Profil für Chefmaus 68 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Chefmaus 68
Top-Rezensenten Rang: 2.868
Hilfreiche Bewertungen: 1156

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Chefmaus 68

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Operetta
Operetta
Preis: EUR 20,25

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sperrige B-Seiten-Auskopplung, 4. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Operetta (Audio CD)
Die australischen Indie-Dinosaurier THE CHURCH verwöhnten ihre erlesene Fangemeinde im Jahr 2009 nicht nur mit ihrem 23. Studioalbum UNTITLED #23 und dem "Soundtrack" SHRIEK, sondern auch mit den starken EP's PANGAEA und THE COFFEE HOUNDS. Nun schieben sie zum Jahresausklang noch eine weitere EP nach, die neben der gleichnamigen Albumauskopplung des Songs OPERETTA drei weitere Outtakes aus den Aufnahmesessions enthält und es mit rund 48 Minuten auch noch auf Albumlänge bringt.

Den Begriff "Outtake" habe ich bewusst gewählt; waren die 10 Songs von UNTITLED #23 noch ein sonnendurchflutetes Wohnzimmer voller Melodie und Farbe, so befinden wir uns bei diesen "neuen" Songs eher in einem zugerumpelten Hinterzimmer. SILHOUETTE IN MELTDOWN und MOON HANGS IN BLACK verweigern sich sowohl der Melodieverliebtheit als auch den sphärischen Klängen des regulären Albums, und bei PARTICLES MATTER handelt es sich um ein Instrumental-Jam-Monstrum, das konsequent und staubtrocken 34einhalb Minuten durchrockt; dabei sorgt die Band zwar nicht für solistische Glanzpunkte, aber immerhin für bodenständige psychedelische Dynamik.

Muss "man" das haben? Nein! - Der Fan? Ja, unbedingt! Denn nach dem dritten, vierten Hören wachsen die neuen Songs tatsächlich, und man macht die Erfahrung, dass auch eine Rumpelkammer voller Sperrmüll einen gewissen Charme haben kann. Die Songtauglichkeit der PANGAEA- und der COFFEE-HOUNDS-EP wird jedoch nicht erreicht.

3,5 von 5 Punkten.


Sag bloß Mama nichts davon: Roman
Sag bloß Mama nichts davon: Roman
von Charles Carillo
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Road-Movie, Männerbuch, Familiengeschichte, 22. Dezember 2009
SAG BLOSS MAMA NICHTS DAVON ist eine Männergeschichte, ein tragikomisches Drei-Generationen-Stück, das mit zwei Alltagskatastrophen beginnt, die Auslöser werden zu einem genial-verrückten und emotional aufwühlenden Wochenende, das der geschiedene Vater mit seinem 17jährigen Sohn verbringt. Die Alltagsroutine bricht auseinander und wirft Fragen auf, Fragen nach der Wahrheit, Fragen nach den Wurzeln - Fragen des Sohnes, denen sich der Vater ebenso stellen muss wie seiner eigenen Vergangenheit und den "Leichen in seinem Keller".

Das Buch ist ein gelungenes Road-Movie, in dem Charles Carillo ebenso gut zu unterhalten wie zu entlarven weiß. Das Thema, nämlich Familiengeschichte und unbewältigte Familiengeheimnisse aufzuarbeiten, ist brandaktuell und wird sowohl tiefgründig als auch humorvoll angepackt. Die Dialoge, die der Autor hierfür aus dem Hut zaubert, sind geschliffen und sehr pointiert, und die Story, die sich sowohl nach vorne als auch in die Vergangenheit entwickelt, ist schräg genug, um das Buch am liebsten in eins durchlesen zu wollen.

