Profil für Stefan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stefan
Hilfreiche Bewertungen: 789

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stefan

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Resurrection
Resurrection
Preis: EUR 11,99

5.0 von 5 Sternen Energie & Faszination., 22. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Resurrection (Audio CD)
Es ist toll, dass Anastacia zurück ist auf der musikalischen Bühne. Sie hat nichts verloren von ihrer Energie und Faszination, fast scheint es mir, als will sie beweisen, dass sie es nach persönlich schweren Zeiten erst recht drauf hat. Pure Faszination löst bei mir nach wie vor ihre geile Stimme aus, eine Rockröhre, die ihres gleichen sucht. Gerade bei Songs wie STARING AT THE SUN oder der Single STUPID LITTLE THINGS singt sie mit voller Energie und rockt ordentlich, diese schwungvollen Hymnen reißen sofort mit und sofort ist sie wieder da, die Begeisterung, die Anastacia bei mir auslöste, als sie seinerzeit mit I'M OUTTA LOVE durchstartete.

Nun bietet RESURRECTION aber noch viel mehr als schwungvollen Rock, der Gesamteindruck erscheint sogar eher ruhig und ausgeglichen. Balladen wie LIFELINE und DON'T WANT TO BE THE ONE setzen vor allem auf die gefühlvolle und tiefgehende Stimme von Anastacia. Überhaupt ist auf diesem Werk Anastacias Gesang die tragende Säule und der Sound dient als perfekte Untermalung. So sind auch nicht all zu viele elektronische Klänge hörbar, eher handgemacht und dezent erscheint der Sound bei vielen Songs. Bei den doch recht zahlreich vertretenen Balladen gleitet die Musik auch mal ins leicht Schmalzige ab, doch Anastacia rettet jeden Song auf ihre Art, auch eher durchschnittliche Popsongs wie EVOLUTION oder DARK WHITE GIRL macht sie durch ihre geniale Stimme zu einem Ereignis.

Eines meiner Highlights will ich doch noch erwähnen, PENDULUM beginnt mit den eigenwilligen Orgelklängen zunächst wie ein Kirchenlied, was dann folgt ist feinster Pop. Der leicht dramatische Songaufbau und die geniale Melodie faszinierten mich vom ersten Moment an, dazu der geile Gesang, einfach perfekt.

Freude löst dieses Album bei mir aus, Anastacia hat es noch genauso drauf mich mitzureißen wie eh und je, und das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn man weiß was sie durchgemacht hat. Sie zieht einfach Ihr Ding durch und strotzt wieder voller musikalischer Energie und die Stimme hat nichts an Faszination verloren. Tolle Sache, Danke Anastacia.


Zaba
Zaba
Preis: EUR 12,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feinfühliges und geniales Debut., 20. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Zaba (Audio CD)
Es ist dies kein Debut, was mit sprichwörtlichen Pauken und Trompeten auf uns hernieder prasselt. Eher feinfühlig mit jeder Menge feiner elektronischer Soundspielereien gespickt, erklingt die Musik auf ZABA. So ist man dann auch schnell gefesselt von den coolen Klängen, den eingängigen und schönen Melodien und nicht zuletzt von der genialen Stimme des Sängers. Auch ohne offensichtliche Kracher bietet das Album eine Menge an Highlights und gelungen sind hier nach meinem Geschmack alle Songs.

Ein wenig mystisch erfolgt der Einstieg in das Album mit FLIP. Ruhig, elektronisch beherrscht und eigenwillig faszinierend wirkt der Song auf mich, vielleicht auch etwas düster. Perfekt zum Sound pass die Stimme des Sängers.

Die markanten Soundelemente geben BLACK MAMBO auf Anhieb ein eigenes Markenzeichen. Der Wiedererkennungswert des Songs dürfte hoch sein, auch weil er auf Anhieb im Kopf hängen bleibt. Auch hier wieder viel Ruhe und traumwandlerische Melodik.

POOLS hat das Zeug zum Riesenhit, eine geile und eingängige Melodie, coole und schwungvolle Rhythmen und eine Wahnsinnsstimme des Sängers. Tolle Nummer.

Sphärisch entrückt und träumerisch dahin gehaucht erklingt GOOEY. Bei diesem Titel kann man schon mal ins Träumen und Schwärmen geraten.

