Profil für Caracalla > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Caracalla
Top-Rezensenten Rang: 979
Hilfreiche Bewertungen: 479

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Caracalla
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15
pixel
Freedom TM
Freedom TM
Preis: EUR 4,19

3.0 von 5 Sternen Nur bedingt lesenswert, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Freedom TM (Kindle Edition)
Im ersten Band ("Daemon") infiltriert ein Programm Firmen, die öffentliche Verwaltung und Computernetzwerke mit dem Ziel, die Gesellschaft wie wir sie kennen, zu zerstören. Ein Häufchen Unentwegter stellt sich dem entgegen....So weit. So gut.

Im Sequel ("Freedom TM") ist das einstige Programm nun zum "Darknet" mutiert, einer Art virtueller Parallelgesellschaft. In ihr herrschen Gerechtigkeit, ökologisches und nachhaltiges Denken, kurz und gut: eine Gegenwelt zur dahinsiechenden, amerikanischen Wohlstands- und Verbrauchsgesellschaft. Das Darknet erhält Zulauf von allen Verzweifelten und Gestrandeten, nicht zuletzt sind auch die Helden aus dem ersten Band plötzlich dort zu finden und kämpfen für die Gerechtigkeit.

Verkehrte Welt - was einst böse war, ist jetzt gut und die ehemals Guten (FBI, NSA usw.) sind plötzlich die Bösen. Hinter alldem stecken internationale Firmengeflechte, die eigene Privatarmeen unterhalten und sich auf die Fahnen geschrieben haben, den Daemon/Darknet für Ihre finsteren Zwecke einzusetzen und zu unterwandern.

Die Netzgemeinde wehrt sich nach Kräften, es kommt zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen, am Ende obsiegen die Vertreter der neuen, besseren (Darknet-)Gesellschaft und der Erz-Bösenwicht (der "Major") wird von einem Avatar-Programm ins Jenseits befördert.

Während der erste Teil noch spannend und dynamisch war, hinter jeder Seite unerwartete Wendungen und Überraschungen lauerten, macht der zweite nun den Eindruck, als hätte die Geschichte unbedingt weitergehen müssen. Die beschriebenen Technologien sind nun fast echte Science Fiction, die Helden mutieren zu Lichtgestalten und das Ende wird vorhersehbar.

So war ich nach ca. der Hälfte des Buchs fast versucht, es (virtuell) aus der Hand zu legen, habe mich dann aber doch noch durchgekämpft. Aber das Leseerlebnis ist nicht entfernt mit "Daemon" zu vergleichen. Also nur eine bedingte Empfehlung und 3*.


Daemon
Daemon
Preis: EUR 3,09

5.0 von 5 Sternen Man sieht seinen Computer mit anderen Augen...., 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Daemon (Kindle Edition)
....wenn man dieses Buch gelesen hat.

In einer nicht allzu fernen Zukunft übernimmt ein Daemon (das ist eine Art Dienstprogramm), den ein Millionär und erfolgreicher Hersteller von Multi-Level-Internet-Spielen programmiert hat, die Weltherrschaft. Suarez beschreibt sehr anschaulich und in (halbwegs) verständlichen Begriffen den Ablauf des Dramas von den zunächst unverdächtigen Anfängen und ersten Indizien bis hin zum offenen Schlagabtausch einiger Unverzagter mit dem inzwischen mächtigen Internet-Programm. Protagonisten sind ein mysteriöser russischer Hacker, eine NSA-Agentin und ein simpler Cop.

Suarez gelingt es, Technologien so zu beschreiben, dass man den Eindruck gewinnt, es gäbe sie tatsächlich schon. Zumindest wird man das beklemmende Gefühl nicht los, schon einmal irgendwo gelesen oder gehört zu haben, dass es das eine oder andere tatsächlich schon gibt....

