Profil für Dr. Giselher Dombach > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Giselher D...
Top-Rezensenten Rang: 782.195
Hilfreiche Bewertungen: 664

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Giselher Dombach "giselher10" (Cairo, Ägypten)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Innovationsmanagement
Innovationsmanagement
von Prof. Dr. Keith Goffin
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur Theorie, sondern direkt anwendbar!, 15. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Innovationsmanagement (Gebundene Ausgabe)
Serviceunternehmen werden ja im allgemeinen stiefmütterlich behandelt, wenn es um die Beschreibung von Innovationen und Innovationsprozessen geht. Da sticht dieses Buch doch sehr heraus. Nicht nur Produktinnovationen, sondern gerade Serviceinnovationen stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Mit Prof. Herstatt wurde wieder der führende deutsche Experte auf diesem Gebiet gewonnen und er schafft es wieder, dieses Thema anschaulich und praxisnah zu erläutern. Das Buch ist kein dröges Theoriebuch - detaillierte Fallstudien aus Großunternehmen, aber eben auch aus kleineren Unternehmen helfen dem Praktiker, das Thema für das eigene Unternehmen umzusetzen. Es ist eine umfangreiche Sammlung neuer Ansätze im Bereich Innovationsmanagement und keine Wiederholung altbekannter Themen. Kurz und gut - es ist sicherlich ein gutes Lehrbuch, aber als Vorstand eines Serviceunternehmens schätze ich die praktische Anwendung der neuen Innnovationskonzepte, die in diesem Buch sehr detailliert beschrieben wurden.


User-Innovation: Barriers to Democratization and IP Licensing (Routledge Studies in Innovation, Organization and Technology)
User-Innovation: Barriers to Democratization and IP Licensing (Routledge Studies in Innovation, Organization and Technology)
von Viktor R. G. Braun
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 102,12

5.0 von 5 Sternen Neues interessantes Modell zu Innovationsprozessen, 9. Juni 2009
Die Authoren haben in diesem Werk ein wirklich interessantes und neues Modell für die Erklärung von Innovationsbarrieren, aber auch von fördernden Faktoren vorgelegt, das über die bestehenden Erklärungen deutlich hinausgeht. Es baut damit hervorragend auf dem von v. Hippel vorgelegten Werk "Democratization of Innovation" auf und erweitert dessen Aussagen. Nicht nur die empirisch sauber fundierten Aussagen, sondern auch die aktuellen Fallbeispiele helfen dem Leser und besonders auch den politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern, die Aussagen des Buches in die Praxis umzusetzen. Wirklich lesenswert für alle, die die Innovationskraft als entscheidend nicht nur für Unternehmen, sondern eben auch für das Staatswesen als ganzes halten.


Superpox: Tödliche Viren aus den Geheimlabors - Ein Tatsachen-Thriller
Superpox: Tödliche Viren aus den Geheimlabors - Ein Tatsachen-Thriller
von Richard Preston
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superpox � Beängstigender und aktueller Tatsachen-Thriller, 9. September 2004
Charles Preston, der von seinen Thrillern Cobra und Hot Zone bekannt ist, legt hier einen umfassenden Tatsachenbericht über die Pocken, die schwarzen Blattern und ihre (Fast)Ausrottung vor sowie über die letzten Reste dieser Viren, die wahrscheinlich noch in einigen geheimen Kühlräumen lagern und jederzeit wieder das Grauen über die Welt bringen können.
Preston beschreibt die jüngsten Ausbrüche der Pocken, nicht irgendwelche mittelalterlichen Geschichten, sondern er nimmt den Leser mit an das Krankenbett dieser unheilvollen Krankheit und schildert, wie in der milderen Form die verkrusteten Pusteln zusammenwachsen und den ganzen Körper bedecken oder in der schweren Form der schwarzen Blattern die Haut und das Weiße der Augen schwarz färbt. Er beschreibt das Leiden der Kranken anhand der konkreten letzten Fälle dieser Seuche und er nimmt den Leser mit in die sumpfigen Niederungen Bangladeshs, wo durch Eindämmungsringe und Massenimpfungen auch der nachweislich letzte Fall bekämpft wird.
Preston stellt dar, wie Pocken eine gräßliche B-Waffe sein können und er beschreibt die Anstrengungen der weltweiten Organisationen, diese Waffe endgültig zu zerstören indem dieses Virus weltweit ausgerottet wird. Und tatsächlich - die letzten Laboratorien in den USA und der UdSSR haben sich bereit erklärt, die letzten Röhrchen mit diesen Viren zu autoklavieren.
Allerdings läßt er auch offen, ob denn nur wirklich diese Seuche von der Welt getilgt ist. Vielmehr können durchaus noch Stämme in geheimen Kühlräumen lagern. Die Waffe ist noch scharf. Eine grauenhafte Vorstellung!
Das Buch ist ein Tatsachenbericht, der aber so spannend wie ein Krimi geschrieben ist. Wirklich lesenswert!