Leider gelingt es Carillo nicht immer, die Figuren dreidimensional und authentisch erscheinen zu lassen; so erscheint mir der 17jährige Jake insgesamt doch zu überlegen und souverän - und damit nicht unbedingt seinem Alter entsprechend. Dennoch haben wir hier einen höchst unterhaltsamen Roman mit einer guten Auflösung und genügend Tragik und Humor und Denkanstößen für fesselnde Lesestunden - und einem abschließenden Aufruf: MÄNNER, STEHT ZU EUREN GEFÜHLEN!


Time Bandits (Jubiläumsausgabe - 2 DVDs)
Time Bandits (Jubiläumsausgabe - 2 DVDs)
DVD ~ John Cleese
Wird angeboten von docu-films
Preis: EUR 17,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Terry-Gilliam-Fans - und eine hervorragende DVD-Ausgabe!, 22. Dezember 2009
TIME BANDITS ist ein "Frühwerk" des außergewöhnlichen Regisseurs TERRY GILLIAM, der Mitglied der legendären MONTY PYTHON war und u. a. dort für die durchgeknallten Zeichentrickfilme verantwortlich zeichnete, und der seitdem mit einzigartigen Filmen wie BRAZIL, KÖNIG DER FISCHER, 12 MONKEYS, TIDELANDS oder jüngst DAS KABINETT DES DR. PARNASSUS irrwitzige, phantasievolle Geschichten bebildert hat.

Die britische Produktion aus dem Jahre 1980 ist eine Mischung aus MONTY-PYTHON (auch John Cleese und Michael Palin wirken mit), Fantasy- und Kinderfilm. Die schräge Handlung spottet eigentlich jeder Beschreibung - beeindruckend sind die überraschenden Ideen sowie die surrealen Bilder, die sich auch in den meisten späteren Filmen von Gilliam wiederfinden. Zwar wirken die Spezial-Effekte inzwischen anachronistisch - heute, wo man mit CGI alles mögliche machen kann - doch das verleiht dem Filme sogar einen besonderen Charme!

Zur DVD: Der Film wurde digital remastert und schneidet - gegenüber der mir bekannten TV-Fassung - in Bild und vor allem im Ton erheblich besser ab (natürlich immer unter der Einschränkung, dass das Original-Filmmaterial rund 30 Jahre alt ist).

Zur Bonus-DVD: Die Extra-Features sind umfangreich und interessant. Neben dem üblichen Schnickschnack (Trailer, Bildergalerie etc.) überzeugt die 60minütige Dokumentation über Terry Gilliam und sein Filmschaffen von DIE RITTER DER KOKUSNUSS (1974) bis FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS (1997), die interssante Interviews und Infos zu seinem künstlerischen Filmschaffen (einschließlich bei Monty Python) enthält. Weiterhin ein rund 30minütiges Interview mit Terry Gilliam und Michael Palin über die Produktion von TIME BANDITS - und ein ziemlich chaotisches Interview mit Terry Gilliam und Terry Jones.

FAZIT: Toller Film, tolle Extras - hervorragende DVD-Umsetzung eines surrealen Filmklassikers!


Tsar Bomba
Tsar Bomba

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Metal - schlägt ein wie eine Bombe, 17. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Tsar Bomba (Audio CD)
Auf ihrem 13. Studioalbum geben einem die Metaller von BRIDE noch mal richtig was auf die Ohren! Hier stehen schwere Gitarren und schwere Hooklines im Vordergrund, ein extrovertiertes Monster mit mehr Abwechslungen und Wendungen, als man es von den bisherigen Alben gewöhnt war. Und damit meine ich nicht nur die rein akustischen Miniaturen von Prokofiev, Bach oder Chopin, die manchmal als Bindeglieder zwischen äußerst gewaltigen Songbiestern stehen, sondern auch die unerwarteten Verläufe einiger Titel - die im Schnitt um die fünf Minuten lang sind und die - trotz aller Kommerzialität - so einige überraschende Wendungen enthalten. Das Album wächst mit jedem Hören. Sänger Dale Thompson ähnelt stimmlich sehr Axl Rose. Eine 67minütige, fette und abwechslungsreiche Metal-Oper, die zum Nicken und Bangen einlädt - einzig das auf Akustikgitarre (wenn auch sehr gut) gezupfte "Bohemian Rhapsody" wirkt wie ein Fremdkörper in diesem massigen Rockwerk.

