Profil für Matti > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Matti
Top-Rezensenten Rang: 263.666
Hilfreiche Bewertungen: 19

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Matti

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Halo of Blood
Halo of Blood
Preis: EUR 7,26

5.0 von 5 Sternen Ein richtiger Kracher!, 21. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Halo of Blood (Audio CD)
Dieses Album punktet bei mir zunächst einmal mit dem richtig tollen Cover, auch wenn das natürlich Geschmacksache ist. Nach zwei Alben, die in der bisherigen CoB Diskographie vergleichweise eher schwächeres Songwriting enthalten, können die Finnen hier wieder deutlich mehr überzeugen. Das Album sprüht vor Energie und vielen klasse Licks und Riffs. Außerdem eröffnen sich nach mehrmaligem Hören auch immer wieder gelungene und gut klingende Details in den Songarrangements. Die Produktion lässt auch nichts zu Wünschen übrig. Der Opener erklingt wuchtig und melodiös, ganz im Stile älterer Klassiker der Band. Mit dem Titelsong haben CoB einen schnellen, groovigen und dabei aber auch atmosphärischen Knaller am Start, der zu den besten Stücken der Bandgeschichte gehört. Insgesamt ist die erste Hälfte des Albums noch etwas stärker, die zweiter Hälfte fällt z. T. ein bisschen ab. "Dead Man's Hand on You" reisst nicht vollständig vom Hocker, ist aber als ungewöhnlich langsamer Song durchaus eine gute Abwechslung im Gesamtkontext des Albums. Der Roxette-Coversong funktioniert meiner Meinung nach nicht so gut. Ist ja nicht der erste eher poppige Song, den CoB gecovert haben, aber manche Songs eignen sich für Extreme Metal einfach nicht so richtig, finde ich. "Halo of Blood" hat ins Sachen musikalischer Qualität und Klang sicher vier Sterne locker verdient. Ich geb aber mal fünf, denn die deutliche Steigerung zu den direkt vorangegangenen Veröffentlichungen und die einfache Tatsache, dass mir der Schwung der Scheibe richtig gut gefällt, rechtfertigen dies sicher.


Dream Theater (Deluxe Edition)
Dream Theater (Deluxe Edition)
Preis: EUR 11,49

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komponieren für sehr weit Fortgeschrittene, 12. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Und wieder scheiden sich die Geister beim Erscheinen eines neuen Dream Theater Albums. Hat man sich ja schon dran gewöhnt. Dabei scheint es nicht nur die eingefleischten Fans zu geben, die jedes Album ihrer „Götter“ unterschiedslos in den Himmel loben, ohne dabei einzugestehen, dass den Herren durchaus seit dem kompositorischen Meisterwerk „Scenes from a Memory“ ein bisschen die Zuwendung der Musen abhanden gekommen war und es infolge sogar den einen oder anderen relativ schwachen DT-Song gab. Auf der anderen Seite lassen sich aber auch leicht verkopfte Pessimisten beobachten, die offenbar vor längerer Zeit den kaum verrückbaren Glaubenssatz aufgestellt haben, dass DT einfach nicht mehr das sind, was sie mal waren, und nur noch so etwas wie „Stagnation auf hohem Niveau“ (warum ist das eigentlich etwas so Negatives?) bringen (können). Hier fehlt scheinbar die Möglichkeit, einfach unvoreingenommen gute neue Musik genießen zu können. DT werden auch an unvergleichlich harten Kriterien gemessen, wobei sie freilich selbst durch ihre größten Leistungen die Messlatte sehr hoch gehängt haben. In diesem Spannungsfeld möchte ich das selbstbetitelte Album nun nach vielen Hördurchläufen besprechen, und ich nehme es gleich vorweg: Es ist nicht ultimativ genial oder eine Neuerfindung in irgendeiner Form, aber gut, einfach nur verdammt gut. M. E. nochmal eine Steigerung zum recht starken Vorgänger „A Dramatic turn of Events“. Aber im Einzelnen, auch unter Bezugnahme zu der etwas zum Selbstläufer gewordenen Kritik an den Jungs:

Mit der „False Awakening Suite“ wollte man sich wohl selbst ein nach epischer Filmmusik klingendes Intro für die Konzerteröffnung schreiben. Das ist sicher gelungen, es klingt toll, wenn es auch im Kontext des Albums musikalisch nicht all zu viel Sinn ergibt.

