Profil für Chefmaus 68 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Chefmaus 68
Top-Rezensenten Rang: 3.512
Hilfreiche Bewertungen: 1180

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Chefmaus 68

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
The King of Limbs
The King of Limbs
Preis: EUR 9,99

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stagnation auf hohem Niveau, 2. September 2011
Rezension bezieht sich auf: The King of Limbs (Audio CD)
RADIOHEAD: Kritikerlieblinge - und der Fan liebt jede Veröffentlichung. Es gilt fast als schick, sie gut zu finden. Alben wie OK:COMPUTER und KID A haben fast schon Musikgeschichte geschrieben: die Abkehr vom Britpop zum elektronischen Art-Rock. Innovativ, ein absoult eigener Stil, der es auf der letzten Veröffentlichung IN RAINBOWS mit einfühlsamen Melodien und großartiger Melancholie zur Meisterschaft brachte.

THE KING OF LIMBS dagegen ... stagniert. Die elektronischen Arhythmen, die Gitarren, sie sind vorhanden, aber es wirkt uninspiriert, beliebig. Dazu ist das Album sehr kurz geraten, geht eher als EP durch. Irgendetwas fehlt. Auch wenn man bei dem großartigen CODEX wieder einmal niederknien und den Briten die Füße küssen möchte.

Merke: Ein RADIOHEAD-Album darf fast alles ein, nur eines nicht: langweilig! 6 von 10 Punkten!


Und übrigens noch was ...
Und übrigens noch was ...
von Eoin Colfer
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Douglas-Adams-Retro, 2. September 2011
Mutig, mutig: quasi posthum für den verstorbenen Meister DOUGLAS ADAMS einen 6. Teil des legänderen "Per-Anhalter-durch-die-Galaxis"-Epos zu schreiben. Gut, Eoin Colfer ist kein Unbekannter, und dieses Buch ist durch Adams' Witwe autorisiert ... aber konnte Colfer nicht bloß scheitern?

Nein. Meine Erwartungen wurden übertroffen. Colfer trifft wunderbar den britisch-trockenen Erzählstil Adams', und letztendlich saugt der Fan ja eh jede neue Info über Zaphod Beeblebrox & Co. dankbar auf. Zumindest wenn er zu den Fans gehört, die enttäuscht vom Ende des 5. Teiles ("Einmal Rupert und zurück") waren.

Dennoch taugt diese Science-Fiction-Groteske auch nur für diese Fangemeinde. Der Plot des Ganzen ist recht dünn, aber immer noch weit unterhaltsamer und lustiger als die beiden Vorgängerbücher. Sinn macht das Ganze deshalb noch lange nicht, aber Colfer kopiert gekonnt den typischen schrägen Adams-Witz, auch wenn es manchmal sehr bemüht "froody" (Zitat: Beeblebrox) wird.

Fazit: für Fans ein Muss! In seinem absurden Plot auf einer Stufe mit Teil 3 ("Das Leben, das Universum und der ganze Rest") anzusiedeln - nicht nur, weil Thor wieder aus Walhalla auftaucht.


Moritz, lieber Moritz
Moritz, lieber Moritz
DVD ~ Michael Kebschull

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleinod der 70er Jahre, 15. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Moritz, lieber Moritz (DVD)
MORITZ, LIEBER MORITZ ist Hark Bohm's Nachfolgefilm zu NORDSEE IST MORDSEE. Der Jugendfilm von 1979 erreicht zwar nicht dessen atmosphärische Dichte, stellt aber immer noch ein vergessenes Kleinod dar - zumal es auch ein Wiedersehen mit den beiden Jugendschauspielern Uwe Bohm und Dschingis Bowakow gibt.

MORITZ ist dennoch anders als NORDSEE - spielt diesmal nicht im Hamburger Mileu, sondern im Villenviertel der Hamburger Elbchaussee. Doch auch der pubertierende Moritz aus gutem Hause muss sich mit Konflikten auseinandersetzen: die Kälte des Elternhauses, Sterben und Tod, die erste erotische Erfahrung. Die sprunghafte Erzählung spiegelt Moritz' wechselnde Gemütslage wider.

Dieser Film über das Erwachsenwerden ist ab FSK 16 freigegeben, weil er (zumindest für die damalige Zeit) einige explizite Szenen enthält und die Sterbehilfe thematisiert. Obwohl mittlerweile etwas angestaubt, ist MORITZ LIEBER MORITZ ein eindrückliches Filmdokument und gerade für Nostalgiker ab 40 ein Muss! Bild- und Tonqualität sind in Ordnung, aber nicht mit neueren hochauflösenden Produktionen vergleichbar. Extras gibt's leider keine.