Relativ schnell wird klar, dass es im Internet keine wirkliche Sicherheit gibt. Firewalls und Sicherheitstechnologien umgeht der Daemon als ob es sie nicht gäbe, notfalls durch den Einsatz menschlicher Rekruten und mit physischer Gewalt. Da wird dann schon einmal eine ganze Einsatzzentrale in die Luft gejagt und eine komplette Innenstadt mit Hilfe ferngesteuerter Autos verwüstet. Das alles geschieht, ohne dass die breite Öffentlichkeit die Wahrheit erfährt, weil zwischenzeitlich die Regierung (der USA) erkannt hat, das der Daemon für die eigenen Zwecke eingesetzt werden kann/soll.....

Spannend und temporeich geschrieben, gewürzt mit jeder Menge Techno-Speak und ordentlich Aktion. Danach ist man versucht, den eigenen Computer für immer vom Internet zu trennen. Wer weiß....?

Das Sequel (Freedom TM) ist schon heruntergeladen.


The Second Ship (The Rho Agenda Book 1) (English Edition)
The Second Ship (The Rho Agenda Book 1) (English Edition)
Preis: EUR 4,99

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Haarsträubender Unsinn, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Roswell-Vorfall (Area 51 !!!) entpuppt sich als Ergebnis eines Luft- oder besser Weltraum-Kampfs zweier Raumschiffe, die sich gegenseitig abschießen und auf die Erde abstürzen. Eines (das der "Bösen") fällt in die Hände des US-Militärs, das "Gute" landet in einer Höhle und wird dort von einer Gruppe Teenies entdeckt.

In der Folge mutiert der Forschungsleiter des Militärs zum Alien-Ableger mit übernatürlichen Kräften und einem Hang zur Weltherrschaft. Die will er erreichen, indem er Mitarbeiter und allerlei Psychos mit Nano-Maschinen zu unsterblichen Monstern verwandelt.

Parallel dazu werden die Teenies durch Kontakt mit der ("guten") Alien-Technologie ebenfalls zu Wunderwesen, die u.a. die Basketball-Meisterschaften gewinnen oder Einstein nacheifern. Schließlich entscheiden sie, sich im Kampf Gut gegen Böse mit der NSA (!) zusammen zu tun und mit Hilfe professioneller Killer (gute natürlich) die Area 51-Zombies auszurotten.

Autsch. Grausam.

Die NSA wird zum Retter der Welt hochstilisiert, es lebe der Kampf gegen den interstellaren Terrorismus !
Man könnte aus dem Stoff auch ein B-(nein, C-)Movie drehen und das als Werbefilm für den US-Geheimdienst verwenden.

Und davon gibt es noch ein Sequel !

Absolute "Nicht-Lese"-Empfehlung und Null - nein geht ja nicht - einen Stern.


3x mumbi Displayschutzfolie iPad 4 / iPad 3 / iPad 2 Schutzfolie CrystalClear unsichtbar
3x mumbi Displayschutzfolie iPad 4 / iPad 3 / iPad 2 Schutzfolie CrystalClear unsichtbar
Wird angeboten von janus net AG / inkl. MwSt Widerrufsbelehrung AGB unter Verkäufer-Hilfe
Preis: EUR 5,99

4.0 von 5 Sternen Überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Irgendwie habe ich es geschafft, in meine Schutzfolie ein Loch zu pieksen. Da ich keine Reservefolie mehr hatte, habe ich mich aufgrund des günstigen Preises und der vergleichsweise guten Kritiken für die mumbi-Folie entschieden. Das Aufbringen ist etwas schwierig, da die Folie auf dem iPad 3 extrem genau sitzt und man parallel zum Aufbringen die Trägerfolie abziehen muss. Schliesslich sind zig Luftblasen drin und auch das eine oder andere Staubkorn, das sich beim wiederholten Korrigieren eingeschlichen hat. Also Kreditkarte ausgepackt, Reinigungstuch vom Mac drumgewickelt und versucht, die Luftblasen auszustreichen. Das klappt wider Erwarten sehr gut, am Ende sind fast alle Luftblasen raus. Das Display leidet nicht, auch die Bedienung klappt wie gehabt.

