Profil für Martin Thurau > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Martin Thurau
Top-Rezensenten Rang: 67.384
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Martin Thurau

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Das geraubte Leben des Waisen Jun Do: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Das geraubte Leben des Waisen Jun Do: Roman (suhrkamp taschenbuch)
von Adam Johnson
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen ein ganz und gar besonderes Werk, das unter tief die Haut geht, 8. August 2014
Ein detaillierter Roman aus dem finstersten und verschlossensten Loch der Erde, das macht aufhorchen! Es ist unglaublich, mit welchem Ideenreichtum er hierin die Denk- und Handlungsweisen, psychologischen Tiefgründe bis zum zum "Geliebten Führer" Kim Jong Il, in Gesprächen und Schilderungen auszuleuchten versteht. Das macht dieses Buch zu einem der faszinierendsten Werke die ich kenne. Aber leicht zu haben ist es nicht - keinesfalls als Bettlektüre kurz vor dem Einschlafen zu geniessen. Es existieren zwei Hauptdarsteller, deren Schicksale sich auf schicksalhafte und ergreifende Weise miteinander verbinden, bis beide in den endgültigen Sackgassen ihrer gesellschaftlichen "Karriere" nebeneinander auf dieselbe, vergleichsweise sanfte Weise Selbstmord begehen. Ab da geht die Handlung, die in vielschichtigen Zeitebenen abläuft, mit der zurückliegenden Handlung weiter. Die lange schwer zu durchschauende Belegung der bedeutsamen Person des Kommandanten Ga, dem ärgsten Widersacher Kim Jong Ils, mit 2 Personen, von denen der echte Ga, wie erst viel später klar wird, von der anderen, dem Hauptakteur des Romans, umgebracht wurde, macht das Lesen nicht einfacher, aber unvergleichlich faszinierend. Irgendwie scheint der Roman auf koreanischer Mentalität zu fußen, die für uns als Leser so ungewöhnlich und windungsreich ist. Glück und Leid geschehen beinahe beiläufig, die übelstren Arten, zu leiden und zu sterben, sind absolut normal und alltäglich in einem Volk, "das dafür dressiert wurde, die Realität zu akzeptieren, die ihm vorgesetzt wird". Lange Passagen des Romans sind im Propagandajargon dieses Verbrecherregimes verfasst. Diese abstrusen Übersteigerungen extremer Kitschmärchen sind unangenehm und anstrengend zu lesen. Dem Leser wird aber dabei vermittelt, wie eingängig diese Botschaften sind, die in mir lange als lästiger Ohrwurm hängen geblieben sind wie ein billiger Schundschlager. Das ist die tägliche Realität der Bürger dort. Und natürlich, wovon jeder spricht, und was die Medien gern aufgreifen: mit äußerster literarischer Gewalt liefert Johnson eindringliche Szenarien der unvorstellbaren Grausamkeiten und Leiden, die diesem Volk angetan werden. Der Leser erfährt, woher in Pjönjang nachts die zahlreichen blauen und dröhnenden Blitze herkommen - jedenfalls nicht von Gewittern. Der Leser erfährt, warum man nachts nicht am Weststrand von Japan flanieren sollte, wo aus nordkoreanischen Fischerbooten Kidnapper anlanden und Opernsängerinnen sowie arbeitsfähige Menschen gleichgültig und selbstverständlich in das Grauen entführen, aus dem es kein Entrinnen gibt. Ergreifend die martialische und gespenstische Einlieferung in ein Internernierungslager und der unglaubliche, trickreiche Kampf gegen das Verhungern dort. Wo Abtrünnige von Mithäftlingen zu Tode gesteinigt werden müssen. Interessant, worin ein Militärlazarett besteht - aus einer Pritsche und einem Kühlschrank. Wobei der Inhalt des Kühlschranks von äußerster Wichtigkeit ist, nicht aber der kranke Soldat - von Arzt keine Spur. Der Leser lernt, wie man einem Häftling bei vollem Bewusstsein mit einem langen Nagel, der zwischen Augapfel und oberem Augapfelrand eingeführt wird, nach Durchstoßen des Schädelknochens das Gehirn so zerstört, dass dieser Mensch zu einem dumpf buddelnden Wrack wird, was eigentlich ein gefügiger Arbeiter hätte werden sollen. Wen kümmert das dort? Als Halbweise hatte Pak Jun Do täglich die "Ehre", die anderen Waisenkinder auf die Schlafplätze am Ofen (= Überleben) bzw. weiter hinten im Raum (=Erfrieren) aufzuteilen. Waise und somit zu dem Allerschlimmsten verdammte Kinder entstehen dadurch, dass hübsche Mütter vom Regime nach Pjönjang geholt werden für "gewisse Funktionen". Die Väter und Kinder bleiben im Elend hängen. Zum besonderen Dank darf eine solche Mutter ihren Sprößling persönlich im Waisenhaus abliefern, was dem Kind noch richig "einen verpasst". Dieses ist nur ein winziger Auszug aus dem Grauen, das Johnson dem Leser so fabelhaft nahebringt. Aber es gibt auch immer wieder hoffnungsvolle Lichtblicke in diesem Roman, die den Leser neugierig machen, ob es aus diesem Schlamm von Abscheulichkeiten und Grausamkeiten nicht doch nochh einen kleinen Ausweg gibt. Es ist das längere, keusche Zusammenleben des Hauptdarstellers Jun Do mit der etablierten und schönen Schauspielerin Sun Moon, es ist das junge 3er-Verhörerteam unter lauter wild folternden und prügelnden Veteranen, das versucht, durch sanftere Methoden dem Häftling Geheimnisse zu entlocken. Es ist eine Reise einer nordkoreanischen Delegation nach Texas, die so einen erkleichternden Wind und Licht in die Finsternis bringt. Aber es soll nicht sein. Alles Gute geht ein, und die Muschel schließt ihren grausamen, fürchterlichen Inhalt wieder fest ein - und Nordkorea muss bleiben wie es ist.
Man sollte in guter seelischer Verfassung sein, wenn man dieses Buch liest. Ich konnte nie lange darin lesen, und hatte nach jeder Etappe das Bedürfnis, mit jemandem darüber zu reden. Es bleibt die Frage: was hat Johnson in die Lage versetzt, über dieses finsterste Loch der Welt derart detailreich und hintergründig zu schreiben?