Welcome to my DNA
Welcome to my DNA
Preis: EUR 10,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Popmusik abseits des Mainstream, 15. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Welcome to my DNA (Audio CD)
Wilson und Geffen erfinden sich mit ihrem dritten Album nicht neu, doch ihr melodischer Pop-Kosmos behält dank wundervoller Melodien seine Anziehungskraft. Wer sich darauf einlässt, darf jedoch keine progressiven Ausbrüche erwarten und muss ein offenes Herz haben für Musik, die elegant die Grenze zwischen authentischem Gefühl und großem Pathos auslotet. Anderenfalls mag einem manches hier zu seicht erscheinen.

In der Reihe ihrer bisherigen Veröffentlichungen liefern BLACKFIELD hier zwar ihr schwächstes Album ab, doch sie überragen damit immer noch sämtlichen Mainstream und zelebrieren weiterhin gekonnt die Kunst der gediegen-schönen Melancholie. Anspieltipps: DNA, BLOOD oder WAVING.


Live in NYC
Live in NYC
Preis: EUR 20,01

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Konzert (3), 6. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in NYC (Audio CD)
BLACKFIELD geben auf diesem Konzert einen sehr gut ausgewählten Querschnitt aus dem Werkschaffen ihrer ersten beiden Alben. Auf kleiner Bühne vor einigen hundert begeisterten Fans zelebrieren Steven Wilson und Aviv Geffen samt Band ihren wunderbar melodiösen Poprock ohne Schnörkel, ohne große Show. Aber irgendwie ist man hautnah dabei - der Funke springt auch ins eigene Wohnzimmer über.

Trotz der überwiegenden Melancholie ihrer Musik hat mich die Band aber auch ein bisschen belustigt: Steven Wilson ist ebenso wenig eine Rockschönheit wie Aviv Geffen. Und Letzterer wirkt sehr exotisch mit seinem glitzernden Lidschatten und seinem schwarzen Anzug, aus dem er sich mit fortlaufender Dauer schließlich halbnackt entblättert. Und dann ist da noch der "overacting" Bassist, der während der bestenfalls Midtempo-Songs wilde Ringkämpfe mit seinem Bass ausführt. Trotz dieses zusammengewürfelten Musikerhaufens ist die Musik ebenso perfekt wie die Konzertstimmung. Ein Highlight finde ich "Glow" mit Geffen solo am Keyboard, allein im bleichen Scheinwerferlicht, ein fast intimer und sehr trauriger Höhepunkt des Konzertes.

Bei BLACKFIELD steht eben die Musik im Mittelpunkt, weshalb die Interaktion der Musiker mit dem Publikum auch sehr sparsam ausfällt. Dennoch kocht der Saal. Bild- und Tonqualität der DVD sind sehr gut; der gesamte Konzertmitschnitt befindet sich auch auf CD, die DVD ist ergänzt um die Musikvideos der Studioversionen von "Hello", "Pain" und "Blackfield". Letzteres ist herausragend mit seinem "Bild-im-Bild-Konzept". Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bestens, und wer melodiös-melancholischen Poprock liebt, sollte auf jeden Fall zugreifen!


Anleitung zum Männlichsein
Anleitung zum Männlichsein
von Stephan Lebert
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Impulse für ein gesundes Mann-Sein, 30. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Anleitung zum Männlichsein" ist ein empfehlenswertes "Männer-"Buch, weil es genau in das Vakuum zwischen den beiden Gegenextremen "Macho" vs. "Waschlappen" zielt. Weniger als Fachbuch, sondern als unterhaltsame Plauderei in einer Männerrunde, die offen ist für das Finden einer gesunden Männerrolle im eigenen Leben. So sind die 19 "Anleitungen" eher als Anregungen zu verstehen, Thesen, über die es sich lohnt sich auszutauschen, ihren Wahrheitsgehalt an eigenen Erfahrungen zu überprüfen und ihr Potential für den eigenen Weg auszuloten.

Natürlich haben auch die Herren Lebert & Lebert nicht die allein seligmachende Weisheit mit Löffeln gefressen. Aber die Essenz des Buches rüttelt dennoch in ebenso direkter wie humorvoller Weise auf: überwinde dein Phlegma, werde erwachsen, nimm dich nicht so ernst, riskiere etwas, übernimm Verantwortung, akzeptiere auch Niederlagen! Ein impulsgebendes Buch jenseits archaischer Bilder oder tiefenpsychologischer Exkurse, kurzweilig zu lesen, leicht verständlich - auch wenn es es sich dabei eher um ein Brainstorming als um einen abschließenden Ratgeber handelt.