Ein Pünktchen Abzug gibts für die fehlende obere Trägerfolie (Kratzgefahr beim Aufbringen) und die etwas schwierige Montage. Das Gesamtergebnis ist erstaunlich gut, bei dem Preis klare Kaufempfehlung.


MEDION LIFE P85250 (MD 86464) WLAN Verstärker 802.11 b/g/n (2,4GHz)
MEDION LIFE P85250 (MD 86464) WLAN Verstärker 802.11 b/g/n (2,4GHz)
Wird angeboten von The Upgrader
Preis: EUR 39,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geht gar nicht, 30. Dezember 2013
Wir nennen die Version P85016 unser eigen. Sie unterscheidet sich von der hier rezensierten nur durch die Tatsache, dass das Gerät auch 5 MHz unterstützt. Die Probleme fingen schon damit an, dass sich das Gerät partout nicht per WLAN konfigurieren liess. Ständig brach die Verbindung ab, danach wurde das Gerät nicht mehr gefunden. Erst ein Neustart machte es wieder "sichtbar". Das alles, obwohl der Repeater direkt neben dem Laptop lag, die Fritzbox stand ca. 3 m entfernt.

Schlussendlich konnte ich die Konfiguration dann per LAN-Kabel abschliessen, das Ganze auf dem 2.4 GHz-Kanal.
So weit - so gut.

Der Repeater sollte in einem Raum eingesetzt werden, der auf dem gleichen Stockwerk ca. fünf Meter von der Fritzbox entfernt ist. Fehlanzeige: die Verbindungstärke zur Fritzbox wird als schwach angezeigt (orangerote LED blinkt) und die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt nur 1 Mbit/s ! Bei direkter Verbindung meines Macbooks zur Fritzbox aus dem gleichen Zimmer werden immerhin 65 Mbit/s erreicht. Das ist gelinde ausgedrückt schlicht inakzeptabel.

Leider ist die Rücksendefrist abgelaufen (das Gerät wurde direkt bei Medion gekauft), sonst wäre es zurückgegangen. So habe ich jetzt wieder ein bisschen mehr Elektronikschrott - für fast 40€ ! - zuhause.

Fazit: Finger weg, funktioniert nicht !


Samsung MZ-7TE750BW Serie 840 EVO Basic interne SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll) (750GB, 1GB Cache, SATA III) metallic silber
Samsung MZ-7TE750BW Serie 840 EVO Basic interne SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll) (750GB, 1GB Cache, SATA III) metallic silber
Wird angeboten von ElevenFirst Ltd.
Preis: EUR 426,90

4.0 von 5 Sternen Fast ein neuer Rechner - leider kein FW-Update auf dem Mac, 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vor die Wahl gestellt, unser altes MBP 13" mid 2009 durch ein neues zu ersetzen oder ihm ein Upgrade zu spendieren, haben wir uns für zweiteres entschieden. Da die bisher verbaute 500 GB-Platte auch schon gut halb gefüllt war, fiel die Wahl auf die 750 GB-Version der Samsung 840 Evo.

Der Einbau ist schnell erledigt - Anleitungen gibts zuhauf im Internet. Wichtigste Utensilien sind ein Ph00 und ein Torx 6 Schraubendreher. Um den Mac wiederherzustellen, hatte ich grundsätzlich drei Möglichkeiten in Betracht gezogen (es gibt noch ein paar mehr, diese drei kamen für mich infrage):

- Klonen der Festplatte z.B. mit Carbon Copy Cloner vor dem Einbau. Vorteil: ziemlich sicher lauffähige Kopie, Nachteil: CCC kostet mittlerweile 40€. Letzteres hat mich von dieser Lösung erstmal abgehalten.

