Profil für Petzi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Petzi
Top-Rezensenten Rang: 14.193
Hilfreiche Bewertungen: 484

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Petzi (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17
pixel
Der Beutegänger: Roman (Krimi/Thriller)
Der Beutegänger: Roman (Krimi/Thriller)
von Silvia Roth
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,95

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungener Krimi, 24. April 2009
Gerade eben habe ich 'Beutegänger' von Silvia Roth beendet. Ich habe mir dieses Buch als Restposten bzw. Mängelexemplar gekauft, weil ich gerade dringend etwas zu lesen gebraucht habe. Der Klappentext hat sich gut angehört, deshalb hab ich zugegriffen.

Und dieses Buch hält was es verspricht.

Kommissar Hendrik Verhoeven und seine Kollegin Winnie Heller ermitteln in einem Fall, bei dem eine junge Frau ermordet in einem Waldstück gefunden wird. Getötet durch erdrosseln und übersät mit zahlreichen Messerstichen. Bei der Leiche findet sich eine Chrysantheme. Doch was will der Täter damit sagen? Die Ermittler tappen völlig im Dunkeln, bis bald darauf die zweite Leiche ermordet aufgefunden wird. In ihrer Bauchhöhle findet sich Mohnsamen'

Mit diesem Erstlingswerk ist Silvia Roth eine Thriller bzw. Krimi der besten Art gelungen. Von der ersten Seite an, hat mich die Geschichte gefesselt. Besonders toll ist es, dass Roth auch das Privatleben der Kommissare nicht außen vor lässt und dies geschickt in die Geschichte mit einbaut. Somit kann man die beiden Hauptcharaktere noch besser verstehen und entwickelt langsam eine Art Sympathie mit beiden. An einigen Punkten hat das Buch seine kleinen Schwachstellen über die man aber hinwegsehen kann. Spannend ist es auf jeden Fall und für Krimifans eine absolute Empfehlung. Silvia Roth braucht den Vergleich mit anderen namhaften nationalen und internationalen Krimiautoren jedenfalls nicht scheuen. Ich bin schon gespannt auf den Nachfolger.


Die Schnäppchenjägerin: Ein Shopaholic-Roman 1
Die Schnäppchenjägerin: Ein Shopaholic-Roman 1
von Sophie Kinsella
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach witzig und sehr unterhaltsam :), 20. April 2009
Zugegebener Maßen habe ich mich nie sonderlich für Sophie Kinsella Bücher interessiert, weil ich Frauenromane englischer Schriftstellerinnen nicht so gerne mag. Nun habe ich im Kino den Film 'Shopaholic' gesehen, der mir so gut gefallen hat, dass ich mich entschlossen habe das Buch auch zu lesen. Und ich muss sagen: Warum habe ich nicht schon früher Sophie Kinsella gelesen?

Dieses Buch macht von der ersten Seite an einfach nur Spaß, in so manchen Dingen erkennt man sich einfach zu 100% wieder und sehr oft habe ich mich einfach nur köstlich amüsiert und musste herzhaft über Rebecca lachen. Dieses Buch habe ich gleich allen meinen Freundinnen empfohlen die es noch nicht gelesen haben und ich werde mir ganz sicher auch weitere Bände aus der 'Shopaholic-Reihe' holen. Für mich eine absolute Empfehlung. Ein Buch, dass man gut in einem Rutsch lesen kann und das einfach Spaß macht.


Blutmale: der 6. Fall für Rizzoli & Isles
Blutmale: der 6. Fall für Rizzoli & Isles
von Tess Gerritsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Satan und Dämonen - was war das?, 13. April 2009
Heute habe ich den sechsten und bisher letzten Teil um Detective Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles beendet. Nun kurz zum Inhalt.

An Heiligabend wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Eine Hand und der Kopf wurden abgeschnitten, an den Wänden finden sich grausige Symbole, wie umgedrehte Kreuze und lateinische Schriftzüge die soviel bedeuten, wie 'ich habe gesündigt'. Bei der Obduktion wird schnell klar, dass die abgetrennte Hand, nicht die Hand des Opfers ist. Jane Rizzoli ermittelt. Dann geschieht der nächste Mord und dieses mal trifft es eine von ihnen. Eine Polizistin wird ermordet aufgefunden. Alle Spuren führen Jane Rizzoli in den geheimen 'Mephisto-Club', eine Vereinigung von Menschen die an Satan, Dämonen und das Böse glauben. Immer mehr Menschen, fallen dem Mörder zum Opfer bis Jane Rizzoli endlich eine heiße Spur verfolgt.

