ARRAY(0x9c866b10)
 
Profil für Lars Benthaus > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Lars Benthaus
Top-Rezensenten Rang: 532.487
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Lars Benthaus
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Tschick
Tschick
von Wolfgang Herrndorf
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Jugendlicher Roadtrip, 12. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Tschick (Taschenbuch)
In Ich-Perspektive berichtet Maik Klingenberg - 14 Jahre alt und in den Ferien von den Eltern allein gelassen - von seinen besonderen Sommerferien. Zusammen mit seinem Kumpel "Tschick" und einem geklauten Lada wollen die beiden in die Wallachei fahren. Allerdings kommen die beiden dort nie an...

Maik berichtet am Anfang von seiner Familie und seiner eigenen fehlenden "Coolness" in der Schule. So hat die Tour am Ende für ausreichend Selbstbewusstsein gesorgt. Die passende Lovestory darf natürlich nicht fehlen. Dieses Buch sorgt für kurzweil und macht einfach Spaß beim Lesen.


Venetia Dearden: Glastonbury - Another Stage
Venetia Dearden: Glastonbury - Another Stage
von Candace Bahouth
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,95

4.0 von 5 Sternen Ein Band voller schräger Portraits, 9. Januar 2012
Das Glastonbury-Musikfestival sagte mir vor dem Kauf dieses Buchs nichts. Die Fotografin holt immer wieder Besucher des Festivals vor einen schlichten weissen Hintergrund. Durch die Reduktion der Portraits auf die Modelle und deren oft schräges Aussehen, schafft es die Fotografin Venetia Dearden das Auftreten aus dem Festivalalltag herauszulösen und das teilweise skurile Auftreten besonderes in Szene zu setzen.


LaChapelle. Heaven to Hell
LaChapelle. Heaven to Hell
von David LaChapelle
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen Bunt, laut aber auch mit Hintersinn, 9. Januar 2012
Die Fotos des amerikanischen Fotografen David LaChapelle wirken bunt und schrill. Viele kanllige Farben, wo andere eher die Reduktion suchen würden. Allerdings wirkt gerade diese starke Sättigung der Bilder ähnlich kraftvoll, zum Beispiel bei seinem Kollegen Steve Thornton. Teilweise versteht LaChapelle es Gesellschaftskritik in seine bunte Farbenpracht miteinzubauen.

Es sind viele sehenswerte Fotos in diesem Bildband zusammengefasst. Man kann sich herrlich von den Farben und Sujets einfangen lassen und in Ruhe neue Details entdecken. Auch für ambitionierte Fotografen ist diese Buch sehenswert.


Selle Italia Herren SATTEL SLR TT, schwarz
Selle Italia Herren SATTEL SLR TT, schwarz
Wird angeboten von RADONLINE
Preis: EUR 160,00

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, 4. Januar 2012
Den richtigen Sattel zu finden ist nicht leicht. Druckschmerzen und Taubheitsgefühle kennen viele Radsportler. Für mich passt der SLR TT perfekt. Für die 5 Sterne Bewertung sorgt die Selle Italia-übliche Fertigungsqualität. Auch Wind und Wetter können diesem Sattel nichts anhaben. Die dünne Schale ist gerade für längere Strecken durchaus bequem und federt Unebenheiten ab. Klar größere Schläge oder Stöße werden weitergegeben, aber dies haben alle Rennsättel so ansich. Für mich gibt es keinen anderen Sattel mehr.


Rauhnacht: Kluftingers fünfter Fall
Rauhnacht: Kluftingers fünfter Fall
von Volker Klüpfel
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein etwas anderer Kluftinger-Allgäu-Krimi, 4. Januar 2012
Die ersten Fälle bei denen der Leser die Gelegenheit Kommissar Kluftinger und seine Kollegen kennenzulernen, waren jeweils eigenständige und spannende Geschichten. Der eigensinnige und teilweise wenig weltgewandte Polizist trifft in der Freizeit immer wieder auf den Landarzt Dr. Langhammer. Diesmal ist alles anders...

Eingeladen zu einem Krimidinner in einem renovierten Hotel fahren die Ehepaare Kluftinger und Langhammer zu einem Berghotel im Winter. Klufti freut sich auf diesen Kurzurlaub und ist der Stargast der Hotelchefin. Noch während der Anfangsphase des Dinnerabends stirbt ein Hotelgast. Aus dem Spiel wird Ernst. Das Hotel ist durch den Sturm und ausgefallene Kommunikationsverbindungen von der Aussenwelt abgeschnitten. Gemeinsam mit seinem ewigen Streitwidersacher Dr. Langhammer ermittelt Kluftinger - Agatha Christie lässt grüßen.

Obwohl dieser Plott eigentlich nicht zum Charakter der bisherigen Bände passen will, so ist letztendlich auch dieser Band lesenswert. Viele durchaus komische Abschnitte und interessante Wendungen in der Geschichte lassen die Zeit wie im Fluge vergehen.


Weddings: From Snapshots to Great Shots
Weddings: From Snapshots to Great Shots
von Suzy Clement
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,72

4.0 von 5 Sternen Ein Leitfaden..., 28. Dezember 2011
.. nicht nur für Anfänger im Bereich Hochzeitsfotografie. Suzy Clement versteht es eine Struktur in das Thema zu bringen. Am Anfang erläutert sie die verwendete Ausstattung. Was sollte dabei sein und was ist einfach "nice to have". Einigen Wert legt sie auf die Vorbereitung der Feier. Gespräche mit dem Paar und organisatorisch Beteiligten. Eigenen Checklisten oder Ablaufpläne sollen einem die nötige Ruhe für Unvorhergesehenes verleihen. Nachfolgend beschreibt sie die einzelnen Abschnitte des Hochzeitstages und auf welche Details sie jeweils Wert legt. Ein guter Ratgeber um die eigene Hochzeitsfotografie etwas mehr zu strukturieren. Wer den einen oder anderen Ratschlag beherzigt wird vielleicht nicht weniger Schnappschüsse machen, aber mehr verwertbare Ergebnisse bekommen.

Die Bildauswahl sorgt für einen Punktabzug, teilweise fallen die Aufnahmen in die Kategorie "Snapshots". Technisch nicht einwandfrei - unscharf und unruhig ohne das es dem jeweiligen Motiv dient. Sicherlich gibt es auch viele gute Aufnahmen in dem Buch. Unberührt bleiben die vielen guten Ratschläge und Tipps.


Room 23
Room 23
von Diana Jenkins
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Ein Jahr, ein Hotel, ein Raum, viele Promis, 28. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Room 23 (Gebundene Ausgabe)
Das Buch hat mich bereits vor dem Öffnen des Pakets überrascht. Die Größe und das Gewicht sind schon beachtlich.

Dieses Fotobuch will eine Geschichte erzählen. Eine Geschichte von bekannten Menschen in einem Hotelzimmer. Profan könnte man meinen... Jedoch nutzt jeder den Raum auf seine Weise. Es sind interessante Blickwinkel, welche sich beim Stöbern in dieser Bilderflut eröffnen. Unterschiedliche Gefühle offenbaren sich bei dem Blick auf die Portraits, hervorragend eingefangen von der Fotografin Deborah Anderson. Mal komisch (z.B. Schauspieler George Clooney), mal düster und mit Hintersinn (z.B. Musiker Moby). Einige lassen sich eher schlicht in Szene setzen und einfach porträitieren. Andere räkeln sich einfach leicht bekleidet auf dem Bett. Ja, so könnte das Jahr im Room 23 ablaufen. Das ganze wird ergänzt von einzelnen Stills von Objekten im Raum.


Seite: 1