- Erstellen eines Wiederherstellungssystems auf einem USB-Stick, Neuinstallation und Wiederherstellung nach dem Einbau (z.B . mit dem Migrationsassistenten). Das hat bei uns mit einer Fehlermeldung zu Beginn der Installation geendet. Wahrscheinlich hätten wir das Problem mit einem Firmwareupdate der SSD beheben können, das geht aber nur mit einem Windows-Rechner. Den gibt es bei uns nicht....(im Nachhinein ist mir eingefallen, dass ich das ja mit einer VM unter Windows hätte machen können, aber es hat auch anders geklappt, s.u.).

- Wiederherstellung des gesamten Systems aus einem TimeMachine BackUp. Das hat funktioniert. Nach Formatierung der SSD (Mac Extended Journaled) mit dem Festplattendienstprogramm vom Wiederherstellungslaufwerk auf dem USB-Stick die Systemwiederherstellung gestartet und zwei Stunden später ertönt der wohlbekannte Gong. Nach einem Neustart noch dem TrimEnabler installiert und aktiviert, die Systemzeit aktualisiert und die Zugriffsrechte repariert.

Das wars, ca. 2 1/2 Stunden nach Beginn der Aktion läuft der Mac wieder.

Ergebnis: Start und Herunterfahren in ca. 20 Sek. (vorher bis zu 2 Minuten), Programme starten nahezu sofort, Parallels und Windows 8 superflott. Die immer noch vergleichsweise lange Zeit zum Starten und Herunterfahren ist mit Sicherheit dem Umstand geschuldet, dass mit der Wiederherstellungsoption eben der komplette Müll mitkopiert wird, der sich über die Jahre angesammelt hat. Wer das nicht will, sollte eben doch versuchen, das System neu aufzusetzen. Mit dem Migrationsassistenten kann dann ausgewählt werden, was auf das neue System soll.

Man hat aber trotzdem das Gefühl, vor einem neuen Rechner zu sitzen. Kaum ein Unterschied zu meinem aktuellen 15" MBPr.

Jetzt bleibt natürlich abzuwarten, wie sich das Ganze im Alltag eines BWL-Studiums bewährt. Aus jetziger Sicht hat sich die Investition in jedem Fall gelohnt. Im Übrigen als Empfehlung: vor dem Umbau ein aktuelles Backup machen und mit der Systemwiederherstellung "umziehen". Zumindest bei älteren Macbooks scheint es Probleme mit einer Neuinstallation zu geben.

Nachtrag #1 - 30.12.2013: Ich habe meine Bewertung um einen Stern reduziert. Grund ist die Tatsache, dass mit dem Mac kein Firmwareupdate möglich ist. Zwar stellt Samsung ein .iso-Image zur Verfügung, doch trotz aller Versuche und diverser "verbrannter" CD's lässt sich das Macbook nicht damit starten. Der Mac-Nutzer muss also mit der alten Firmwareversion vorlieb nehmen oder vorher ein Update an einem Windows-Rechner machen. Mit einer VM geht das leider nicht. Ausserdem ist auf dem Mac der schnellste Schreib-/Lesemodus nicht verfügbar, weil das dazu nötige Dienstprogramm nur auf Windows läuft.

Es sieht so aus, als seien Mac-Nutzer der Kollateralschaden der anhaltenden Querelen zwischen Apple und Samsung.

Gut, das spielt bei unserem alten 13-Zöller keine grosse Rolle, der unterstützt ohnehin nur SATA II. Insofern ist der "Schaden" nicht allzu gross. Und eine 750 GB-SSD gibts zur Zeit nur von Samsung. Insofern (noch) keine Reue über den Kauf. Die Kiste rennt prächtig.....


[2-Pack] Anker® Clear Schutzfolie für iPad Air 2 iPad Air iPad 5 Displayschutz Screen Protector - Klar - High Definition (HD) - Schmutzresistent - Lebenslange Garantie
[2-Pack] Anker® Clear Schutzfolie für iPad Air 2 iPad Air iPad 5 Displayschutz Screen Protector - Klar - High Definition (HD) - Schmutzresistent - Lebenslange Garantie
Wird angeboten von AnkerDirect
Preis: EUR 9,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Displayschutzfolie, 25. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie immer durfte man gespannt sein, wie gut sich die Folie anbringen lässt und ob bzw. wie sehr die Displayqualität darunter leidet. Beide Befürchtungen waren unbegründet.

