Profil für Max Blatter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Max Blatter
Top-Rezensenten Rang: 1.617.742
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Max Blatter "Max Blatter" (Bremgarten (AG), Schweiz)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Werkstoffe in der Elektrotechnik: Grundlagen - Aufbau - Eigenschaften - Prüfung - Anwendung - Technologie
Werkstoffe in der Elektrotechnik: Grundlagen - Aufbau - Eigenschaften - Prüfung - Anwendung - Technologie
von Jürgen Spindler
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zu viele Fehler, 18. September 2013
Bevor ich dieses Buch kaufte, verglich ich viele Bücher zum gleichen Thema, indem ich sie von Fachhochschul-Bibliotheken auslieh. Dieses erschien mir als das beste und ich kaufte es. Leider entdeckte ich im Laufe der Zeit zu viele Fehler. So sind in der Liste der "Formelzeichen und Abkürzungen" Masseinheiten falsch. Englische Begriffe sind noch und noch falsch geschrieben; z.B. "Twistet Nematic" statt "Twisted Nematic". Bei einer Grafik zum Temperaturkoeffizienten des spezifischen elektrischen Widerstands steht bei der Temperaturskala das Formelzeichen "rho" statt "theta". Kupferfolien von Leiterplatten sollen angeblich zwischen 5 und 70 mm dick sein, statt mikrometer. Die zulässige Flächenbelastung von Dünnschichtwiderständen wird in Ohm/cm² angegeben, statt W/cm². Das Bandbreiten-Längen-Produkt von Lichtwellenleitern wird mit MHz•km^-1 angegeben, statt MHz•km. Fertig ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure erkennen das alles sofort und korrigieren es; für Lernende kann es verwirrend sein. Darf in einem Fachbuch schlichtweg nicht vorkommen!
Zudem: Als ich jetzt das Buch zum Aufsuchen der Fehler durchblätterte, sind gerade nochmals ein paar weitere Seiten herausgefallen. Die Klebebindung ist katastrophal!

Das Positive habe ich angedeutet, daher ja auch der Kauf des Buchs: Von der Auswahl des Inhaltes her hat es mich am meisten überzeugt. Mit Ausnahme der Lernzielkontrollen nach dem Multiple-Choice-Prinzip: Da ihr Lerneffekt exakt gleich Null ist, kann man sie gerade so gut weglassen. Etwas anderes ist es mit den Übungsaufgaben: Für mich persönlich zwar nicht "need to have", aber doch "nice to have".


Good Evening New York City (Ltd.Deluxe Edition)
Good Evening New York City (Ltd.Deluxe Edition)
Preis: EUR 28,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke für dieses Album, Sir Paul!, 8. Mai 2011
Schon als Teenager war ich ein absoluter Paul-McCartney-Fan. Als männlicher Heterosexueller konnte und kann ich mich dabei voll auf die Musik konzentrieren. Und stelle dabei fest: 2009 konnte Paul McCartney als Songwriter auf ein riesiges Repertoire an erstklassigen Songs zurückgreifen. Songs aus den Beatles-Zeiten, aber auch aus den Zeiten der "Wings" mit seiner unvergessenen Lebensgefährtin und großen Liebe Linda, mit der er trotz ihres viel zu frühen Todes dreißig Jahre zusammen war. - Auch als Performer ist Paul nach wie vor Spitzenklasse. Ob mit dem legendären "Höfner"-Bass, mit der Akustik- oder der Elektrik-Gitarre: Die Saiten beherrscht er mit seinem linkshändigen Spiel virtuos. Wichtigstes Instrument ist und bleibt aber sein brillanter Tenor, den wir zu Beatles-Zeiten in den höchsten Tonlagen gleichermaßen schreien wie säuseln hörten. Auch wenn er heute bei den wildesten Passagen seine Stimme vielleicht ein wenig mehr schont - ich beneide ihn immer noch darum. Beim Mitsingen werden die eigenen Grenzen schonungslos aufgedeckt!

Das Album besteht aus zwei Audio-CDs - für Momente, in denen man die Musik ohne Ablenkung durch das Bild und in höchster Tonqualität genießen will. Und aus zwei DVDs: Die eine ist ein Zusammenschnitt aus den drei Konzertabenden zur Eröffnung des New Yorker "Citi Field Stadium", wobei man die Bühnenpräsenz des damals 67-Jährigen bewundern kann. Und die Tatsache, dass noch heute weibliche Fans Plakate hochhalten: "Paul, take your last chance to marry me!" - auf der Rückseite etwas abgeschwächt: "Or sign my poster!" Die zweite ist eine Bonus-DVD, die unter anderem eine an das Londoner "Roof Top Concert" von 1969 erinnernde Performance an der "Late Show with David Letterman" enthält.

Ich bereue es keinen Moment, das Album gekauft zu haben!


Seite: 1