ARRAY(0xabd9fa80)
 
Profil für Caracalla > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Caracalla
Top-Rezensenten Rang: 2.941
Hilfreiche Bewertungen: 295

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Caracalla

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
Sycamore Row (Jake Brigance)
Sycamore Row (Jake Brigance)
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen Amerikanisches Rechtsverständnis für Europäer, 5. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sycamore Row (Jake Brigance) (Kindle Edition)
Ein echter Grisham, der alles hat, was ein Grisham haben muss: ein verworrener Rechtsfall, einen mehr oder minder mittellosen Anwalt, Rassendiskriminierung, zahlreiche überraschende Wendungen und ein (fast) unerwarteter Ausgang. Zentrale Botschaft der Grisham-Romane ist nahezu immer die Tatsache, dass vor amerikanischen Gerichte fast nie die Gerechtigkeit, sondern immer der siegt, der entweder den besseren Anwalt oder das meiste Geld hat. Auch wenn das Ganze für den Protagonisten gut ausgeht, heißt das nicht immer, dass er von seinem Erfolg (wirtschaftlich) auch etwas hat.

So ist das auch hier: ein zurückgezogen lebender Industrieboss, unheilbar an Krebs erkrankt, vererbt seinen gesamten Besitz seiner schwarzen Haushaltshilfe Lettie und begeht Selbstmord. Jake Brigance, ein Anwalt, wird von ihm zum Testamentsvollstrecker bestimmt. Seine Kinder, die leer ausgehen, zetteln erwartungsgemäß einen Rechtsstreit an, um doch noch an die Millionen zu kommen.

Wie sich die einzelnen Handlungsstränge entwickeln, was mit den handelnden Personen in der Zwischenzeit passiert und wie sich der "Held" Jake entwickelt, ist wie immer flüssig und in einem durchgehenden Spannungsbogen geschrieben. Gewürzt ist das Ganze mit Südstaaten-Folklore, an manchen Stellen so sehr, dass man sich fast den Schweiß von der Stirn wischen und sich die Krawatte lockern will, weil die Sonne von Mississippi vom Himmel brennt.

Wie fast immer bei Grisham entfaltet sich das ganze Südstaaten-Panorama in voller Pracht und vollem Elend vor dem Leser.

Ganz am Ende bekommt Lettie dann doch noch Recht, aber das ist nicht die Botschaft des Buchs und wird eher im Epilog als im Hauptteil erzählt.

Ein echter Grisham, in einem Rutsch gelesen, jeden Cent wert und unbedingte Leseempfehlung !


Nexus
Nexus
Preis: EUR 5,31

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zu konfus...., 21. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nexus (Kindle Edition)
Nexus ist eine synthetische Droge, die den menschlichen Geist programmierbar macht wie einen Computer und die Vernetzung menschlicher Gehirne auf jeder Ebene ermöglicht. Protagonisten sind ein junger Wissenschaftler, der die neueste Version der Droge entwickelt hat (Nexus 5) und eine junge Agentin eines fiktiven US-amerikanischen Geheimdienstes, die über ihn an einen asiatischen Drogenring herankommen will. Das ganze Buch ist eine sinnfreie Aneinanderreihung äußerst brutaler und blutiger Gemetzel zwischen verschiedenen Gruppierungen, in deren Lauf der Protagonist verschiedene Gliedmassen verliert und seine Gegnerin zu einer Verbündeten mutiert. Schließlich siegen in einem gigantischen Showdown die "Guten", Nexus 5 wird auf die Menschheit losgelassen und alle sind happy....

Zwar folgt im Anhang eine längere wissenschaftliche Begründung, warum das alles in der Tat möglich werden könnte, das ersetzt aber nicht das schriftstellerische Talent und eine wenigstens geringe literarische Qualität, an denen es dem Autor völlig mangelt. Indipendent-Schrott auf niedrigstem Niveau, der wohl ohne das Medium des elektronischen Buchs kaum möglich gewesen wäre. Kein Verleger hätte das jemals gedruckt. Für diese Qualität ist selbst der günstigste Preis nicht angemessen.


