Profil für Tina G. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Tina G.
Top-Rezensenten Rang: 3.300.005
Hilfreiche Bewertungen: 43

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Tina G. (HB)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Strafrecht Besonderer Teil/2: Straftaten gegen Vermögenswerte
Strafrecht Besonderer Teil/2: Straftaten gegen Vermögenswerte
von Thomas Hillenkamp
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Für die, die es genau wissen wollen, 10. Juli 2009
Wer sich für die Materie viel Zeit nehmen will, für den ist dieses Lehrbuch eine gute Sache. Wie viele Bücher aus dieser Reihe handelt es sich auch bei StrafR BT II um kein Lehrbuch im engeren Sinne. Sehr stoffreich, ausführlich, mit einem Schwerpunkt auf die Deutlichmachung der eigenen Meinung. Prüfungsschemata kann man hier wie immer nicht viele finden, aber wenn, dann sind sie nicht zu beanstanden. Negativ fällt auf, dass Hillenkamp in vielen Bereichen eine M.M. vertritt und dies nicht unbedingt deutlich macht. Wer also nicht nach links und rechts schaut, den können in der Klausur bzw. bei der Rückgabe evtl Überraschungen erwarten. Und das nicht nur, weil der Umfang des Inhalts nicht klausurkompatibel ist. Wer sich dessen aber bewusst ist und das Buch vielmehr zum Verfassen einer Hausarbeit verwendet, der kann damit sehr gute Ergebnisse erzielen.


Europarecht
Europarecht
von Hans-Wolfgang Arndt
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Ganz anders als gewohnt. Nur für den Überblick., 10. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Europarecht (Taschenbuch)
Dieses Lehrbuch ist mal was anderes. Hier wird Stoff vermittelt, aber ohne Fußnoten, Meinungsansichten (was sich bei der Thematik allerdings auch schwer gestaltet), und einem Aufbau, den man von einem Lehrbuch gar nicht kennt. M.E. handelt es sich hierbei auch kein Lehrbuch im engeren Sinne, eher um ein "Lese"buch für den Überblick. Für einen Studenten, der damit die SAK bestehen will oder gar eine Hausarbeit zu Europarecht zu schreiben hat, ist es nicht ausreichend. Hier wird viel gequetscht, die einzelnen Rspr-Angaben zum EuGH usw. erfolgen innerhalb des Fließtextes, was der Übersichtlichkeit nicht wirklich dienen kann. Einzelne Kapitel zu den Grundrechten - aber auch viel wichtiger- zu den Grundfreiheiten fallen etwas mager aus, wenn man bedenkt, dass hier der Schwerpunkt des ganzen Europarechts liegt. Wer wie an einigen Unis EuR I und II hat, dem kann Arndt für ersteres empfohlen werden, da sich hier auch viel Geschichtliches über die Entwicklung sowie über den Aufbau der einzelnen Räte, Gremien usw. finden. Für Eur II seien doch andere Bücher empfohlen. Sehr positiv hingegen ist die beigelegte CD zu werten, denn dort finden sich einzelne Klagearten, die innerhalb des Buches arg kurz kommen.


Deliktsrecht
Deliktsrecht
von Hein Kötz
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Lehrbuch für Fortgeschrittene., 10. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Deliktsrecht (Taschenbuch)
Als Anfänger im 2. Semester auf Empfehlung des Profs zugelegt und selten den Kauf eines Lehrbuchs dermaßen bereut. Die wichtigsten Themen werden wohl aufgegriffen, aber in einer solchen Art und Weise, dass einem jeder weitere Blick in dieses Buch schwer fallen muss. Bis man verstanden hat, was einem hier vermittelt werden will, kauft man sich doch besser ein Skript. Oder legt sich ein Lehrbuch zu, das übersichtlicher und weniger erschlagend ist. Oder wartet ein paar Jahre, bis man die notwendigen Grundlagen zum Verständnis aufweist. Denn für Fortgeschrittene, dies sei dann nicht vorenthalten, kann dies eine Hilfe sein - nicht aber, wenn wie bei den meisten Studenten Haftungs-& Schadensrecht schon im 2. Semester auf dem Studenplan steht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 30, 2011 2:21 PM MEST


Grundkurs Arbeitsrecht: Rechtsstand: voraussichtlich März 2009
Grundkurs Arbeitsrecht: Rechtsstand: voraussichtlich März 2009
von Abbo Junker
  Taschenbuch

