Profil für Merlin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Merlin
Top-Rezensenten Rang: 3.555.832
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Merlin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Harry Potter und der Orden des Phönix
Harry Potter und der Orden des Phönix
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 53,97

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut aber ist das noch ein Spiel?, 26. Juli 2007
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Zuvor sei mal gesagt Harry Potter Spiele sind nie ein Meisterwerk gewesen und schneiden ebenfalls nie richtig schlecht ab, wie ich finde. Dieses neuste Werk lässt sich allerdings auch nicht im geringsten mit seinen Vorgängern vergleichen, denn erstmals ist es möglich ein sehr authentisches , riesiges Hogwarts zu erkunden.Und genauso so riesig das Schloss ist, so riesig ist auch die Leere, die einem dort entgegenstrahlt. Sicher es wimmelt dort von Schülern die einen nett (oder halt weniger nett) anquatschen und das bringt die Atmossphäre sich wirklich dort zu befinden sehr gut rüber. Aber wenn man zum fünften mal von Punkt a nach Punkt b laufen muss, dann stellen sich einen zwei fragen:a) Zum wievielten mal höre ich jetzt diese arrogante Stimme , die sagt. "Es wurde auch Zeit, dass die Lehrer mal unter die Lupe genommen werden. Mache sind echte niten...."? und b)Läuft man jetzt hier nur rum oder kommt auch endlich mal ein ernsthafter Kampf oda ein schönes rätsel?
Im weiteren Spielverlauf kommen tatsächlich Rätsel und Kämpfe. Die Rätsel haben mri zunächst gut gefallen doch nach einer Zeit wurden auch diese langweilig und liefen immer arg einseitig ab. Und die Kämpfe sind ein reines Ärgerniss egal ob man verliert doer gewinnt, ob man eifnach nur blöd rumsteht oder wirklich kämpft sie führen immer dazu , dass das Spiel weitergeht. Hier boten die Vorgängerspiele interessantere Varianten man musste u.a. auch nicht nur gegen Mitschüler sondern auch gegen magische Wesen(Kobolde etc.) kämpfen. Diese fallen hier komplett aus. Schade.
Ein so wundervolles schloss , das hier programmiert wurde, hätte wirklich mehr verdient als nur 4-5 Kämpfe im ganzen Spiel und dieses eintönige Umhergerenne. Aber kann man so überhaupt noch von Spiel reden? Mein Gesamteindruck beläuft sich eher auf einen virtuellen sehr atmossphärischen Rundgang durch Hogwarts. Nicht mehr und nicht weniger. Positiv hervorheben lässt sich noch das ein oder andere Minispiel mit dem man sich beschäftigen kann.Doch auch das gleicht die fehlende Spieltiefe nicht aus.
Fazit:
Auf der einen Seite ein wundervoller "Spaziergang" durch Hogwarts und auf der anderen ein zu kurzes, zu leeres beinahe noch unfertig erscheindes Hogwarts. Potter Fans können zugreifen (auch bei katastrophal bruchstückhafter Story dafür gibt es allerdings Bücher oder zu Not die Filme).Der Rest , der auf ein gutes Action-Adventure stehtwohl erst wenns das Spiel für ein paar Groschen gibt,wenn überhaupt.
Gameplay:2/5
Story:2/5
Grafik:4/5
Spielspaß:2/5
Atmossphäre:4/5
Gesamt:3/5


Final Fantasy X - PS2 Platinum
Final Fantasy X - PS2 Platinum
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 28,40