Redemption (Department Q 3)
Redemption (Department Q 3)
Preis: EUR 5,49

4.0 von 5 Sternen Carl is back !, 21. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Redemption (Department Q 3) (Kindle Edition)
Zugegeben: das Buch erreicht nicht ganz den Drive der Vorgänger. Dennoch ist die Geschichte eines Serienkillers, der aus Rache an seinem von religiösem Wahn besessenen Vater Kinder von Sektenmitgliedern gleich reihenweise ermordet, einfach gut. Das Buch hat zwar (ganz im Gegensatz zu seinen Vorgängern) deutliche Längen, die aber von einer wendungsreichen Handlung und trockenem Humor wie üblich wettgemacht werden. Leider ist die Übersetzung ins Englische hier gründlich missglückt, es wimmelt von Übersetzungs- und Grammatikfehlern. Das trübt den Lesespass etwas....


Disgrace (Department Q 2)
Disgrace (Department Q 2)
Preis: EUR 5,49

5.0 von 5 Sternen Dänemark mal ganz anders, 3. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Disgrace (Department Q 2) (Kindle Edition)
Wieder ist Carl Morck, im Schlepptau seinen Assistenten Assad und Rose, ein Neuzugang, auf der Pirsch um vergessen geglaubte Verbrechen aufzuklären. Diesmal schiebt ihm ein Kollege einen Mordfall zu, der sich schnell als Teil einer ganzen Mord- und Überfallserie herausstellt, die seit Jahrzehnten andauert. Dahinter steckt die Crème de la Crème der dänischen Gesellschaft, geschützt durch Filz und Seilschaften. Wenn das nichts nützt, wird das Opfer mit Geld ruhiggestellt oder einfach aus dem Weg geräumt.

Wie Carl mit rabenschwarzem Humor und dem nur scheinbar tapsigen und ungeschickten Assad diesen Fall löst kann eigentlich nur Adler-Olsen so erzählen. Die Geschichte bietet einen Blick in die Parallelwelt der Reichen und Superreichen, die scheinbar unangefochten von Recht und Justiz tun und lassen, was sie wollen.

Fast scheitert Carl, doch ganz am Ende kommt ihm der Zufall in Person der eigentlichen Täterin zu Hilfe, die ganz auf ihre eigene Weise für Gerechtigkeit sorgt.

Ich habe das Buch schon vor einem halben Jahr gekauft, es aber auf meinem recht vollen Kindle völlig vergessen. Nach "Mercy" wollte ich unbedingt das Sequel lesen und hab dabei gemerkt, dass ich es schon lange hatte. Egal - es war wieder kurzweilig, spannend, humorvoll und mit einer gehörigen Portion bissiger Sozialkritik geschrieben. Zwar keine Steigerung aber ein würdiger Nachfolger von Q1.


Mercy (Department Q 1)
Mercy (Department Q 1)
Preis: EUR 4,49

5.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Dänen-Krimi mit Horror-Potential, 28. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mercy (Department Q 1) (Kindle Edition)
Carl Morck ist ein abgehalfterter dänischer Polizist, der nach einem Anschlag auf ihn und zwei Kollegen von Selbstzweifeln gequält wird und kaum noch arbeitsfähig ist. Aus der Rekonvaleszenz zurückgekehrt schiebt man in in den Keller und das neugegründete Department Q ab, das sich um alte, abgelegte Fälle kümmern soll. Im zur Seite steht Assad, ein rätselhafter Syrer, der von der Putzhilfe zum Hilfspolizisten mutiert.

Der Roman schildert die Entführung einer Politikerin fünf Jahre vor dem Hier und Jetzt (2007). Durch einen Zufall stoßen Morck und Assad auf Hinweise, die sie schließlich zur Erkenntnis führen, dass das Opfer noch lebt und sich in den Händen des/der Entführer befindet.

Parallel dazu wird die Geschichte der Entführung und der Entführten erzählt, die von ihren Peinigern grausam gequält und gefoltert wird. Dem Leser bleibt der Grund dafür bis kurz vor Schluss rätselhaft, klar wird nur, dass es um irgendeine Form der Rache geht. Leider erfährt man für meinen Geschmack etwas zu früh, um was es tatsächlich geht, danach ist die Geschichte leider vorhersehbar.

Die beiden Handlungsstränge laufen aufeinander zu, der eine in der Gegenwart, der andere aus der Vergangenheit kommend. Beide treffen sich in einem furiosen Finale, dessen Ausgang ich hier nicht verraten will.

