Profil für Orion > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Orion
Top-Rezensenten Rang: 10.558
Hilfreiche Bewertungen: 189

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Orion (Bergneustadt)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Wii U Remote Plus Yoshi's Edition
Wii U Remote Plus Yoshi's Edition
Wird angeboten von AVIDES
Preis: EUR 55,52

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen originale Qualität, originelles Design, 24. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wii U Remote Plus Yoshi's Edition (Zubehör)
Zu meiner Wii U hatte ich erst eine Dritthersteller Remote bestellt, die jedoch nur ein einziges Grauen war, so beschloss ich etwas mehr auszugeben und auf eine originale Nintendo Remote zu setzen.
Die Remote ist solide verarbeitet und liegt angenehm in der Hand. Sensorleistenerkennung funktioniert wie ein Traum, Tasten haben alle gute Druckpunkte. Die Bedienung kommt bereits in einer grünen (Yoshigrün) Silikonhülle, die angenehm gut von Gefühl und Handling ist, und bereits angebrachter Trageschlaufe. Batterien sind ebenfalls enthalten.
Zu der sehr guten Funktion kommt das schicke Yoshidedign dazu, was dem Ganzen den letzten Schliff verleiht.
Optisch und funktionell uneingeschränkt empfehlenswert, ich denke Yoshifans in klein und groß werden ihre Freude haben.


Wii Wand Core Pak, wei
Wii Wand Core Pak, wei
Wird angeboten von TotalConsole
Preis: EUR 14,95

1.0 von 5 Sternen komplette Enttäuschung, 24. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wii Wand Core Pak, wei (Videospiel)
Ich habe mit dieser remote auf ganzer Linie nur schlechte Erfahrungen gemacht.

- bei einigen Aktionen bricht kurzzeitig die Verbindung ein und wird wieder hergestellt. Das ist normal ( zum Beispiel Wechsel von Wii U auf vWii) jedoch koppelt sich diese remote nur in ca einem Drittel der Fälle wieder von selbst, man muss also häufig manuell anschalten und warten. Teilweise auch mehr als ein Mal.
- Erkennung der Sensorleiste ist ein Glücksspiel, mal funktioniert es gut, 2 Minuten später geht gar nichts. Neigung der remote wird oft mit deutlicher Verzögerung erkannt, gerade wenn es auf Geschwindigkeit ankommt kann man es vergessen. Metroid war für mich unspielbar dadurch.
- der A Button steht mit mir auf dem Kriegsfuss, entweder man muss 5-6 mal drücken bis er reagiert oder er entwickelt ein Eigenleben und geht ohne zutun von alleine los, in unpassendsten Momenten.
- Verbindung mit dem Classic Controller pro führt zu einem Totalausfall aller Funktionen, die remote fängt dann an von alleine Buttons zu aktivieren.

Es kann natürlich sein, dass ich ein Montagsprodukt erwischt habe, mit einer original Nintendo Wii remote hatte ich keinerlei Probleme. Von dem Stand kann ich diese remote nicht empfehlen, lieber eine originale kaufen und zufrieden sein, statt nur frustriert vor der Konsole zu sitzen.


2x Excelvan® DLP-Link 3D Aktiv Shutter Brillen für Optoma ViewSonic Acer BenQ DELL Beamer
2x Excelvan® DLP-Link 3D Aktiv Shutter Brillen für Optoma ViewSonic Acer BenQ DELL Beamer

5.0 von 5 Sternen Gute Funktionalität, top Tragekomfort, 10. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Brillen sind mit einem BenQ TH681 in Einsatz und funktionieren einwandfrei. Die Bedienung ist simpel, Knopf drücken an, Knopf drücken aus. Das Signal wird quasi sofort gefunden ohne große Verzögerung oder Flimmern. Von der Funktion her sind die Brillen einwandfrei, ich konnte bisher bei keinem Film Probleme oder Ghosting feststellen. Der Tragekomfort ist top, ich als Brillenträger bin froh über den abnehmbaren Nasenbügel und empfinde selbst bei überlangen Filmen die Brille nicht als störend. Ich werde auf jeden Fall noch ein paar bestellen.