Der Sound bei WALLA WALLA hat etwas von einem Marsch, auch wenn alles wieder recht zurückhaltend und brav klingt. Schön anzuhören, dass hier die einzelnen Elemente der Musik ziemlich aufgedrieselt wurden um am Ende in einem grandiosem Finale als Einheit zu erklingen.

Das instrumentale Zwischenstück INTRUXX überrascht mit einem eingenen und markantem Charme, schön.

Ähnlich wie Pools hat auch HAZEY das Zeug zum großen Hit. Der ausgeklügelte Elektroniksound begleitet die geniale Sängerstimme ohne dem Gesang den Raum zu nehmen. Sound und Melodie erklingen von einer bestechenden Schönheit. Wow.

Eine tiefe und langgezogene Basslinie lässt TOES recht düster erklingen, fast strahlt der Song etwas Depressives aus. Doch auch hier verstehen es Glass Animals wieder mit einer spannenden Melodie und tollem Gesang den Hörer zu fesseln.

Verspielt im Sound, jedoch bestimmt in der Melodie und dadurch auch recht ernsthaft und irgendwie auch fesselnd wirkt WYRD auf mich. Kein Song der sonderlich raussticht, aber auch kein schlechter.

Sehr ruhig und leise schleicht sich COCOA HOOVES an, doch beim Refrain bekommt auch diese stille Ballade ihre unverwechselbaren Soundspielereien verpasst. Irgendwie gegensetzlich, Strophen und Refrain, bildet sich am Ende doch eine schöne Einheit.

Beim Schlusstitel JDNT strahlt nun entgültige Ruhe und Gelassenheit. Volkommen entspannt verlaufen Sound und Melodie und entlassen den Hörer mit einem zufriedenem und schönem Gefühl.

... doch Halt, da kommt noch einer, der Hidden-Track des Albums reißt dann wieder aus der Traumwelt. So geschmeidig und ruhig wollten uns Glass Animals dann wohl doch nicht entlassen. Der Bass im Sound stampft bestimmt und behebig, die Melodie erinnert etwas an Reggae und bildet mit der Musik eine tolle Mischung. Cooler Schlusspunkt.

Am Ende hinterlässt Zaba bei mir einen ruhigen Eindruck, ich bin fasziniert von der Schönheit und Vielfältigkeit der Songs. Ein Werk, dass ich anfangs immer wieder und wieder hören musste, und immer gibt es dabei neue und schöne Details zu entdecken. Das Design des Albums folgt einer einheitlichen Linie, bebildert mit schön gemalten Dschungelmotiven in dunklen Farben, wird hier selbst die schlichte Papphülle zu einem Ereignis. Das Boklet in Form eines Faltblattes beinhaltet alle Songtexte und ein paar spärliche Angaben zur Band.

Für mich ist ZABA ein Musikhighlight des Jahres 2014, das auf tolle Nachfolger in der Zukunft hoffen lässt.


Some Great Reward
Some Great Reward
Wird angeboten von rockpile19
Preis: EUR 12,80

4.0 von 5 Sternen Der Anfang von Kommerz., 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Some Great Reward (Audio CD)
Es war dies das 4. Studioalbum von Depeche Mode und plötzlich scheinen die Jungs kommerziell oder auch gereift zu sein. Riesen 80er Jahre Klassiker wie PEOPLE ARE PEOPLE, MASTER AND SERVANT oder BLASPHEMOUS RUMORS finden sich auf dieser Scheibe, Megahits jener Zeit, die auch heute noch Bestand haben und das zu recht. Ausgeklügelte Synthpopklänge erstrahlen die Musik vom ersten bis zum letzten Titel. Ein wenig leidet darunter aber die unbeschwerte und beherzte Rangehensweise, die DM noch bei ihren ersten 3 Alben zeigten. Stattdessen scheinen die Songs bis ins letzte Detail perfektioniert und wirken so stellenweise recht steril, halt Hochglanzpop, gemacht für die Charts. Gefällige und eingängige Klangteppiche füllen SOME GREAT REWARD und auch die Melodien der einzelnen Songs bieten wenig überraschende Wendungen. Alles in allem schön anzuhörende Songs, die auch gleich hängen bleiben.