Songs aus Corpus Delicti
Songs aus Corpus Delicti

5.0 von 5 Sternen Großartige Indiepop-EP, 5. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Songs aus Corpus Delicti (MP3-Download)
Kurz im Stenogramm: SLUT sind eine Indiepoprock-Band aus Bayern, die seit 1996 sechs Alben veröffentlicht hat. Ihr Konzeptalbum LOOKBOOK (2000) darf als ihr "Opus Magnum" gelten, vom letzten Album STILL NO. 1 (2008) war ich eher enttäuscht. - Ebenfalls kurz zu SONGS AUS CORPUS DELICTI (dann komme ich endlich auf die Musik zu sprechen): 2009 veröffentlichte das Quintett gemeinsam mit der Autorin Juli Zeh eine Art Hörbuch ("Schallnovelle") und beteiligte sich mit 7 Songs, die hier (aus dem Gesamtkonzept herausgelöst) separat als 28minütiges Download-Album angeboten werden. - Und nun zur Qualität:

1. SLUT-Fans müssen es haben!
2. Wer insbesondere LOOKBOOK von SLUT liebte, wird auch die SONGS AUS CORUPS DELICTI vergöttern!
3. Wer RADIOHEAD mag, wird ebenfalls auf dieser EP sein audiophiles Seelenheil finden!

Zurück zu früherer Stärke und Kreativität! Ich bin beeindruckt, wie anrührend, wie melodisch, wie eigenwillig sämtliche Songs sind! Man kann ja zwei Wege unterscheiden, wie man Songs schreibt: erstens als Band, die mit ihrem vorhandenen Standard-Instrumentarium (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Gesang) schöne Songs entwickelt und interpretiert. Oder zweitens: da ist zuerst das Songkonzept, und danach richtet sich dann die Instrumentierung des Songs. Will sagen: quasi keine E-Gitarren mehr, dafür eigenwillige Rhythmen und Harmonien, Loops, Effekte und Verfremdungen, Klavier, Kirchenorgel, Akkordeon (und gar ein gezupftes Gummiband?). Jeder Song ist anders, aber jeder ist aus einem Guss. Da stehen großartige Harmonien neben seltsamen Abschrägungen - immer mit einer deutlichen Nähe zu den britischen RADIOHEAD (deren Album IN RAINBOWS als deutliche Referenz genannt werden darf). Und das Allerwichtigste: die Songs haben Seele! Sie verursachen wunderbar melancholische Gefühle, ohne ins Pathos abzurutschen oder zu deprimieren. Sie sind erfrischend anders! SONGS AUS CORPUS DELICTI sind ein absoluter Volltreffer! Bitte mehr davon!


Do You Want To Know A Secret?
Do You Want To Know A Secret?
von Jana Moskito
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr amüsante Pflichtlektüre für Musikfans, 30. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gerüchte und Mythen aus den letzten 50 Jahren Rock- und Popgeschichte - recherchiert und zusammengestellt vom ROLLING-STONE-Kolumnist Gavin Edwards: das ergibt in vielen kleinen Häppchen bizarre und lustige Geschichten aus dem Rockzirkus, so wie wir ihn uns schon immer vorgestellt haben. Beginnend bei Elvis oder Ray Charles über die Beatles, U2 bis Coldplay - hier finden wir fast jeden Star wieder. Dazu die zahlreichen Karikaturen von Jana Moskito, die allein schon die Anschaffung des Buches wert wären. Dieses wundervoll ironisch geschriebene Buch bringt über 200 Seiten kurzweiligen Spaß!