INLINE Kaltgeraeteverlaengerung schwarz 5m
INLINE Kaltgeraeteverlaengerung schwarz 5m
Wird angeboten von Elektromarkt Limited
Preis: EUR 8,20

5.0 von 5 Sternen Verarbeitung und Preis hervorragend, 3. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was sollen groß Worte verloren werden. Das Kabel ist top, beide Steckverbindungen sind stabil und sauber verarbeitet, die Ummantelung nicht zu steif. Benutzt wird die Verlängerung um einen Beamer an einer Dachschrägen ans Stromnetz zu bringen.


eSmart Germany Universalhalterung für Projektor und Beamer "Aranea" | Neigbar + Drehbar + Schwenkbar | Deckenabstand 170mm | Tragkraft 10kg | Schwarz
eSmart Germany Universalhalterung für Projektor und Beamer "Aranea" | Neigbar + Drehbar + Schwenkbar | Deckenabstand 170mm | Tragkraft 10kg | Schwarz

4.0 von 5 Sternen preislicher Champion, 3. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Um meinem Vorredner Recht zu geben, das zweiteilige Kugelgelenk lässt sich wirklich nicht sehr gut fixieren, es geht nach einigem Nachjustieren zwar, nur ist es keine vertrauenserweckende Konstruktion. Mit einer Kontermutter statt der beiden Schrauben wäre das Ganze vielleicht stabiler, aber, es langt allemal.
Insgesamt ist die Halterung für den Preis jedoch sehr empfehlenswert. Ich besitze einen BenQ TH681, den die Halterung stabil an einer Dachschräge hält. Die Befestigung an der Decke ist sehr stabil, die Halterungsarme sind auch einzeln abnehmbar und lassen sich sehr variabel einstellen und halten bombenfest am Beamer. Wenn das etwas labile Kugelgelenk nicht wäre, dann gäbe es einerseits 5 Sterne und andererseits wäre die Halterung für den Preis fast schon geschenkt. Dennoch sehr zu empfehlen, gerade wenn man an einer Dachschräge hantieren muss.


3 x atFoliX Motorola Moto 360 Schutzfolie Folie - FX-Clear kristallklar
3 x atFoliX Motorola Moto 360 Schutzfolie Folie - FX-Clear kristallklar

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen passgenau, jedoch etwas zu dick, 23. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gemeinsam mit meiner neuen Moto 360 habe ich auch Displayschutzfolien beim Anbieter meines Vertrauens bestellt und auch nach dem Auspacken angebracht. Die Größe ist perfekt, das Display wird bis zur abfallenden Kante komplett bedeckt.
Einziges Problem ist die Dicke der Folie, was auffällt, wenn man vom Rand aus wischt, der durch die Erhöhung der Folie entstehende Rand ist fühlbar. Subjektiv ist jedoch, ob es einen stört. Da die Uhr keinen Rand um das Display hat wie ein Smartphone zum Beispiel, ist die Kante natürlich auffällig was durch das sowieso erhöhte Display verstärkt wird.
Persönlich werde ich Ausschau nach einer dünneren Folie halten, zu Probezwecken, wobei ich natürlich den erhöhten Schutz durch eine dickere Folie über den Komfort stelle einen komplett fließenden Übergang vom Display zu haben.


Motorola Moto 360 Smartwatch (dunkles Edelstahlgehäuse mit schwarzem Echtlederarmband)
Motorola Moto 360 Smartwatch (dunkles Edelstahlgehäuse mit schwarzem Echtlederarmband)
Wird angeboten von Mi Luxurie
Preis: EUR 196,00

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Derzeit erste Wahl für Android Wear, 22. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Uhrenträger und Technik-Geek musste bei der Smartwatch für mich neben den technischen Aspekten natürlich auch die Optik stimmen. Da ich sowohl die G Watch als auch Gear Live in natura erleben durfte, stand schnell fest, optisch eher kontraindiziert, wenn man Wert auf Stil und Unauffälligkeit legt. Die 360 schafft den Spagat zwischen Technikspielzeug und traditionellem Look auf Anhieb.

Und dass darauf seitens Motorola auch Wert gelegt wurde fängt bei der Verpackung an. Geliefert wird in runder hochwertiger Verpackung, zum Schutz des Displays ist auf der Innenseite des Deckels eine weiche Beschichtung angebracht. Neben der Uhr befindet sich auch eine Qi-Ladeschale mit an Bord. Angeschlossen wird sie über micro-USB an ein Netzteil, entweder das beiliegende oder auch gerne an ein bereits vorhandenes.
Die Ladeschale ist sehr hochwertig, zum einen mit einer Gummierung überzogen, zum anderen beschwert um Verrutschen zu vermeiden. Einzig die LED gibt mir zu denken, sie leuchtet permanent wenn die Uhr auf der Schale thront, unabhängig vom Ladestand. Der Sinn wird weiter in Frage gestellt da die Uhr selber ihren Ladestand beim Laden permanent anzeigt.

