Profil für Rainer Herzog > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rainer Herzog
Top-Rezensenten Rang: 434
Hilfreiche Bewertungen: 958

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rainer Herzog "Borstentier" (Hamburg)
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13
pixel
Disconnect
Disconnect
DVD ~ Jason Bateman
Preis: EUR 7,97

5.0 von 5 Sternen Sehr guter, trauriger, verstörender Film, 21. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Disconnect (DVD)
Ich muss gestehen, dass mir ein gewisses Pathos in manchen Filmen häufig gut gefällt. Am Ende von "Disconnect" gibt es viel Pathos, viel Schmerz, viel Gefühl und das Ganze zusammen war ein bisschen wie ein Schlag in die Magengrube.

Vielleicht lag es an den hervorragenden Schauspielern (erfreulicherweise viele eher unbekannte Gesichter), verbunden mit dem Eindruck von Echtheit und Authentizität: Nichts wirkt übertrieben oder aufgesetzt, man hat den Eindruck, genau so ist es, so ähnlich würde ich vielleicht auch handeln.

Die Themen Onlinekrimininaltät, Pornochat und Cybermobbing sind eigentlich längst überfällig - anhand von 3 ineinander verwobenen und sich kreuzenden Stories taucht man als Zuschauer ein in einen Handlungsverlauf, der einen (mich jedenfalls) schnell mitreißt und den Atem anhalten lässt.

Die episodenhafte, sprunghafte Handlung erinnert an Filme wie "Magnolia" oder "LA Crash"; "Disconnect" fand ich sogar noch besser (Ich glaube, allzu erfolgreich war der Film nicht, gibt noch nicht einmal eine deutsche Wikipedia-Seite, schade eigentlich).


Meister Eckhart - der Gottsucher: Aus der Ewigkeit ins Jetzt
Meister Eckhart - der Gottsucher: Aus der Ewigkeit ins Jetzt
von Thomas Binotto
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Sehr gelungene Einführung in Meister Eckhart, 19. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es gibt inzwischen bereits eine beträchtliche Anzahl von lesenswerter Sekundärliteratur über Meister Eckhart - K.Flasch, K.H. Witte, B. Mc Ginn, u.a. - als wirkliche Einführung in diesen großen Denker des christlichen Mittelalters sind die Bücher dieser Autoren wahrscheinlich eher zu anspruchsvoll und/oder zu umfangreich (Während G. Wehr meistens etwas zu anthroposophisch ist). Daneben gibt es noch eine traditionelle Eckhart-Philologie ("Lectura Eckhardi", u.a.), wo ein Leser wie ich eher den Eindruck hat, hier sind die reinen Gelehrten und Professoren ganz unter sich.

Alois Maria Haas ist eigentlich eine absolute Koryphäe in der Eckhart-Forschung, seit etwa 50 (!) Jahren beschäftigt er sich mit dessen Texten und hat auch bereits (wie ich finde, eher schwierigere) Bücher zu Eckhart und zur Mystik verfasst ("Mystik als Aussage"). Das vorliegende Buch ist eine äußerst gelungene Einführung in die Philosophie, Lebenshaltung und Tiefe Meister Eckharts. Das Besondere daran ist, dass es sowohl "leicht lesbar", als auch sehr tiefsinnig und anspruchsvoll zu lesen ist; die leichte Lesbarkeit mag von dem Umstand herkommen, dass die Gedankengänge und Ideen Eckharts in einem Gespräch zwischen A.M.Haas und Thomas Binotto entwickelt werden - so wird die Gefahr umgangen, den Abstraktionen anhand von Querverweisen und zahllosen Anmerkungen allzu viel Raum zu geben: Die Philosophie des Meisters entfaltet sich dialogisch zwischen Lehrer (A.M.Haas) und Schüler (Binotto) und bleibt dadurch sehr lebendig, beweglich und niemals starr.

Ich hatte auch manchmal den Eindruck, dass mit diesem Buch ein eher "spirituell" interessiertes Publikum erreicht werden soll (was auch an dem Untertitel "Aus der Ewigkeit ins Jetzt" liegen mag - das Wort "Jetzt" gibt es bei Eckhart nicht. Übrigends mokiert sich Haas vielmehr in "Mystik als Aussage" über den Titel des Eckhart-Buches von Erika Albrecht "Im ewigen Jetzt". S.354).


