Profil für M. Schusser > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von M. Schusser
Top-Rezensenten Rang: 3.158.773
Hilfreiche Bewertungen: 94

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
M. Schusser "manu"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Encore
Encore

21 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zum Abgewöhnen, 8. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Encore (Audio CD)
Ich war auf der Suche nach einem Geschenk für meine Schwester, die eigentlich keine Klassikhörerin ist, aber hier und da gerne mal Geige hört. Unweigerlich bin ich auf David Garrett gestoßen, der ja ein toller Musiker sein soll und das mag er ja auch tatsächlich sein. Allerdings höre ich auf dieser CD nichts davon. Im Gegenteil! Bereits das Coverbild hätte mich warnen sollen: "Der romantische Geiger der den Massen die Klassik nahe bringen will." Bereits die Auswahl der einzelnen Stücke finde ich nicht sehr gelungen, aber noch schlimmer ist die Art und Weise, wie sie auf dieser CD interpretiert wurden. Mein Fazit: Klassik zum Abgewöhnen!!


Gottfried Benn und Else Lasker-Schüler
Gottfried Benn und Else Lasker-Schüler
von Helma Sanders-Brahms
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Liebe in Gedichten, 5. Oktober 2003
Ich war schon lange ein grosser Liebhaber von Else Lasker-Schüler ebenso wie von Gottfried Benn, als ich dieses Buch entdeckte. Mir war auch vorher schon bekannt, dass sich die Beiden kannten. Dieses Buch wurde von mir in einem einzigen 24-Stunden-Atemzug durchgelesen. In kurzen Umrissen wird der Lebensweg der beiden Dichter beschrieben, deren Liebe sich in manchen ihrer Gedichte ausdrückte, welche sie sich als gegenseitige Antworten schrieben. Es ist ein gelungenes und faszinierendes Poträt der beiden Lyriker und ihrer gemeinsamen Liebe. Das ganze eingesponnen in den Rahmen jener stürmischen Zeiten, dass Beide auf unwiderrufliche getrennte Wege führte. Für jeden der einen kurzen Einblick in das Werk und Leben beider Dichter haben will, ist es ein gut-fundiert geschriebenes Buch, dass in all seiner Schönheit und Dramatik glänzt.


Sämtliche Gedichte
Sämtliche Gedichte
von Gottfried Benn
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

19 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der kunstvolle Ausdruck von Leid in der banalen Welt, 5. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Sämtliche Gedichte (Gebundene Ausgabe)
"Einsamer nie als im August" ist eines seiner bekanntesten Gedichte. Eines über das ich Gottfried Benn kennen und
bewundern lernte. Gefangen in seinen klaren volksliedartigen
Rhytmen, die man immer wieder in Gedanken rezitieren kann.
Wer seine frühen "Morgue-Gedichte" liest wird vielleicht erst
schockiert sein, aber seine späteren Gedichte sind von einer
Kraft und Klarheit in Form von lyrischer Perfektion wie man sie
kaum in der moderneren deutschen Lyrik findet. Aber auch die frühen Gedichte sind in einer wunderbaren Form gehalten, die
man, wenn man sich nur bemüht, durchaus erkennen kann. Lyrik
für die Ewigkeit, ohne zu hoch zu greifen, liegen hier vor. Gedichte die noch in Träumen wiederkehren, von solcher Stärke sind sie."Ob Rosen, ob Schnee, ob Meere, was alles erblühte, verblich. Es gibt nur zwei Dinge, die Leere und das gezeichnete Ich."