Die beiden besten Songs BLASPHEMOUS RUMORS und SOMEBODY wurden seinerzeit als Doppel-A-Seite (Single) veröffentlicht. Eigentlich 2 recht verschiedene Titel, SOMBODY ist eine gefühlvolle Ballade die man von DM doch eher selten in dieser Form hört. Gänsehaut verursacht der Klaviersound heute noch bei mir und der Pulsschlag, den man mit jeder gesungenen Silbe fühlen kann. BLASPHEMOUS RUMORS hingegen ist Synthie-Poplehre vom Feinsten, geiler Sound, coole Tempowechsel und eine vertrackte aber tolle Melodie.

Neben VIOLATOR ist dies das wohl kommerziellste Werk von Depeche Mode, millionenfach verkauft und beliebt bei den Fans. Es ist dann wohl auch eine Tatsache, dass eine Band solche Alben und Erfolge braucht um heute so wie damals als Kultband zu gelten. Die Musik ist dann auch klasse, auch wenn mir persönlich hier ein paar Ecken und Kanten fehlen.


In Rainbows
In Rainbows
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Je nach Gemütslage toll oder auch nicht., 28. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: In Rainbows (Audio CD)
Es hat eine ganze Weile gedauert, bevor ich diesem Werk von Radiohead etwas abgewinnen konnte. Irgendwie seicht und leicht verlaufen die 10 Songs, eigentlich recht untypisch für die Jungs um Tom Yorke, die ich grad wegen ihrer musikalischen Ecken und Kanten so mag. Viele Töne auf IN RAINBOWS scheinen handgemacht, elektronische und synthetische Klänge spielen eher die Nebenrolle.

Holprig und musikalisch stotternd beginnt der Einstieg mit 15 STEP, dann gefällige Gitarrenklänge, die dem Song eher etwas Unspektakuläres, Dahinplätscherndes verleihen. Gegen Ende wird dann dank eines genialen Synthie-Samples doch noch ein guter Song draus.

Das betont rockige Hauptsample unter BODYSNATCHERS und der schnelle Groove verleihen dem Song ordentlich Schwung. Fast scheint die Musik hier lauter als der Gesang, der auch mal in leichtes Schreien ausbricht. Am Ende mutiert der Song zu einer wilden Rock-Session.

Atmosphärisch getragen und extrem ruhig verläuft NUDE, die relativ hoch gesungene Melodie verläuft eher unspektakulär und auch wenn Tom Yorke versucht viel Gefühl in die Stimme zu bringen, so bleibt der Song eher farblos.

Recht gefällig und mit gutem Tempo kommt WEIRD FISHES / ARPEGGI daher. Ein schönes Akustikgitarrensample zieht sich fast durch den ganzen Song und der Sound wächst ruhig aber stetig heran. Klasse klingt auch der abschließende Musikwechsel, bei dem das Tempo nochmals anwächst.

ALL I NEED ist der einzige Titel des Albums, der mich sofort überzeugt hat. Atmosphärisch und synthetisch klingt der Sound, die ruhige Stimme von Tom Yorke und die getragene und eingängige Melodie zaubern eine tolle Ballade. Auch dieser Titel wächst stetig heran bis zum grandiosem Finale.

Orchestrale Streichermusik und Akustikgitarre bieten die musikalische Grundlage zu FAUST ARP, ganz nett anzuhören und in Verbindung mit der niedlichen Melodie eine recht passable Ballade.

Der hohe Gesang (man könnte fast Gejaule sagen) und der eintönige Schlagzeug- und Gitarrensound von RECKONER sind schon etwas schwierig für meine Ohren. Zudem ist auch die Melodie eher langatmig und von wenig Reiz geraten.

An manchen Tagen eignet sich HOUSE OF CARDS zum Chillen und Entspannen, an anderen klingt es einfach nur langweilig und verschlafen. Sagt eigentlich schon alles über den Song.

Der coole Gitarren- und Schlagzeugsound untermauert die geile und flotte Melodie von JIGSAW FALLING INTO PLACE. Dass Radiohead am Ende doch noch einen derart tollen Song auf das Album packen, hätt ich anfangs nicht gedacht. Einfach nur geil.