J.S.Bach: Sämtliche Geistliche Kantaten
J.S.Bach: Sämtliche Geistliche Kantaten
Preis: EUR 51,99

5.0 von 5 Sternen "...als wenn die ewige Harmonie sich mit sich selbst unterhielte..., 18. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...wie sich's etwa in Gottes Busen, kurz vor der Weltschöpfung, möchte zugetragen haben..." (J.W.Goethe 1827 über die Musik von Bach)

Ich höre seit einiger Zeit fast täglich diese großartige CD-Box: Hervorragende Aufnahmen von sämtlichen geistlichen Kantaten Bachs, zum Schnäppchenpreis von gerade mal 40 Euro für 50 (!) CDs. Umwerfend.

Da jede CD mindestens etwa 10 Euro wert ist, das Gefühl, 460 Euro gespart oder geschenkt bekommen zu haben...

Zur Vertiefung/Begleitung empfiehlt sich parallel dazu die Anschaffung der Kantatentexte, z.B. das entsprechende Buch von Alfred Dürr.


Lebendige Beziehungen JETZT!: Aus: Jetzt! Die Kraft der Gegenwart
Lebendige Beziehungen JETZT!: Aus: Jetzt! Die Kraft der Gegenwart
von Eckhart Tolle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,95

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eckhart Tolle ist doch keine Kuh!, 9. September 2014
Mit einer Kuh kann man das machen: melken, melken, melken, bis man schwitzt und die Finger schmerzen und der Euter irgendwann leer ist und ganz am Ende gibt's den Käse und dann die Wurst. Mit Eckhart Tolle wird ähnlich verfahren: Noch eine Jubiläum-oder-sonstwas-Ausgabe eines bekannten Textes, eine Tolle-Uhr, ein Jetzt-Plakat, Inspirationskarten, ein Tolle Kalender, usw. usf.

Das vorliegende Buch ist eben auch nichts weiter als ein Kapitel seines berühmten Erstlings, manche Überschriften in geschwungener Schreibschrift. Vielleicht kommt als nächstes das Buch "Die Bedeutung von Hingabe" (auch so ein spirituell korrekter und leicht inflationärer Begriff) indem das letzte Kapitel von "Jetzt..." separat herausgegeben wird. Ich gönne ja durchaus dem (eher kleinen) Kamphausen Verlag diese lukrative Einnahmequelle, aber müssen es denn wirklich Herzchen sein...? Herzchen, alles voller roten Herzchen in dem Buch, meine Güte...(Die sehen sogar aus wie Marzipan-Herzchen, also irgendwie rundlich).

Eckhart Tolle ist einer der ganz großen spirituellen Autoren der Gegenwart, in einer einfachen und klaren Sprache hat er eine solche Tiefe der Erfahrung erreicht, dass man ihn in die Nähe von Geistesgrößen wie Krishnamurti oder Ramana Maharshi stellen kann. Er ist kein Autor für das Poesie-Album.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 20, 2014 9:36 PM CET


Sein: Die wahre Natur der Erleuchtung
Sein: Die wahre Natur der Erleuchtung
von Adyashanti
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Ende deiner Welt, 22. August 2014
The end of your world - so lautet eigentlich der Titel des vorliegenden Buches; hat man sich vom Verlag her nicht getraut, diesen vielleicht etwas abschreckenden Titel zu übernehmen?

In seinem 3. auf deutsch erschienenen Buch beschreibt der Autor in sehr klarer, nüchterner und vor allem kenntnisreicher Form die Desulliosionierung der sog "Erleuchtung" oder des Ewachens: Erleuchtung ist nicht etwas, was man sich aneignen kann, was man bekommen kann, etwas zusätzliches, nach dessen Inbesitznahme es einem dauerhaft gut geht. Ein radikales und dauerhaftes Erwachen bewirkt eine vollständige Veränderung der bisherigen, gewohnten Subjekt/Objekt-Ich versus Welt Struktur. Die vertraute Welt, die ich, mehr oder weniger, mithilfe meines Ich, meines Denkens, kontrollieren will, gibt es in dieser Form nicht mehr.