Die Folie sitzt auf dem iPad Air millimetergenau. Deswegen ist zwar die Ausrichtung ein wenig kitzelig, mit einer Kreditkarte lässt sich die Folie aber völlig blasenfrei aufbringen. Da wir das direkt nach dem Entfernen der Schutzfolie gemacht haben, mit der das Pad geliefert wird, ist uns die Montage auch staubfrei gelungen.

Die Folie ist auf beiden Seiten mit einer Montagefolie versehen, so kann man mit der Kreditkarte kratzfrei die Luftblasen ausstreichen. Nach der Montage zieht man die zweite Schutzfolie einfach ab und hat eine völlig saubere, kratzerfreie Oberfläche vor sich. Die mitgelieferte kleine Pappkarte haben wir nicht genutzt.

Danach sieht das Display aus wie vorher. Nicht dunkler oder verzerrt, die Qualität ist völlig unverändert. Auch die Bedienung des Pads wird nicht beeinflusst.

Mit eine der besten Displayschutzfolien, die ich je benutzt habe.


Panasonic Profi-Haarschneidemaschine ER-1421
Panasonic Profi-Haarschneidemaschine ER-1421
Preis: EUR 79,30

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfekter Bartschnitt, 21. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf der Suche nach einem Barttrimmer bin ich nach längerer Suche nun bei diesem Gerät "gelandet". Ich stand noch vor der Wahl, das etwas günstigere Gerät (ER-1411) zu kaufen, habe mich dann aber angesichts des eher moderaten Preisunterschieds und der besseren Ausstattung bzw. Technik (beschichtete Klingen) für dieses hier entschieden.

Beim Auspacken war ich erst einmal erstaunt, wie klein die Maschine ist. Egal - es war alles einzeln in kleine Tütchen verpackt: die Ladestation, das Ladekabel, drei Aufsätze für sechs verschiedene Schnittlängen, eine kleine Aufbewahrungsbox für die Aufsätze und ein kleines Kunststoffteil, mit dem man die Aufbewahrungsbox an der Ladestation befestigen kann.

Ich habe das Gerät dann erst einmal aufgeladen und es ca. 5-6 Stunden später das erste Mal benutzt. Leider ist die Bedienungsanleitng etwas knapp gehalten, so dass ich erst einmal etwas raten und herumprobieren musste, bis ich herausbekommen habe, wie die Aufsätze angesteckt werden. Aber auch das hat dann geklappt.

Los geht's. Erst einmal vorsichtshalber den 15-mm-Aufsatz aufgesteckt (so lang war der Bart denn doch noch nicht) und dann durchprobiert bis zum 9 mm. Das Gerät ist deutlich leiser als mein Rasierapparat und dabei enorm kraftvoll. Kein Haar entgeht ihm, das Schnittergebnis ist rundherum gleichmässig und sauber. Ein paar übersehene Haare sind "freihändig" schnell gekürzt. Auch am Oberlippenbart liefert das Gerät eine sehr gute Leistung ab. Ich trage Vollbart und war in ca. fünf Minuten "durch". Vorher habe ich mit dem Langhaarschneider meines Rasierapparats bis zu 15 Minuten gebraucht, bis das Ergebnis halbwegs OK war - aber kein Vergleich zu dem hier.

Von Nachteil ist allerdings, dass die abgeschnittenen Barthaare weit umherfliegen und anschließend eine sehr gründliche Reinigung des Waschbeckens nötig ist. Auch ist mir aufgefallen, dass die Unterseite des Vorderteils stark mit dem Schneidöl verschmiert ist. Ich habe zwar bewußt wenig aufgetragen, war aber vielleicht doch noch zuviel. Die abschließende Reinigung des Schneidkopfes ist einfach und schnell erledigt.