Ich zähmte die Wölfin
Ich zähmte die Wölfin
von Marguerite Yourcenar
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte erleben!, 5. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Ich zähmte die Wölfin (Taschenbuch)
Wer das Buch "Ich zähmte die Wölfin" liest, spürt einem der rätselhaftesten und erfolgreichsten römischen Kaiser nach. Marguerite Yourcenar gelingt es wundervoll, dass Leben des Kaiser Hadrian darzustellen. Wer eintaucht in die antike römische Welt und mit dem Kaiser seine Jugendjahre, seine grosse Liebe zum Jüngling Antinous und seine Auseinandersetzung mit dem Leben und dem Tod miterleben will, der ist hier bestens aufgehoben. Die Pseudo-Autobigrafie, dargestellt durch einen Brief an den späteren Kaiser Marc Aurel,ist von Frau Yourcenar in ein wundervolles Sprachgewand gegleitet. Was in diesen Buch der geschichtlichen Realität entspricht oder nicht, ist, nach den ersten gelesenen Seiten, nebensächlich. Phantasie und Geschichte verbindet sich zu einer grandiosen Einheit. Wer bereit ist sich auf dieses Buch einzulassen wird erleben, wie
ein antiker Weltbeherrscher denkt, fühlt, vor allem liebt und wie er handelt.Marguerite Yourcenar ist ein unfassbare Leistung gelungen, in unheimlicher Arbeit die Geschichte eines Kaisers in einen Roman zur bringen. Für jeden Geschichtsinteressierten ein Vergnügen zu lesen. Am Ende mag man die Leistung dieses Kaisers bestreiten oder nicht, dennoch, als der Kaiser stirbt verliert man einen Menschen, den man gut zu kennen glaubt.


Karl Friedrich Schinkel, Architekturzeichnungen
Karl Friedrich Schinkel, Architekturzeichnungen
von Gottfried Riemann
  Gebundene Ausgabe

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassizistische Anmut, 22. April 2003
Dieser wunderbare Band der die Architekturzeichnungen Schinkels
präsentiert ist wirklich gelungen. In so manche herrliche,
von Schinkel gestaltete Architekturlandschaft, kann man
regelrecht hineinfallen. Man sieht die Anmut klassischer Bauwerke
und ahnt dennoch das spezifisch Neue, dass Schinkel in jedes
Bauwerk hineingelegt hat. Wunderbare Klassik mit einem Hauch
von Romantik und unendlicher Sehnsucht nach dem Süden und
seinen antiken Bauten weht einen aus diesem Buch an.
Empfehlenswert vor allem mit einer Schinkel-Biographie zur Hand.


Albert Speer - Architektur: Arbeiten 1933-1942
Albert Speer - Architektur: Arbeiten 1933-1942
von Georg F. Koch
  Gebundene Ausgabe

5 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naziarchitektur im Prachtgewand!?, 22. April 2003
Der vorliegenden Band der die Architekurarbeiten von Albert
Speer, dem Hauptarchitekten des Dritten Reiches, zusammenfasst,
tut dies auf eine äußerst umfassende Weise. Mit seinen großen
Hochglanzseiten gewinnt man durchaus einen Eindruck von den,
ganz auf Pracht, Einschüchterung und Größenwahn, ausgelegten
Bauwerken. Der Versuch, der im Band genannten Autoren, Speer
in die Tradition der klassisch-preussischen Architekten
,wie z.B. Schinkel, zustellen, scheinen mir ebenso unglücklich, wie die eingefügten Selbsterklärungsversuche von Albert Speer.
Obwohl man einen guten Einblick in Sperrs Planungen bekommt, muss
man sich jedoch fragen, ob dies unbedingt in einem derartig großen und prachtvollem Buchformat mit zweifelhafter Farbkombination sein muss, dass außerdem Albert Speer und die Bauwerke des Nazi-Regimes mit wenig Kritik bedenkt und somit in einem zu günstigem Licht erscheinen lässt.


Erinnerungen
Erinnerungen
von Albert Speer
  Gebundene Ausgabe

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Blicke hinter den Vorhang des Nazi-Regimes, 19. November 2001
Rezension bezieht sich auf: Erinnerungen (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist wirklich sehr gut und flüssig zu lesen. Es ist vor allem interessant weil man Einblicke in das Funktionieren des NS-Staates erhält, auch die ungewöhnliche Lebensgeschichte von Albert Speer ist durchaus packend. Auch die Beschreibung über Hitler und seinen Hofstaat sind für jeden Interessierten am Dritten Reich auf jeden fall empfehlenswert genauso wie seine Beschreibungen zu den Architekturplanungen. Allerdings sollte man dabei nicht vergessen das Albert Speer mit diesem Buch ebenfalls versucht eine Erklärung über sein Rolle im Dritten Reich abzugeben, in dem er einer der mächtigsten Männer war, und dabei nicht nur einmal eine Verharmlosung und Verzerrung der Wahrheit abgibt um auf Verständniss beim Leser zu hoffen. Doch für jeden dem dies klar ist ist es ablsolut empfehlenswert.


Seite: 1