Mit VIDEOTAPE kehrt das Album dann in die endlose und getragene Langeweile zurück, die es zwischendurch schon einmal anklingen ließ. Eintönige Klaviermusik bildet das Hauptmerkmal dieses Rausschleichers.

Nach 10 Songs fühlte ich mich nun etwas ratlos, der Gesamteindruck von IN RAINBOWS war eher ruhig und unspektakulär, wenig Greifbares blieb am Ende, schon gar nicht nach den ersten Durchläufen. Erst nach vielen Anläufen erschlossen sich mir einige der Songs, andere finde ich heute noch langweilig. Nun sind Radiohead ja eine Band, bei der man immer wieder gespannt ist bei einer Neuveröffentlichung, Vieles kann einen da erwarten weil die Jungs um Tom Yorke eben nicht immer die gleiche Musik machen, sondern durch Vielfalt und zeitweilen auch Experimentierfreude überzeugen. Auch wenn sie mit IN RÀINBOWS nicht ganz meinen Geschmack trafen, so bin ich doch der Meinung, dass Radiohead im Laufe der Jahre immer besser wurden und musikalisch gewachsen sind.

Interessant war seinerzeit auch die Vermarktung zu IN RAINBOWS, die anfangs nur im Internet erfolgte. Witziges Detail zu dieser CD ist der Selbstbausatz zur CD-Hülle. Booklet, CD und passende Aufkleber für Standard-CD-Hüllen wurden kurzerhand in eine Pappverpackung gesteckt und mit einer Beschreibung versehen. Letztlich ist dieses Werk keine schlechte CD und je nach Gemütslage find ich die Songs ganz interessant und toll oder auch mal langweilig.


All for You
All for You
Wird angeboten von Movie4U
Preis: EUR 7,10

2.0 von 5 Sternen Der Anfang vom Ende., 27. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: All for You (Audio CD)
Schön und sexy lächelt Janet vom Cover dieses Albums, und aus meiner heutigen Sicht, ist das das Einzige was von ihr geblieben ist. Nun hatte Miss Jackson mit dem Titelsong und dem Soundtrack DOESN'T REALLY MATTER ja noch 2 mehr oder weniger große Hits aus diesem Album, 2 relativ seichte und eingängige Pop-Melodiechen, Massenware halt. Und genau hier liegt aus meiner Sicht auch das Problem dieses Werks, Janet hat ihre Eigenständigkeit zugunsten von RNB-Einheitsbrei und Massenpop aufgegeben in der Hoffnung viele Tonträger davon zu verkaufen. Features wie beim Titel SON OF A GUN unterstreichen diesen Irrweg noch.

Gewohnt prall gefüllt ist ALL FOR YOU, die 73 Minuten Laufzeit wirken hier allerdings endlos und noch schlimmer dabei, fast kein Song bleibt wirklich hängen. Natürlich tut die Musik den Ohren nicht weh, Manches ist sogar recht eingängig aber halt auch ziemlich belanglos. Für einen ehemaligen Weltstar ist das einfach zu wenig. 2 Sterne von mir, weil ich heute weiß, dass Janet in der Folge noch schlechtere Alben gemacht hat und wegen des schönen Booklets.


Mini World
Mini World
Preis: EUR 11,14

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Très chic., 22. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Mini World (Audio CD)
Stimmgewaltig auf der einen und elfenhaft verspielt auf der anderen Seite, so wirkt dieses tolle Debutalbum von Indila auf mich. Mit der Single DERNIÈRE DANSE und ihrem französischem Charme hat sie mich sofort um den Finger gewickelt. Die Mischung aus Chanson und Pop hat mich sofort verzaubert, der Anfang klingt genau so, wie ich mir Frankreich musikalisch interpretiert vorstelle, dann spielen immer mehr poppige Klänge hinein und Indilas Stimme, die anfangs recht zahm erscheint wächst zu gewaltiger Schönheit heran. Kaum ein anderer Titel der letzten Jahre erblüht derart schön und vollkommen, einfach nur genial und schön. Natürlich musste ich daraufhin das Album MINI WORLD hören und auch hier hat mich Indila vollkommen überzeugt.