Leider fehlte in der Produktbeschreibung der Hinweis auf das mitgelieferte Klingenöl, so dass ich das vergleichbar teure Original-Öl gleich mitbestellt habe. Aber das wird ja nicht schlecht und so sind wenigstens keine Versandkosten angefallen.

Ein Sternchen Abzug gibts für die "Barthaarschleuder" und die etwas dürftige Bedienungsanleitung. Ansonsten genau das, was ich gesucht habe.


White Fire (Agent Pendergast Book 13) (English Edition)
White Fire (Agent Pendergast Book 13) (English Edition)
Preis: EUR 4,26

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sherlock Holmes neu erfunden, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Pendergast trifft Sherlock Holmes ! Wie üblich vermengen sich bei Douglas Preston Horror und das klassische "Who-dunnit". Der detektivische Superheld im Trilby-Hut und schwarzen Anzug löst gewohnt souverän seinen Fall, diesmal unter Zuhilfenahme einer (fiktiven ?) verlorenen Story von Conan Doyle. Und natürlich einer kleinen Prise Übersinnlichem...

Dass das Konzept nie langweilig wird, liegt an den zum Teil haarsträubenden Wendungen, die Prestons Pendergast-Stories nehmen. Dazu Prestons eher konservativer Schreibstil, der sich an literarischen Vorbildern (Doyle ?) orientiert. Gewürzt ist das Ganze mit einem unterschwelligen, schwarzen Humor und zeitgenössischem, z.T. nicht ganz jugendfreien Kommentaren.

Nervig ist allerdings die Protagonistin (Corrie): man stellt sich unwillkürlich die Frage, wer denn in den dunklen Keller geht, um nachzuschauen, was das für ein Geräusch war ?! Die Gute ist an Ignoranz und Arroganz kaum zu überbieten. Der Leser ist fast ein wenig enttäuscht, dass die letzte Leiche dann doch ein anderer war....

Dennoch: wie immer ein großer Lesespass, den man unbedingt im englischen Original lesen sollte. Sicher keine Weltliteratur, aber kurzweilig und unterhaltsamer Stoff. Hoffentlich war das nicht der letzte "Pendergast" !


Doctor Sleep: A Novel (The Shining)
Doctor Sleep: A Novel (The Shining)
Preis: EUR 5,89

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder der alte...., 12. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei solchen Sequels bin ich in der Regel eher skeptisch. Aber als alter Fan von Jack Torrance (alias Nicholson) musste ich dieses Buch einfach haben. Und ich wurde nicht enttäuscht. Wie üblich lässt sich King Zeit, seine Charaktere (hier vor allem Dan Torrance, der Junge aus "Shining") zu entwickeln. Gleiches gilt für die Handlungsstränge. Hier sind es derer drei, einmal die Geschichte von Dan, dann die von Abra, der eigentlichen Heldin des Buchs und des "True Knot", einer Gruppe von vampirartigen Wesen, die sich vom "Übersinnlichen" (Shining) ernähren, indem sie Kinder grausam zu Tode foltern. Neben der eigentlichen Handlung, die erst im letzten Drittel des Buchs Fahrt aufnimmt, nimmt einmal mehr der Alkoholismus und seine Folgen einen zentralen Platz in Kings Roman ein. Man fragt sich unwillkürlich, ob King vielleicht selbst ein einschlägiges Problem hat(te)...

Schlussendlich treffen alle Protagonisten in einer Art show down am Ort des ehemaligen Overlook-Hotels zusammen, zwei in Person, Abra in einer Projektion durch Dan Torrance.

Sicher, man vermutet schon sehr früh, worauf alles hinausläuft, aber die Geschichte nimmt durchaus einige unerwartete und kurzweilige Wendungen. Man fragt sich auch öfter wie es ausgehen wird und ob alles ein gutes Ende nimmt. Das verrate ich hier aber nicht (nicht alle Romane von King haben ein Happy End...).

Kurz und gut: ein echter King, gut lesbar, detailliert entwickelt und ein halbwegs geistreicher Plot. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und kann es nur weiterempfehlen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-15