar während des Sports tun. Letzteres ist sogar genauer und kostet einen Bruchteil des "Pulse".

Messfehler sind die eine Sache, aber ein Höhen-Sensor der nicht ordentlich funktioniert, sowie eine App, die bei der Bedienung oft hakt, manchmal Daten anzeigt und manchmal nicht machen den "Pulse" gesamt gesehen unbrauchbar. Und ich bezweifle, dass sowohl APP als auch Firmware mit der Zeit signifikant besser werden. Keine Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 5, 2014 3:29 PM CET


Der Allmächtige und ich
Der Allmächtige und ich
von Cyril Massarotto
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

5.0 von 5 Sternen Lustig, tragisch, komisch, nachdenklich, 16. Juni 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Allmächtige und ich (Taschenbuch)
eines der interessantesten und bewegendsten geschichten, die ich je gelesen habe. ich hoffe von diesem autor kommt noch einiges in den nächsten jahren nach.


Igadgitz Ultrathin Tasche Carbon fibre Carbonfaser Schutzhülle Case Hülle in Schwarz für Apple iPad 2 Generation
Igadgitz Ultrathin Tasche Carbon fibre Carbonfaser Schutzhülle Case Hülle in Schwarz für Apple iPad 2 Generation
Wird angeboten von igadgitz_Deu
Preis: EUR 10,99

2.0 von 5 Sternen Riecht bestialisch, keine smart cover funktion, 1. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich kann den in den Rezensionen angesprochenen chemischen Geruch absolut bestätigen! Auch nachdem die Hülle mehrmals in Seifenlauge gewaschen und draussen zum Trocken und Auslüften gelegt wurde. Der beissende Geruch macht ein Arbeiten mit dem iPad praktisch unmöglich. Zudem funktioniert entgegen der Beschreibung die Sleep Funktion beim Zuklappen nicht. Keine Empfehlung.


Philips DCB2070/10 Kompaktanlage mit Dock für iPod/iPhone/iPad, DAB+/Digitalradio, CD, USB-Direct & MP3-Link, RDS, 2 x  10 W RMS (schwarz)
Philips DCB2070/10 Kompaktanlage mit Dock für iPod/iPhone/iPad, DAB+/Digitalradio, CD, USB-Direct & MP3-Link, RDS, 2 x 10 W RMS (schwarz)

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Anlage für moderate Erwartungen, 28. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich war auf der Suche nach einem "iPod-Radio" mit etwas besserer Ausstattung als die zahlreichen Dockingstations-Radiowecker. Wichtig war mir DAB+ statt nur FM/RDS, CD sowie MP3/AUX-Anschluß und eine gute Optik. Meine Erwartung an die Klangqualität / Lautsprecherqualität hielt sich in Grenzen, da ich alles in allem nicht viel mehr als rund 150 EUR ausgeben wollte. Damit grenzt sich die Auswahl derzeit schon mal ziemlich ein. Eine Mini-Anlage mit iPod Dock wäre auch interessant, für den Betrieb als "Büroradio" jedoch zu viel des Guten gewesen.

1.) Erster Endruck: Kleiner als vermutet, wertig verarbeitet.

Ich hatte mir zuvor das Modell ohne iPod Dock im hiesigen Großmarkt angesehen. Dort stellte ich fest, dass das Gerät klanglich zwar nicht überragend aber durchaus ausreichend ist. Die Breite des Geräts entspricht etwa anderthalb A4-Blätter (quer), war also kleiner als ich mir anfangs am Bild vorgestellt habe und ist ein Pluspunkt. Ebenfalls ein Pluspunkt ist der wertige Eindruck, trotzdem alles aus Kunststoff gefertigt ist. Das schließt auch die ordentliche Fernbedienung mit ein (Gummitasten/Kunststoffgehäuse. Benötigt 2 AAA Batterien, die nicht im Lieferumfang dabei sind!). Als Stromversorgung kommt ein kleines, externes Netzteil zur Anwendung. Die (Wurf)Antenne ist fest verbaut - schade, dass hierfür keine Antennenbuchse verbaut wurde.