„The Enemy Inside“ hat bei mir erst beim dritten oder vierten Hören gezündet, dann aber so richtig. Vorher wirkte der Song gut, aber eher durchschnittlich. Nun ist er für mich ein Kracher, der zwar nichts Neues bringt, aber verschiedene Stärken des Dream Theater Stils hervorragend verbindet und schlichtweg perfekt arrangiert ist. Tolle Gesangslinien, geiles heavy 7-Saiter-Riffing und ein sehr gelungener Soloteil. Einer der besten härteren DT-Songs überhaupt.

„The Looking Glass“ hat mich gleich beim ersten Hören sehr gerührt. Totaler Gänsehautsong. Der Name „Rush“ fiel in anderen Rezensionen schon zu recht. Ein traumhaft schöner Song, der gleichzeitig flott groovt und der Replaytaste eine gewisse Anziehungskraft verleiht. Macht einfach nur Spass. Super Gitarren-Solo von Petrucci mit toller melodischer Phrasierung. Hier kann man nichts mehr verbessern.

Dann folgt mit „The Enigma Machine“ ein Instrumentalstück, welches auch ein paar Anläufe gebraucht hat, aber nun ebenfalls Spass macht. Abwechslungsreich und auch etwas auf der härteren Seite, lebt es sehr davon, wie sich Petrucci und Ruddess hier die Bälle zuspielen. Auch Mangini und Myung kommen zum Zuge. Zu meckern hab ich hier nichts, wenn auch die Klasse von „Erotomania“ oder „Stream of Consciousness“ nicht erreicht wird. Der melancholische Lead der Gitarre in der Mitte des Stücks erinnert mich zudem sehr an „The Ministry of Lost Souls“. Aber ärmer ist die Musikwelt durch das Stück sicher nicht geworden.

Die nächsten drei Songs „The Bigger Picture“, „Behind the Veil“ und „Surrender to Reason“ zeigen meines Erachtens auch keine wirkliche Schwäche, wenn auch manchmal zumindest am Übergang in die Seichtigkeit gekratzt wird. Die Grenze wird aber meinem Empfinden nach zum Glück nicht überschritten, so dass man hier jeweils die schönen Melodiebögen und den intelligenten Songaufbau geniessen kann. Hervorzuheben wäre noch das Gitarren-Solo bei „The Bigger Picture“, welches über der Keyboardbegleitung schwebt und einmal mehr Petruccis ausgeprägten Sinn für melodisches Spiel zeigt. Diese Stärke kommt der ganzen Scheibe mal wieder besonders zugute.

„Along for the Ride“ ist eine schöne Ballade, die aber gegenüber den Songs davor etwas abfällt. Ein netter, aber eher durchschnittlicher DT-Song, auch wenn Petrucci hier eine recht coole Gitarrenbegleitung spielt. Rudess' Retrosound beim Keyboardsolo mag mir nicht so richtig gefallen. Bei „Beneath the Surface“ hat es irgendwie besser gepasst.

Dem bombastischen „Illumination Theory“ könnte man mit recht vorwerfen, dass die einzelnen Teile nicht viel miteinander zu tun haben, vielleicht auch einzeln entstanden sind, und dass damit hier keine Gesamt-Meisterleistung wie beispielsweise „A Change of Seasons“ vorliegt. Auch finde ich den ersten Teil etwas zäh. Aber so eine Hammermelodie wie im Streicherteil muss man erst einmal schreiben. Danach gewinnt das Ganze dann an Fahrt und punktet mit toll klingenden Gesangs- und Instrumentalpassagen. Live dürften die gut 20 Minuten als Höhepunkt am Ende des Sets so wie sie sind super rüberkommen.