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Souveräner Nachfolger, 26. Juli 2007
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X - PS2 Platinum (Videospiel)
Was waren das noch für Zeiten als man auf der PS-One zusammen mit Cloud oder Zidane finstere Intrigen aufgedeckt hat und einer Musik gelauscht hat, die Gänsehautfeeling pur bringt. Ob es möglich ist so etwas auf die PS2 zu übertragen? Ja das ist es oder eher ja fast.
Eine große Stärke der Serie bestand immer , wie schon oben erwähnt, im Soundtrack. Auch in Final Fantasy 10 ist dieser wirklich sehr schön anzuhören. Wer auf gute Musik steht der könnte sich dieses Game fast schon nur aus diesem Grund kaufen, wobei er da vielleicht mit älteren Teilen sogar noch besser beraten wäre. Auch Leute die Filme mögen, sollten jetzt hinhören.
Denn dieses Final Fantasy übertrumpft alle vorgänger bei weitem ,wenn es um Grafik geht. Videosequenzen gehen nahtlos in "normale" Zwischensequenzen über. Und auch wenn man selbst gerade am Steuern ist erfreuen einen viele bunte Details. Manchmal fragt man sich dann doch, wieso ein doch schon älteres Spiel heute noch mit solch einer überzeugenden Grafik auftreten kann.
Natürlich können schöne Videosequenzen plus super Grafik noch keinen Film ersetzen. Doch keine sorge den Rest besorgt die zunächst doch recht gewöhnlich wirkende Story. Toll hört sich das nicht unbedingt an: Monster vernichtet Heimatwelt , Junge findet sich nach dem angriff in (scheinbar) neuer Welt wieder und sucht nach Erklärungen. Aber genau diese erklärungen bringen immer wieder überraschende Wendungen. Wenn man sich zB fragt wer oder was Sin (das Monster) genau ist dann wird ihn die Antwort schon erstaunen. Also liebe Filmegucker aufgepasst den Film im Spiel in Form eines RPGs gibts nur bei Final Fantasy.
Doch die echten Zocker dürfen natürlich auch nicht zu kurz kommen.Und das tuen sie auch nicht, wenn sie RPG's mögen und somit lange Laberreien verkraften können. Wer keine Geduld hat und alles wegdrücken will der ist hier Falsch. Eines sei gesagt Geduld braucht man wirklich, nicht nur wegen der Sequenzen, sondern auch wegen manchmal nervtötender Zufallskämpfe, die in einigen Gebieten alle paar Schritte auftauchen können.
Leute, die sogar noch geduldiger sind wagen sich an die sacke schweren Minispiele, um sehr wertvolle Items abzustauben ohne die man gegen die zum Glück optionalen härtesten Gegner keine Chance hätte. Ob man jetzt diese Gegner besiegen will oder "nur" den Endboss (wer das ist wird nicht verraten)bleibt einem aber selbst überlassen. Mir persönlich fehlten die Innovationen noch stundenlang zu trainieren, obwohl der Endboss keine probleme mehr gemacht hätte. Diese Freiheiten sind äußerst positiv zu bewerten, weil sowohl anspruchsvolle Rollenspieler als auch RPG-Laien voll auf ihre Kosten kommen. Dieses Spiel ist nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht. Und wer wirklich alles machen will dem sei die Komplettlösung empfohlen.
Trotzdem gibt es Wehrmutstropfen. Nach langer Spielzeit wird etwas zu wenig Abwechslung geboten und ich persönlich war am Ende doch froh es geschaffft zu haben. Ich weiß nicht warum aber bisher fiel es mir bei keinem FF so leicht die Konsole beim Spielen auszuschalten und erst später weiter zu spielen.
Fazit:
Ein wirklich sehr gutes RPG, bei dem vieles stimmt: super Grafik, schöne Story, netter Soundtrack, ausgewogener Schwierigkeitsgrad,lange Spieldauer und einiges nervt: zeitweise zu viele Zufallsbegegnungen, frustrierende Minispiele (,die man nicht machen MUSS),Geduldsstrapaze, zu einseitig gepflastert
Gameplay: 4/5
Story:4/5
Sound:3/5
Grafik:5/5
Spielspaß: 3/5
Gesamt:4/5
Rein subjektiv betrachtet kommt es für mich nicht an Teil 7,8 und 9 ran.


Seite: 1