ARRAY(0x9da09990)
 
Profil für Angelika Wiedorfer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Angelika Wiedorfer
Top-Rezensenten Rang: 110.664
Hilfreiche Bewertungen: 44

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Angelika Wiedorfer

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Skala
Skala
Preis: EUR 20,43

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lyrischer Trompetenklang, 12. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Skala (Audio CD)
Besser späte Rezension als nie: Mathias Eick hat einen sehr schönen Klang, sowohl in der Komposition wie auch auf der Trompete und die Stücke sind so ganz anders, als von anderen Jazztrompetern. Nicht umsonst der Gewinner des BMW-Jazz Awards. Super CD! Ich hoffe, es gibt bald was Neues...


Die große Volksverarsche: Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten. Ein Konsumenten-Navi
Die große Volksverarsche: Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten. Ein Konsumenten-Navi
von Hannes Jaenicke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlauer einkaufen, 12. August 2013
Danke Hannes Jaenicke für das tolle Buch. Und die website: [...]
Wer sich traut, auch mal den Links zu folgen, wird bald auf unbequeme und erschreckende Wahrheiten anhand von Filmen und Informationen stoßen, die mit "Unterhaltung" nichts zu tun haben. Die Schlüsse daraus kann jeder selber ziehen. Fest steht, dass wir viel mehr verarscht und ausgetrickst werden, als uns lieb ist. Man kennt sich ja bald wirklich nicht mehr aus: was kann man noch essen, noch anziehen, welche Medikamente kann man noch einnehmen.. oder was davon macht uns (oder andere, die es herstellen) ernsthaft krank? Urteil dazu: oft vernichtend!!!!
Ein Buch, das schon lange fällig ist und sich nur keiner getraut hat, zu schreiben.


Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge (Diät & Gesundheit)
Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge (Diät & Gesundheit)
von Attila Hildmann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fit for Ausnahme, 25. Oktober 2012
Als das Buch kurz vor Erscheinen bei einem großen Buchhändler ;-) rumlag, bin ich drum rum geschlichen, weil ich zwar eher vegetarisch eingestellt bin, aber aß trotzdem zu wenig Gemüse, zu viel Käse, zu oft Nudeln, ab und zu auch Fisch (so alle 2 Monate) und werde/wurde mit einem bio-Salami Brot im Monat froh. Und dachte mir: na ja, gleich ganz vegan ist vielleicht schon bisschen krass :-). Kann ich das? Will ich das? Aber so wie es bis dahin war, schmeckte irgendwann nur noch alles wopp wopp..

Wahrscheinlich hätte mir für's erste ein Buch mit Matcha-Shakes auch gereicht! :-) weil meine Heiss-Hungerattacken blieben damit aus. Die Bilder sahen einladend aus. Dass man mit zu viel Käse, Frischkäse, Sahne und Shrimps seinen Cholestinspiegel ansteigen lässt, wusste ich auch nicht; machte vieles Sinn für mich, was da steht und hab das Buch dann gekauft: Entweder so oder gar keine "Diät". (meine 1.) Das Vegan-Thema hat mich schon länger interessiert und ich dachte erst mal an 2 vegane Tage die Woche. Aber dann war die Soja Milch schon mal offen und die Hafermilch auch ;-)... die muss ja weg.

Was dabei rauskam? Ich hab's 4 Wochen durchgezogen, hab 3 Kilo weniger, die Haare sind weicher, der Haut geht's gut, v.a. der am Kopf, weil ich vertrug vorher fast kein Shampoo.. im Moment ist einfach weniger das Shampoo ein Thema, sondern mehr was ich nicht mehr esse.. vielleicht fiel es mir auch leichter, weil ich Milchprodukte (ausser Käse + Quark) eh nicht vertrage/mag (mag keinen Joghurt!) und super wenig Wurst gegessen habe und Fisch auch nicht so oft.
Ich habe mich vorher meist auch aus dem Bioladen ernährt, trotzdem sind irgendwie noch mal meine Geschmackssinne zurückgekehrt. 2 Beispiele: Von Industrieschoko, die mir irgendwann zu süss war, zu bio Schoko und jetzt ist mir die auch fast zu süss und ich habe danach mal wieder versucht, einen Käse zu essen oder einen Flammkuchen. Ging gar nicht. Schmeckt mir nicht mehr! Einfach zu krass. Und weil es mir gut tut, die Milchprodukte wegzulassen (Laktoseintoleranz), ist das Aufgebläht-Gefühl im Bauch ganz weg (das war auch mit laktosefreier Milch da.. ich nehme jetzt Soja-Reis Milch + Agavendicksaft für den Kaffee.. schmeckt nicht wie ein Milchkaffee, aber man gewöhnt sich dran). Milchtrinker haben nie verstanden, wenn ich gesagt habe, ich hätte einen komischen Milch-Geschmack im Mund, aber was ich jetzt gar nicht mehr habe und worauf ich gut verzichten kann, ist z.B. Sodbrennen. Das hatte ich vorher andauernd! Egal ob mit oder ohne Zucker, nach Kaffee genauso wie nach grünem oder schwarzem Tee. Das ist weg! Sehr schön...