2.) Aufstellen und erste Inbetriebnahme

Ich habe bei Amazon bestellt. Blöd, wer beim Großmarkt für dasselbe Gerät 249 EUR bezahlt, statt bei Amazon aktuell 173 EUR. Die schnelle Lieferung (1 Tag) und Zuverlässigkeit von Amazon ist mittlerweile schon legendär. Das Gerät ausgepackt (stabile Kartonverpackung) und aufgestellt hatte ich bei der ersten Inbetriebnahme doch schon die ersten Schwierigkeiten mit der Fernbedienung die richtigen Knöpfe für iPod,Radio,CD usw. zu finden. Mit Hilfe der Bedienungsanleitung bin ich dann aber doch in ca. 1/2 Stunde mit allem "durch" gewesen: FM-Sender eingestellt und Favoriten gespeichert, DAB Sender eingestellt und Favoriten gespeichert (wozu eigentlich dann noch FM/UKW)?, iPod angeschlossen und getestet, CD eingelegt und getestet, PC-Out an Line-In/MP3 (3,5mm Klinke) angeschlossen und getestet. Passt alles.

3.) Schwachpunkte: Kleines, träges dotmatrix Display. Und bloß nicht zu viel Bass einstellen.

Einen halben Punkt Abzug gebe ich für das viel zu klein dimensionierte und sehr träge dotmatrix Display. Laufschrift kann man durch die Latenz so gut wie nicht entziffern. Über das Display wurde eine Abdeck-Maske montiert, die bei schrägem Blickwinkel einen Teil des Displays am Rand verdeckt (Parallaxenfehler).

Da es in dieser Baugröße und Bauart tatsächlich bessere Lautsprecher gibt (bspw. von Bose) ziehe ich hierfür ebenfalls einen halben Punkt ab. Aber bei diesem Preis darf man offenbar nicht mehr erwarten und fairerweise muß man auch sagen, das "Klangerlebnis" hängt immer vom Raum ab. Stellt man die Anlage in einem lauten Großmarkt auf und dreht dort die Lautstärke hoch kommt der Sound viel besser rüber als in einem 20 Quadratmeter großen und vollmöblierten Büroraum bei Leise-Einstellung. So offenbart auch hier die DCB2070 ihre Schwächen: Die Bassverstärkung (von Philips angepriesene DBB) trägt allenfalls dazu bei, dass die Musik klingt wie aus einer wattierten Schachtel rausgepresst. Nachdem die Radiosender heute ohnehin die Bässe und Kompressoren auf Maximum stellen, kannman auf DBB zumindest bei Radiobetrieb locker verzichten. Eine manuelle Einstellmöglichkeit von Höhen/Tiefen sucht man vergebens, stattdessen kann (muß man aber nicht) aus 5 EQ-Presets (Pop,Jazz,Classic,Rock,Flat) wählen.

4.) FAZIT: Alles in allem bin ich mit dem Teil zufrieden, zumal es derzeit auch wenig bis gar nichts Vergleichbares in dieser Preisklasse mit denselben Features gibt. Ich würde Philips für ein Nachfolgemodell aber empfehlen, das eine oder andere "Detail" (Antennenbuchse, besser Lautsprecher, größeres und schnelleres Display) zu optimieren ohne dadurch das Gerät teurer zu machen. Wer ein brauchbares Radio fürs Büro oder die Küche sucht, wird mit dieser Anlage zufrieden sein. Für eine brilliante Klanqualität im Wohnzimmer wurde diese Anlage jedoch nicht konzipiert.


Nebulus Weste Chaleco, Daunenoptik, Jacke, Herren, schwarz
Nebulus Weste Chaleco, Daunenoptik, Jacke, Herren, schwarz

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Optisch okay, aber leider schlechte Verarbeitung, 7. Dezember 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach rund 2 Wochen haben sich die Nähte des Innenfutters gelöst.
Schade, denn optisch und vom Material her ist die Jacke voll okay.
Reklamiert und retour.


atFoliX WeTab WeTab Displayschutzfolie - 2 Stück - FX-Clear, kristallklare Premium Schutzfolie
atFoliX WeTab WeTab Displayschutzfolie - 2 Stück - FX-Clear, kristallklare Premium Schutzfolie
Wird angeboten von @FoliX GmbH
Preis: EUR 23,19