Adyashanti spricht davon, dass viele Menschen auf dem spirituellen Weg zumeist nur ein kurzzeitiges Erwachen erfahren und dass es dann das Ich ist, welches an dieser Erfahrung festhalten will: ..."zwischen einem Augenblick des Erwachens und dem dauerhaften Erwachen ist ein mehr oder weniger langer Weg zu bewältigen und auf diesem Weg können sich gewisse Selbsttäuschungen einstellen, wenn sich das Ego an das Erwachen klammert" (S.85).

Nach meiner Beobachtung ist es auch relativ häufig der Fall, dass viele Suchende mit einer vielleicht beeindruckenden "höheren Erfahrung" sich selbst gerne als spirituellen, erwachten Lehrer ansehen und das darin enthaltene Ego nicht bemerken (siehe hierzu z.B. jetzt-tv.net): "Ich habe in meinen Jahren als Lehrer oft erlebt, wie Leute mit einem Überlegenheitsgebaren erreichen wollen, dass andere ihnen zuhören und auch zu diesen Erkenntnissen kommen. Sie möchten, dass man ihnen zustimmt, und vor allem möchten sie, das man sie als Erleuchtete erkennt" (S.88)

Die Falle einer falsch verstandenen Spiritualität (m.E. in der Advaita/Satsang Bewegung wahrscheinlich tendenziell mehr als in z.B. buddhistischen Richtungen) besteht dann da drin, dass wir uns im Absoluten, im "reinen Sein" zu verstecken versuchen um unserem Menschsein aus dem Wege zu gehen - man unternimmt dann ein "spirituelles Ausweichmanöver" und greift auf nonduale Formeln zurück: "Ach, das ist einfach Identifikation. Sie passiert eben und es ist niemand da, der sich identifizieren könnte. Alles geschieht einfach nur so, ganz von selbst" (S.61)

Man kann z.b. bei sich beobachten und konstatieren, wie sehr man insgeheim hofft, dass man durch ein Erwachen, durch eine Erleuchtung von den lästigen und banalen Alltagssorgen und Ängsten befreit werden möge, dass sich alles in eine Art transzendente Glückseligkeit oder zumindest Dauergelassenheit verwandelt oder auflöst, dass aber eine solche (zumeist unbewusste) Hoffnung vor allem dazu dient, der Angst vor der Welt aus dem Wege zu gehen. In diese Richtung zielen die "Übungen" (wenn man sie so nennen will) bei Adyashanti: "Erleuchtung, wenn sie echt ist, erspart uns nichts und bewahrt uns vor nichts. Eigentlich ist die erleuchtete Perspektive letztlich das, was uns nicht mehr erlaubt, uns von irgendeinem Bereich unseres Lebens abzuwenden" (S.81).

Das Buch lässt sich sehr gut lesen, wie gesagt, eine klare und direkte Sprache eines Autors der zutiefst weiß und bezeugt, wovon er spricht. Eine schöne Entdeckung auf dem manchmal etwas unübersichtlichen spirituellen "Markt" (Thematisch erinnert mich das vorliegende Werk an das letzte Buch von Christian Meyer, indem es auch ebenfalls um die notwendige innere Arbeit nach dem Erwachen geht). Bin gespannt, ob da in den nächsten Jahren noch mehr in dieser Richtung erscheint. Schade, dass das erste Buch von Adyashanti, "Tanzende Leere" vergriffen ist.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 29, 2014 6:18 PM MEST


Am Beispiel meines Bruders
Am Beispiel meines Bruders
von Uwe Timm
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

5.0 von 5 Sternen Beeindruckende Auseinandersetzung mit der eigenen Familie, 21. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Am Beispiel meines Bruders (Taschenbuch)
Von Uwe Timm kannte ich bisher nur "Vogelweide", seinen letzten Roman, der mir zwar ganz gut gefallen hat, mir aber an einigen Stellen doch etwas zu intellektuell überfrachtet, bzw. "bildungsbürgerlich" erschienen ist.