Der Titel "TSAR BOMBA" verweist übrigens auf die "Zar-Bombe", die stärkste jemals gezündete Wasserstoffbombe, deren Detonation (1961 in Russland) als größte jemals von Menschen verursachte Explosion gilt.


Männersache
Männersache
DVD ~ Mario Barth
Preis: EUR 4,97

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grüße aus der deutschen Humorgruft, 17. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Männersache (DVD)
Mit dieser Klamotte fühlt man sich unweigerlich in die Gruft der krampfhaft lustig sein wollenden deutschen Komödien der 70er und 80er Jahre zurückversetzt. Eine Aneinanderreihung von Barth-Gags ergibt noch lange keinen Handlungsfaden. Eine Dramaturgie fehlt ebenso wie ein halbwegs anständiges Drehbuch. Eine dürftig konstruierte Halbstory mit dümmlichsten Klischees über Männerfreundschaft, kaum Situationskomik, dafür aber die flachsten "Charaktere", die man sich vorstellen kann.

Unverständlich, dass sich so renommierte Schauspieler wie Michael Gwisdek und Anja Kling in Hauptrollen für diese dünne Suppe hergegeben haben. Und Mario Barth tut sich meines Erachtens mit seiner inflationären Medienpräsenz keinen Gefallen - zumindest nicht durch diesen Streifen. Doch vielleicht enthält der Film ja doch eine tiefere Weisheit - nämlich am Anfang: da steht Mario irgendwo in einem schäbigen Club und erzählt Witze, über die niemand lacht! Das könnte ja bald eine selbsterfüllende Prophezeiung werden ...!


Hot Fuzz
Hot Fuzz
DVD ~ Simon Pegg
Preis: EUR 5,55

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weniger Gewalt wäre mehr gewesen ..., 4. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Hot Fuzz (DVD)
HOT FUZZ ist einer dieser Filme, die das Zeug zum Kult haben - zumindest für einen kleinen Kreis. Hierfür muss man allerdings schwärzesten britischen Humor mögen und einigermaßen unempfindlich gegenüber derben Ekelszenen sein. Beim Letztem finde ich, dass der Film völlig überreißt - angesichts FSK 16 weidet sich die Actionkomödie zu sehr an Splattereffekten, abgetrennten Körperteilen und spritzendem Blut. Die Gewaltorgien besitzen zwar eine sehr britische Ironie - FSK 18 wäre aber angemessen. Auch als SHAUN-OF-THE-DEAD-Kenner war ich von der dargestellten Gewalt unangenehm überrascht.

Die Krux des Filmes ist, dass er sich nicht entscheiden kann, was er sein will. Die erste halbe Stunde ist eine eher ruhige, sehr pointierte Komödie mit gut umgesetzten Seitenhieben auf das kleinbürgerliche Spießertum und die britische Lebensart. Dann kippt die Geschichte jedoch um in eine überraschend abstruse Schauermär und mündet schließlich in einer nicht enden wollenden Action- und Gewaltorgie, die den Charme des bisher Gezeigten gnadenlos niederwalzt. Für mich verliert der Film daher immer mehr im weiteren Verlauf - auch wenn Simon Pegg und Nick Frost einmal mehr eine sehr ansehnliche darstellerische Leistung abliefern.