Ich persönlich bin kein Fan von übersinnlichem, Dämonen und all den anderen Dingen rund um Satan. Ich würde mir persönlich auch kein Buch kaufen, indem es um diese Dinge geht. Blutmale habe ich gelesen, weil ich großer Fan von Gerritsen bin und auch die anderen fünf Teile um Jane Rizzoli davor schon gelesen habe. Dieser Thriller ist zwar ebenso wieder sehr spannend aufgebaut, wie es für Gerritsen eben typisch ist, aber dennoch gefällt es mir besser wenn Rizzoli und Dr. Isles auf dem Pfad der Glaubhaftigkeit bleiben und Fälle lösen müssen, die einfach real und glaubhaft erscheinen. Da hilft es auch nicht, wenn Gerritsen noch ein kleines Beziehungsdrama rund um Rizzolis Eltern mit in die Geschichte bastelt. Dieses Buch wurde wohl von Sakrileg oder ähnlichem inspiriert. Ich persönlich jedoch finde, dass Gerritsen auf dem gewohnten Weg bleiben soll. Für mich mit Abstand der schwächste Teil der ganzen Reihe. Drei Sterne, weil das Buch dennoch spannend geschrieben ist.


Scheintot: der 5. Fall für Rizzoli & Isles
Scheintot: der 5. Fall für Rizzoli & Isles
von Tess Gerritsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Ein ganz anderer Jane-Rizzoli-Thriller, 8. April 2009
'Scheintot' ist das 5. Buch aus der Jane Rizzoli und Dr. Maura Isles Reihe, indem dieses mal wieder Jane Rizzoli im Mittelpunkt steht.

Als Dr. Isles nachts noch Büroarbeiten in der Gerichtsmedizin erledigt hört sie Geräusche aus dem Kühlhaus und findet eine für tot erklärte unbekannte Frau lebend im Leichensack. Am nächsten Tag muss Detective Jane Rizzoli, mittlerweile im 9. Monat hochschwanger, vor Gericht aussagen, als plötzlich die Fruchtblase platzt. Kurze Zeit später erschießt die unbekannte Frau im Krankenhaus, indem sich auch Rizzoli befindet, einen Wachmann und nimmt sechs Personen als Geisel, u.a. Jane. Noch bevor das Boston PD die Geiselnahme unblutig beenden kann, schalten sich Vertreter von Bundesbehörden ein und entziehen dem Boston PD den Fall. Die Geiselnehmer werden getötet und vom Tatort alle Spuren beseitigt. Jane Rizzoli, eigentlich im Mutterschaftsurlaub, lässt der Fall nicht Ruhen und so ermitteln ihr Mann Gabriel und sie auf eigene Faust.

Wieder ein sehr spannender Thriller in dem dieses mal nicht nur Morde, sondern auch ein spektakuläres Geiseldrama im Mittelpunkt stehen. Tess Gerritsen schafft es auch dieses mal von der ersten Seite an Spannung aufzubauen und einen richtig gut zu unterhalten.


Schwesternmord: der 4. Fall für Rizzoli & Isles
Schwesternmord: der 4. Fall für Rizzoli & Isles
von Tess Gerritsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiterer Spannungsgeladener Thriller..., 5. April 2009
'Schwesternmord' ist ein weiteres Buch aus der Reihe um Detective Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles, indem wie auch im Vorgänger 'Todsünde' wieder Maura im Mittelpunkt der Geschichte steht.

In einem Wagen vor dem Haus von Dr. Isles wird die Leiche einer Frau gefunden, die Dr. Isles bis auf das letzte gleicht. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei der Leiche um Maura selbst handelt. Zur Erleichterung aller kehrt diese von einem Medizinkongress jedoch nach Hause zurück. Anscheinend handelt es sich bei der Leiche um die Zwillingsschwester von Maura, von dessen Existenz sie selbst bis jetzt nichts wusste. Und so stellt Maura Nachforschungen an um ihre wahre Mutter ausfindig zu machen und gerät in einen wahren Albtraum.