Alaska-Fieber: Wildnis, Abenteuer, Einsamkeit
Alaska-Fieber: Wildnis, Abenteuer, Einsamkeit
von Wolf-Ulrich Cropp
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

5.0 von 5 Sternen Spannend - informativ - unterhaltsam, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Autor hat verschiedene, extreme Abenteuerschauplätze in Alaska besucht. Amüsant ist zu lesen, wie er gleich zu Beginn von einem unauffälligen Verkäufer in Anchorage als "Chechako" (= Greenhorn) identifiziert wird. Cropp, der bis dato vielgereiste Abenteurer, empört sich solange, bis dieser Verkäuferlümmel ihm offenbart, dass er zuvor 5 Jahre in der Brooks Range, dem unerforschtesten Gebirge der Welt, als Trapper gelebt hat... Beim Abschiedsgruss bricht der Verkäufer ihm fast die Hand. Dieses Motiv mit sich selbst als Chechako und den Alaska-Men als Helden behält er durchgängig bei. Er beschreibt die Helden begeistert als Bären von Männern, beschreibt aber auch, wie das gnadenlos harte Leben in Alaska diesen Männern zusetzt, was häufig mit einem Selbstmord oder Tot aus Wahnsinn endet. Dazu spikt der Autor seine fesselnden Erzählungen mit zahlreichen interessanten Details z. B. über die Alaska-Pipeline sowie über Hundeschlitten. Seine begeisterten Schilderungen erwachsen fast zu wahren Räuberpistolen, wo ein sturzbetrunkener Inuit-Hundeschlitten-Musher beim Iditarod-Rennen von Freunden auf den Schlitten gebunden wird und allein die Hunde ihn so in Führung halten, wobei er vom eisigen Polarsturm wieder nüchtern geblasen wird!! So sehr die abstrusen Anforderunen des Iditarod-Rennens von Anchorage nach Nome (2000 km) und der Einsatz der Musher für ihre Hunde auch geschildert werden, so scheint zwischen den Zeilen aber auch deutlich durch, wie sehr die Hunde dabei verheizt und kaputtgeschruppt werden. Der ganze Handlungsbogen endet mit einem für den Autor sehr schicksalhaften Glücksspiel, wodurch er sich dann aber erst richtig als Alska-Man fühlt. Ein sehr gut geschriebenes, spannendes und informatives Buch, das einerseits den zauberhaften Alaska-Nimbus vermittelt, aber auch die Kehrseiten des Lebens dort klar und deutlich aufzeigt.


