Profil für Amazon Customer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Customer
Top-Rezensenten Rang: 4.475.344
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Customer "Marc"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
MENSCHEN IN DER DDR: Ein Fotobuch. Garniert mit Losungen von Honecker & Co (Die DDR vor 30 Jahren 6)
MENSCHEN IN DER DDR: Ein Fotobuch. Garniert mit Losungen von Honecker & Co (Die DDR vor 30 Jahren 6)
Preis: EUR 0,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen naja, 21. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
leider ist der zusammenhang zwischen bildern und texten oft nicht schlüssig. die bilder sind, bis auf wenige aufnahmen, eher uninteressant.


Withings WS-50 Smart Body Analyzer, schwarz
Withings WS-50 Smart Body Analyzer, schwarz
Preis: EUR 149,00

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ungenaue Messung, 2. Dezember 2013
Die Messungen schwanken zwischen 2-3 Kilos, da helfen auch keine "Smart" Funktionen. Für den Preis ist das nicht akzeptabel. Schade.


Statistik und Forschungsmethoden: Lehrbuch. Mit Online-Materialien
Statistik und Forschungsmethoden: Lehrbuch. Mit Online-Materialien
von Mario Gollwitzer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das neue Standardwerk für den deutschsprachigen Raum, 27. Oktober 2010
Schon im Titel - "Statistik und Forschungsmethoden" - wird direkt eine Stärke des Buches gegenüber anderen thematisch verwandten Büchern offensichtlich. Dem Leser werden nicht "nur" die statistischen Methoden der Inferenzstatistik näher gebracht, der Leser erhält zuvor einen Überblick über die (praktischen) Methoden zur Gewinnung von Daten (Kapitel 1-4), über die messtheoretischen Grundlagen (Kapitel 5-6; in dieser Art + Kompetenz einzigartig, was sicherlich am Erstautor liegt -- siehe "Messen und Testen" von Steyer und Eid) und über die wahrscheinlichkeitstheoretischen Grundlagen der Statistik (Kapitel 7-9). Die Einführung des ersten statististischen Inferenztests erfolgt - erfreulicherweise - erst in Kapitel 10. Somit werden beide für ein Studium der Psychologie relevanen Themen "Forschungsmethoden" und "Statistik" in einem Buch inhaltlich konsistent (auch was die Formel-Notation betrifft!) abgehandelt.

Im Statistik Teil des Buches finden sich alle "klassischen" Testverfahren übersichtlich nach der Art des Forschungsdesigns (die in den Kapiteln davor erläutert wird) aufgelistet, so dass sich das Buch auch als "schnelles" Nachschlagewerk verwenden lässt ("welches Forschungs-Design habe ich, welches stat. Verfahren kann ich anwenden"). Neben den Standardverfahren werden auch komplexere statistische Modelle (Pfadanalyse, Strukturgleichungsmodelle, log-lineare Modelle, Logit-Modelle,...) beschrieben, was das Buch für den fortgeschrittenen Studenten bzw. Forscher interessant macht.

Ein großes Plus des Statistik-Teils ist die Angabe von Effektstärkemaßen zu jedem (!) statistischen Verfahren, so dass eine mühsame Suche nach dieser Info in der Primärliteratur nicht mehr notwendig ist.

Das Buch ist so gestaltet bzw. die einzelnen Kapitel sind so gekennzeichnet, dass sich der Text zur Verwendung eines Einführungskurses und eines Fortgeschrittenkurses zur Statistik einsetzen lässt.

Insgesamt also: Eine klare Empfehlung für den Psychologie Studenten (besonders wegen der Verknüpfung beider Themen), eine klare Empfehlung für den Forscher (Auffrischung bzw. konsistente Darstellung, Einführung in komplexe stat. Verfahren, Teststärkemaße) und eine klare Empfehlung für den Unidozenten (exakte Anleitungen zur Planung eines Kurses + Übungsaufgaben mit Webseitenunterstützung).

Ah ja, hatte ich erwähnt, dass das Buch 1024 Seiten hat und ~ 50 Euro kostet, unschlagbar...


Linoleum Ep
Linoleum Ep
Preis: EUR 12,63

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwanengesang, 11. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Linoleum Ep (Audio CD)
Ich hoffe wirklich, dass das nicht repräsentativ für die kommende Platte ist. Würde Gildenlöw nicht so eine unverwechselbare Stimme haben, ich würde mich fragen, ob das wirklich Pain of Salvation sind. Das sind leider ziemlich langweilige und vorhersehbare Rock-Liedchen, die nichts mit den genialen Vorgängern zu tun haben. Im Booklet sind zu jedem Song die Credits unter dem Titel "Who To Blame" angegeben, zumindest scheinen die Jungs über eine vernünftige Selbsteinschätzung zu verfügen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 8, 2010 12:01 PM MEST


Seite: 1