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Kauf hat sich gelohnt, 10. Juli 2009
Kurz und knapp: dieses Lehrbuch ist das Beste, was mir bisher in die Hände gefallen ist. Hier bleiben keine Wünsche offen: eine saubere Einleitung, die kurz vor der Klausur nochmal überflogen werden kann; ausführliche Kapitel jew. zum Individual- wie auch zum Kollektivarbeitsrecht und alles sehr übersichtlich. Keine überfließenden Fußnoten, aber stets Verweise auf die jew. Rspr und Ansichten im Schrifttum, viele Prüfungsschemata, eine fließende Sprache und Sätze, die nicht über 5 Zeilen hinausgehen wie doch bei so manch anderem Lehrbuch. Hier merkt man, dass die Stoffvermittlung und das Verständnis der Studenten an erster Stelle steht und keine Profilierung der eigenen Meinung um jeden Preis. Nach jedem Kapitel folgt eine kurze Zusammenfassung und die Aufarbeitung von Fällen kann einem auch schon mal den zusätzlichen Gang ins Juridicum für die Suche nach Fall-Büchern oder den Kauf eines Skripts ersparen. Danke für dieses Buch.


Polizei- und Ordnungsrecht
Polizei- und Ordnungsrecht
von Wolf-Rüdiger Schenke
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen Ausführlich und nichts für den groben Überblick, 10. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Polizei- und Ordnungsrecht (Taschenbuch)
Polizei- & OrdnungsR von Schenke kann ein Glücksgriff, aber auch verschenktes Geld sein. Der Aufbau ist gut gelungen, übersichtlich; alle wichtigen Themenbereiche wurden hier berücksichtigt. Hier sei auch das Kapitel über das Verhältnis von Polz-& OrdR zu anderen Grundrechts-relevanten Themenbereichen erwähnt, wie zB das des Versammlungsrechts. Dies findet sich hingegen nicht in allen Lehrbüchern. Schenke führt bei den wichtigsten Themen alle relevanten Meinungen sowohl in Lit als auch in Rspr auf - was aufgrund der Ausführlichkeit hinderlich, aber auch sehr hilfreich sein kann. Die Sprache ist - anders als in "Schenke VerwaltungsR AT" doch etwas schwerfällig, was mich nach der Lektüre o.g. Buches doch etwas überrascht hat. Leider finden sich hier auch keine Prüfungsschemata; die jew. Klagearten, sei es die Fortsetzungsfeststellungsklage oder Klagen gegen den Sofortvollzug, werden nur vergleichsweise kurz abgehandelt und auf andere Literatur verwiesen. Demnach ist dies hier kein "Ich lern nochmal kurz vor der Klausur"-Buch, sondern ein Lehrbuch im wahrsten Sinne, also eher für die ausführliche Bearbeitung des Stoffes während des Semesters und vor allem für Hausarbeiten geeignet. Ein positiver Punkt sei noch genannt: Schenke verweist nach allgemeiner Erläuterung der einzelnen Normen auf die jew. einschlägigen Normen in den hiesigen Polizeigesetzen, was ein ständiges Blättern und Suchen im eigenen LandesR größtenteils entfallen lässt.


Kalte Asche
Kalte Asche
von Simon Beckett
  Gebundene Ausgabe

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas zu viel Pathos., 20. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Kalte Asche (Gebundene Ausgabe)
Zu Beginn muss ich zugeben: dieses Buch ist fesselnd. Leicht und schnell zu lesen, und ja: schon spannend. Kapitel um Kapitel ist so aufgebaut, dass man es kaum beiseite legen mag, weil ein neues Rätsel gelöst und der Hintergrund weiter entdeckt werden will. Allerdings hat 'Kalte Asche' einige Fehler, die es m.A. nach nicht zu einer wertvollen Lektüre machen oder gar besonders empfehlenswert. Ton und Inhalt erscheinen größtenteils so hanebüchen, übertrieben, die Geschichte im Ganzen zwar gut durchdacht, aber zu schnell geschnitten. Zudem: zuviele Stränge laufen nebeneinander; der Leser wird überschüttet mit Sentimentalitäten und unnötige Informationen bzw. Nebensächlichkeiten schmälern doch erheblich das Lesevergnügen. Einzig aus dem Grund, die Aufklärung dieses großen Gewirrs zu erfahren, habe ich dieses Buch zu Ende gelesen. Letzteres ist an sich gut geschrieben, man findet sich beim Mitermitteln und Rätseln auf dem falschen Weg wieder und staunt über solch ein überraschendes Ende. Doch auch hier wieder Abzüge, weil diese an sich geglückte Überraschung derart abrupt und steif daherkommt, dass die Enttäuschung nicht lange auf sich warten lässt.