Wieder beweist Tess Gerritsen mit diesem Buch, dass sie das Schreiben beherrscht. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Man möchte das Buch gar nicht erst aus der Hand legen, weil sie so geschickte Wendungen in die Geschichte einbaut, dass man sich bis zum Schluss nicht sicher ist, wer der Täter nun ist. Wieder einmal ein sehr spannender Tess-Gerritsen-Roman.


Das grobmaschige Netz
Das grobmaschige Netz
von Håkan Nesser
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich kenne besseres..., 31. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Das grobmaschige Netz (Taschenbuch)
Weil mir gerade der Lesestoff ausging und ich dieses Buch irgendwo in meinem Regal noch gefunden hab, hab ich es gelesen. Dies war mein erstes Buch von Hakan Nesser, folglich hatte ich auch keine besonderen Erwartungen.

Die Geschichte ist auf den ersten Blick super. Janek Mitter erwacht eines Morgens, kann sich an nichts erinnern und findet seine Frau Eva Tod in der Badewanne. Wie die Frau ermordet wurde, dazu kann Mitter nichts sagen. Das Gericht plädiert für Schuldig und verurteilt Mitter, der seine Strafe in einer Nervenanstalt absitzen soll. Kurze Zeit darauf ist auch Mitter Tod. Kommissar Van Veeteren ermittelt und bald schon kommt er dem Täter auf die Spur.

Das Buch hat mir von Anfang an nicht so besonders gefallen, dennoch gab ich ihm eine Chance. Ich habe nämlich schon öfter erlebt, dass sich das Blatt doch noch wendet. Nicht so bei diesem Werk. Der Kommissar Van Veeteren ist ein sehr unsympathischer Mensch, was sich im ganzen Verlauf des Buches auch nicht ändert. Der Schreibstil von Nesser ist meiner Meinung nach auch sehr gewöhnungsbedürftig. Mir ist öfter aufgefallen, dass ich manchmal so oberflächlich gelesen habe, einfach durch die Art wie Nesser schreibt, dass ich öfter gar nicht wusste was ich gerade gelesen hab. Auch der Schluss ist alles andere als positiv zu bewerten. Das ganze Buch über weiß man nichts vom Täter und plötzlich wird er von Van Veeteren entdeckt und das Buch ist kurz darauf zu Ende. Dieses Ende war mir persönlich zu abrupt. Da dies mein erstes Buch von Nesser war, habe ich natürlich auch keinerlei Vergleichsmöglichkeit mit anderen Büchern des Autors. Deshalb bewerte ich einfach und allein dieses Buch und gebe dafür zwei Sterne. Für die Grundidee der Geschichte.


Todsünde: der 3. Fall für Rizzoli & Isles
Todsünde: der 3. Fall für Rizzoli & Isles
von Tess Gerritsen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht die gewohnte Gerritsen, 28. März 2009
Nachdem ich jetzt von allen Gerritsen Büchern sehr begeistert war und Gerritsen einer meiner neuen Lieblingsautorinnen geworden ist, hab ich natürlich auch dieses Buch gelesen.

In einen Nonnenkloster wird die Leiche einer jungen Novizin und eine schwer verletzte Nonne gefunden. Kurz darauf entdeckt Dr. Isles bei der Autopsie, dass die junge Novizin wenige Tage vor ihrem Mord ein Kind auf die Welt gebracht haben muss. Einige Tage später wird in einem verlassenen Haus eine weitere Leiche gefunden, die bis zur Unkenntlichkeit entstellt wurde. Es finden sich Anzeichen einer Lepraerkrankung und Dr. Maura Isles und Jane Rizzoli glauben an eine Verbindung beider Fälle. Und sie haben Recht'

Wie in den vorangegangen Büchern schreibt sie auch hier wieder gewohnt packend und spannend. Allerdings muss ich einigen Vorrezesenten recht geben. In 'Todsünde' kommen teilweise zu viele und lange Passagen über das Privatleben von Jane Rizzoli und Dr. Maura Isles vor. Weil dies so ausführlich behandelt wird, geht der eigentliche Kriminalfall ab und an leicht in den Hintergrund was die Spannung an einigen Stellen sehr mindert. Dennoch gebe ich diesem Buch vier Sterne, weil es wieder ein typisches Gerritsen Buch war, das ich nicht aus der Hand legen konnte und trotz der manchmal langatmigen Passagen wollte ich immer wissen wie es weitergeht.


