Profil für Ein Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ein Kunde
Top-Rezensenten Rang: 19.807
Hilfreiche Bewertungen: 600

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ein Kunde

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Die Physiker. Eine Komödie in zwei Akten
Die Physiker. Eine Komödie in zwei Akten
von Friedrich Dürrenmatt
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie ein Kind vor dem Chemiebaukasten, 16. Juni 2002
Weitsichtiges Drama Dürrenmatts über die Unmündigkeit des Menschen, den sein eigener "Fortschritt" überholt und die Vernunft dabei abgehängt hat.
Sehr empfehlenswert. Schwankt zwischen Komödie und Tragödie, wobei so manches Lachen im Halse stecken bleibt.


Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
von Thomas Mann
  Audio CD
Preis: EUR 27,95

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thomas Mann liest aus seinem Felix Krull, 7. Juni 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die 4 CDs enthalten Mitschnitte aus den Jahren 1953-55 der von Thomas Mann kurz vor seinem Tod 1955 vorgenommenen Lesereise zum Felix Krull.

Thomas Mann liest: Zweites Buch, 5., 7. (Ausschnitt), 8. (Ausschnitt) Kapitel; Drittes Buch, 1. (Ausschnitt), 5., 10. Kapitel. - Die Aufnahmen sind von verschiedener, jedoch niemals schlechter, Tonqualität.

Es ist eine Freude, dem Meister höchstselbst zu lauschen, zumal die Aufnahmen sehr authentisch sind: Das Umblättern der Seiten ist ebenso zu hören wie die Reaktionen der Zuhörer, und selbst ein Thomas Mann ist nicht davor gefeit, sich gelegentlich zu verlesen.

Was das Buch als solches betrifft, so ist der 1954 erschienene Schelmenroman ein guter Einstieg in die Literatur Thomas Manns. - Erzählt wird die äußerst amüsante, mit feiner Ironie durchwobene Lebensgeschichte eines weltgewandten Lebenskünstlers; ...böse Zungen mögen gar sprechen von der eines Betrügers, ...genauer: des Betrügers schlechthin: Felix Krull - und zwar von niemand geringerem als von diesem höchstselbst!
Sicher, die Syntax ist kompliziert, setzt voraus, dass der Leser sich darauf einlässt und erfordert Konzentration und Geduld; - in ihrer Schönheit, der Poesie ihrer vollendeten Komposition entschädigt sie jedoch vollkommen dafür. Und nicht nur durch diese. Der geneigte Leser wird, abgesehen von dem herrlichen Plot, verwöhnt mit einer Priese (gut verständlicher) Philosophie und Lebenswahrheiten über menschliches Zwischeneinander und über die Liebe, bei denen man sich zurücklehnt und sie sich auf der Zunge noch einmal zergehen lässt.
"Der Memoiren erster Teil" lautet der Untertitel. Und in der Tat ist es bedauerlicherweise weder Felix Krull noch Thomas Mann vergönnt gewesen, diese Erzählung zu beenden. Diese Tatsache mag Anteil daran haben, dass das Geschehen zum Ende hin, im letzten Viertel, ein wenig zu zerfließen scheint und ins Stocken kommt. Allzulang lässt Thomas Mann seinen Felix Krull in Lissabon verweilen, zu ausführlich über die Liebe philosophieren. Doch wie schon erwähnt, und das mag den Leser diesbezüglich etwas milder stimmen: Das Ende des Romans ist nicht auch das Ende der Geschichte, sondern ist lediglich als der Abschluß einer der zahlreichen Episoden, aus denen die Erzählung besteht, zu verstehen.


Schlafes Bruder
Schlafes Bruder
von Robert Schneider
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Süskind lässt grüßen, 13. Mai 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schlafes Bruder (Taschenbuch)
Herrlich groteske Erzählung über das Leben, Lieben und Leiden des Musikus Johannes Elias Alder.
Wer Patrick Süskinds "Das Parfum" liebt, wird auch "Schlafes Bruder" mögen, denn: es ist deutlich inspiriert von Süskinds Meisterwerk. Was dort Jean-Baptiste Grenouille mit seinem famosen Riecher war, ist bei Schneider bereits genannter Elias Alder mit seinem über alle Maßen scharfen Gehör und musikalischen Talent.
Empfehlenswert, und nicht nur für Germanisten, schon allein auf Grund der eigentümlichen Sprache die Schneider seinem Erzähler in den Mund legt - ein Genuss!


Duden: Schülerduden. Die Literatur
Duden: Schülerduden. Die Literatur
von Gerhard Kwiatkowski
  Gebundene Ausgabe

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht nur für Schüler geeignet!, 25. April 2002
Der Literatur-Duden bietet in einem ansprechenden Layout einen Überblick über die Grundlagen der Literatur und Germanistik.

Literaturwissenschaftliche Begrifflichkeiten werden ebenso besprochen wie ausgewählte Schriftsteller (nebst ihren Hauptwerken) und literaturgeschichtliche Epochen.