"Am Beispiel meines Bruders" hat mir ausgezeichnet gefallen. Das Buch ist weniger ein Roman als eine kunstvoll arrangierte und vor allem hervorragend erzählte Familienrecherche: Timm beschreibt in einer Art Kollage eigene Erinnerungen, Assoziationen, Tagebucheintragungen, vermischt mit der Darstellung von geschichtlichen Ereignissen, die eigene Familiengeschichte.

Ausgangspunkt ist zwar das Feldtagebuch seines im Krieg gefallenen und von der Waffen-SS begeisterten älteren Bruders, den größeren Teil des Buches widmet er dann aber dem (zumeist traurigen, verbitterten) Leben seiner Eltern und seiner Schwester in Hamburg, der ganz unterschiedliche Umgang der jeweiligen Familienmitglieder mit Anpassung und Verdrängung, mit den Fragen nach Täterschaft und Unrechtsbewusstsein.

Als sehr angenehm und beeindruckend empfand ich es, wie wenig der Autor den Bruder und die Eltern moralisch verurteilt hat - es geht ihm primär darum, die Motive der Anderen zu verstehen. Insofern haben seine Beobachtungen häufig etwas fragendes, tastendes, oder auch (bei dem Thema naheliegend) etwas melancholisches.

Sprachlich sehr gekonnte, prägnante Formulierungen, die der Schwere des Themas manchmal etwas Leichtes, Verspieltes an die Seite stellen (sehr interessant war für mich persönlich der Umstand, dass das Buch in Hamburg-Eimsbüttel spielt, wo ich lange Jahre gelebt habe).

Ebenfalls sehr gelungen, die Reflektionen Uwe Timms (in Auseinandersetzung mit Ernst Jüngers "In Stahlgewittern") über die Weltanschauung, den Idealismus der SS, über das "heroische Lebensgefühl"... in dem sich "ein Bewusstsein ausspricht, dem Todesmut, Pflicht, Opfer noch absolute Werte sind...die im gemeinsamen Kampf den Nihilismus transzendieren sollten. Dass aber dieser Mut, die Pflicht, der Gehorsam zugleich diejenigen Werte waren, die auch die Todesfabriken hatten länger arbeiten lassen...das konnte und wollte der Vater nicht einsehen" (S.153). Sehr lesenswertes, wichtiges Buch.


UEFA Euro - Die Highlights der Europameisterschaften: 1960-2008 [3 DVDs]
UEFA Euro - Die Highlights der Europameisterschaften: 1960-2008 [3 DVDs]
Preis: EUR 20,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette Erinnerung an die EM-Geschichte..., 20. August 2014
...aber leider wirklich etwas allzu viel an Kommentaren, schade. Auch wenn es sich bei den Kommentatoren immerhin um die beteiligten Spieler, und somit um (mehr oder weniger) Fußballlegenden handelt, ist es m.E. doch etwas nervig, den manchmal sehr ausführlichen und häufig ähnlichen Darstellungen folgen zu müssen (jedes Spiel war ja nun etwas "ganz besonderes", jedes Tor, dieser und jener Spieler, der Trainer natürlich auch, die Atmosphäre im Stadion, blabla, gähn).

Was die ganze Sache dennoch einigermaßen lohnenswert und interessant macht, ist die ein und andere zeitgeschichtliche Fußball-Kuriosität: Kaum vorstellbar, dass ein Halbfinale durch einen Münzwurf (!) entschieden wurde (1968, damals gab es noch kein Elfmeterschiessen) oder dass in einigen Spielen manche Spieler über eine Stunde lang über den Platz gehumpelt sind, da noch nicht ausgewechselt werden durfte; ebenso immer wieder lustig anzuschauen, wie alle Zuschauer nach Ende des Spieles über den Platz laufen.

Also, kann man, trotz des Gesabbels, schon gucken, ist natürlich auch schön, die Sternstunde des deutschen Fußballs 72-76 wiedersehen zu dürfen (Die DVD-Box "Best of Bundesliga" hat mir hingegen sehr viel besser gefallen).