Ich kann jedem wärmstens empfehlen die Uhr zuerst komplett aufzuladen, egal wie groß der Spieldrang ist. Die Uhr zieht und installiert nämlich ein Update und muss dafür mindestens zu 80% geladen sein und da man einiges einzurichten und auszuprobieren hat, wird der Akku ansonsten sehr schnell in die Knie gehen. Apropos aufladen, von 0 auf 100% braucht es knapp eine Stunde, macht man das Display zusätzlich aus (später mehr), geht das Ganze auch flotter. Die Einrichtung nach dem ersten Einschalten läuft schnell ab, Android Wear auf dem Smartphone öffnen, Kopplung auf beiden Geräten bestätigen und schon kann man die Einstellungen auf der Uhr und der App vornehmen, was sich zur Zeit auf das Nötigste beschränkt.

Die Uhr ist hervorragend verarbeitet, die schwarze Variante macht einen stylischen Look. Das an der Kante abfallende Display macht einen Eindruck, als wäre der Inhalt fast greifbar. Die Verarbeitung der Uhr selber ist hervorragend, zwei Punkte jedoch fallen für mich ins Auge. Erstens das schwarze Armband; die Schnittkanten sind lackiert, die Oberfläche scheinbar beschichtet. Für den Preis hätte es ein schöneres sein können, sei's drum, es kann ja gewechselt werden. Und da kommen wir zu Punkt zwei; das Wechseln wird erschwert durch die Tatsache, dass die Federstege im Gehäuse sind, wodurch keine all zu dicken Bänder (viele Metallbänder fallen raus) angebracht werden können, da sonst durch die Spannung die Rückschale brechen kann. Dafür wird es aber einen Adapter geben, der gerade auf Kickstarter läuft, nur schade dass man hier auf extra Zubehör angewiesen ist.

Funktionstechnisch möchte ich mich nicht zu sehr auf Android Wear versteifen. Wie Benachrichtigungen funktionieren sollte bekannt sein, einige Auffälligkeiten möchte ich hier aber erwähnen. Google Now; hier heißt es alles oder nichts. Jede Karte auf dem Smartphone wird auch auf der Uhr angezeigt, mir wäre es lieber gewesen selektiv bestimmte Karten auf der Uhr auszublenden. Zum Thema Benachrichtigungen ausblenden: in der Wear App lassen sich auf App-Basis Benachrichtigungen für die Uhr ausblenden, wobei auf der Uhr nur nicht-permanente angezeigt werden. Hier hätte ich mir gewünscht, dass es ein Äquivalent gegeben hätte, wobei man selektiv auswählen könnte, welche permanenten man angezeigt haben möchte, da dies aber ein spezieller Fall für mich ist, bleibt dies nur eine Feststellung. Ansonsten funktionieren die Notifications wie auf dem Smartphone.

Es gibt auch Uhren-Apps, die Benachrichtigungen nur auf der Uhr setzen, so wie der eingebaute Timer, der solange er läuft eine Karte auf der Uhr anzeigt, die nicht weggewischt werden kann. Ich weiß nicht ob diese Funktion auch für alle Entwickler offen ist, jedoch haben alle von mir genutzten Apps nur wegwischbare Notifications, teilweise schade, da man bei versehentlichem Wegwischen erst wieder die App öffnen muss.

Apps sind natürlich noch rar die das Potential der Plattform ausnutzen können (wobei das OS ja selber noch work in progress ist), vorhandene Apps funktionieren auf zwei Arten, entweder im Stil von Notifications, wobei ein Wegwischen die App schliesst oder als “Fullscreen“ Variante, wobei die App durch einen long press und click auf den schließen Button geschlossen wird. Wo nun der Unterschied liegt erschließt sich mir nicht.

Was die Performance und Laufzeit angeht ist die 360 in einem normalen Bereich, obwohl es Diskussionen über den Akku und Prozessor gab, musste ich feststellen, dass ich keinen Unterschied feststellen konnte zu den anderen beiden Wear Uhren. Ruckler oder Schwierigkeiten beim Aufwachen aus dem Standby habe ich keine gesehen, Laufzeit bei normaler Nutzung reicht für einen Arbeitstag aus, viel hängt vom Watch Face ab. Nach dem ersten Einrichten und ausprobieren komme ich gut durch den Tag, dabei nutze ich die Uhr auch als Fernbedienung für Musik und als Timer während dem Krafttraining, Benachrichtigungen halten sich in Grenzen, ca. 10 - 20 pro Tag, ansonsten normale Nutzung als Uhr. In Zukunft möchte ich die Uhr stärker in Kombination mit Tasker nutzen, wobei ich aber zuversichtlich bin, dass selbst dann die Laufzeit reichen wird. Was das Laden und die Problematik des Einbrennens angeht: scheinbar ist es das Laden über Nacht, was dafür verantwortlich ist. Lädt man die Uhr also zum Beispiel nur kurz auf, tritt das Problem nicht auf, Alternative: Uhr auf Ladeschale legen, in der Wear App Ambient Screen aktivieren, abwarten bis das Display aufleuchtet und wieder dimmt und deaktivieren des Ambient Screen. Dadurch geht das Display aus und laden über Nacht ist kein Problem, obwohl ich hoffe dass etwas Motorola liefert, damit der Knopf das Display auch ausmacht wenn geladen wird.