Das Ganze ist sehr unterhaltsam erzählt, mit Ironie und rabenschwarzem Humor gewürzt und nicht sparsam mit Seitenhieben und Einblicken in die dänische Gesellschaft und Politik. Vor kurzem verfilmt ist das ein toller Stoff für einen Bestseller (ist es in Dänemark wohl schon) und auch in der englischen Übersetzung absolut lesenswert und zu empfehlen.


InLine Netzadapter USA, US-Stecker 2pin auf Euro-Buchse
InLine Netzadapter USA, US-Stecker 2pin auf Euro-Buchse
Wird angeboten von Computerhandlung
Preis: EUR 3,49

5.0 von 5 Sternen Funktioniert prima, 16. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Noch aus dem Mexiko-Urlaub: die Adapter funktionieren einwandfrei. IPad 3, mini, Blackberry und Sony-Kamera lassen sich problemlos im mexikanischen 110 Volt-Netz aufladen. Angesichts des supergünstigen Preises und des raschen Versands 5* für Produkt und Verkäufer.


Kill Decision
Kill Decision
Preis: EUR 5,21

3.0 von 5 Sternen Geht so...., 7. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kill Decision (Kindle Edition)
Ameisenforscherin rettet die Welt vor Killerdrohnen... so oder so ähnlich könnte eine sehr kurze Kurzfassung lauten.

Ein Rüstungskonsortium (wer das genau ist, bleibt im Dunkeln) nutzt den Algorithmus einer Ameisenforscherin (Linda McKinney) um in Killerdrohnen das Schwarm- und Angriffsverhalten von Weberameisen zu simulieren. Damit werden kleine Fluggeräte zu höchst effizienten Tötungsmaschinen, die mehr oder weniger blutig (meistens mehr) Gegner militärischer Drohnenprojekte aus dem Weg räumen.

Dem stellt sich eine Gruppe supergeheimer Geheimagenten, geführt vom ebenso geheimnisvollen "Odin" entgegen. Mehr oder minder gezwungen, schliesst sich Linda ihnen an. Kreuz und quer über den Globus wird diese Gruppe von ihren Gegnern und (natürlich) Schwärmen von Drohnen gehetzt.

Schließlich kommt es im Indischen Ozean zum Showdown, bei dem nichts weniger als das größte Containerschiff der Welt, das den Drohnen als Mutterschiff dient, in die Luft fliegt.

Es obsiegt einmal mehr die "Kavallerie" - irgendein US-Geheimdienst.

Wieder wird die Mär vom grundsätzlich "guten" Militär und Geheimdienst genährt, die nur durch die "Bösen" zur Grausamkeit gezwungen werden und im Grunde ihres Herzens alle Gewalt verabscheuen. Das ist mir schlichtweg zu einfach "schwarz-weiss" gestrickt und vorhersehbar. Klar, das Buch liest sich gut und flüssig, hier aber einen Vergleich mit Crichton zu ziehen, geht zu weit.

Unterhaltsam aber simpler und anspruchsloser Lesestoff.

3* und setzen....


GROSSER HIRSCHKOPF AUS ALUMINIUM 50cm SILBER
GROSSER HIRSCHKOPF AUS ALUMINIUM 50cm SILBER
Wird angeboten von DAFLOXX-Versand
Preis: EUR 69,90

5.0 von 5 Sternen Stylisch-verrückte Deko, 30. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: GROSSER HIRSCHKOPF AUS ALUMINIUM 50cm SILBER
Der Hirschkopf ist genau das, was an unserer Wand noch gefehlt hat. Er ist recht groß aber nicht zu überdimensioniert, etwas asymmetrisch und aus hochglänzendem Aluguss. Die Verarbeitung ist OK, das Teil wirkt hochwertiger, als es tatsächlich ist.

Beim Aufhängen an einer hellen (unsere ist verputzt) Wand muss man etwas aufpassen, weil das Aluminium leicht schwarze Streifen hinterlässt. Sonst gabs nichts auszusetzen.

Wer etwas stylisch/verrücktes als Deko sucht, ist hier genau richtig.


Freedom TM
Freedom TM
Preis: EUR 2,69

3.0 von 5 Sternen Nur bedingt lesenswert, 23. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Freedom TM (Kindle Edition)
Im ersten Band ("Daemon") infiltriert ein Programm Firmen, die öffentliche Verwaltung und Computernetzwerke mit dem Ziel, die Gesellschaft wie wir sie kennen, zu zerstören. Ein Häufchen Unentwegter stellt sich dem entgegen....So weit. So gut.