Kamtschatka
Kamtschatka
von Andreas von Heßberg
  Broschiert
Preis: EUR 18,95

5.0 von 5 Sternen Sehr schön und interessant auch für Nicht-Kamtschatkareisende!, 13. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kamtschatka (Broschiert)
Obwohl ich wohl nie nach Kamtscahtka zum Vulkantrekking kommen werde, bin ich von diesem Reiseführer sehr begeistert. Sehr eindrucksvolle Bilder und äußerst kompetente, geradezu spannende Ausführungen über die unterschiedlichen Aspeket eines so extremen Vorhabens bieten Anregungen und Unterhaltung satt. Dazu liefert das Buch eine Reihe kleiner Reiseerlebnisberichte im hinteren Teil, die eindrucksvoll aufzeigen, worauf man sich im fernen Osten Sibiriens einlässt.
Derart kompetente und ausführliche Tipps für Ausrüstung und Versorgung habe ich noch nirgendwo sonst lesen können. Dabei nimmt sich der Autor kein Blatt vor den Mund, indem er z. B. schreibt, dass bei Stiefeln die Kombination von Leder mit GoreTex an Schwachsinn grenzt! Wie wahr!! Dazu die traurige Wahrheit über GoreTex-Oberbekleidung - wie wahr!
Dieses Büchlein ist nicht nur ein sehr schön gestalteter Reiseführer, es ist geradezu ein Standardwerk für Reiseinteressierte in die extremen, subpolaren Regionen dieser Welt.


Der versunkene Pfad: Abenteuer in der Wildnis Alaskas
Der versunkene Pfad: Abenteuer in der Wildnis Alaskas
von Christoph Biedermann
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 23,80

5.0 von 5 Sternen Superspannend. aber nicht zur Nachahmung empfohlen., 21. Juni 2014
Wie sich da zwei junge Männer durch Alaska kämpfen und zunehmend quälen, wird detailreich und sehr fesselnd beschrieben. Der Leser ist praktisch dabei - mich hat das Buch nicht mehr losgelassen. Schwach vor Hunger, durchnässt, durchgefroren, überwiegend schlaflos, zerstochen und unter Schmerzen, mit ramponierter und defekter Ausrüstung, mit 35 Kilo Gepäck auf dem Rücken hüfttief im Sumpf - und soll immer stets schlimmer kommen. Das einzige, was sich vom puren Wildniserlebnis noch abhebt, ist der Gebrauch eines GPS, ohne das es wohl gar nicht gegangen wäre.
So heldenhaft und verwegen sich die beiden Jungens da durch Busch, Sumpf und Wildwasser kämpfen, so sehr drängt sich mir beim Lesen die Frage auf, was es für die beiden bedeutet hätte, wenn sich einer verletzt hätte so mit 35 kg auf dem Buckel auf glitschigen Baumstämmen im reißenden Gewässer? Was, wenn die Bären nicht immer so freundlich gewesen wären und rechtzeitig abgedreht hätten? Was, wenn das GPS-Gerät versagt hätte? Was, wenn ein verlorengegangener Ausrüstungsbestandteil nicht so glücklicherweise wiedergefunden worden wäre?


Der Buschpilot: Ein Fliegerroman
Der Buschpilot: Ein Fliegerroman
von Robert Carr
  Taschenbuch
Preis: EUR 20,30

2.0 von 5 Sternen detailreiches Geschreibsel ohne jede literarische Finesse, 21. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Roman" sollte diese streng sequentielle Aneinanderreihung von Fakten und Geschehnissen, die der Erzählung eines noch erregten Kindes oder eines schlechten Computerprogrammes gleicht, niemand nennen. Dazu gesellen sich viele Schreibfehler und eine stark mangelnde Interpunktion, so dass ich viele Sätze zweimal lesen muss. Eins steht fest: auf qualifizierten literarischen Wegen ist dieses "Werk" nicht zustande gekommen. Dramaturgie fehlt völlig. Positiv sind die zahlkreichen Details und Fakten über Flugzeuge und die Vorgänge z. B. in Afrika zur Zeit des Angola-Krieges, dafür noch einen Punkt mehr. Wen dieses interessiert, der mag mit dem Buchg glücklich werden. Wer ein anspruchsvolles Lesevergnügen sucht, der wird so wie ich sicherlich enttäuscht sein. Mir drängt sich die Frage, wie und woher dieses Werk kommt und entstanden ist.


