Profil für Günther Schmidt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Günther Schmidt
Top-Rezensenten Rang: 22.709
Hilfreiche Bewertungen: 34

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Günther Schmidt

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
pixel
Es Lebe der Zentralfriedhof
Es Lebe der Zentralfriedhof
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Wiener Schmäh, 23. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Es Lebe der Zentralfriedhof (Audio CD)
Kurz und gut: "Zentralfriedhof" ist eine liebevoll-böse Hommage an das Wien der 70er Jahre. Da wird die gute Stimmung im Zentralfriedhof besungen, die Schönheit eines Besäufnisses, ein einsamer Kaffeehausbesucher, der dort auf Erfüllung seines drögen Lebens wartet und eine Kinett'n (Baugrube, die als Schlafplatz eines Penners dient). Am Ende verabschiedet sich Ambros leise mit "I glaub i geh jetzt", um festzustellen, dass die Welt sich auch ohne ihn dreht.
Ein Zeitdokument!


Arrival (Digitally Remastered)
Arrival (Digitally Remastered)
Preis: EUR 8,49

4.0 von 5 Sternen Power-Pop aus Schweden, 10. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Arrival (Digitally Remastered) (MP3-Download)
Sehr melodiselige Songs zwische Pop und Rock, fast alle mit Ohrwurmqualitäten. Perfekte Musiker, unglaublich präsenter Gesang. Für den, der's mag, ein kleines Meisterwerk. Mehr ist nicht zu sagen.


Okie
Okie
Preis: EUR 10,98

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kleines Juwel, 10. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Okie (Audio CD)
"Okie" ist ein sehr vergnügliches Album, bei dem mensch wunderbar entspannen kann. 12 kurze Gassenhauer irgendwo zwischen Rock und Country, lässig eingespielt. Auch das Albumcover ist sehr gelungen.
Meine Favoriten: fast alle Lieder, insbesondere "Starbuond", "Cajun Moon" und "Same old Blues".
Für mich ein Referenzalbum in der Sparte Countryrock!


Mock Tudor
Mock Tudor
Preis: EUR 10,99

4.0 von 5 Sternen britischer Humur trifft auf perfekte Musiker, 10. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Mock Tudor (Audio CD)
"Mock Tudor" ist für mich das beste Richard-Thompson-Album der 90er Jahre und eines der besten in seiner Karriere. Die Musik kommt sehr kraftvoll, alle Beteiligten sind absolute Profis. Das Album ist sehr ausgewogen und stilistisch vielfältig, nur das Ende fällt ein wenig ab. Auch Thompsons Stimme ist - verglichen mit den Aufnahmen der 70er Jahre - deutlich verbessert und passt genau zu den Songs.
Meine Favoriten: "Crooksferry Queen", der kraftvolle Opener, dann "Hard on me" mit unglaublicher Gitarre und die folkigen Songs "Uninhabited Man" und "Sights and Sounds of London Town".
"Mock Tudor" enthält einige Lieder, die aufgrund ihrer eingängigen Melodien durchaus Single-Qualitäten hätten - aber die Welt ist offensichtlich (noch) nicht reif für einen Hit von Richard Thompson!


Acoustic Classics
Acoustic Classics
Preis: EUR 14,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker unplugged, 10. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Acoustic Classics (Audio CD)
Nach "Electric" jetzt als "Acoustic Classics" - elektrische Thompson-Klassiker mit sparsamer Instrumentierung (meist nur Gitarre, ab und zu Mandoline). Das ist natürlich bei seinem Können ein Selbstläufer. Damit schließt er eine Lücke, denn seine bisherigen akustischen Alben waren klanglich nicht immer überzeugend. Der Sound ist - anders als z.B. bei "Front parlour Ballads" klar und recht straff, fast hart. Thompson zeigt hier seine überragende Gitarrentechnik, auch als Sänger ist er mehr als passabel.
Meine Favoriten: "Persuation", eine eindringliche Ballade, dann "1952 Vincent Street Lightning", "Beeswing" (recht nahe am Original) und "When the spell is broken" mit toller Gitarre.
Fazit: wieder mal ein sehr gutes Album und wahrscheinlich wiedermal recht wenige Käufer.