Sicher fehlt vielen offensichtlich das Überraschende, das Innovative, das Abgedrehte und gleichzeitig irgendwie geniale. Für mich ist aber Letzteres kein Grund, dem Album negative Kritik zu geben. Ein „Es wäre schön gewesen, wenn auch noch...“, ok. Für mich besitzen die Titel hier eine kompositorische Schlüssigkeit wie schon lange nicht mehr (selbst einige abrupte Übergänge funktionieren irgendwie wunderbar) und das Konzept, eher auf gradlinige Songs zu setzen, geht hier voll auf. Der Balanceakt zwischen „progressiv“ und „einfach nur schön zum anhören“ gelingt hier gut, trotz einer ganz leichten Schnulzgefahr an der einen oder anderen Stelle. Entscheidend ist auch, ob die Songs nach und nach „wachsen“ oder man sie sich eher schnell leid gehört hat und dann das Interesse verliert. Bei mir ist ganz klar Ersteres der Fall.

Auch die Lyrics sind hier größtenteils wieder besser. Ein Thema bei dem DT auf den vergangenen Alben im Vergleich zur lyrischen und metaphorischen Qualität der frühen Veröffentlichungen auch etwas uninspiriert wirkte.

Bemängeln muss ich noch den zum Teil etwas zu dumpfen und zu wenig durchsetzungsfähigen Drumsound. Insgesamt eine sehr gut klingende, aber nicht perfekte Produktion.

Fazit: Von einem Meilenstein oder Meisterwerk will ich mal nicht sprechen, aber ich denke 9 von 10 Punkten kann man geben. Macht bei 5 Sternen also 4,5 Punkte/Sterne und das wird bekanntlich auf 5 aufgerundet.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 25, 2013 7:46 PM MEST


Redemption
Redemption
Preis: EUR 0,99

5.0 von 5 Sternen Perfekter Metalsong, 26. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Redemption (MP3-Download)
Bin auf den Song gestossen, da er mal für einen Grammy nominiert war. Ist ein rundum gelungener Metalsong, tolle Riffs, tolle Melodien, tolles Arrangement, an dem man nichts verbessern kann.


Mutiny Within
Mutiny Within
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Sehr gut klingender moderner Metal mit tollem Songwriting, 12. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mutiny Within (MP3-Download)
Ich schliesse mich an: Mutiny Within sind wirklich ein Geheimtipp. Ihre gelungene Mischung u. a. aus Metalcore und Progressive-Elementen dürfte vielen Metalfans gefallen. Die Songs sind kurz und knackig, wobei der eine oder andere durchaus auch etwas länger hätte ausfallen können. Ist aber kein Kritikpunkt. Viele schöne Melodien im Gesang oder bei den Gitarren Leads würzen das Gerüst aus harten präzisen Riffs. Auch verstehen die Musiker es, die siebensaitingen Gitarren sehr kreativ einzusetzen, was man von den mittlerweile sehr beliebten Einsätzen von 7- oder auch 8-saitigen Gitarren ja nicht immer behaupten kann. Häufig läuft es dann auf eintöniges, uninspiriertes Tieftonstaccatoriffing hinaus. Nicht so bei Mutiny Within, auf deren bald erscheinendes Zweitwerk ich mich auch schon sehr freue. Mein Lieblingssong dieser Scheibe ist unangefochten "Forsaken". Einfach nur episch.