Weniger Gewalt wäre mehr gewesen; das eine oder andere hätte man nicht so explizit darstellen müssen; es kommt zu unerwartet bzw. wäre für den Handlungsverlauf nicht in dieser Form nötig gewesen. Schade.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2010 1:37 PM CET


Cosmic Egg (Ltd.Deluxe Edt.)
Cosmic Egg (Ltd.Deluxe Edt.)
Preis: EUR 16,69

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOLFMOTHER rockt!, 2. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Cosmic Egg (Ltd.Deluxe Edt.) (Audio CD)
Allen Liebhabern der alten DEEP PURPLE, BLACK SABBATH, LED ZEPPELIN oder URIAH HEEP sei dieses großartige Rock-Album genauso ans Herz gelegt wie dem geneigten STONER-ROCK-Fan. Irgendwo zwischen brillantem 70er-Rock-Plagiat und Wüstenrock à la KYUSS oder QUEENS OF THE STONE AGE wissen WOLFMOTHER bestens zu unterhalten - mit breiten Riffs, tollen Hooklines, sattem Sound, guten Melodien und Tempowechseln. Immer wenn man denkt, okay, dieser Song ist soweit gelaufen, dann gibt's noch eine Wendung und einen musikalischen Extra-Kick.

WOLFMOTHER machen breitbeinigen Poser-Rock wie die damaligen Rockgrößen - und stehen dazu. Dennoch ist dieser Zweitling noch abwechslungsreicher als das Debütalbum und hat außerdem mehr Gitarrensoli zu bieten als der Erstling von 2005. Und mit der Mischung aus 70er-Hardrock und Stoner-Rock können WOLFMOTHER sowohl die alten Säcke über 40 (wie mich) als auch deren Kinder begeistern. Meine Empfehlung: unbedingt die Sonderedition mit 16 Songs auf 2 CD's zulegen - sonst verpasst man vier weitere starke Stücke (wie z. B. "Back Round").
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 3, 2009 9:04 PM CET


Cosmic Egg
Cosmic Egg
Preis: EUR 5,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOLFMOTHER rockt!, 2. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Cosmic Egg (Audio CD)
Allen Liebhabern der alten DEEP PURPLE, BLACK SABBATH, LED ZEPPELIN oder URIAH HEEP sei dieses großartige Rock-Album genauso ans Herz gelegt wie dem geneigten STONER-ROCK-Fan. Irgendwo zwischen brillantem 70er-Rock-Plagiat und Wüstenrock à la KYUSS oder QUEENS OF THE STONE AGE wissen WOLFMOTHER bestens zu unterhalten - mit breiten Riffs, tollen Hooklines, sattem Sound, guten Melodien und Tempowechseln. Immer wenn man denkt, okay, dieser Song ist soweit gelaufen, dann gibt's noch eine Wendung und einen musikalischen Extra-Kick.

WOLFMOTHER machen breitbeinigen Poser-Rock wie die damaligen Rockgrößen - und stehen dazu. Dennoch ist dieser Zweitling noch abwechslungsreicher als das Debütalbum und hat außerdem mehr Gitarrensoli zu bieten als der Erstling von 2005. Und mit der Mischung aus 70er-Hardrock und Stoner-Rock können WOLFMOTHER sowohl die alten Säcke über 40 (wie mich) als auch deren Kinder begeistern. Meine Empfehlung: unbedingt die Sonderedition mit 16 Songs auf 2 CD's zulegen - sonst verpasst man vier weitere starke Stücke (wie z. B. "Back Round").


Be Here Now
Be Here Now
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 8,47

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Essenz des Britpop, 30. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Be Here Now (Audio CD)
Ein Lieblingsalbum erkennt man daran, dass man es - wie "Be Here Now" von OASIS - auch nach über 12 Jahren immer noch gerne auflegt. Trotz der Tatsache, dass Übersongs wie "Live Forever", "Wonderwall" oder "Don't Look Back In Anger" auf den beiden Vorgängeralben veröffentlicht wurden, stellt diese dritte OASIS-Veröffentlichung für mich in seiner Gesamtheit ihr bestes Werk dar.