Im Grunde ist das Konzept hinter der Musik recht einfach, moderne und wohlklingende Popmusik mit diversen markanten Akzenten, dazu eingängige und schöne Melodien. Ok, so einfach ist es dann doch nicht tolle und erfolgreiche Musik zu machen und im Fall von Indila spielt ihre großartige Stimme wohl die Hauptrolle auf dem Album, kraftvoll und stark oder auch mal zart und nachdenklich klingt sie und das Wichtigste, sie verfügt über die nötigen Nuancen, die sie unverwechselbar machen und mit dem wichtigen Wiedererkennungswert versehen.

Musikalisch bieten die 10 Songs auf MINI WORLD eine erstaunliche Abwechslung. Während Titel wie TOURNER DANS LE VIDE oder RUN RUN doch ordentlich rotieren und mit ihren stampfenden Beats durchaus gut tanzbar sind, kommen andere wie LOVE STORY oder SOS eher verträumt und ruhiger daher. Teilweise wird Indila recht minimal instrumental begleitet, so dass viel Raum für ihre tolle Stimme und den Gesang bleibt. Schön sind auch Titel wie COMME UN BATEAU und TU NE M'ENTENDS PAS anzuhören, die mit ihrer rhythmischen Gitarren- und Trommelbegleitung südliches Flair und Urlaubsstimmung verbreiten. Häufig folgen die Songs dem gleichen genialem Aufbaumuster: Anfangs ruhig und unscheinbar schwingen sich sowohl die Musik als auch der Gesang zu bombastischer Größe und Schönheit auf, und man denkt am Ende nur wow, was für ein geiles Lied.

Auf 3 Songs will ich dann doch noch näher eingehen, die neben DERNIÈRE DANSE dann auch meine absoluten Favoriten auf dem Album sind: Ziemlich entrückt und orientalisch angehaucht erscheint einem EGO, der Beat und Indilas Stimme verschmelzen zu einer perfekten Einheit. Zunächst schossen mir Sängerinnen wie Ofra Haza durch den Kopf, doch dann wandelt sich der Song zu einer mystischen und genialen Popperle, in der (nach meiner Meinung) riesiges Hitpotential steckt und es ist ein Original Indila Hit, mit nichts zu vergleichen. BOITE EN ARGENT klingt im Vergleich dazu völlig anders, tiefenentspannt mit minimaler und zarter musikalischer Begleitung zaubert Indila einen wundervollen Song, der einer lieblichen Traumsequenz gleicht. Etwas Elfenhaftes und Bezauberndes liegt in diesem Lied. Am Ende erklingt dann der Titelsong MINI WORLD, als würde Indila das gesamte Album in diesem einzigen Song nochmals Revue passieren lassen, die Magie und Ruhe liegen genauso in diesem Titel wie die Energie und Kraft. Einfach ein genialer und glanzvoller Schlusspunkt.

Nun ist die französische Sprache ja nicht unbedingt die Sprache aus der hierzulande die Hits gemacht werden, was im Fall von Indila wirklich sehr schade ist, denn kaum ein Debutalbum hat mich derart überzeugt und hat soviele geniale Titel, die eigentlich jeder für sich ein Hit sind. Immerhin, hat Indila es mit MINI WORLD bis ins öffentliche Bewusstsein des musikalischen Deutschlands geschafft, was wohl auch schon ein enormer Erfolg ist. Unterstrichen wird die geniale Musik dann auch noch durch das ansprechende Album-Design und das tolle Booklet zur CD, in der einige schöne Fotos der Sängerin neben den Songtexten zu sehen sind. Bleibt zu hoffen, dass dies nicht das einzige Werk von Indila ist, das die deutsche Öffentlichkeit wahrnimmt.