Am Abgrund: Roman
Am Abgrund: Roman
von Edward St Aubyn
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergnügliche Demontage der spirituellen Szene, 10. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Am Abgrund: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich kannte bisher noch nichts von Edward St Aubyn, hatte einiges von ihm gehört und habe "Am Abgrund" zuerst gelesen, da ich mich mit der darin dargestellten und karikierten Szene selbst einigermaßen verbunden fühle. Ich habe mich während der Lektüre teilweise sehr amüsiert, manchmal wiedererkannt; öfters war ich erstaunt, wie hervorragend es dem Autoren gelungen ist, die Klischees, Phrasen und skurrilen Besonderheiten der (im weitesten Sinne) "spirituellen Szene" einzufangen und zu beschreiben.

In dem Roman geht es um die Sinnsuche und das Aufeinandertreffen von etwa 10 Personen im kalifornischen Esalen Institut, der Geburtsstätte der sog. humanstischen und transpersonalen Psychologie. Es werden die verschiedensten spirituellen Richtungen, Lehrer und Weltanschauungen, sowie deren zahlreiche Schüler und Jünger kenntnisreich und häufig sehr sarkastisch dargestellt: Thich Nhat Hanh, Shunrui Suzuki, Poonjaji und viele andere mehr. Etwas ausführlicher werden die Communities der Findhorn-Gemeinde sowie die sog. Darshans von Mutter Meera porträtiert, bei manchen etwas schrägen Gurus habe ich gegoogelt, um herauszufinden, ob es sie gibt ("Princess Dux", eine Art selbsternannte atlantische Eingeweihte, die die Erde retten will, gibt es tatsächlich).

St Aubyn beschreibt in seinen Protagonisten immer wieder die Fallstricke die entstehen, wenn man die hier vorgestellten esoterischen Lehren konsumieren will: Es entsteht ein spirituelles Über-Ich, welches jede noch so kleine, unbedeutende Angelegenheit und Albernheit des persönlichen Lebens mit einem selbstfabrizierten Konstrukt von Bedeutung und Sinn zu überhöhen versucht und somit jede Spontanietät und Nüchternheit verloren geht. Ebenso fragwürdig ist es, wenn man sich gewissermaßen "vornimmt" liebevoll und mitfühlend zu sein, bzw. wenn man meint, alles mögliche "annehmen" oder "loslassen" zu müssen.

Es wäre interessant, herauszufinden, wie sehr sich der Autor selbst mit den dargestellten spirituellen Lehren seines Buches beschäftigt hat, wie gesagt, manche Schilderungen halte ich für sehr kenntnisreich und gut recherchiert:"Das Bewusstsein hatte die Fähigkeit, sich von seiner eigenen Entfaltung verzaubern zu lassen, doch auch diese Verzauberung gehörte zu seiner Entfaltung" S.238 - eine treffende Charakterisierung des Paradoxons des Advaita.

St Aubyn hat zudem erfreulicherweise die Gabe einer scharfsinnigen und klugen Erzählweise, manchmal ist er dann schon sehr ironisch und spottend, vor allem, wenn er die nach Erleuchtung und Wahrheit strebenden Schüler und Schülerinnen beschreibt: "Kein nennenswerter Verstand, doch eine Art klebriger, allumfassender Liebe. Schokoosterhasen, die neben einem künstlichen Kaminfeuer dahinschmelzen" S.139. Amüsante und sehr zu empfehlende Lektüre, die mich angeregt hat, mir schnellstens die anderen Bücher des Autoren zuzulegen.


Wer bin ich?
Wer bin ich?
von Ramana Maharshi
  Audio CD
Preis: EUR 12,90

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Einführung in die Quintessenz Ramana Maharshis, 11. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Wer bin ich? (Audio CD)
Ich hatte bisher eher Schwierigkeiten, mich mit der Tiefe von Ramanas Aussagen (in seinen Büchern) verbinden zu können; die vorliegende CD ist m.E. eine sehr gut zusammengestellte Einführung in den, wie Ken Wilber sagt, "größten Denker des letzten Jahrhunderts". Neben dem grundlegenden Text "Wer bin ich" - "Nan Yar" gibt es eine Auswahl an Gesprächen, die Ramana mit Besuchern und Anhängern geführt hat, die zugrundeliegenden Texte wurden von Gabriele Ebert übersetzt (die bereits mehrere Bücher über RM verfasst hat). Durch den Umstand, dass sich zwei Sprecher (m/w) abwechseln, ist es leichter, dem sehr, sehr anspruchsvollen Text zu folgen.