Die purpurnen Flüsse, Sonderausgabe
Die purpurnen Flüsse, Sonderausgabe
von Jean-Christophe Grangé
  Taschenbuch

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein dichtes Geflecht von Motiven - sehr lesenswert!, 12. August 2004
In einem Dorf wird von Unbekannten ein Grab in der Nacht geöffnet; in einer südfranzösichen Universitätsstadt werden Menschen bestialisch zu Tode gequält und in der Einsamkeit der Felsen und Gletscher zurückgelassen.
Zwei unterschiedliche Verbrechen, die im Ausmaß und in ihrer Bedeutung nichts miteinander zu tun haben sollten.
Zwei Ermittler werden darauf angesetzt. Beide sind Außenseiter - der eine arabischer Herkunft mit Rasta-Locken, der so garnicht in das Bild eines seriösen Polizeibeamten paßt und der andere ist ein Meister seines Faches, der jedoch wegen seines unbeherrschten gewaltsamen Temperaments in diese Provinz entsandt wurde.
Mit beiden verfolgt der Leser die Spuren in diesen Fällen. Gemeinsam mit den Ermittlern und auch den Tätern versucht der Leser, die Quelle der purpurnen Flüsse zu entdecken und damit den Grund für diese Verbrechen. Motive sind schwierig zu finden, und wenn sie gefunden sind, entpuppen sie sich als vordergründing. Immer wieder wird der Leser in die Abgründe der menschlichen Vorstellungskraft geführt.
Das Ende ist überraschend. Fäden werden zusammengeführt und das Knäul von Vorsatz, Rache und Hilflosigkeit aufgedröselt.
Das Buch macht einen schaudern. Der Leser spürt förmlich die Kälte der südfranzösischen Bergwelt und der Motive der Täter. Ich konnte den Roman nicht aus der Hand legen. Sehr lesenswert!


Operation Amazonas: Roman
Operation Amazonas: Roman
von James Rollins
  Taschenbuch

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissenschaft und Dschungelabenteuer - eine packende Mischung, 6. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Operation Amazonas: Roman (Taschenbuch)
Ein seit vier Jahren verschollener Mann taucht in einer abgelegenden Mission des Amazonas auf und bricht tot zusammen, bevor er erklären kann, woher er kommt und was mit den anderen Teilnehmern der verschollenen Expedition geschah. Doch erstaunlich ist, daß der Mann, der einen Arm vor Jahren verlor, mit beiden Armen aus dem Dschungel stolperte.
Das ist der Beginn einer abenteuerlichen Suche im unübersichtlichen Gebiet des Amazonas, wo neben tödlichen Gefahren auch unermeßliche, bis heute unbekannte Heilmittel im grünen Dschungel verborgen sind.
James Rollins nimmt den Leser mit auf die Jagd nach diesen Mitteln, die einem Amputierten wieder Gliedmaßen wachsen lassen. Ein Pharmakonzern setzt alles daran, dieses Mittel in seine Hände zu bekommen und gleichzeitig das Schicksal der Expedition zu klären. Doch die Rettungsexpedition ist nicht allein....
Der Autor vermischt moderne Erkenntnisse der biologischen Wissenschaft mit einer abenteuerlichen Handlung, die von den Kämpfen mit den Gefahren des Dschungels handelt, von der Suche nach dem ultimativen Heilmittel und in einem überraschenden, packenden Ende mündet. Das Buch läßt einen nicht los.