Das "Vegan for fun" habe ich inzwischen auch und mische die Gerichte. Einen 600 Euro Mixer werde ich nicht kaufen und Hülsenfrüchte vertrage ich keine, zum Selber-Nussmus-machen und Aufstriche bin ich zu faul ;-) (gibts ja auch fertig zu kaufen) und Eis muss auch nicht unbedingt sein und die zugegebenermassen leckere (etwas raw food) Zucchini-Lasagne ist mir nicht so bekommen, aber das ist einfach mein empfindlicher Magen, weil die Gerichte schmecken wirklich köstlich!!!
Man kann vielleicht ohne Buch vegetarisch leben, vegan sicher nicht. Ausser man kennt sich sehr gut mit Vitaminen etc. aus, wo was drin ist, sonst hat man wahrscheinlich ganz schnell eine Mangelernährung. Ich finde, das ist hier sehr gut erklärt.

Egal ob man es wegen "vegan" oder wegen "Diät" kauft, die 4 Wochen sind auf jeden Fall wichtig, um den Körper an ein Weglassen der ganzen Zusatzstoffe zu gewöhnen bzw. an die Umstellung und ich mache jetzt erst mal vegan weiter. Was ich auf jeden Fall nicht kaufen würde, steht aber auch nicht im Buch, wäre Analogkäse.. weil das irgendwie mit meiner Einstellung zu "bio & natürlich leben" nicht passt. Und mit Margarine sehe ich es fast ähnlich, aber das geht vielleicht noch, wenn man eine gute gefunden hat... brauche auch fast keine.
Insofern heißt meine Diät-Version: Fit for Ausnahme ;-), aber zu 99% mache ich's so, wie's im Buch steht, denn es bekommt mir gut. Es ist schon ein cooles Konzept, was einem da aufgetischt wird :-)!!!


Weiß ich, wann es Liebe ist?: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Weiß ich, wann es Liebe ist?: Roman (suhrkamp taschenbuch)
von Audur Ava Ólafsdóttir
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,95

5.0 von 5 Sternen ausgesprochen schönes Buch, 21. Februar 2012
Dies ist ein wundervolles, sinnliches Buch! Es spielt die wenigste Zeit in Island und ist eine umgekehrte Liebesgeschichte, wie aus einem one night stand ein Kind hervorgeht und daraus eine Liebesgeschichte wachsen könnte oder vielleicht doch nicht? Und dass nichts aus Zufall geschieht. Ein wunderschönes, romantisches Buch völlig ohne Kitsch, über Träume, Schicksale, Selbstfindung und geplante wie ungeplante Wendungen, wo die Menschen Zeit haben nachzudenken, deren Leben zwischen Verantwortungsbewusstsein, sinnvoller Arbeit und Familiensinn ausgeglichen ist und die Geschichte mindestens 2x anders ausgeht, als man mittendrin denkt. Mehr sei nicht verraten, das Buch ist auch sehr lustig und alle pflegen einen direkten Ton miteinander. Unbedingt empfehlenswert!


The Well
The Well
Preis: EUR 16,99

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Tord im Vogelflug, 1. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: The Well (Audio CD)
Tord Gustavsen's Musik besticht durch einen besonderen Klang, von dem man nicht so genau weiß, woher die Assoziationen kommen. Aus schier unerschöpflichen Quellen aus dem Inneren des Musikers.