Street-Legal
Street-Legal
Preis: EUR 6,99

3.0 von 5 Sternen Für Dylan-Verhältnisse nur Mittelmaß, 9. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Street-Legal (Audio CD)
"Street Legal" ist kein schlechtes Album - aber für Dylan-Verhältnisse halt nicht mehr als Mittelmaß. Es gibt einige gute Songs (für mich "Changing of the guards", "New pony", "Is your love in vain?", "Senor" und "True love tends to forget"), keinen Ausfall und einen schwer definierbaren Mix (Breitwand-Sound, z.T. LoFi). Die Abmischung ist ausgesprochen schlampig, später hat Dylan das ganze Album neu remastern lassen.
Viel mehr gibt es nicht zu sagen. Kann sein, dass manchen das Album wegen der eingängigen Melodien besser gefällt als mir. An seine Highlights der 70er - Blood on the tracks, Desire - kommt es bei weitem nicht heran.


Trespass
Trespass

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Introvertiert und innovativ, 9. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Trespass (Audio CD)
"Trespass" ist das erste richtige Genesis-Album (der Vorgänger war wohl für den Single-Markt und auf kurzfristigen Erfolg programmiert). Diese ätherische Aufnahme spiegelt ein wenig den Zeitgeist an der Schwelle der 70er Jahre.
Hervorzuheben ist Peter Gabriels expressiver Gesang, er entlockt seiner Stimme große Emotionen. Die Musik enthält Elemente des Folk-Rock (wurderbares Akkordgestrüpp von Mike Rutherford und Anthony Phillips) und ist insgesamt nicht so bombastisch wie spätere Alben, z.B. "Foxtrot", obwohl natürlich die typischen Keyboard-Crescendos von Tony Banks schon wahrnehmbar sind.
Nach eher ruhigen, introvertierten Nummern wird es beim Finale "The Knife" richtig hart. Das musikalische Niveau ist schon recht hoch, etwas abfallend das Drumming von John Mayhew (Phil Collins kam erst danach zur Band).
Insgesamt ein frühes Prog-Rock-Album einer aufstrebenden Band. Die großen Werke sollten noch kommen!


1000 Years of Popular Music (2 CD + DVD)
1000 Years of Popular Music (2 CD + DVD)
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 83,95

4.0 von 5 Sternen Der Meister präsentiert seine Favoriten des letzten Jahrtausends, 6. Februar 2014
Richard Thompson ist ein Ausnahmekönner, der bis heute den Folkrock wesentlich geprägt hat. Auf "1000 years of popular music" gönnt er sich eine Tour durch 1000 Jahren populärer Musik und spielt - mit der Sängerin Judith Owen und der Schlagzeugerin Debra Dobkin (beide sehr versiert) - Lieder vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hintergrund des ganzen war eine Anfrage des "Playboy" nach den besten Songs des Jahrhunderts - Richard Thompson nahm es nicht ganz wörtlich und machte ein Jahrtausend daraus.
Mit einem gehörigen Schuß Ironie rockt sich das Trio durch die Musikgeschichte. Recht sparsam instrumentiert, aber umso pointierter vorgetragen. Mir persönlich gefallen die mittelalterlichen Songs noch besser als die der Gegenwart. Ein Klassealbum, und eine Klasse-DVD.


Peter Gabriel 2
Peter Gabriel 2

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Frühwerk, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Peter Gabriel 2 (MP3-Download)
Von Punk- und der D.I.Y.-Bewegung inspiriert, ohne seine klassischen Songwriter-Fähigkeiten zu verleugnen, liefert PG mit "II" sein vielleicht bestes, mit Sicherheit aber ehrlichstes Album ab. Der Aufnahme geht jede esoterische oder mystische Note ab - hier ist straighter Rock angesagt oder karge Balladen. Seine Stimme klingt frischer als bei Genesis, die Themen sind bodenständiger. Für ihn also durchaus ein Fortschritt. Leider ging es dann mit seinen späteren Alben wieder stärker in eine theatralische Richtung - also wieder mehr hin zum Bombast und zur Schminke. "II" ist und bleibt dagegen sein persönliches Statement, sein Outing. Ein kleines Juwel!


Blue
Blue
Preis: EUR 5,99

4.0 von 5 Sternen traurig und schön, 5. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Blue (Audio CD)
Obwohl ich "Blue" nur noch sehr selten höre, ist es ein tolles Album. Irgendwo zwischen Folk, Jazz und Pop angesiedelt, mit einer Stimme, die das Zuhören geradezu erzwingt. Die Songs kommen meist leise daher aber mit Melodien, die rasch hängenbleiben. Sie geben den Zeitgeist der frühen 70 er Jahre perfekt wieder, ohne selbst zeitgeistig zu sein. Das reicht locker für 4 Sterne.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7