Rise of the Tyrant
Rise of the Tyrant
Preis: EUR 19,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Arch Enemy legen die Messlatte hoch!, 13. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Rise of the Tyrant (Audio CD)
Anfangs etwas sperrig klingend, kann mich "Rise of the Tyrant" nach zahllosen Hördurchgängen ziemlich begeistern. Die eindeutig besten Musikalben in meiner CD-Sammlung, die auch nach Jahren immer noch den Gänsehautfaktor besitzen, haben sich meistens in ihrer außergewöhnlichen musikalischen Qualität erst nach und nach erschlossen, dafür dann aber umso intensiver. Was Arch Enemy hier abliefern und wofür sie zurecht auch einen entsprechenden Status in der Metalwelt geniessen, ist technisch anspruchsvoller, progressiver Melodic Deathmetal, aggressiv, abwechslungsreich und sehr kreativ. Dazu kommen -und das ist vielleicht das wichtigste in jedem Musikstil überhaupt- viele richtig gute Melodien, sowohl auf der Leadgitarre als auch bei den Vocals. Ich höre seit mindestens 15 Jahren recht intensiv Metal und die Herren Amott können einfach spielen und saugeile, verdammt gut arrangierte Songs schreiben. Im härteren Metalsektor gibt es m. E. wenig Vergleichbares. Mit den Alben und noch mehr mit den beiden hervorragenden, makellosen Live-DVDs haben Arch Enemy einen klaren Referenzpunkt gebildet. Für mich eine der besten Metalbands überhaupt und "Rise of the Tyrant" gibt davon eindrucksvoll Zeugnis.


Arch Enemy - Tyrants of the Rising Sun - Live in Japan (DVD + 2 CDs) [Deluxe Edition]
Arch Enemy - Tyrants of the Rising Sun - Live in Japan (DVD + 2 CDs) [Deluxe Edition]
DVD ~ Arch Enemy
Wird angeboten von hotshotrecordsmailorder
Preis: EUR 20,31

5.0 von 5 Sternen Ein weiterer DVD-Kracher, 28. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach der beeindruckenden "Live Apocalypse"-DVD, mit der Arch Enemy Maßstäbe hinsichtlich Klang- und Bildqualität sowie dem Einfangen von toller, energiegeladener Konzertatmosphäre gesetzt haben, sind meine Erwartungen an die neue Live-DVD entsprechen hoch gewesen. Schliesslich erwartet man ein Produkt von mindestens gleicher Qualität. Anfangs hat mich die nicht allzu grosse Länge der Show (nach einer guten Stunde verabschiedet sich die Band bereits, um dann nochmal für eine weitere halbe Stunde wieder auf die Bühne zu kommen) ein bisschen enttäuscht und ich hatte auch das Gefühl, dass da noch etwas mehr Stimmung im Publikum sein könnte. Ebenso ist das Zusatzmaterial sehenswert, aber nicht berauschend. Mit jedem erneuten Anschauen des Konzertes steigt aber die Achtung vor Arch Enemys Leistung hier und auch die subjektive Begeisterung. Eine Supersongauswahl, grenzenlose Spielfreude, Hammersound, richtig geile, gut platzierte Soloeinlagen von Michael, Chris und Daniel, und ein definitiv begeisterungsfähiges Publikum, was oft die Gitarrenmelodien mitsingt, machen die DVD zu einer weiteren Referenz im härteren Metalbereich. Das macht den "Erzfeinden" so schnell keiner nach. Sie haben es wieder geschafft. Auch ich rate dringend zum Kauf der CD/DVD-Kombi, da die Songs wirklich genial klingen und sehr druckvoll rüberkommen und man so für einen geringen Aufpreis auch eine Doppel-Live-CD bekommt, die so schnell den CD-Player nicht verlassen dürfte.


Nightwish - End Of An Era (DVD + 2 CDs) [Limited Edition]
Nightwish - End Of An Era (DVD + 2 CDs) [Limited Edition]
DVD ~ Nightwish

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend!, 16. Oktober 2008
Ich bin zugegebenermassen ein grosser Fan fast aller Nighwish-Alben. Live-Auftritte und DVDs können mich oft aber nicht so recht überzeugen, weil es häufig soundtechnische oder atmospherische Mängel gibt. Diese DVD enthält m. E. allerdings eines der stimmungsvollsten Rock/Metal-Konzerte, hervorragend in Bild und Ton festgehalten. Für Nightwishfans sowieso ein Muss, da gibt es nix zu diskutieren. Ein grandioser Abschied der entsprechenden Welttournee und der Ära mit Tarja. Wen dieses Konzert selbst auf dem heimischen Fernseher nicht gefühlsmässig mitreisst, für den ist es einfach nicht die richtige Musikrichtung. Ansonsten empfehle ich diese DVD ohne die geringsten Abstriche.