Feuchtgebiete
Feuchtgebiete
von Charlotte Roche
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eklig aber irgendwie auch Kult, 26. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Feuchtgebiete (Broschiert)
Vor einem 8 Monaten habe ich dieses Buch gelesen und jetzt dachte ich, sollte ich auch mal meinen Senf dazu abgeben ;). Dieses Buch ist einfach pure Provokation und kein Buch in der letzten Zeit hat die Gemüter und Meinungen mehr gespalten, als dieses. Um kurz auf den Inhalt zu kommen: Die 18-jährige Helen wird, nachdem ihre Arschrasur gründlich in die Hose ging, ins Krankenhaus eingeliefert. Und dann erzählt Roche von allen Experimenten mit sämtlichen Körperflüssigkeiten, Körperöffnungen und dergleichen. Das klingt eklig, das ist eklig. Das Buch ist keine literarische Meisterleistung, aber dennoch auch irgendwie Kult. Man sollte es selbst lesen um sich eine Meinung bilden zu können, denn bei diesem Buch kann man sich an der Meinung anderer eigentlich fast nicht orientieren.


Mein erstes Mal: Frauen aus vier Generationen erzählen
Mein erstes Mal: Frauen aus vier Generationen erzählen
von Jutta Vey
  Broschiert
Preis: EUR 9,90

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessante Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Zeiten, 26. März 2009
Meine Erwartungen an das Buch wurden keineswegs enttäuscht. Die Unterschiedlichen Berichte ganz verschiedener Frauen aus ganz unterschiedlichen Zeiten machen dieses Buch zu etwas besonderem. Ein großes Kompliment, wie es der Autorin gelungen ist, diese intimsten Details rund um das Erste Mal in Erfahrung zu bringen und in diesem Buch nieder zu schreiben. Interessant zu lesen, das manches damals einfach ganz anders war, als heute. Einiges aber auch über die Jahre immer gleich blieb. 5 Sterne für diese Sammlung an 22 Erfahrungsberichten von interessanten Frauen. 5 Sterne an die Autorin


Der seltsame Fall des Benjamin Button [Blu-ray]
Der seltsame Fall des Benjamin Button [Blu-ray]
DVD ~ Brad Pitt
Wird angeboten von dvd-schnellversand
Preis: EUR 17,38

2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Leben im Rückwärtslauf, 26. März 2009
Damals, da als ich den Film im Kino sah, und die Vorstellung vorbei war, da hatte ich Tränen in den Augen. Dieser Film hat mich berührt, hat mich verzaubert, hat mich traurig gemacht. Eine brillante schauspielerische Leistung von Brad Pitt, Cate Blanchett und allen anderen. Ein außergewöhnlicher Film, ganz anders als das Buch.

Benjamin Button wird als Baby geboren gefangen im Körper eines alten Mannes, während seine Mitmenschen immer älter werden, wird er immer jünger. Viele Menschen muss er sterben sehen, viele Dinge sind so ganz anders als bei den anderen. Als er Daisy kennenlernt ist er, so scheint es, ein alter Mann. Benjamin verliebt sich, doch Daisy geht. Verfolgt ihre Balletkariere, bis ihr ein Unfall das Tanzen unmöglich macht. Als sich beide ungefähr 'in der Mitte' treffen wagen sie eine Beziehung, bekommen zusammen ein Kind. Dann muss Benjamin erkennen, dass sein Plan des Lebens anders ist. Während normale Väter ihre Kinder aufwachsen sehen, wird er selbst zum Kind. So verlässt er Daisy um ihr nicht zur Last zu fallen, wenn er selbst Kind sein wird. In den letzten Jahren, als Benjamin Kleinkind ist kümmert sich Daisy wie eine Mutter um ihn, bis er schließlich als Baby in ihren Armen stirbt.

Masken und Effekte sind absolut großartig gemacht. Brad Pitt ist in allen Phasen 'des Lebens' total überzeugend und authentisch. Ebenso spielt auch Cate Blanchett ihre Rolle mit großer Hingabe und Perfektion. Dieser Film hätte einen Oscar sicherlich verdient. Brillante filmische Unterhaltung die mehr als fünf Sterne verdient.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-17