Neufundländer, Praxisratgeber
Neufundländer, Praxisratgeber
von Angela Barlowe
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Nicht immer zutreffend, 29. Mai 2014
Als Halter von mittlerweile 3 schwarzen Neufis kann ich eine Aussage aus dem Buch in keinster Weise bestätigen. Das Fell von meinen Neufis hat niemals Haare verloren. Die Reinigung des Felles obliegt vielmehr dem Hundehalter, der mit geeigneten Werkzeugen und EXTREM HOHEM AUFWAND den Abfall aus dem Fell seines Neufis zu entfernen hat. Mich wundert, dass in renommierten Neufi-Ratgebern so falsche Aussagen über das Neufi-Fell zu finden sind wie "die Fellpflege sei einfach und von geringem Aufwand"!! Einen Neufi nehme sich nur, der willens und in der Lage ist, absolut regelmäßig, kraftvoll und gründlich Fell, Pfoten und Ohren seines Neufis von Absonderungen, Parasiten und Feuchtigkeit zu befreien. Andernfalls führt der Weg ganz schnell zum Tierarzt, wenn sich, wie bei mir zu Beginn, unter einem vernachlässigten Quadratdezimeter Fell rasch ein blutendes Exzem gebildet hat. Oder wenn sich in den Tiefen der Ohren nach einem Badeausflug Steptokokken absetzen. Solche Erfahrungen erspare man sich und seinem Hund tunlichst - der Hund schreit bei den täglichen Behandlungen vor Schmerz!
Meine Kenntnisse habe ich von einer bundesweit geschätzten Tierärztin erhalten, die eine Neufizucht betreut und somit Expertin ist. Seitdem verfolge ich einen äußerst strengen Arbeitsplan, in den ich viel Zeit und Kraft investiere, um meinem Heikki diese widerspenstige und gefährliche Unterwolle möglichst vollständig zu entfernen. Dadurch wird er auch munterer und bewegungsfreudiger, abstatt ständig unter dem Hitzestau zu ächzen. Im Durchschnitt entferne ich pro Woche 40 Liter Unterwolle aus dem Fell meines einen Neufis, wobei ich die Schutzausrüstung eines Pflasterers trage, um viele Stunden auf dem Boden knieend hart arbeiten zu können.
Das Fell eines Neufis ist ein Universum, an dem man sich abzuarbeiten droht. Geeignete Werkzeuge und Knieschützer sind unabdingbar.
Zum Vergleich: unsere Hirtenhündin ist zwar kleiner als unser Neufi, besitzt aber ebenfalls Unterwolle. Bei ihr genügt ein halbstündiger Kämmdurchgang pro Woche!
Fell ist nicht gleich Fell, und das Neufi-Fell ist die Härte pur. Hier muss die Ratgeberliteratur besser aufklären, bevor jemand in die Falle tappt und es hinterher nicht leisten kann oder will - zum erheblichen Leid des Hundes!!!


Windows
Windows
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 53,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutiges, musikalisches Wunderwerk. Einzigartig faszinierend., 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Windows (Audio CD)
Wenn meine Besucher mich fragen, was das für eine Platte ist, antworte ich: "das Jahrtausendereignis der Musik". Und ich meine das glatt ernst, denn die Windows ist einzigartig. Zugegeben, in dieses sehr abwechselungsreiche, sehr dynamische und äußerst vielgestaltige Werk muss man sich erstmal "einarbeiten", aber danach habe ich sie seit meiner Jugendzeit 1974 bis heute regelmäßig als ganz besonderen Musikgenuss immer wieder gehört. Während das 1st Movement von Eberhard Schöner (1. Seite einer Vinyl-Lp) nach wunderschöner Einleitung mit Ansage und Hammond Akkorden von Jon Lord noch so verläuft, wie man es von klassischer Musik her gewohnt ist, geht es nach dem donnernden Finale mit der Jon Lord-Schöpfung ganz anders weiter. Tragendes Motiv des 2nd Movement ist das erstaunliche Zusammenspiel von wahrhaft eindrucksvollen Sopransängerinnen mit Ray Fenwick, meisterhaft auf der E-Guitarre, das sich bis zur Ekstase steigert und danach abrupt in einem furios rhythmischen E-Guitarrenpart von Ray Fenwick stürzt, der danach wieder äußerst gefühlvoll und stak rythmisch an die sanft einsetzenden Sopransängerinnen übergibt. Da bleibt einem die Spucke weg. Zuvor wird ein rhytmisches Zusammenspiel von Pete York und Ray Fenwick (Schlagzeug, Guitarre), danach ein geradzu tastender Orgelpart von Jon Lord hörbar, der ebenso schnell wieder abklingt, und den schemenhaften Eindruck eines kleinen Meisterwerkes hinterlässt... Das 3rd Movement, das Jon Lord von seiner Gemini Suite genommen hat, überrascht den Hörer erneut mit musikalischen Parts, die geradezu an die Sonnenaufgangsmusik in einem Winnetou-Film erinnern, ehe David Coverdale, Tony Ashton, Glen Hughes sehr passend mit Gesang übernehmen. Dann wird es ein wenig klassisch-jazzig, wobei sich insbesondere das Schlagzeugwunder Pete York eindrucksvoll präsentiert! Und dann geht es weiter mit Jon Lord und wunderbaren Parts auf Piano und Hammond Orgel bis zum Ende. Dem brausenden Applaus kann ich mich abschließend im Geiste begeistert anschießen.
Mag sein, dass eingefleischte Klassikexperten Haare in der Suppe finden. Aber es ist schlicht die die deutlich wahrnehmbare Freude an solch mutigem, experimentellem Musizieren von Leuten, die aus völlig verschiedenen Regionen der Musik kommen,was die Windows so faszinierend macht. Und das einzigartige, legendäre Können dieser Musiker hat dazu geführt, dass das Experiment "Windows" in grandioser Weise gelungen ist und für alle Zeiten seines Gleichen suchen wird. So etwas hat es zuvor nie gegeben und wird es nie mehr geben. Somit hebt sich die Windows auch deutlich von der ebenfalls eindrucksvollen "Gemini Suite" und der eher gefälligen,aber auch grandios schönen "Sarabande" ab.