2.0 von 5 Sternen Nur eingeschränkt zu empfehlen, 22. April 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
die lieferung erfolgte ohne die abgebildete verpackung in einem karton. darin lag die wetab-folie ungeschützt und wies bereits bereits finger-abdrücke auf.

das beigefügte reingungstuch zum entstauben und entfetten des displays fusselt und ist somit nutzlos. besser ein brillenputztuch verwenden und vorsichtig aber sprichwörtlich das display bis auf das letzte staubkorn säubern. der tipp mit dem tesa funktioniert. alternativ funktionier das entfernen eines einzelnen staubkorns auch mit post-it-klebestreifen.

die folie selbst ist aufgrund der größe nicht wirklich ohne lufteinschlüsse auf das display aufzubringen. wer kann: respekt und zirkusreife leistung! die abziehlasche zu schmal. die folie selbst ist zu dick, zu unflexibel. einmal eingeschlossene luftblasen bekommt man so gut wie nicht raus. der beigefügte kartonschaber hilft hier wenig.

ich hatte zweimal unterschiedliche folien von folix bestellt, beidesmal war es wie oben beschrieben.

EDIT: Folix bemüht sich um Nachbesserung. Deren Tipp: "...empfehlen wir...die Montage im Badezimmer durch zu führen. Lassen Sie vorab heißes Wasser im Badezimmer laufen, damit sich Dampf bildet der den Staub in der Luft bindet". Mag sein, dass dann die Folie ohne Luft- und Staubkorneinschlüsse aufzubringen ist, aber man riskiert in so einem Dampfklima dann wohl auch die Elektronik... Keine Einsicht sich hingegen bei der Verpackung: "Folien in dieser Größe, werden generell in dieser Standartverpackung versendet.". Nunja, es würde vielleicht helfen, wenn die Mitarbeiter der Versandabteilung dann die Folie wenigsten mit Baumwollhandschuhen anfassen!


Samsung BD-C5300 Blu-Ray Player (HDMI, Upscaler 1080p, DivX) perlschwarz
Samsung BD-C5300 Blu-Ray Player (HDMI, Upscaler 1080p, DivX) perlschwarz

82 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Player mit einigem Schnickschnack, 19. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der Player wurde als Ergänzung zu unserem Samsung LCD TV und Samsung DVD Home Theater System angeschafft. Ausschlaggebend für die Wahl war, dass hier alle Komponenten miteinander einwandfrei kommunizieren (über Anynet) und somit im Grunde mit 1 Fernbedienung auskommt (im Grunde, wenn da nicht noch die Sonderfunktionstasten pro Gerät wären...). Das günstige Preis/Leistungsverhältnis trug sein übriges zur Kaufentscheidung bei.

Was mittlerweile bei Samsung Playern in keiner Rezension fehlen sollte ist das Lüftergeräusch - hier verdient das Gerät 5 Sterne, weil der Lüfter absolut lautlos ist (im ggs. zu unserem DVD Home Theather System). Vom Blu Ray Laufwerk selbst hört man im Betrieb nur ein leises surren. Also diesbezüglich hat Samsung auf die zahlreichen Kritiken wohl reagiert.

Nach dem ersten Einschalten will der Player erst einmal konfiguriert werden (Netzwerk einrichten) - ich habe hier den Hama MIMO W-LAN Stick gekauft, weil dieser deutlich günstiger ist als das Produkt von Samsung. Der Blu Ray Player hat diesen Stick einwandfrei erkannt. Die Einrichtung des W-LAN Netzwerks über die Fernbedienung ist etwas umständlich (erinnert irgendwie an SMS schreiben) aber mit einigem technischen Geschick schafft man das auch. Allerdings fällt hier auch erstmal auf, was dem Player 1 Stern Abzug kostet: Die Reaktionszeit zwischen Eingabe auf der Fernbedienung und Darstellung auf dem TV ist sehr träge und erfordert einiges an Geduld.

Ich konnte bislang nur 1 Blu Ray Disc checken und die lief einwandfrei. Die Bildqualität war - wie nicht anders zu erwarten - top. Wobei mir natürlich der Vergleich fehlt, weil ich bislang nur "normale" DVDs angesehen habe und ich fand diese Qualität (dank Upscaling) auch schon sehr gut.