Unrepentant Geraldines
Unrepentant Geraldines
Preis: EUR 14,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zart und wunderschön., 11. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unrepentant Geraldines (Audio CD)
Wow, ist das ein tolles Album von Tori Amos. Irgendwie zart und lieblich verwebt sie ihr schönes Klavierspiel mit leichten und verspielten Popklängen. Nun mag man denken, dass dies nichts Neues von Tori ist. Doch bei UNREPENTANT GERALDINES erklingen die Songs in einer wundervollen Leichtigkeit und von fast zarter Zerbrechlichkeit. Alles wirkt bis auf den letzten Ton ausgereift und auf einander abgestimmt und die Musik schmeichelt den Ohren auf eingängige und wundersame Weise. Erstaunlich ist für mich auch, dass die 14 Songs über durchweg schöne und eingängige Melodien verfügen, gerade hier hat Ms. Amos in der Vergangenheit doch so manchen anstrengenden und verschachtelten Titel produziert. Entsprechend lieblich und schön klingt auch Toris Stimme und Gesang, sie leistet sich keine Ausbrüche in düstere Sphären oder tobendes Geschrei. Der musikalische Rahmen für die Songs verläuft über weite Teile in unaufdringlichen und traumhaft schönen Klängen, kein orchestraler Bombast, keine düsteren Elektronikspielereien, einfach nur Toris Stimme das Klavier und dezente Popklänge. Auffällig hierbei ist auch, dass synthetische Klänge hier wenn überhaupt nur sehr versteckt zu hören sind.

Ihre größte Stärke spielt Ms. Amos hier bei den Balladen aus, einzig getragen vom Klavier bleibt viel Platz für ihre tolle Stimme und so sind Songs wie WEATHERMAN oder OYSTERS wahre Perlen an Schönheit weil auch die Melodien überzeugen. Doch auch Mittempotitel wie MAIDS OF ELFEN-MERE oder der Titelsong UNREPENTANT GERLADINES sind absolute musikalische Leckerbissen, womit meine Favoriten schon genannt wären, obwohl sich hier kein Song verstecken muss, denn alles ist hier rundum gelungen.

Das Artwork dieser CD scheint anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem die wahllose Anordnung der Songtitel auf dem Rück-Cover. Dafür besticht das Booklet mit einer Vielzahl toller Fotos der Künstlerin und allen Songtexten. Bleibt nur eins: Kaufen und genießen.


Kiss Me Once [Deluxe Version]
Kiss Me Once [Deluxe Version]
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kylie ist Kylie ist Kylie ..., 3. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kiss Me Once [Deluxe Version] (Audio CD)
YOUR DISCO NEEDS YOU sang Kylie im Jahr 2000 und kehrte damit zu dem für sie typischem Discopop zurück. Ihre kommerziell erfolgreichsten Hits landete sie seit dem und so ist es nicht verwunderlich, dass sie diesem Stil bis heute treu blieb. Und so wusste ich im Grunde schon bei ihrem erstklassigen Album THE ABBEY ROAD SESSIONS, bei dem sie viele ihrer großen Hits in neue außergewöhnliche und schöne Arrangements verpackte, dass Frau Minogue in der Folge zu ihrem leichten und seichten Dancepop zurückkehrt. Und so klingt nun auch KISS ME ONCE unverwechselbar nach Kylie, sie hat ihren Stil bis hierher ins Jahr 2014 gebracht, dabei stetig verfeinert und erscheint nun trotz des typischem Sounds spritzig und frisch.

Die Single INTO THE BLUE ist im Grunde ein erstklassiger Dancehit mit stampfendem Beat, Melodie und Sound besitzen regelrechte Ohrwurmqualitäten. Kylie klingt wie nach einer Art musikalischen Frischzellenkur, ähnlich verlaufen Songs wie MILLION MILES, LES SEX oder FIINE.

Neben diesen discotauglichen Hymnen streut Kylie auch wieder einige Popperlen ein, manche mehr, manche weniger spektakulär und schön. Songs wie I WAS GONNA CANCEL oder SEXY LOVE klingen beispielsweise so typisch nach Kylie, das man sie fast für Wiederveröffentlichungen alter Titel hält.

Highlights gelingen dann allerdings auch noch einige auf dieser CD: SEXERCIZE besticht durch einen coolen und etwas kantigen Sound, der eine ordentliche Basslinie hat. Kylies Gesang wirkt durch Computerbearbeitungen zwar etwas befremdlich, passt aber perfekt zur Musik. Auch FEELS SO GOOD überzeugt mich auf ganzer Linie, der tranceartige und verspielte Sound begleitet die schöne Melodie und Kylie singt schön und klar, bezaubernder Song zwischen Chillen und Tanzen.