Sanft tröpfelt es vom Himmel direkt in das Herz des Zuhörers.
Da sind viele groovige, satte Sounds, die teilweise fast an ein live gespieltes Album erinnern. Es ist wie ein Soundtrack zu einem Dokumentarfilm, der einen auf Reisen mitnimmt, die es so nicht gibt: Als würde man in den paar Minuten tracks viele Länder, Landschaften, Erdteile, Jahreszeiten, Fabrikhallen, Seelenlandschaften, Tanzbühnen, Weiten... auf einmal durchfliegen..
Wenn die Szenerie sich ändert, hat es oft etwas von einer Kathedrale der Stille. Man hört plötzlich die eigene Stille oder nimmt die zurückgeworfene Stille eines Kirchenraums in sich auf, was ein wohltuendes, geerdetes Innehalten zurückbringt. Diese Musik teilt sich einem Note für Note mit, hat jedoch nichts Lautes oder Schwatzhaftes.

Es ist eine dunkle, schöne CD, die Tiefen auslotet, ohne abgrundtief traurig zu sein.

Der Titeltrack klingt am meisten nordisch und Tore Brunborg bringt einen schwebenden-lyrischen Sound ein, der an Nils Petter Molvær erinnert und wird komplettiert durch einen genialen Drummer als Taktgeber und einen wunderbar zeitweise gestrichenen Bass, der in einigen Songs zur Geltung kommt.

Tord Gustavsen ist ein begnadeter Songwriter und Soundbastler, aber einer ohne elektronischen Schnickschnack, alles akustisch-handgemacht. Einfach wunderschöne Ideen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 9, 2012 5:49 PM MEST


Restored, Returned
Restored, Returned
Preis: EUR 20,98

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehnsüchtiger Jazz, 20. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Restored, Returned (Audio CD)
Wer sich bei den ersten 3 Tord Gustavsen Alben nicht entscheiden kann, welches sein Lieblingsalbum ist - und das auch nicht muss, weil sie alle superb sind, kann hier andere Wege entdecken. Einerseits kommt das Album sehr kraftvoll und soulig/bluesig rüber, andererseits noch leiser... als würde man den ersten Schnee fallen hören. Tord Gustavsen lässt sich und seinen Tönen immer die Zeit, die es braucht. Seine Songs transportieren den Geist einer anderen Zeit in die Moderne. Es ist intensiv, positiv, optimistisch und melancholisch - gleichzeitig. Am Anfang habe ich das Album auch nicht so ganz verstanden, aber nach mehrmaligem Hören gehen einem die Titel nicht mehr aus dem Kopf - vor allem scheint es wirklich ein Querschnitt zu sein, worin seine anderen Projekte aus Norwegen bestehen. Es gibt von ECM auf jeden Fall experimentierfreudigere, weniger zugängliche Alben, die einem schwerer ins Ohr gehen. Ein Live-Konzert von Tord Gustavsen sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.. danach möchte man die CD ganz bestimmt noch oft hören und ist froh, sie sich gekauft zu haben.


Wut allein reicht nicht: Wie wir die Erde vor uns schützen können
Wut allein reicht nicht: Wie wir die Erde vor uns schützen können
von Hannes Jaenicke
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,95

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen authentisch und sympathisch, 16. September 2010
Das Buch ist ein Angriff auf unser Lifestyle-Konsum Denken. An unsere Essgewohnheiten. Am falschen Umgang mit Natur und Tier, was den einen hilft, aber den anderen schadet.
Hannes Jaenicke kann fundiert schreiben und berichten. Denn er hat sowohl mit Umweltschützern als auch mit Politikern gesprochen.
Dieses toll aufgemachte Buch, ist ein Tierbuch, was kein Tierbuch ist.
Sie stehen aber im Zusammenhang mit noch ganz anderen Umweltthemen und da sind wir gefragt, denn es gibt eine praktische Auflistung, links und Tipps, was jeder Mensch tun kann, um die globale Umweltproblematik einzudämmen; Dinge die wir tun, hinterfragen. Weil wenn wir jetzt nicht handeln, werden wir es irgendwann müssen - und das ist hier nicht trocken, langweilig oder reisserisch dargestellt, sondern spannend beschrieben, wie man es von Hannes Jaenicke gewöhnt ist.
Es gibt Drehtagebücher, man wird auf Reisen mitgenommen und wußte mit Sicherheit noch nicht alles... Man wird nicht mit Text bombardiert, sondern es wird kurz, bündig und anschaulich erklärt, warum, weshalb, wieso.. und um was es geht. Weil es einmal nicht um's Geld geht, sondern einfach um eine gute Sache...
Hannes Jaenicke macht mit diesem Buch genau das, was weder Journalisten noch Politiker schreiben könnten oder dürften - sich müssten das ganze relativieren, um jedem gerecht zu werden. Darum geht es hier genau nicht.
Dieses Buch hält sich an die Realität.


Seite: 1