"Be Here Now" ist dekadent, episch und bunt, großspurig, wüst und laut - ein wahrer musikalischer Wildwuchs zwischen Rock'N'Roll, Beatles-Anleihen und Chaos. Perfekt, einen weitschweifig beginnenden Song wie "D'Ya Know What I Mean" als Opener zu nehmen sowie eine Reprise als Ausklang. Gewaltig die auf vielen Gitarrenschichten aufgebaute Hookline des Angebersongs "My Big Mouth". Brillant das Epos "Magic Pie" mit abschließendem Soundchaos.

Danach könnte man eigentlich schon satt sein von diesem üppigen Mahl. Aber es folgen ja noch Johnny Depp's Auftritt bei "Fade In-Out" mit seinem düster-psychedelischen Ausbruch in der Mitte. Die Melancholie eines zeitlos schönen "Don't Go Away". Der dickbräsige Rock eines "It's Gettin' Better (Man!!)". Und nicht zuletzt das ebenso geile wie schamlose "Hey-Jude"-Plagiat "All Around The World".

Obwohl vieles eigentlich zu dick aufgetragen ist, ergibt es eine runde Sache und wird ein Hochgenuss aus den vergangenen Zeiten des Britpop. Die meisten Songs gehen ineinander über, neun von zwölf haben Überlänge (5 bis 9 Minuten). Und so ganz nebenbei schütteln die Briten wundervolle, breite Melodien aus dem Ärmel, von denen andere Rockbands dieser Sparte nur so träumen. Das ist vielleicht nicht innovativ, auch nicht alternativ - aber feister Rock-Kommerz vom Feinsten, der nur einen Zweck erfüllt: gut unterhalten und richtig Spaß machen! Auch noch nach 12 Jahren!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2014 3:10 PM MEST


Best of-All Tomorrow's Tears
Best of-All Tomorrow's Tears

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk der Melancholie, 23. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Best of-All Tomorrow's Tears (Audio CD)
Wer mit Norwegen lange, dunkle Winter und gepflegte Melancholie verbindet, findet hier den passenden Soundtrack dazu. MIDNIGHT CHOIR (die sich leider 2005 aufgelöst haben) veröffentlichten insgesamt fünf Alben, die musikalisch dem Alternative-Country zugeordnet werden. Vom Debüt "Midnight Choir" (1994), das tatsächlich nach Country-Rock klingt, gab es jedoch eine musikalische Entwicklung in immer düstere Gefilde, bis die Band mit dem zerrissenen und verzweifelten "Waiting For The Bricks To Fall (2003)" alle Country-Einflüsse endgültig demontierte.

Die Musik (Instrumentierung: E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Piano, Bass, Schlagzeug und Gesang) ist sehr emotional und authentisch; zwischen meist melancholischen Balladen stehen vereinzelt straightere Rocknummern, insgesamt bewegen sich MIDNIGHT CHOIR aber im Midtempo. Manchmal erinnert der Sound an Nick Cave. Gelegentlich agieren auch Gastmusiker mit (WALKABOUT-Sängerin Carla Torgerson, Jazz-Trompeter Nils Petter Molvaer), beim kontemplativen Requiem "Long Time Ago" sogar ein Knabenchor. Das alles passt wunderbar zusammen und erzeugt einen ganz band-eigenen Sound, der überwiegend traurig klingt, manchmal morbide - aber auf eine faszinierende und niemals aufgesetzte Art und Weise.

Wer auf sehr emotionale und melancholische Band-Musik steht, kommt mit dieser mehr als üppigen Werkschau (28 Titel auf über 120 Minuten) voll auf seine Kosten; die Songauswahl ist repräsentativ für das gesamte Bandschaffen. Meine Empfehlung: Kamin an, Telefon abstellen, Raum abdunkeln, einen guten Rotwein einschenken, dieses Album einlegen ... und ab auf's Sofa. Das wird ein Ohrenkino vom Feinsten!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20