Insgesamt ist die 360 die zur Zeit beste Android Wear Uhr. Positiv kommen das optische Auftreten, die gute Verarbeitung und auch die Anpassung der Ziffernblätter durch die Motorola Connect App.
Negativ ist allein das eingeschränkte Tauschen der Armbänder. Was den Nutzen angeht muss jeder selbst entscheiden, ob er mit den angebotenen Möglichkeiten von Android Wear was für diesen Preis anfangen kann oder eben nicht. Potential ist jedenfalls vorhanden und man kann nur abwarten wie schnell sich das OS entwickelt, betrachtet man den großen Bruder Android so ist es sicher, dass man sich auf einiges einstellen kann.

Update 24.10.14: mittlerweile ist ein Update auf die Version 4.4W.2 draußen, was einige Extras mit bringt. Ein neuer Punkt im Menü verwaltet ab jetzt Bluetooth Verbindungen zu denen sich Lautsprecher und Kopfhörer zählen. Damit verbunden kann man direkt von der Uhr Musik abspielen, dass aufspielen geschieht über die play music app und ist leider noch nicht gut gelöst. Nur Musik die man aus der cloud auf das verbundene phone lädt wird auf die Uhr übertragen. Eine manuelle Auswahl aus der lokalen Bibliothek ist nicht möglich. Zusätzlich ist es nun endlich möglich vorhandene Benachrichtigungen mit einem Wisch nach unten zu verstecken, praktisch wenn man eine Notification nach den Lesern als Erinnerung belassen will, aber gleichzeitig das Watchface frei davon. Es werden wohl noch einige Updates folgen, dass große update auf 5.0 steht noch an. Definitiv ein Vorteil, dass Google die Updates fast zeitgleich an alle Geräte ausliefert.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 23, 2014 9:53 AM MEST


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen passgenau und schützend, 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Passform ist sehr genau, Montage dadurch erleichtert. Die Aussparungen für Kamera und Sensor sind sehr exakt geschnitten, Folie ist nicht zu dünn, was wiederum vorteilhaft für die Montage ist und auch den Schutz gewährleistet.
Top Folie, beim nächsten Mal wieder.


20 NFC Tags Sticker NTAG213 Circus rund 22mm 168Byte
20 NFC Tags Sticker NTAG213 Circus rund 22mm 168Byte
Wird angeboten von NFC21 - nfc-tag-shop
Preis: EUR 11,00

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unauffällig und gut, 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die NFC Sticker sind genau das, was ich gebraucht hatte. Aufgrund der sehr dünnen Bauweise und Größe (ca. Euromünze) kann man sie Idealerweise sehr unauffällig platzieren.
Zur (wieder)Beschreibbarkeit kann ich nichts sagen, da ich nur die ID der Tags mit Tasker nutze und selber auf den Sticker keine Daten schreibe.
Klebekraft ist gut, weder reißen sie einem die Unterfläche ab noch lösen sie sich von selbst, einzig der Widerstand ist eben wegen der Stickerform gering. Heißt im Dauereinsatz an meinem Autoschlüssel reibt sich langsam die obere Fläche ab und die Ränder lösen sich leicht (Reibung in der Tasche), aber da NFC Tags selten in solchen Situationen eingesetzt werden und meist stationär verbleiben ist das kein Kritikpunkt sondern Eigenschaft der Stickerform.


Delock Adapter Power USB Kabel 2x USB Y-Kabel
Delock Adapter Power USB Kabel 2x USB Y-Kabel
Wird angeboten von PreisCompany Deutschland
Preis: EUR 4,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen als zusätzlicher Splitter für Y-Kabel brauchbar, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In meinem Auto ist ein Nexus 7 als Multimediasystem verbaut, welches durch einY-USB-OTG-Kabel an Strom und Daten angeschlossen ist. Da ich aber 2 separate Stromanschlüsse brauchte (Zigarettenanzünder während der Fahrt als Hauptquelle, Radio als Trigger zum gleichzeitigen anschalten des Tablets) habe ich kurzerhand dieses Kabel bestellt und an den freien Datenanschluss des Y-Kabels angeschlossen. Siehe da, jetzt fungiert der Datenanschluss zusätzlich als zweiter Stromanschluss.
Top.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7