Nachdem ich mich einige Stunden mit dem Internet@TV gespielt habe komme ich persönlich zum Schluss, dass diese Funktion purer Schnickschnack ist und in der derzeitigen Version nicht wirklich einen Mehrwert darstellt. Man kann zwar bspw. YouTube Videos ansehen, aber nicht die immer häufiger auszuwählende HD-Variante eines Videos auswählen. Die übrigen "Module" sind Minigames (Memory, Texas Hold'em, etc.) oder Inhalte von amerikanischen Websites (CNN Ticker, History Channel Texte, etc.). Was fehlt ist ein Browser, um frei im Web zu surfen oder ein E-Mail Client um z.B. per IMAP schnell mal E-Mails zu checken, ohne den PC dafür einschalten zu müssen... vielleicht besser hier Samsung ja noch in einem zukünftigen Firmware Update nach.

Der Player erkennt zahlreiche andere Dateiformate, darunter WMV, MKV, etc. - hier habe ich noch keine Erfahrung bzw. keinen Bedarf für mich erkannt. Werde dazu vielleicht später noch den Erfahrungsbericht ergänzen.

Schade finde ich aber, dass das Design der Fernbedienung eher billig wirkt - im Gegensatz zu den Hochglanz-ergonomischen FBs des LCD TVs und des DVD HT Systems. Ist aber nicht wirklich ein Argument für oder Gegen den Kauf.

Alles in allem: Ein sehr gutes Gerät für Blu Ray Einsteiger, die bereits Andere Samsung Komponenten verwenden.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 29, 2011 9:10 AM MEST


Papier Medienvernichter Shredder CD Vernichter Olympia PS 18 CD
Papier Medienvernichter Shredder CD Vernichter Olympia PS 18 CD

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur Streifenschnitt und sehr laut!, 10. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte leider zu spät gesehen, dass das Gerät Papier nur im Streifenschnitt schreddert. Eigentlich wollte ich ein Cross Cut Gerät. Der Schredder ist sehr laut, das Geräusch zerrt im wahrsten Sinne des Wortes an den Nerven.
1 Punkt Abzug, weil kein Cross Cut
1 Punkt Abzug, weil viel zu laut
1 Punkt Abzug, weil zu kleiner Papierbehälter
Die restlichen 2 Punkte sind gerade noch angemessen aufgrund des günstigen Preis und weil das Gerät auch CDs shreddert.
Würde Kaufinteressierten empfehlen, ein paar Euro mehr für ein besseres Gerät auszugeben...


Spidem SUP 035 My Coffee Kaffeevollautomat, black-silver
Spidem SUP 035 My Coffee Kaffeevollautomat, black-silver

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Preis/Leistungsverhältnis - sehr guter Kaffee Vollautomat, 1. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Das wichtigste zuerst: Die Spidem myCoffee macht einen absolut guten Kaffee bzw. Espresso mit Crema. Die Qualität und Verarbeitung der Maschine ist ebenfalls sehr gut.

Wir kochten bislang unseren Kaffee mit einer kleinen Espressomaschine, die leider kürzlich ihren Geist aufgab. Auf der Suche nach einer passenden Nachfolge-Kaffemaschine hatten wir zuerst in den hiesigen Elektromärkten einige Modell angesehen.Dabei fassten wir den Entschluß, keine Kapselmaschine zu kaufen - weil a) wir nicht bereit sind, uns auf eine (vor)bestimmte Kaffeemarke festzulegen und b) nicht bereit sind hochgerechnet 40 EUR (!) pro kg Kaffee zu bezahlen und c) wir die Plastikmüllberge nicht noch vergrößern möchten. Padmaschinen gefielen uns ebensowenig, weil a) der Kaffee ebenfalls viel zu teuer und b) uns ein "richtiger" Espresso doch lieber ist als ein gefilterter.

Bei der Recherche in Amazon zu Kaffeevollautomaten sind wir dann auf die SPIDEM myCoffe, eine Marke der von SAECO, gestoßen. Zugegegen: Der günstige Preis von knapp 200 EUR verblüffte uns - nahezu halb soviel wie für sonstige Kaffee Vollautomaten.

Bei Amazon bestellt, innerhalb 2 Tage geliefert, ausgepackt und nach 5 Minuten betriebsbereit.