Inhalt:
1. RÄTSELHAFTE EREIGNISSE: Die unergründlichen Pfade des Rock'n'Roll
2. GET YOUR FREAK ON: Das aufregende S*xleben der Stars
3. GIVE IT A NAME: Was bedeutet der Songtitel?
4. LABELS, CHARTS UND NO.1-HITS: Einblicke ins Musikgeschäft
5. S*X, DRUGS & ROCK'N'ROLL I: Legendäre Groupie-Geschichten
6. DAS BESETZUNGSKARUSSELL: Über die fragile Balance des Bandgefüges
7. FAMILIENBANDE: Rock'n'Roll-Verwandtschaften
8. DIRTY DEEDS DONE DIRT CHEAP: Schlechtes Benehmen erwünscht
9. UNHEIMLICHE BEGEGNUNG DER ROCKIGEN ART: Die seltsamen Freundschaften der Musikwelt
10. I WRITE THE SONGS: Was hat sich der Songwriter bei seinem Text bloß gedacht?
11. S*X, DRUGS & ROCK'N'ROLL II: Die exzentrischsten Arten, Drogen zu nehmen
12. PUSH THE BUTTON: Das Parallelleben im Aufnahmestudio
13. MY NAME IS ...: Bandnamen und ihre Bedeutung
14. DER 3. DRUMMER IST EXPLODIERT: Mysteriöse Todesfälle in der Rockwelt
15. DO YOU WANT TO KNOW A SECRET? Die größten ungelösten Rätsel des Rock'n'Roll

Ein kleiner Hinweis zum Schluss: dieses amüsante Buch nicht auf dem Gästeklo liegenlassen! Es besteht sonst die Gefahr, dass der Besuch zum Toilettengang verschwindet und lange Zeit nicht mehr auftaucht ...


The 24th
The 24th
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So groß kann "klein" sein, 29. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: The 24th (Audio CD)
Darf es für den Musikliebhaber zwischen Kommerzialität und Progressivität, zwischen Retrozitaten und Innovation, zwischen Pathos und rhythmischem Lärm auch mal EINFACH NUR MUSIK sein? Ich meine damit: Melodie, Authentizität und eine Instrumentierung, die Luft zum Atmen lässt - und Raum zum Träumen?

Dann, liebe Musikliebhaber, lassen Sie sich von mir Rasmus Kellerman's "kleines" Album THE 24TH ans wärmebedürftige Herz legen. Bei diesen elf durchgängig guten Dreieinhalbminütern dürfen Sie sympathische Melodien erwarten, ein bisschen Gitarrenpop, ein bisschen Songwriter, unaufdringlich aber zugewandt, ein wenig melancholisch aber immer freundlich, leichtfüßig aber nicht langweilig. Ein leises Album für das Sofa, für ein Glas Wein zu zweit, für's Kuscheln am Abend oder auch nur für das eigene Kopfkino.

Kellerman kommt aus Schweden und hat in den vergangenen Jahren übrigens drei hochklassige Indie-Pop-Alben unter dem Bandpseudonym TIGER LOU veröffentlicht, die ich genau so wärmstens weiter empfehlen kann. Als Referenz kann man TOAD THE WET SPROCKET, NICK DRAKE, BANG GANG oder auch TRAVIS heranziehen. Ein kleines großes Album.


Ein Traum von einem Schiff: Eine Art Roman
Ein Traum von einem Schiff: Eine Art Roman
von Christoph Maria Herbst
  Gebundene Ausgabe

46 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Nonsens, 27. Dezember 2010
Eines vorweg: dieses Buch ist TYPISCH Christoph Maria Herbst! Sein Schreibstil erfüllt genau die Erwartungen an subtiler Bissigkeit, Selbstironie und einer guten Prise stromberghafter Boshaftigkeit. Wer ihn mag, wird auch dieses Buch mögen - obwohl (und dafür gibt es einen Stern Abzug) seine "Art Roman" keinen roten Handlungsfaden im engeren Sinne bietet.

Sein "Logbuch" ist vielmehr eine zwar chronologische, aber nur lose verknüpfte Aneinanderreihung bizarrer Begebenheiten, die ihm während der Dreharbeiten zu der besagten Folge der ZDF-Traumschiff-Reihe widerfahren sind (oder sein sollen?). Dabei bleiben die Personen (Schauspielerkollegen etc.) meist nur schemenhaft (und in der Regel namentlich ungenannt) und dienen ihm als "Spielpartner" für seine äußerst wortwitzigen und manchmal bösen Berichte. Wieviel von diesem ironiegetränkten Reisebericht Wahrheit ist oder doch nur Seemannsgarn, ist dann fast schon Nebensache.

Fazit: sehr gut zu lesen, noch besser als Hörbuch mit Herbst himself zu empfehlen - aber kein aufschlussreicher Reisebericht oder gar Enthüllungsroman über die ZDF-Traumschiff-Fabrik. Gegenüber dem vergleichbaren "EIN MANN, EIN FJORD" von Hape Kerkeling schneidet "EIN TRAUM VON EINEM SCHIFF" für meinen Geschmack jedoch besser ab.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 11, 2011 7:59 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20