Denn zum Küssen sind sie da
Denn zum Küssen sind sie da
von James Patterson
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich nichts für schwache Nerven..., 5. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Denn zum Küssen sind sie da (Taschenbuch)
Zwei Mörder halten Ost- und Westküste der USA mit einer Mordserie in Atem. Junge, ausgesprochen gut aussehende Frauen werden entführt, vergewaltigt und bestialisch ermordet. Der oder die Täter können nicht gefunden werden. Und dann wird noch die Nichte von Detektive Alex Cross entführt.
Alex Cross ist Polizeipsychologe, hat einen aufsehenerregenden Fall gelöst und einen Enführer zur Strecke gebracht. Hier steht er jedoch einen oder mehreren Tätern gegenüber, die weitaus raffinierter, selbstbewußter und bestialischer in ihren Handlungen sind.
Cross nimmt die Jagd auf und entdeckt, daß die Täter ihm immer etwas voraus sind. Doch dann schafft es eine Entführte, ihrem Peiniger zu entkommen...
Der Roman ist spannend geschrieben. Die Brutalitäten werden detailliert beschrieben, die Story ist wirklich nichts für schwache Nerven. Die Perspektiven wechseln ständig - so wird aus der Sicht der Opfer die Situation beschrieben, dann aus Tätersicht und aus der Sicht des Alex Cross. Die Sprache und der Stil ähneln etwas den alten Jerry Cotton - Romanen. Sie sind sind halt auf Effekte ausgelegt und man sieht den Film im Kopf ablaufen. Letztlich wartet man am Ende, wie bei jedem guten Fortsetzungsroman, auf eine überraschende Auflösung und den Hinweis auf neue Abenteuer des Helden. Und auch hier wird der Leser nicht enttäuscht.


Die Prophetin: Roman
Die Prophetin: Roman
von Barbara Wood
  Taschenbuch

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Abenteuer um Archäologie und Religion, 5. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Prophetin: Roman (Taschenbuch)
Barbara Wood hat auch in diesem Buch wieder eine spannende Geschichte um archeologische Funde und ihre fundamentale religiöse Bedeutung in einem packenden Thriller verpackt.
Das Buch beschreibt die Geschiche der jungen Archäologin Catherine Alexander, die bei Ausgrabungen auf der Sinai Halbinsel bei Sharm-El-Sheik eine sensationelle Entdeckung macht - Schriftrollen in einem verborgenen Brunnen, die vielleicht ihre These erhärten können, daß im Frühchristentum Frauen Männern gegenüber gleichberechtigt waren. Doch bevor sie dazu kommt die Rollen zu überprüfen, muß sie die Flucht ergreifen, da auch andere an den Rollen interessiert sind - insbesondere an einer noch fehlenden Rolle. Alexander ist auf der Flucht vor einem wirklich skrupellosen Feind, der vor Morden nicht zurück schreckt. Die Flucht geht von Ägypten durch Amerika und Europa. Während der Flucht wird Stück für Stück das Geheimnis der Rollen gelüftet bevor der Leser endlich nach mehr als 630 Seiten das überraschende Ende erfährt.
Das Buch ist wirklich packend geschrieben und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Der ständige Wechsel zwischen alttestamentarischer Geschichte und der Jagd mit modernen Mitteln des Internet-Zeitalters läßt den Leser nicht zur Ruhe kommen. Ein äußerst spannender Thriller!