Magnolia (2 DVDs)
Magnolia (2 DVDs)
DVD ~ Jason Robards
Wird angeboten von audiovideostar_2
Preis: EUR 13,45

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rückschläge und viel Wirrwarr., 6. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Magnolia (2 DVDs) (DVD)
Der Beginn wirkt doch etwas verstörend.. eine Einleitung in schwarz-weiss, kleine Rätsel für den Zuschauer - blickt man da durch? Vielleicht nicht ganz, so muss man 'Magnolia' defintiv schon einmal mehrmals sehen. Auch dann wird einem wohl nicht ganz klar, wie so manche Zusammenstellungen gemeint sind, allen voran das Bsp des Froschregens. Doch der kommt erst zum Ende hin, und bis dahin erlebt der Zuschauer drei Stunden gefüllt mit spektakulären, teils wahnwitzigen, teils sehr traurigen Geschichten, die allesamt das Thema "Leben, und was man daraus macht, nachdem andere daraus nichts Schönes gemacht haben" umspannen. Wie geht man um mit Schicksalsschlägen und solchen, die wir nicht wahr haben wollen? Wie meistert man sein Leben nach Verlassen-werden, unerfüllten Erwartungen und Schuld, die wir uns und andere auf uns geladen haben?
All diese Fragen beantwortet dieser Film nicht wirklich; er zeigt uns eher die -mehr oder weniger sinnvollen- Lösungswege der verschiedenen Charaktäre: Koks, Alkohol, Tabletten, Arbeit über Arbeit, Selbstdarstellung, Aufopferung. So wie das Leben eben sein kann, einfach mies, aber.. manchmal gibt es noch Hoffnung. Das bleibt am Ende übrig, und besonders dafür, dass in allem der Realismus nicht zu knapp daher kommt, lohnt sich das Ansehen allemal.


In My Father's Den [UK Import]
In My Father's Den [UK Import]
DVD ~ Matthew Macfadyen
Wird angeboten von ZOverstocksDE
Preis: EUR 10,98

23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf Sterne sind berechtigt, 6. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: In My Father's Den [UK Import] (DVD)
Auf den Film gestoßen bin ich allein durch Schauspieler Matthew MacFadyen, den ich in 'Stolz und Vorurteil' gesehen habe. Die Rezensionen hier haben mich überzeugt, also habe ich mir den Film zugelegt. Gerade habe ich ihn mir angesehen und muss sagen: es ist wirklich einer der besten Filme, die ich bisher gesehen habe. Die Erzählung selbst und der Handlungsablauf sind sehr gut durchdacht und die Einschnitte der Vergangenheitsbilder in die Gegenwart sind eine gute Idee. Man wird in den Film und die Story regelrecht hineingezogen - ich saß da, schüttelte abwechselnd den Kopf und nickte. Man sieht Menschen und ihre Fehler, was ein kleiner Augenblick oder was ein bestimmtes Gefühl bei uns auslösen kann und uns zu Taten führt, die -- nun ja, zu einem schlimmen und tarurigen Ende führen. Der Film ist einnehmend und einfühlsam, aber keineswegs kitschig. Was auch an den klaren Bildern und der Kameraführung liegt. Was mir besonders gut gefallen hat und was ich wohl verraten kann (wo ich schon das Ende erwähnt habe) ist, dass man trotz eines 'tragischen', traurigen Endes nicht völlig niedergeschlagen ist. Das letzte Bild zeigt die (noch) glückliche Zeit, das Positive.

Ein wirklich guter, sehr guter Film. Schade, dass es bisher keine deutsche Version gibt. Trotz ziemlich guter Englischkenntnisse würden mir Untertitel an der ein oder anderen Stelle nicht missfallen. Nun, nichtsdestotrotz: wenn Sie einigermaßen fit in English sind - kaufen Sie sich die DVD.


Amrita
Amrita
von Banana Yoshimoto
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,90

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was bleibt ist Sehnsucht, 4. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Amrita (Taschenbuch)
Über den Inhalt des Romans mag ich hier nichts sagen, mehr über seine Wirkung.

Das Buch habe ich in einer Zeit gelesen, in der es mir nicht besonders gut ging und muss sagen, dass es mir viel Trost gegeben hat - dass irgendwann doch alles gut werden kann und wir, wenn wir mit dieser, der physischen Welt, nicht immer im Einklang sind, noch die metaphysische haben. Sie steht uns offen und alles, was zu dieser Welt gehört, folgt uns in unseren finsteren Tagen.

Außerdem, so meine Meinung, kann 'Amrita' einem zur Identitätsfindung verhelfen - wenn man sich selbst ein wenig auf dem Grad des Unsichtbaren und Zwischenweltlichen befindet. Wer natürlich nicht an Übersinnliches, Geister und ähnliches glaubt, dem sei das Buch unter Umständen nicht unbedingt empfohlen-- alle anderen werden sich daran erfreuen, ganz bestimmt.


Seite: 1