Profil für Markus Wichartz > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Markus Wichartz
Top-Rezensenten Rang: 1.577.664
Hilfreiche Bewertungen: 25

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Markus Wichartz

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Schnelles Denken, langsames Denken
Schnelles Denken, langsames Denken
von Daniel Kahneman
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 26,99

25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lernen Sie mehr über Ihre kognitiven Fähigkeiten zu erfahren, 25. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit einigen Jahren bin ich interessiert zu erfahren, wie Menschen ihre Entscheidungen treffen und wie rational sie sich dabei verhalten.
Gibt des den "homo oeconomicus" das zentrale Postulat der VWL, das nur monozentrisch an der Maximierung seines Nutzens orientiert ist und dabei stets rational handelt, wirklich? Was heißt überhaupt rationales Handeln?

Ich habe zuerst Rolf Dobellis "Die Kunst des klaren Denkens" gelesen, welches wie ein kurzweilig zu lesendes Taschenbuch mit vielen sinnvollen Denkanstößen daherkommt. Jetzt allerdings weiß ich, von wem sich Dobelli hat inspirieren lassen, manchmal war es schon mehr als das....
Kahneman liefert in seinem Werk "Schnelles Denken, langsames Denken" dem interessierten, fachunkundigen Leser den aktuellen, wissenschaftlichen Stand anhand vieler Experimente und erklärte mit einfachen Worten, wie kognivite Entscheidungsprozesse in unserem Innern ablaufen.

Kahneman unterscheidet bei unserem Denken zwei Arten, das schnelle, unterbewußte, intuitive Denken und das bewußte, langsame und auch anstrengende Denken. Ersteres nennt er System 1, letzteres System 2. System 2 ist vordergründig dafür da, die unterschwelligen, leicht abrufbaren Deutungsvorschläge von System 1 zu überprüfen.
Ein Beispiel? Gerne: Ein Ball und ein Schläger kosten zusammen 1,1€. Der Schläger kostet einen Euro mehr als der Ball. Wieviel kostet der Ball?
Wenn Sie dazu neigen, die erste Antwort, die irgendwie auf der Hand liegt, nämlich 10 Cent zu geben, sind Sie einem Irrtum aufgesessen, den Ihnen Ihr System 1 aufgetischt hat, denn einfaches Nachrechnen hätte Sie zu dem Schluß kommen lassen müssen, dass 10 Cent nicht stimmen kann. Damit gehören Sie leider zu den weniger rational denkenden Menschen.

Kahneman beschreibt eine Fülle solcher Experimente mit verblüffenden Schlüssen. Fazit: Ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch für einen breiten Interessentenkreis.


Seite: 1