Im Sequel ("Freedom TM") ist das einstige Programm nun zum "Darknet" mutiert, einer Art virtueller Parallelgesellschaft. In ihr herrschen Gerechtigkeit, ökologisches und nachhaltiges Denken, kurz und gut: eine Gegenwelt zur dahinsiechenden, amerikanischen Wohlstands- und Verbrauchsgesellschaft. Das Darknet erhält Zulauf von allen Verzweifelten und Gestrandeten, nicht zuletzt sind auch die Helden aus dem ersten Band plötzlich dort zu finden und kämpfen für die Gerechtigkeit.

Verkehrte Welt - was einst böse war, ist jetzt gut und die ehemals Guten (FBI, NSA usw.) sind plötzlich die Bösen. Hinter alldem stecken internationale Firmengeflechte, die eigene Privatarmeen unterhalten und sich auf die Fahnen geschrieben haben, den Daemon/Darknet für Ihre finsteren Zwecke einzusetzen und zu unterwandern.

Die Netzgemeinde wehrt sich nach Kräften, es kommt zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen, am Ende obsiegen die Vertreter der neuen, besseren (Darknet-)Gesellschaft und der Erz-Bösenwicht (der "Major") wird von einem Avatar-Programm ins Jenseits befördert.

Während der erste Teil noch spannend und dynamisch war, hinter jeder Seite unerwartete Wendungen und Überraschungen lauerten, macht der zweite nun den Eindruck, als hätte die Geschichte unbedingt weitergehen müssen. Die beschriebenen Technologien sind nun fast echte Science Fiction, die Helden mutieren zu Lichtgestalten und das Ende wird vorhersehbar.

So war ich nach ca. der Hälfte des Buchs fast versucht, es (virtuell) aus der Hand zu legen, habe mich dann aber doch noch durchgekämpft. Aber das Leseerlebnis ist nicht entfernt mit "Daemon" zu vergleichen. Also nur eine bedingte Empfehlung und 3*.


Daemon
Daemon
Preis: EUR 2,79

5.0 von 5 Sternen Man sieht seinen Computer mit anderen Augen...., 13. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Daemon (Kindle Edition)
....wenn man dieses Buch gelesen hat.

In einer nicht allzu fernen Zukunft übernimmt ein Daemon (das ist eine Art Dienstprogramm), den ein Millionär und erfolgreicher Hersteller von Multi-Level-Internet-Spielen programmiert hat, die Weltherrschaft. Suarez beschreibt sehr anschaulich und in (halbwegs) verständlichen Begriffen den Ablauf des Dramas von den zunächst unverdächtigen Anfängen und ersten Indizien bis hin zum offenen Schlagabtausch einiger Unverzagter mit dem inzwischen mächtigen Internet-Programm. Protagonisten sind ein mysteriöser russischer Hacker, eine NSA-Agentin und ein simpler Cop.

Suarez gelingt es, Technologien so zu beschreiben, dass man den Eindruck gewinnt, es gäbe sie tatsächlich schon. Zumindest wird man das beklemmende Gefühl nicht los, schon einmal irgendwo gelesen oder gehört zu haben, dass es das eine oder andere tatsächlich schon gibt....

Relativ schnell wird klar, dass es im Internet keine wirkliche Sicherheit gibt. Firewalls und Sicherheitstechnologien umgeht der Daemon als ob es sie nicht gäbe, notfalls durch den Einsatz menschlicher Rekruten und mit physischer Gewalt. Da wird dann schon einmal eine ganze Einsatzzentrale in die Luft gejagt und eine komplette Innenstadt mit Hilfe ferngesteuerter Autos verwüstet. Das alles geschieht, ohne dass die breite Öffentlichkeit die Wahrheit erfährt, weil zwischenzeitlich die Regierung (der USA) erkannt hat, das der Daemon für die eigenen Zwecke eingesetzt werden kann/soll.....

Spannend und temporeich geschrieben, gewürzt mit jeder Menge Techno-Speak und ordentlich Aktion. Danach ist man versucht, den eigenen Computer für immer vom Internet zu trennen. Wer weiß....?

Das Sequel (Freedom TM) ist schon heruntergeladen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10