Großartig, man bekommt mit dieser CD einen Zugang zu diesem wichtigen und zentralen Lehrer des Advaita, danke für diese Hörbuchproduktion! Wäre eigentlich auch schön, wenn es weitere Advaita-Klassiker (Papaji, Nisargadatta) in dieser Form geben könnte, bietet sich sogar etwas an, wg. dem dialogischen Stil der meisten dieser Bücher.


7 Schritte zum Aufwachen, DVD
7 Schritte zum Aufwachen, DVD
DVD ~ Christian Meyer
Preis: EUR 16,99

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übungen des Nicht-Tuns und des Geschehenlassens, 6. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: 7 Schritte zum Aufwachen, DVD (DVD)
Die "7 Schritte zum Aufwachen" hat der spirituelle Lehrer Christian Meyer bereits Anfang des letzten Jahrzehnts konzipiert und im Laufe der Jahre entwickelt. Es handelt sich um Übungen, die das Aufwachen, das "vollständige Loslassen in den gegenwärtigen Augenblick, in die Tiefe des Hier und Jetzt" (CM "Aufwachen im 21. Jahrhundert", S. 13) ermöglichen sollen:

1. Die Wünsche und Ziele erkennen
2. Die Bereitwilligkeit, alles zu fühlen und zu erfahren
3. Die Position des Zuschauers einnehmen
4. Die Muster deines Lebens verstehen (Enneagramm)
5. Die Identifikation mit dem Körper beenden, den Körper durchlässig werden lassen
6. Die Vergangenheit beenden, sich mit der Vergangenheit auszusöhnen
7. Dem Tod und der Angst begegnen

Diese 7 Schritte findet man mehr oder weniger in dem Werk Christian Meyers verteilt, in seinen Büchern, CDs und den Filmen auf youtube. Die vorliegende Doppel DVD bietet eine hervorragende Gelegenheit, die Gesamtheit dieser Übungen nachvollziehen zu können. Es ist zudem interessant, wenn man die innere Dynamik und das Aufeinanderbezogensein der jeweiligen Schritte erleben kann, z.b. gibt es zwischen dem 2. und dem 3. Schritt einen scheinbaren Widerspruch, eine Spannung, die es auszuhalten gilt, ähnlich ist es mit Schritt 1 und 4: Die Diskrepanz zwischen den eigenen Zielen und Wünschen und den Automatismen der Charakterfixierung. Man kann versuchen, mit den 7 Schritten auf seinem eigenen inneren Weg zu experimentieren, sowie eventuell herausfinden, wo/ob es Einseitigkeiten gibt.

"Das Aufwachen ist eine Gnade. Man hat es nicht in der Hand, man kann es nicht machen, aber man kann sehr viel tun, um dahinzukommen" ("Aufwachen im..." S. 36)

Christian Meyer erklärt auf dieser DVD die einzelnen Übungen, die jeweilige Übung wird daraufhin von ihm mit einem Teilnehmer demonstriert, sowie anschließend von 2 Teilnehmern durchgeführt. Wie kaum ein anderer Lehrer gelingt es ihm, Elemente des Advaita mit ausgewählten und geeigneten Elementen aus der Psychotherapie zu verbinden (Körperarbeit, die Polaritätsübung aus der Gestalttherapie, Familienstellen, u.a.). Manche Sequenzen sind schon sehr berührend und nachhaltig beeindruckend, ein Dank an Christian Meyer und auch an die Schüler, die das Zustandekommen dieser DVD ermöglicht haben.

"Was kann ich tun, um aufzuwachen" - mit dieser DVD sowie mit dem parallel erschienenen Buch "Aufwachen im 21 Jahrhundert" gibt es endlich eine konkrete Antwort.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-13