LEDERTASCHE braun dopptelt Leder Tasche Gürteltasche Bauchtasche Militär BW Army
LEDERTASCHE braun dopptelt Leder Tasche Gürteltasche Bauchtasche Militär BW Army
Wird angeboten von und-aus the-ONLINE-outlet
Preis: EUR 8,55

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Markige Container, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also verfault und verschimmelt kamen die Taschen bei mir nicht an, aber bretthart im Leder. Erst nachdem sie 200 ml Penatenöl "getrunken" haben, lassen sie sich biegsam handhaben. Ich hatte gedacht, die winzigen Täschchen seien etwas größer. Einer der Schließriemen ist mitten im Knopfloch ist abgetrennt. Dafür und die Mühen der Weichmachung der Punkteabzug.


Tasmanian Tiger "TOOL POCKET M" Farbe: Korpus flecktarn, Klappe oliv
Tasmanian Tiger "TOOL POCKET M" Farbe: Korpus flecktarn, Klappe oliv
Wird angeboten von COP SHOP
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Sehr praktische Helfer, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
So etwas hat mir lange gefehlt. Zu lange habe ich mit Dornescheren, Klappmessern, Akkus auf meinen strapaziösen Touren mit den Hunden in meinen Klamotten herumgewurschtelt... Die Gürteltaschen sind sehr stabil, sicher gegen Verlieren des Inhaltes und extrem zweckmäßig, Man kann sie am Gürtel senkrecht oder waagerecht tragen, was den raschen Zugriff z. B. auf die Taschenlampe sehr gut möglich macht.Tipp für Rucksackträger: wurden die Taschen ohne Weiteres direkt am Gürtel befestigt, zieht mir der Hüftgurt des Rucksackes anschließend die Hose aus. Für diesen Fall mache ich mir rasch ein paar Zuzsatz-Gürtelschlaufen aus Globetrotterband, so dass die Taschen vom Gürtel ein Stück herunterhängen.Das ermöglicht unter einem Parka ebenfalls den besseren Zugriff auf die enthaltenen Tools!


Fünfzehn Tage in der Wildnis
Fünfzehn Tage in der Wildnis
von Alexis De Tocqueville
  Broschiert
Preis: EUR 12,95

5.0 von 5 Sternen Interessante Zeilen aus tiefer Vergangenheit, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fünfzehn Tage in der Wildnis (Broschiert)
Das Buch würde zügig und neuwertig angeliefert. Ich habe gestaunt, 1830 geschrieben, und erst vor Kurzem veröffentlicht! Aber die "antike" Schreibe ist keineswegs unzeitgemäß oder langweilig! Feinsinnig beschreibt und analysiert Toqueville die Landschaften und die darin lebenden Menschen, die so anders sind als in unseren Regionen. Ich bin durchh eine aktuelle Rezension im Deutschlandradio auf das Buch aufmerksam geworden und wurde nicht enttäuscht!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4