Etwas eigen (gewöhnungsbedürftig) erklingt die Ballade BEAUTIFUL mit Enrique Iglesias. Einerseits ziemlich strange durch die verzerrten Stimmen beim Gesang, andererseits recht nah am Kitsch durch die etwas schmalzige Melodie. Und so schwankt auch der Sound zwischen verschrobener Elektronik und klassischer klavierbegleiteter Balladenmusik. Nach mehrmaligem Hören hat man sich daran gewöhnt und findet den Song sogar ganz gut.

Irgendwie wirkt dieses Album auch künstlich und etwas steril. Als Gesamtwerk verlaufen die Songs in geordneten Bahnen, ohne große Überraschungen oder Richtungswechsel, die Musik erscheint glatt, perfekt und technisch. Es fehlt halt einfach etwas Gefühl und menschliche Regung auf dieser Scheibe und selbst Kylies Gesang strahlt in eiserner Glanzlosigkeit ohne Gefühl. Was einzelnen Songs ganz gut steht, weil es auch eine gewisse Coolness verleiht, wirkt auf ganzer Albumlänge eher unterkühlt. Und dabei singt Frau Minogue hier doch viel über Sex, Erotik und Liebe, komischerweise hört man das der Musik kaum an. Passender erscheint da schon eher das Booklet mit sexy auf Hochglanz getrimmten Fotos von Kylie, die allerdings auch eher kühl und perfektioniert wirken, statt zu berühren.


Blank Project
Blank Project
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 11,41

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Leistung., 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blank Project (Audio CD)
Ewige 18 Jahre liegt das letzte Soloalbum von Neneh Cherry schon zurück. Dass sie nun im Jahr 2014 mit einem neuen Studioalbum auf uns zukommt, habe ich mit großer Freude zur Kenntnis genommen. Seit dem ich davon wusste, stieg bei mir die Spannung auf BLANK PROJECT in's Unermessliche, schließlich gehört Neneh Cherry zu den Idolen meiner Jungendzeit. Nun weiß man bei Neneh ja nie so genau, was da musikalisch auf einen zurollt, das war in den 1990er Jahren schon so und mit Ihrem Jazz-Projekt aus dem Jahr 2012 hat sie ihre musikalische Vielseitigkeit noch mehr untermauert.

Nun scheinen viele der Songs auf BLANK PROJECT eher minimalistisch aufgebaut, stets beschränkt sich der Sound auf einige wenige Elemente und so bleibt viel Raum für Gesang und Melodie. Viel Elektronik gibt es zu hören, allerdings stets wohl und klar strukturiert. Ihre Stimme setzt Neneh hier nicht so kraftvoll ein, wie man das beispielsweise auf MAN noch hörte, dabei klingt sie aber bewußt gedrosselt und nachdenklich, stellenweise lässt sie dann doch ihr großes Stimmpotential anbliitzen.

Der ungwöhnliich Beginn des Albums mit ACROSS THE WATER, das ohne ein musikalisches Vorspiel mit dem puren Gesang startet, überrascht zunächst. Der Song ist allein auf ein durchgehendes Basselement und Nenehs Gesang reduziert, ruhig und dennoch gefühlvoll traurig und wunderschön.

Der Titelsong BLANK PROJECT erinnert mit seinem immitiertem Pauken- und Schlagzeugsound an bomböses Orchester. Ordentlich Schwung und Power bringt Neneh mit der Melodie rein unnd so reißt der Song gut mit.

NAKED erinnert mich doch sehr an alte Erfolge von Neneh Cherry, die Melodie ist ordentlich und eingängig. Der von Breaks durchzogene futuristische Sound, ist perfekt auf den Song abgestimmt, tolle Sache.

Geradezu behebig hämmert der Sound zu SPIT THREE TIMES. Gesanglich bringt Neneh wieder viel vom traurigen Gefühl in's Spiel. Bestechend klingt hier vor allem der simple Elektrosound.

Rotzig und frech, mit entsprechend schmutzigem und schnellem Sound erklingt WEIGHTLESS, die Mischung aus Rock und Elektronik überzeugt auf ganzer Linie. Im Gegensatz dazu singt Neneh mit deutlich angezogener Handbremse, fast im Hintergrund.