Eignet sich hervorragend sowohl zum Schmökern als auch zur zielgerichteten Suche.


Der Fänger im Roggen
Der Fänger im Roggen
von Jerome D. Salinger
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kritischer Blick hinter die Kulissen, 21. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Der Fänger im Roggen (Taschenbuch)
Holden Caulfield, der Protagonist und Erzähler in J. D. Salingers "Der Fänger im Roggen", von etlichen Schulen geflogen und auch sonst kein Musterknabe - doch nicht, weil er nichts versteht, sondern eben weil er versteht.

Konsequent reflektiert er sich selbst und die Gesellschaft, durchbricht die verlogene Oberflächlichkeit und enttarnt sie als Heuchelei. Angewidert von eben dieser, findet er sich nicht zurecht in der Gesellschaft, findet seinen Platz nicht, oder besser: ist nicht bereit irgend eine konventionelle Position einzunehmen und fürchtet sich davor, es früher oder später doch tun zu müssen, fürchtet sich davor, früher oder später selbst zu einem dieser Heuchler zu werden. Flucht scheint ihm der einzige Ausweg; weit weg, fort von dieser Affektiertheit. Und einen Beruf für sich hat er auch schon im Auge: Ein "Fänger im Roggen" will er werden, die Kinder zu schützen vor ihrem potentiellen Heuchlertum...

Eine wirklich schöne, vielleicht auch lehrreiche Erzählung, die im Plauderton daherkommt und sich flüssig und mit Freude lesen lässt. Empfehlenswert!


Die Verurteilten [VHS]
Die Verurteilten [VHS]
VHS

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz großes Kino - Ein Meilenstein!, 20. Februar 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Verurteilten [VHS] (Videokassette)
Kaum zu glauben, dass eine Erzählung von Stephen King diesem cineastischen Meisterwerk zu Grunde liegt! Stellen die King-Verfilmungen in der Regel nicht mehr dar als bessere TV Produktionen, haben wir hier einen Film vor uns, der fraglos in der Kategorie "Beste Filme aller Zeiten" heimisch ist. Ein Skandal, dass "Die Verurteilten" trotz 7 Oscarnominierungen (1994) keinen einzigen (!) Oscar bekommen hat!

Den weitgehend unbekannten Regisseur Frank Darabont sollte man unbedingt im Auge behalten - Von der ersten Minute an findet der Film seinen Rhythmus und erzählt geduldig, jedoch keine Minute zu lang, mit einem großartigen Darsteller-Ensemble in poetischen Bildern, authentischer, 'nostalgischer' Kulisse und mit wunderbarer Kamera eine zutiefst rührende, doch niemals kitschige Geschichte über wahre Freundschaft und darüber, niemals die Hoffnung zu verlieren.


Der Flüsterer im Dunkeln: Eine Horrorgeschichte (suhrkamp taschenbuch)
Der Flüsterer im Dunkeln: Eine Horrorgeschichte (suhrkamp taschenbuch)
von H. P. Lovecraft
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,50

22 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meisterlich!, 16. Februar 2002
"Der Flüsterer im Dunkeln" - eine meisterliche Komposition subtilen, suggestiven Horrors.

Mit einer geradezu infantilen Freude spielt Lovecraft mit den Ängsten und dem Entsetzen des Lesers, lässt ihn genüsslich von der ersten bis zur letzten Zeile am Haken zappeln. Doch auch das wohl dosierte Lovecraftsche' Augenzwinkern kommt nicht zu kurz und lässt den Leser wissen: "Ich hab dich, du gehörst mir und ich habe eine diebische Freude an deinem Entsetzten, das ich wachsen und wachsen und wachsen lasse, bis...!".

Die erste Erzählung, bei der ich wirklich, wie sagt man, "gethrilled" war. Ein echt cooles Gefühl, wenn man nur mit Unbehagen die nächste Seite umschlägt, vorsichtig, und in Erwartung des Grauens, das einen erwartet, auf die kommenden Zeilen lugt...

Lovecraft rocks!


Die Entdeckung der Langsamkeit
Die Entdeckung der Langsamkeit
von Sten Nadolny
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kommt Zeit, kommt Rat..., 7. Oktober 2001
Rezension bezieht sich auf: Die Entdeckung der Langsamkeit (Taschenbuch)
Die abenteuerliche Lebensgeschichte von einem, der anders ist.

Was anfänglich und allgemeinhin als Verdruß gesehen wird, entpuppt sich im Verlauf der Geschichte, im Verlauf des Lebens von Sir John Franklin, als Gabe, als Quelle, aus der Weisheit und Besonnenheit entspringt - die Langsamkeit.

Schon als Kind ist Franklin eines völlig klar - er möchte zur See fahren, hin zum Nordpol, wo die Geschwindigkeit keine Rolle spielt. Diese Idee ist der Ausgangspunkt für das abenteuerliche, bewegte Leben des Seemannes, Entdeckers, Kriegshelden, Staatsmannes, Philosophen und Familienvaters Sir John Franklin...


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8