Der steinerne Kreis: Thriller
Der steinerne Kreis: Thriller
von Jean-Christophe Grangé
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen High-Tech und Mystik perfekt gemischt!, 24. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Der steinerne Kreis: Thriller (Taschenbuch)
Kernfusionsexperimente und schamanische Riten - Jean Christophe Grangé nimmt den Leser in eine spannende Geschichte mit, in der es um geheime Fusionsexperimente und PSI-Experimente geht. Aber dabei bleibt es nicht - Schamanismus, Hochtechnologie und diverse Morde werden in einem spannenden Thriller miteinander verwoben.
Die Geschichte beginnt mit der Adoption eines asiatischen Kindes durch Diane Thiberge, einer verbitterten jungen Frau, die durch diese Adoption wieder etwas Liebe zu einem Mitmenschen empfinden will. Doch dieses Glück wird durch einen Autounfall, bei dem ihr Adoptivkind fast getötet wird, benahe vernichtet. Doch damit beginnt erst die Geschichte. Geheimnisvolle Personen mit übersinnlichen Kräften erscheinen und alles läuft auf einen großen Show-Down in der mongolischen Taiga hin.
Das Buch fasziniert durch die verschiedenen Personen, die zuerst unabhängig zu sein scheinen, aber im Laufe der Handlung immer mehr miteinander in Beziehung gesetzt werden. Der Leser fiebert dem Ende hin, wo eine überraschende Enthüllung wartet. Das Buch ist sehr lesenswert.


Management- Handbuch Biotechnologie. Strategien, Finanzen, Marketing, Recht.
Management- Handbuch Biotechnologie. Strategien, Finanzen, Marketing, Recht.
von Cornelius Herstatt
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundierte Übersicht branchenspezifischer Managementthemen, 17. Juli 2004
Herstatt und Müller haben in diesem Buch alle Themen zusammengetragen, die für das Management eines Biotechnologieunternehmens von Belang sind.
Im ersten Kapitel wird die Entwicklung und der Stand der Biotechnologie in Deutschland behandelt, wobei das Jahr der Publikation - 2002 - berücksichtigt werden muß.
Das zweite Kapitel widmet sich den Trends in den Geschäftsfeldern der Biotechnologie mit Schwerpunkt auf roter und grüner Biotechnologie.
Das dritte Kapitel behandelt strategische Themen wie z.B. dem Prozeß der strategischen Unternehmensplanung, den Akquisitionen und Fusionen sowie dem Thema Kooperationen und Netzwerke.
Das vierte Kapitel ist der Konzeption von Marketingstrategien gewidment.
Das fünfte Kapiel behandelt das so wichtige, und leider auch von vielen Biotechnologieunternehmen vernachlässigte Human Ressource Management.
Kapitel 6 greft Finanzthemen rund um die Biotechnologie auf, insbesonder Gründung und Finanzierung.
Kapitel 7 behandelt die rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere Patente und die vertragsrechtliche Gestaltung von Forschungsvereinbarungen.
Kapitel 8 schlägt den Bogen zu den Fortschritten in der biotechnologischen Forschung und mögliche Geschäftsfelder in diesen Gebieten und wird durch die Ausblicke in Kapitel 9 abgerundet.
Leider fehlt ein Kapitel 10, das das Thema Krisenmanagment behandelt, was im Hinblick auf der derzeitigen Insolvenzlage vielleicht ganz angebracht wäre.
Insgesamt ist das Werk wirklich gelungen. Namhafte Autoren haben zu den verschiedenen Kapiteln beigetragen und es wäre zu wünschen, daß so mancher Forscher, der plötzlich zum Manager wird, sich diese Konzepte zu nutze macht.


Entrepreneurship: Globalization, Innovation and Development: Globalization, Innovation and Change
Entrepreneurship: Globalization, Innovation and Development: Globalization, Innovation and Change
von Elizabeth Chell
  Taschenbuch
Preis: EUR 61,21

5.0 von 5 Sternen A very good reference book on the science of entrepeneurship, 11. Juli 2004
Elizabeth Chell provided the reader with a good reference of the various aspects of the scientific research of entrepeneurship. It is not a guide to build up a new venture or how to write the perfect business plan but provides an overview of the recent research on the various field for the scientific scholar. She covers the cultural context of entrepreneurship, behavioural science as well as team dynamics and the aspects of entrepreneurial management including strategy and organizational design. The last chapter is devoted to the future of entrepeneurship.
I can recommend the book as a good reference book for students and scholars of entrepreneurship. I use it in my course at the university and my students like it.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8