Die Spidem verfügt auf der linken Seite über einen leicht entnehmbaren Wasserbehälter, der mit einem Brita Intenza Filter für Saeco ausgerüstet werden kann. Auf der rechten Seite befindt sich der Behälter für Restwasser und Kaffeetrester.

Beim Einschalten heizt sich die Maschine erst mal ca. 1 Minute auf und erledigt dann einen Spülgang.

Man kann 2 Arten von Kaffee kochen - es gibt eine Taste für "Espresso" und eine Taste für normalen Kaffee; für beide können die Durchflußmenge sehr einfach programmiert werden. Das Mahlwerk selbst ist sehr leise und kann mittels eines mitgelieferten Schlüsseln 3-stufig (fein-mittel-grob) eingestellt werden. Die Pumpe hingegen schon etwas lauter, aber im üblichen Rahmen von Kaffeevollautomaten.

Auch der Milchaufschäumer hält was er verspricht und erzeugt sehr schnell heissen Dampf mit entsprechend hohem Druck. Etwas gewöhnungsbedürftig: Nach dem Milchaufschäumen muß man den Milchaufschäumer erstmal durchspülen bzw. den Druck ablassen, bevor man den Kaffee kocht.

Sehr praktisch finden wir, dass die Brühgruppe zur Reinigung mit einem Klick herausgenommen werden, unter fliessendem Wasser abgespült werden und mit einem Klick wieder eingebaut werden kann. Und auch, dass die Maschine sich automatisch selbst nach 90 Minuten ausschaltet.

Alles in allem ein sehr guter Kaffee Vollautomat und perfekter Nachfolger für unsere Espressomaschine.
Daher 5 Sterne und absolute Kaufempfehlung.


Elta EM300 Espressomaschine / 15 bar / 1080 Watt
Elta EM300 Espressomaschine / 15 bar / 1080 Watt

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbrauchbar, leider ein totaler Fehlkauf, 28. März 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich war auf der Suche nach einer preisgünstigen Nachfolger zu unserer AEG EA 150, die einen hervorragenden Espresso mit Crema zauberte (3 verschiedene Siebträger Einsätze) und zudem noch eine richtig druckvolle Dampfdüse zum Milchaufschäumen hatte. Nach ca. 5 Jahren gab leider die Pumpe ihren Geist auf.

Die ELTA EM300 kommt hier nicht annähernd ran. Sie ist zwar nett anzusehen, aber bereits beim auspacken stellt man fest, dass diese gewichtstechnisch viel zu leicht ist; dadurch steht das Teil relativ instabil - was sich bspw. beim festzurren des Siebträgers negativ bemerkbar macht.

Damit kommen wir gleich zum Hauptmanko: Der Siebträger ist für die Größe der Maschine viel zu überdimensioniert; zumal unter den Siebträger tatsächlich nur 2 kleine Espressotassen Platz haben. Normalerweise benötigt man pro Tasse Espresso 1 Messlöffel; wenn man sich an diese Menge hält, kommt eine schwarze Brühe raus die weit von einem guten Espresso ist; nimmt man mehr Pulver, dann wird das Gebräu bitter und ungenießbar. In mehreren Versuchen ist es nicht gelungen, eine Crema zu erzeugen - etwas, das unsere AEG EA 150 "blind" drauf hatte; egal welche Kaffeemarke/Sorte man genommen hat.

Sehr unpraktisch ist acuh, dass der Wasserbehälter nicht abnehmbar ist; und äußerst irritierend: Wenn man den Dampfdüsen-Knopf drückt, gelangt beim Aufheizen heisses Wasser zurück durch das Ventil in den Wasserbehälter.

Und der Milchaufschäumer ist ein totaler Witz: Es kommt im wahrsten Sinne des Wortes nur heisse Luft aus der Düse, ohne entsprechend hohen Druck, der zum Aufschäumen notwendig ist. Das laue Lüftchen erzeugt maximal Sprudelblasen, die man auch mit einem Trinkhalm machen kann. Und Ja: ich bin genau nach Anleitung vorgegangen! (zuerst vorheizen, warten bis Lämpchen erlischt, dann Dampf-Drehknopf leicht aufdrehen).

Bei dem günstigen Preis darf man sich keine Wundermaschine erwarten; und gutes Produktdesign reicht leider nicht für einen guten Espresso.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 13, 2012 9:10 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4