Langenscheidt Politiker-Deutsch/Deutsch-Politiker: Politiker verstehen - leicht gemacht
Langenscheidt Politiker-Deutsch/Deutsch-Politiker: Politiker verstehen - leicht gemacht
von Maybrit Illner
  Gebundene Ausgabe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweiliger Schuss ins Schwarze, 6. Juli 2008
Das Büchlein ist sicher eher zum Schmunzeln als zum Schlapplachen. Aber es bietet ausgesprochen geistreiche und niveauvolle Betrachtungen über typische Politikerphrasen und die fragwürdigen ungeschriebenen Regeln der Bundespolitik. Es ist tatsächlich nur empfehlenswert für politisch Interessierte und Vorgebildete, das dafür aber ohne Einschränkung. Ob man es nun als "Politikerschelte" versteht oder nicht,
was hier drinsteht trifft haargenau ins Schwarze und ist zu 100% gerechtfertigte Satire. Satire heisst oft Übertreibung, allerdings ist Vieles in diesem Band nicht einmal übertrieben. Leider. Aber besser man regt sich schmunzelnd und kopfschüttelnd über die Unverbesserlichkeit der Menschen auf, als verbissen und verbittert. Illners Beitrag zur satirischen Politikerkritik bietet genaus das, was es bieten will, und das in wirklich guter Manier. Deshalb 5 Sterne.


Arch Enemy - Live Apocalypse [2 DVDs]
Arch Enemy - Live Apocalypse [2 DVDs]
DVD ~ Arch Enemy
Preis: EUR 20,99

5.0 von 5 Sternen Pure Energie!, 19. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Arch Enemy - Live Apocalypse [2 DVDs] (DVD)
Ich kann mich den bisherigen anderen Rezensenten nur anschliessen. Eine hervorragende Live DVD. Für Fans der Band bzw. von Melodic Death Metal im Allgemeinen ein echter Genuss. Das Konzert ist einfach pure Energie. Ein Hammersong nach dem anderen. Bild- und Tonqualität sind tadellos. Das Zusatzmaterial ist sehr unterhaltsam und liebevoll zusammengestellt. Es mag DVDs mit umfangreicherem Bonusmaterial geben, aber hier zählt die Qualität, und die ist in jeder Minute dieser DVD enthalten. Sicherlich eine der besten Metal-DVDs auf dem Markt. Danke, Arch Enemy.


Kalkofes Mattscheibe: Die Premiere Klassiker - Die komplette erste Staffel (4 DVDs)
Kalkofes Mattscheibe: Die Premiere Klassiker - Die komplette erste Staffel (4 DVDs)
DVD ~ Oliver Kalkofe
Wird angeboten von ZOXS
Preis: EUR 11,27

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grenzt an Genialität!, 7. März 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Neulich sagte ich in einem Gespräch sinngemäß, dass ich eigentlich nicht mehr fernsehe und wenn, dann nur durch den Oliver-Kalkofe-Filter. So macht "Fern-Zen" wieder Spass. Sowohl die alten Premierefolgen von "Kalkofes Mattscheibe" als auch die neueren Pro7-Folgen sind einfach super. Habe selten so etwas kreatives und brüllend komisches im Fernsehen gesehen. Zum wegschmeissen. Man möchte wirklich kaum aufhören, die DVDs durchzuschauen, sobald man angefangen hat. Zugegeben, Kalkofes Parodien und Kommentierungen der von ihm gesammelten Fernsehpeinlichkeiten sind häufig sehr fies, aber diejenigen, die er so gnadenlos runtermacht, haben es auch nicht besser verdient. Es lebe der gesunde Menschenverstand! Und: Wer über das traurige Niveau vieler Fernsehshows mithilfe von Kalkofes Mattscheibe lachen kann, ist sicher besser dran als jemand, der nur noch den Kopf schüttelt. Lachen ist gesund, also danke an die Pfeifen, die Kalki immer so schön mit Material versorgen.


Seite: 1 | 2