CYNIGAL ist ein erstklassiger Ohrwurm, der sich schon nach wenigen Durchgängen im Kopf festsetzt. Während der Strophen eher unscheinbar und vom Sound recht unkonventionell, erhebt sich der Song beim Refrain zu prachtvoller Größe. Das Ganze ist mit coolen Beats gewürzt und durchaus gut tanzbar.

Asiatisch angehaucht und entspannend ruhig begegnet uns Neneh bei 422. Geradezu in sich ruhend und wunderschön singt sie die zarte Melodie. Traumwandlerisch und zerbrechlich scheint dieser Song, einfach nur schön.

Um dem Massenpop zu huldigen hat sich Neneh für OUT OF THE BLACK Robyn als Duett-Partnerin in's Boot geholt. Schlecht ist der Song nicht, aber auch kein außergewöhnliches Glanzstück. Eingängig ist er allemal und deshalb wohl auch massentauglich.

Futuristischer Dancesound dringt uns bei DOSSIER in die Ohren, irgendwie wohltuend und niemals aufdringlich. Beim Gesang bewegt sich Neneh Cherry im eingängigen und schönem Rahmen, allerdings scheint die Melodie hier etwas die Nebensache zu sein.

EVERYTHING poldert etwas holprig in's Bewusstsein, was wohl vor allem am durch Stimmverzerrungen erzeugtem Grundsound liegt. Cool klingt der Song schon, die lässig dahin gesungene Melodie fügt sich perfekt mit dem breakartigem Sound zusammen. Und so setzt Neneh mit dem Titel einen ordentlichen Schlusspunkt.

Erstaunlich, dass sich Neneh mit einem derart genialem Album zurückmeldet. Sie liegt auch dieses Mal weit neben den derzeit gängigen Mainstream-Klischees, was der Musik aber eher ein zusätzliches Gütesiegel verleiht. Es braucht auch keine wuchtigen und überladenen Soundkulissen um so was Perfektes zu zaubern, es genügt wohl einfach die Musik zu machen, die man mag. Und genau das macht Künstler wie sie aus. Eines der ersten Album-Highlights des Jahres 2014.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 5, 2014 12:54 PM CET


Feels Like Home
Feels Like Home
Wird angeboten von Crawley Music
Preis: EUR 13,25

4.0 von 5 Sternen Wunder an Beständigkeit., 23. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feels Like Home (Audio CD)
Nachdem für ihre Verhältnisse recht gewagtem Ausflug in die Blues- und Countryecke aus dem Jahr 2010, kehrt Sheryl Crow mit FEELS LIKE HOME zu ihrer Kernmusik zurück. Geschmeidiger Gitarren-Rock-Pop mit coolen Melodien und ihre klare und starke Stimme bestimmen die Songs auf diesem Album. Fast scheint es, als wäre Sheryl hier aus einem Dornröschenschlaf erwacht und wieder erblüht. Und so lassen die ersten Songs (SHOTGUN, EASY) mit ihrem schnörkellosem Gitarrensound und ordendlichem Schwung, Erinnerungen an Alben wie THE GLOBE SESSIONS wach werden. Ich dachte beim ersten Anhören der CD, wow, sie hat es immer noch drauf, und zieht ihr Ding durch.

Schwung und Tempo kann Sheryl dann allerdings nicht ganz halten, und so bekommt das Album letztlich einen balladesken und ruhigen Charakter. Unter den starken Gitarrensound mischen sich zeitweilig schöne Streicher- und Klavierklänge und Sheryl haut ein paar wirklich entzückende Melodien aus dem Ärmel. Große Hymnen erklingen neben geradezu betont entspannten Songs, alles in feiner Sheryl Crow - Manier. Ein kleines Wunder an Beständigkeit ist diese Frau musikalisch gesehen, und so darf man wohl keine großen Sprünge in ihrer Musik erwarten. Es ist eher so, dass man sich bei Sheryl Crow blind darauf verlassen kann, was man mit einem Album bekommt. Sie hat nicht mehr ganz den Biss ihrer ersten Alben, was vielleicht daran liegt, dass ihr Stil bereits bekannt ist. Dennoch ist sie nach wie vor eine großartige Künstlerin, die ihr Ding durchzieht und musikalisch zu überzeugen weiß.

Meine Favoriten sind: SHOTGUN, GIVE IT TO ME, NOBODY'S BUSINESS und BEST OF TIMES.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20